Neuigkeiten:

Autor Thema: Militär 15 cm Sturm-Infanteriegeschütz 33 auf Pz III  (Gelesen 14366 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

PK-Mann

  • Gast
Militär 15 cm Sturm-Infanteriegeschütz 33 auf Pz III
« Antwort #15 am: 13. Oktober 2014, 00:25:59 »
... ein Doserl Kettenglieder. Das Versäubern gestaltete sich als angenehme Beschäftigung, denn nebenbei liefen via Youtube über den Flatscreen
Die Zwei mit Roger Moore und Tony Curtiss. Da braucht man nicht unbedingt hinsehen, hat ne Beschallung und bringt trotzdem was weiter.

Die Kettenglieder werde ich allesamt auf der Innenseite bemalen, in passende Segmente verkleben und biegeweich montieren ...

PK-Mann

  • Gast
15 cm Sturm-Infanteriegeschütz 33 auf Pz III
« Antwort #16 am: 13. Oktober 2014, 00:29:51 »
Hier mal das Original in Kubinka: http://members.boardhost.com/stalingrad/msg/661.html

Der Link, oben auf der Seite http://www.fireonthevolga.com/ ist toll ... ich glaube, da werde ich mich ein wenig durchklicken müssen ...

Was mir an den Fahrzeugen in Kubinka nicht gefällt, ist die etwas strange anmutende Tarnung ... Mein Fahrzeug wird jedenfalls panzergrau
mit Wintertarnung werden Also etwas ... was ich wirklich, schon ewig nicht mehr gemacht habe

Schöne Grüsse
Roland

PK-Mann

  • Gast
15 cm Sturm-Infanteriegeschütz 33 auf Pz III
« Antwort #17 am: 13. Oktober 2014, 00:33:14 »
Um die Kette auf der Innenseite schwarzgrau zu bekommen, verwendete ich einen Kartondeckel, befestigte mehrere Streifen Tesa-Klebeband
... aber verkehrt herum ... und platzierte 250 Kettenglieder ... einzeln mit Pinzette ... darauf, um sie nachher mit der Airbrush zu spritzen. Hört
sich einfach und leicht an. Das ist es auch, bloß dauert es halt etwas laaaaaaaaange. Zusatznutzen : ... danach waren sie auch noch sortiert !

:D aber immerhin besser, als die alle einzeln per Pinsel zu bemalen :D

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4564
Re: 15 cm Sturm-Infanteriegeschütz 33 auf Pz III
« Antwort #18 am: 13. Oktober 2014, 00:56:12 »
Alter Kettenmaso ! Peitsch !

Heavensgate

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1426
  • Ich weiss Alles! Vor allem besser!
    • Dioramen &  Modellbau
Re: 15 cm Sturm-Infanteriegeschütz 33 auf Pz III
« Antwort #19 am: 13. Oktober 2014, 10:13:20 »
Moin Roland, verstehe ich jetzt nicht, warum hast du die Kette nicht zusammen geklebt und dann besprüht?

 :winken: Jonns

Schwabe
Dioramenbau-Site
IG Schwobabaschdler
Die Schwobabaschdler

PK-Mann

  • Gast
15 cm Sturm-Infanteriegeschütz 33 auf Pz III
« Antwort #20 am: 13. Oktober 2014, 11:30:27 »
... Kette nicht zusammen geklebt und dann besprüht? ...

Hallo Jonns

Super Frage - danke dir dafür !

Ich weiß, in jedem Modellbaumagazin, in jedem Forum, etc. werden heute Modelle zuerst vollständig zusammengebaut und dann erst danach
all-over gebrusht und Einzelheiten dann per Mikrobemalung nachbehandelt. Gut, wer's so gewohnt ist, es so gelernt hat ... der soll es auch so
machen. Bekanntlicherweise ist ja immer die beste Methode die, welche klappt. Im Laufe meines Modellbaulebens, welches eigentlich aus meh-
reren Lebensabschnitten mit einigen Unterbrechungen besteht, gab es schon einige Methoden, welche als die Richtige angeboten wurde.

Ich glaube mich recht zu entsinnen, daß bei meinem ersten Plastikmodell ... 1966 oder 1967 ... eine Comet I in einem undeffinierbaren Maßstab,
jeden-falls bestand es aus ca. 6 bis 8 Teilen und war etwa handtellergroß, irgendwas von anmalen drin stand. Geklebt wurde damals mit Tuben-
kleber. Der lag meist in Form einer Minitube bei. Irgenwann fiel mir ne Yacht von Revell in die Hände ... weiß ... da bekam ich auch ein paar Far-
ben dazu. Ne Information, daß man die verdünnen sollte ... leider nicht. Dementsprechend dick war die nicht trocknen wollende Schicht. OK ...
jedenfalls war damals die Anweisung, die Teile auf dem Sprue zu bemalen und dann zu verkleben. Daß dies nicht hielt, lag an den Tubenklebern.

Mitte der 70er Jahre begann eine intensive Modellbautätigkeit ... die Pinselphase. Da gab es schon fast alles an Material, was es auch heute
gibt, außer Sekundenkleber, Abdeckbändern, Acrylfarben, Farbstaub ... "Pigmente", spritzfertige Farben ... 3/4 weniger Farbe, dafür aufgefüllt
mit Verdünner ... und das zum gleichen Preis, Washings ... noch mehr Verdünner ... ebenfalls Apothekerpreis, PE-Teile gab's auch noch nicht,
etc., etc. ... und wer damals eine Spritzpistole hatte und mit der sogar umgehen konnte ... ich hatte zwar eine, in der sprudelte es bloß ... ge-
konnt habe ich es nicht, der war ohnehin "King". Bloß in dieser Zeit bemalte man die Baugruppen auch noch, bevor man Kleinteile drauf klebte.
Und ne Vinyl mußte man sowieso vorher bemalen und zusammen "schweissen" ... wobei ich das damals schon immer mit der Buroklammermaschine
machte. Der Verdünner hatte nämlich die blöde Eigenschaft, daß die Kette zuerst labberig und nach dem Trocknen immer härter wurde.

Tja, warum ist quasi "nicht systemkonform" bemale / klebe ? Einerseits ist's ne Frage der Rationalität, dann auch eine der einfacheren Verarbei-
tung, aber auch eine Frage der wesentlich besseren Kleber-Technologie ... Abgesehen davon ist, wer heutzutage nicht airbrusht, ist eh nirgend-
wo ... Meine persönliche Latte hab ich mir so hoch gelegt, daß ich da sowieso nie dran kommen werd'. Wenn ich also die Kettenglieder vor dem
Zusammenbau spritze, kommt der Sprühnebel auch in Ecken hinein, wo ich sonst nie mehr hin kommen würde. Aus diesem Grund bemale ich auch
die Gummibandagen der Laufrollen vor dem Zusammenbau ... natürlich auch gleich die Wanne, Stoßdämpfer, Antriebs- und Leiträder, etc. In die-
sem Schema muß (!!) natürlich auch, zumindest die Innenseite der Kette bemalt sein. Heutige Kleber können da auch noch eine gute und dauer-
hafte Verbindung garantieren

Schöne Grüsse
Roland
« Letzte Änderung: 13. Oktober 2014, 11:47:47 von PK-Mann »

PK-Mann

  • Gast
15 cm Sturm-Infanteriegeschütz 33 auf Pz III
« Antwort #21 am: 13. Oktober 2014, 11:50:26 »
Entgegen dem Bauplan, habe ich vor, das Fahrzeug erst einmal auf die Kette zu stellen ... dies bedingt allerdings, daß Wanne, Fahrwerk, Räder,
etc. fertig bemalt und montiert sind. Ich kann mir nämlich nicht wirklich vorstellen, daß man alles ... incl. Kette ... zusammenbaut und erst zum
Schluß bemalt. Ich mache es so, wie ich es seit Jahr(zehnt)en gewohnt bin ... Hoffe, diese Rechnung geht mir auch auf !

PK-Mann

  • Gast
15 cm Sturm-Infanteriegeschütz 33 auf Pz III
« Antwort #22 am: 13. Oktober 2014, 12:00:33 »
Das Laufwerk dieses Bausatzes, ist eigentlich eine riesige Problemzone, da alle Achsen nachgearbeitet werden müssen, damit die Räder in einer
Flucht sind. Irgendwie müssen sich wohl einige Teile des Bausatzes während der Lagerung verzogen haben. Der Bausatz ist immerhin schon Bau-
jahr 1996 und ich habe ihn, mit nem Kofferraum voll anderer Bausätzen (eigentlich war fast das ganze Auto voll), vor ein paar Jahren, aus dem
Raum südl. von Hamburg, von nem Internetfreund geholt. Wielange der also gelagert und hin- und her geschachert wurde, weiß ich nicht. U.a.
mußte ich auch den Kastenaufbau ganz schön verspannen, damit er gerade wurde.

Wenn die erst einmal bemalten Laufräder dran sind, dann bleiben sie auch dran ... weil sie dann hoffentlich auch ... alle parallel stehen

Und mit der vorherigen Bemalung der Innenseite, brauche ich in diesem Bereich nur mehr außerst gering nachzuarbeiten
« Letzte Änderung: 13. Oktober 2014, 12:02:41 von PK-Mann »

Heavensgate

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1426
  • Ich weiss Alles! Vor allem besser!
    • Dioramen &  Modellbau
Re: 15 cm Sturm-Infanteriegeschütz 33 auf Pz III
« Antwort #23 am: 13. Oktober 2014, 12:23:21 »
Roland zu #20: Die letzten zwei Sätze hätten mir gereicht  :6:   Jeder soll bauen wie er will, ist mir wurscht, ich baue auch kreuz und quer. Mir kam nur die Frage, da wenn die Einzelglieder schon bemalt, man den Kleber wohl einfacher sehen kann, als wenn ich erst klebe und dann sprühe. (Klar jeder wie er will)
Dies war nur ein Gedanke, vielleicht hätte sich darunter was für mich Neues verbergen können. So bleibe ich aber bei meiner zuerst kleben, dann lackieren, dann altern, dann am Schluß, wenn alles soweit am Fahrzeug fertig ist montieren und einsauen  :D

Trotzdem Danke für die ausführliche Antwort  :P

 :winken: Jonns
Schwabe
Dioramenbau-Site
IG Schwobabaschdler
Die Schwobabaschdler

PK-Mann

  • Gast
15 cm Sturm-Infanteriegeschütz 33 auf Pz III
« Antwort #24 am: 13. Oktober 2014, 15:41:23 »
... die letzten zwei Sätze hätten mir gereicht ...

Sorry Jonns, war in Erzähllaune ...

Der Kettenbau, mit vorangehender Bemalung der Innenseite, finde komplett einfach und ich muß sagen, geht wesentlich einfacher von der Hand,
als andersrum. Aber wie gesagt, die beste Methode ist die, welche klappt !

PK-Mann

  • Gast
15 cm Sturm-Infanteriegeschütz 33 auf Pz III
« Antwort #25 am: 13. Oktober 2014, 15:47:08 »
Tja, nachdem ich den Fehler bezüglich der nach allen Richtungen stehenden Schwingarme gefunden habe, war's überhaupt kein Problem mehr, das
Fahrwerk fluchtig auszurichten, zu verkleben und anschließend mit der Kette zu bestücken. Der läppische Grund war, daß ich nur die Zapfen, teilwei-
se um bis zu 1,5 mm kürzen mußte ... Die Winterkette von Dragon hatte ich mir irgendwann in den 90er Jahren von nem US-Versandhändler bestellt
um sie an einem StuG III oder nem PzKpfw III zu verarbeiten ... somit ist die auch sehr gut abgelagert ...

... es muß also nicht immer eine sündhaft teure Friul-Kette sein !

toppertino

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1313
Re: 15 cm Sturm-Infanteriegeschütz 33 auf Pz III
« Antwort #26 am: 13. Oktober 2014, 18:24:53 »
Zitat
Die Zwei mit Roger Moore und Tony Curtiss. Da braucht man nicht unbedingt hinsehen, hat ne Beschallung und bringt trotzdem was weiter.
Das kenn ich, nur das ich mich von MASH berieseln lasse.  :1:
Den Baubericht verfolge ich gern weiter

PK-Mann

  • Gast
15 cm Sturm-Infanteriegeschütz 33 auf Pz III
« Antwort #27 am: 14. Oktober 2014, 12:27:55 »
Gestern Abend und Nacht bin ich wieder einige Schritte weiter gekommen. Wichtigster Punkt waren die Fertigstellung der Kette, die Recherche
nach durchzuführenden Verbesserungen ... fündig wurde ich in einem russischen Forum ... die Zusatzpanzerung am Wannenbug, diverse Deckel,
etc ...


PK-Mann

  • Gast
15 cm Sturm-Infanteriegeschütz 33 auf Pz III
« Antwort #28 am: 14. Oktober 2014, 12:34:04 »
Dieses Forum http://www.dishmodels.ru/index.htm kenne ich schon ne Weile und diente mir bis jetzt, ausschließlich als Ideenquelle. Aufgrund der
dort anderen Rechtslage und Regeln, speziell im Bereich Foto-Copyrights (bzw. die Auslegung dieser Vorschriften), sind hier zusätzliche, interes-
sante Informationen zu finden. Auch im Bereich des Abzeichengesetzes, ist dort die Rechtslage etwas anders (betone : ... das ist lediglich eine
Feststellung
!)

Habe in diesem Forum auch Endfotos meiner Projekte geposten und bin freundlichst aufgenommen worden ... Sooo viele Österreicher haben's wohl
auch nicht und Modellbau lebt auch von Völkerverständigung und freunschaftlichem Austausch. Alleine der Blick in die Gallery ... joi-mama ... da
sind Sachen dabei !!! Da gibt's (zumindest für mich) noch viel zu lernen

Habe posting geändert, da der ursprüngliche Text leider falsch interpretiert wurde und mir, weder beabsichtigte, noch begangene Dinge vorge-
worfen wurden
« Letzte Änderung: 17. November 2014, 03:49:24 von PK-Mann »

PK-Mann

  • Gast
15 cm Sturm-Infanteriegeschütz 33 auf Pz III
« Antwort #29 am: 14. Oktober 2014, 12:43:57 »
.. wirklich viele Bilder von diesem Fahrzeug finden sich nicht im Netz ... gerne hätte hier ich jetzt ein paar davon gepostet - geht aber leider nicht,
Vorschrift ist Vorschrift. Leider habe ich die Links dazu nicht mitkopiert ... also googelt selbst. Grundsätzlich muß man sagen, es gibt ein paar Bau-
berichte aus denen man sich ein stimmiges Modell zusammenstoppeln kann ... muß man aber unglaublicherweise richtig suchen danach. Offensicht-
lich war dieses Ding, im Unterschied zu nem Tiger, Panther, StuG ... für die Modellbauer, nicht sooo interessant
« Letzte Änderung: 14. Oktober 2014, 12:46:49 von PK-Mann »