Modellboard

Die Modellbau Themen* => Dioramen => Thema gestartet von: mac am 28. Juli 2009, 22:58:35

Titel: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 28. Juli 2009, 22:58:35
Nachdem alle Modelle, welche ich hier im MB bisher gezeigt habe, auf einem 198x66cm grossen Diorama stehen, soll unter diesem Titel mein neues Diorama entstehen, welches ich nun in Angriff nehmen möchte. Wie aus dem Titel ersichtlich, wird das zentrale Thema eine Schnapsbrennerei sein. Die fiktive Originalfläche von 550m2 wird in meiner Baugrösse, dem Mst. 1:22,5  noch 1.09m2 betragen oder in den Längen- und Breitenmassen ausgedrückt, 130x84cm.

Aufgrund des wiederum kompletten Selbstbaus, sämtlicher Bauteile, rechne ich aus der Erfahrung des vorgängigen Dioramas mit einer Bauzeit von 4 bis 5 Jahren, dabei soll der Weg das Ziel sei, mit möglichst viel Bastelspass.

Im Gegensatz zu meinem letzten Diorama, möchte ich für die verschiedenen Bauprojekte nicht jedes Mal wieder einen neuen Thread eröffnen, sondern alle Bauberichte hier vereinen.

Der Reiz beim Modellbau liegt bei mir bei der Herausforderung, je verrückter desto lieber. Aus diesem Grund suche ich auch immer wieder nach neuen Bautechniken, denn zweimal dasselbe in der gleichen Art zu bauen ist für mich nicht besonders interessant.

Um festzustellen ob sich meine theoretischen Gedankengänge in der Praxis bewähren, versuche ich mich zuerst einmal an ein paar Uebungsstücken. Gelingen die Teile, werde ich diese später in mein geplantes  Diorama einbauen, misslingen diese, ist nicht viel verloren.

Hier gehts nun los mit meinen ersten Uebungsteilen:

Pflanzenblätter

Nach verschiedenen misslungenen Versuchen habe ich endlich das für mich passende Material für die Herstellung von Pflanzenblättern gefunden: Zigarettenpapier, welches man verwendet um sich selber seine Glimmstengel zu drehen! Das aus Leinen und Hanf hergestellte Papier ist 1/100 Millimeter stark und somit 10 Mal dünner als normales 80gr Kopierpapier. Die Wiesen-Sauerampfer Blätter auf der Foto sind mit ihren 3mm Breite so breit wie ein Zündholzkopf.

Die Blätter habe ich in der massstäblich richtigen Grösse gezeichnet und gemalt und anschliessend auf ein A4 Papier kopiert, um zu sehen an welcher Position sich die Pflanzenblätter abbilden. Auf diesen, in meinem Fall 20x30mm grossen Bereich, habe ich mit Klebeband ein Stück Zigarettenpapier geklebt. Anschliessend habe ich das so vorbereitete A4 Papier wieder in den Kopierschacht eingelegt (die Kopierfläche ist in der Regel unten) und wieder kopiert, so dass sich dieses Mal die Pflanzenblätter auf dem Zigarettenpapier abbildeten. Das Zigarettenpapier ist ziemlich saugfähig, so dass bei der Verwendung eines Tintenstrahldruckers auch die Rückseite gleich eingefärbt ist.

Mit einem Skalpell habe ich die Blätter in der Folge ausgeschnitten und auch noch einige Risse in den Blättern eingeschnitten. Für die Stängel habe ich 0,2mm Kupferdraht genommen, welchen ich auf die Rückseite der Blätter geklebt habe. Nach dem Pflanzen habe ich noch die individuelle rötliche Fäbung mit Wasserfarben aufgepinselt. Die ersten Ergebnisse machen mir Mut, in diese Richtung weiter zu üben ....

Die (im Modell 2x3mm grossen) Eichenblätter, welche ebenfalls auf dem Bild zu sehen sind, stammen von der tschechischen Firma "Model Scene". Diese sind gemäss Dosenaufschrift für den Mst. 1:48 gedacht. Auf der stark vergrösserten Aufnahme habe ich erst gesehen, wie starr diese Blätter wirken  :wink: .

(http://www.buntbahn.de/fotos/data/6592/24zi09015.jpg)

Gruss Marcel




Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Thomas Trauner am 29. Juli 2009, 11:36:24
 8o 8o 8o 8o

Das sieht sehr - - - beeindruckend aus. Echt. Toll.

Thomas
PS: Ich nehme an, du weißt auch, dass es Zigarettenpapier auch in größeren Größen gibt.
Für Zigaretten bei denen nicht nur das Papier aus Hanf besteht. Das ist verboten, aber das Papier nicht.
Nehm ich immer, um Figuren zu bekleiden. Man muss nicht in eine Headshop. Gibt es praktisch überall.
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: StiftRoyal am 29. Juli 2009, 13:18:01
Das wird wieder ein Fest.  8o
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Frank-Holger am 29. Juli 2009, 16:29:48
Gargl, ark, Luftnot. Sorry für diese Bildersprache, aber das haut mich absolut um! Gibts irgendwo einen Link zu Deinen anderen Arbeiten???

Frank
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Weme65 am 29. Juli 2009, 16:31:17
na da freu ich mich jetzt schon drauf.
Der Anfang ist schon vielversprechend. Ich werde mit sicherheit diesen Thread mit großer Aufmerksamkeit verfolgen.

gruß Werner  :winken:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: StiftRoyal am 29. Juli 2009, 16:45:36
Gargl, ark, Luftnot. Sorry für diese Bildersprache, aber das haut mich absolut um! Gibts irgendwo einen Link zu Deinen anderen Arbeiten???

Frank

Wie wäre es mit der Homepage von mac? Steht auch gleich unten in seiner Signatur ;).
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Frank-Holger am 29. Juli 2009, 17:01:42
Habe ich doch gesagt, Luftnot! Da leidet auch das Gehirn  8)!

Danke!

Frank
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 29. Juli 2009, 18:16:49
Besten Dank für eure positiven Reaktionen  ;)

@Thomas, eigentlich kenne ich nur die Papierchen für die normalen Zigaretten  :rolleyes:, aber die reichen für meine Zwecke schon völlig aus, denn ich schneide diese auch noch in kleinere Stücke.

Hier habe ich noch 2 weitere Aufnahmen, auf welchen das gesamte Uebungsstück zu sehen ist.
Auf der ersten Foto ist erst ein Teil der Ziegelsteine gealtert
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1345-1/zi09002.jpg)

(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1365-1/zi09012.jpg)

Beste Grüsse Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Frank-Holger am 29. Juli 2009, 19:18:28
Ich habe ja schon einiges in diesem speziellen Metier gesehen, die Arbeiten von Chuck Doan z. B, die auch Weltklasse sind, aber was Du hier ablieferst, geht doch eigentlich gar nicht. Ich meine, Pflanzenblätter aus Zigarettenpapier, die echter als die echte ausschauen oder der Stoff aus Deinem  Forum, unfassbar.

Frank
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: P.F.N. am 29. Juli 2009, 19:40:10
 8o  8o 8o 8o

Hallo Marcel,

na das ist ja wieder der absolute Wahnsinn was du uns hier zeigst - spitzenklasse kann ich nur sagen.

Freue mich schon auf mehr.

Schönen Gruß

Paul
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: stefan.MA am 29. Juli 2009, 21:31:50
Echt klasse! Die selbstgemachten Blätter sehen ja fantastisch echt aus!

Bei dem Mann kann man(n) noch was lernen!!  : :klatsch:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: JWintjes am 29. Juli 2009, 21:42:49
Bei all der Lobhudelei muß ich mal was Kritisches loswerden:

Ich finde es unanständig, einfach Photos von Originalen ein klein wenig digital zu bearbeiten und dann als "Modell" zu verkaufen!

 ;)

Im Ernst, das erste Bild ist wirklich grenzwertig; Respekt ist für diese modellbauerische Leistung noch viel zu wenig gesagt.

Jorit
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Frank-Holger am 30. Juli 2009, 15:54:27
Da fällt mir noch ein:

Ist der Ventilator aus Deinem Baubericht irgendwo käuflich zu erwerben??

Frank
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 31. Juli 2009, 12:58:32
Frank, wenn du diesen hier meinst:

(http://www.buntbahn.de/fotos/data/6065/24ge064.jpg)

Nein, den kann man nicht käuflich erwerben, davon gibt es nur 2 Stück ... den anderen habe ich einem Modellbauer verschenkt, welcher mir Massaufnahmen für ein anderes Projekt gemacht hat.

Beste Grüsse
Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Frank-Holger am 31. Juli 2009, 16:35:05
Genau den! Ihr solltet Euch echt überlegen, sowas mal aufzulegen, ist zu gut, um es nicht kriegen zu können!

Frank
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mumm am 31. Juli 2009, 17:45:50
ne ne, so was kann man doch nicht machen!

Wie soll denn ein Untalentierter wie ich dann irgendwann mal anfangen, auch mal ´n Dio zu versuchen, wenn du die Latte hier dermasen hoch hängst?

Peter ;(
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: AnobiumPunctatum am 31. Juli 2009, 18:48:04
mac, klasse :P

auf diesen Baubericht freue ich mich. Da meine Eisenbahnprojekte mangels Zeit alle ruhen, kann ich Dir in aller Ruhe über die Schulter schauen.
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: xy65 am 01. August 2009, 13:36:27
Das wird wieder Interessant. Darf ich Fragen woher du Heki flor bekommst find Keinen Internetshop

Gruß Felix
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 01. August 2009, 14:51:51
ne ne, so was kann man doch nicht machen!
Wie soll denn ein Untalentierter wie ich dann irgendwann mal anfangen, auch mal ´n Dio zu versuchen, wenn du die Latte hier dermassen hoch hängst?
Peter ;(

Peter, man wächst mit der Aufgabe. Einfach einmal beginnen und Freude haben an den ersten Ergebnissen. Ich selber habe keine einschlägige Vorbildung, bin ein Schreibtischmensch. Alles was ich hier zeige, habe ich immer und immer wieder probiert, aber auch anderen abgeschaut, bis es funktionierte. Rückschläge gehören dabei auch zum Lernprozess.

Der Schlüssel zu guten Bastelergebnissen ist ... GEDULD ... damit hat man schon die halbe Miete  :6:

Gruss Marcel
 
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 01. August 2009, 14:54:44
Das wird wieder Interessant. Darf ich Fragen woher du Heki flor bekommst find Keinen Internetshop
Gruß Felix

Felix, ich kaufe Heki-flor meistens an Ausstellungen, aber ich habe dir hier einen Onlineshop (http://www.modellbahnwelt24.de/Heki-1551-Heki-flor-mittelgruen-Z-G) eingefügt.

Gruss Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: StiftRoyal am 01. August 2009, 17:32:00
Mich würde mal interessieren wie du die Sträucher an den Ziegeln gemacht hast. Die sehen wirklich wie echt aus. Ist das Material aus der Natur mit Pe Blättern?
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: xy65 am 01. August 2009, 17:43:36
Hallo

Danke mac für den Link

@StiftRoyal: Ich schätze jetzt mal  das sind Wurzeln mit Heki-flor.

GrußFelix
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: USronald am 02. August 2009, 12:38:51
Hallo Marcel,

Wir sind wieder gespannt was du uns bringst..... Ich kann dich buchen fur 2011? :D ;)
Weiter alles gur mit dir?

Gruss, Ronald.
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 02. August 2009, 20:41:39
Ich kann dich buchen fur 2011? :D ;)

Ronald, ich hoffe, dass ich bis 2011 schon genug gebaut habe, denn ich würde sehr gerne wieder an eure Ausstellung kommen!

In der Zwischenzeit habe ich ein Wandstück gezeichnet, an welchem ich auch wieder verschiedene Techniken ausprobieren möchte. Speziell interessiert mich, ob ich Risse im Ziegelsteinmauerwerk hinbekomme. Wenn das Teilstück so gelingt, wie ich mir das vorstelle, kommt es auf mein Diorama, wenn nicht, wandert es in die Tonne ...

Bis jetzt gibt es nur die Zeichnung, von den verschiedenen Bauschritten werde ich berichten

(http://www.buntbahn.de/fotos/data/6592/24br09001.jpg)

Beste Grüsse
Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: xy65 am 08. August 2009, 14:13:42
Hab jetzt erst bemerkt das rechts unten bei den Ziegelsteinen so eine junge Eiche ist (http://www.modellboard.net/index.php?topic=27787.0 (http://www.modellboard.net/index.php?topic=27787.0)). Sieht klasse aus. :respekt:

Gruß Felix
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 14. August 2009, 14:49:56
Sehr gut beobachtet Felix  ;), inmitten der anderen Pflanzen ist die junge Eiche praktisch nicht mehr zu erkennen ...
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 14. August 2009, 15:06:10
Hier die ersten Bauschritte des Mauerstücks. Ich baue von innen nach aussen und von hinten nach vorne:

(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1381-1/br09002.jpg)

(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1383-1/br09003.jpg)

Beim nächsten Arbeitsgang Schritt habe ich die Steine ausgefugt und die Lücken gefüllt um Natursteine zu modellieren. Im Nachhinein würde ich diese Arbeit in 2 Arbeitsgängen ausführen, also zuerst die Natursteine modellieren und anschliessend die Ziegelsteine mit dünnflüssigerem Gips ausfugen, damit der Nacharbeitsaufwand (Steine wieder suchen ;)) geringer wird, denn nach diesem Schritt hat meine Wand so ausgesehen:
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1385-1/br09004.jpg)

Hier eine Aufnahme nach den ersten "Freilegungsarbeiten"
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1387-1/br09005.jpg)

... und so ist der momentan vorläufige Zwischenstand.
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1389-1/br09006.jpg)

Bisher war Pflicht, jetzt kommt meine Lieblingstätigkeit ... einfärben, verwittern und altern der Steine  :roll:

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende
Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Frank-Holger am 14. August 2009, 15:24:58
Sehr schön, und vor allem inovativ! Hier kann ich echt kaum erwarten, wie es weitergeht, vor allem auch die Farbgebung und weitere Schritte des Baus und der "Beschlagteile", wie Türen, Fenster usw.

Frank
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: deleted_Account am 14. August 2009, 15:41:38
Genial  8o 8o 8o Ich bin sprachlos.

Gruß Maeks :woist:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Plastiker am 14. August 2009, 20:32:38
Mac mittlerweile weißt Du ja wie ich über dein Schaffen denke, zumindest hoffe ich es, kann aber nur wiederholen das ich sprachlos staune was Du da jedesmal schaffst! Eine Frage habe ich aber. Wie oder womit hast Du deine Steine nach dem Versenken in Gips wieder freigelegt???


Gruß Olli, der Plastiker
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 15. August 2009, 03:41:28
Olli, ich habe dafür ein ganzes Sortiment von Microschraubenziehern. Mit denen bearbeite ich auch die Oberfläche der Natursteine und ritze die Fugen dazwischen.

In der Zwischenzeit haben die Steine ihre Farbe bekommen. Wieder einmal eine typische Nachtarbeit ... wenn ich mal begonnen habe, kann ich nicht mehr aufhören, bis das Ergebnis so ist, wie ich mir dies vorstelle.

Dies ist ja erst der innere Teil des gesamten Mauerstückes, darum kann es sein, dass ich gewisse Farbnuancen im Zusammenhang mit den weiteren Mauerteilen, nochmals ändern werde. Es fehlen auch noch die moosbewachsenen Stellen an den Steinen.

(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1397-1/br09009.jpg)

Hier habe ich noch eine Detailaufnahme davon ...
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1399-1/br09009a.jpg)

Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 17. August 2009, 17:30:27
Nachdem der innere Teil der Mauer mit den Ziegelsteinen nun einigermassen fertig ist, kommen die Bruchsteine dran.

Also Schalung bauen, mit Gips auffüllen und Steine gravieren ... eigentlich eine ganz simple Tätigkeit ... man muss es nur tun ... :pffft:

Die Anfänge dazu sehen so aus:

(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1401-1/br09011.jpg)

(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1403-1/br09012.jpg)

Die Gipsschicht habe ich bewusst nicht glatt gezogen, damit ich die Tierfenlage der Steine noch etwas varieren kann.

Gruss Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mumm am 17. August 2009, 18:13:23
Mensch Mac,

du sollst doch hier keine Originalfotos als Detail-Modellfotos ausgeben  :2:  :7:

Traumhaft, echt traumhaft was du mit Gips so machst, ich kriege gerade so Bohrlöcher damit zugespachtelt  :woist:

freue mich schon auf mehr davon :klatsch:

Peter :winken:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 20. August 2009, 02:43:15
Ja Peter, Gips ist zum Bearbeiten ein sehr angenehmer Baustoff.

Das Behauen der Steine habe ich in der Zwischenzeit in Angriff genommen, dabei komme ich mir vor wie ein Bildhauer  :pffft:

Die Ausführung, so wie ich sie gewählt habe, benötigt aber einige Geduld, wie alles, was individuell sein soll ...  ;)

(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1405-1/br09013.jpg)

Behauen hört sich gut an ...  :D, es ist eher ein Ritzen, ich verwende dazu verschiedene Microschraubenzieher, siehe hier (http://www.buntbahn.de/fotos/data/6592/24sm08004a.jpg)

Beste Grüsse Marcel


Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: StiftRoyal am 20. August 2009, 10:08:54
Ich kann mich jedes mal nach neuen Bildern von dir nur wiederholen, unglaublich. Die Ziegelmauer sieht derart realistisch aus  8o.
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Frank-Holger am 20. August 2009, 16:31:17
Hilf mir mal weiter, da ich sowas auch mal machen möchte:

Wenn ich Dich richtig verstehe, legst Du Deinen Entwurf zu Grunde, von dem Du eine Kopie (?) einschalst und dann ausgiesst. Dann ritzt Du die Steine vom Entwurf quasi in die Oberfläche wieder ein und modellierst die Wand dann Stein für Stein aus dem Gips heraus.

Habe ich das insoweit richtig verstanden?

Sonst bleibt mir nur noch zu sagen: ARGH, ist das Klasse!

Frank
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: JollyRoger am 20. August 2009, 23:14:20
Hallo Marcel!
Wie immer großes Kino  :klatsch: :klatsch: :klatsch :respekt:
mfg Christian
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Wolfgang am 23. August 2009, 09:20:08
Hallo Marcel,

eine Frage zur Gipsverarbeitung:
Ist das normaler Gips?
Wie bearbeitest Du den, trocken oder naß?

Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 24. August 2009, 02:07:38
Wenn ich Dich richtig verstehe, legst Du Deinen Entwurf zu Grunde, von dem Du eine Kopie (?) einschalst und dann ausgiesst. Dann ritzt Du die Steine vom Entwurf quasi in die Oberfläche wieder ein und modellierst die Wand dann Stein für Stein aus dem Gips heraus.

Habe ich das insoweit richtig verstanden?

Ja Frank das hast du richtig verstanden ;). Wenn ich Kopien der massstäblichen Zeichnung als Grundlage verwende, habe ich immer gleich die 100% identischen Masse ...

eine Frage zur Gipsverarbeitung:
Ist das normaler Gips?

Beste Grüsse
Marcel

Wie bearbeitest Du den, trocken oder naß?

Wolfgang, die die ersten noch groben Strukturen, beginne ich in den noch feuchten Gips zu ritzen, da ist der Widerstand noch geringer. Die feinen Strukturen ritze ich aber im trockenen Gips, da kleben dann auch die weggekratzten Teile nicht mehr so in den Ritzen und Fugen.

In letzter Zeit verwende ich nur noch Alabastergips (von Boesner), damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, denn der bricht wirklich nur dort weg, wo ich auch will  :D
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: valbrad am 25. August 2009, 22:47:23
Hi

Auch wenn ich (im Moment/bis jetzt) kaum hier im Forum unterwegs bin, wollte ich mal fragen ob ich mir die Bilder für den Kunstunterricht "mopsen" darf?
Wir behandeln grade das Thema Natur und ich finde dein Dio passt da klasse rein(vorallem Bild 1 und Bild 3^^).. ;-) wirklich grandiose Arbeit * vor Erfurcht erblass*

LG valbrad
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 26. August 2009, 02:34:23
Hallo valbrad ... mopsen erlaubt  ;)

Gruss Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: valbrad am 26. August 2009, 12:27:13
Okaayy Dankeschööön :-)

*auf weitere Bilder gespannt bin*

LG valbrad
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 01. September 2009, 02:32:47
Hier habe ich die Bilder der weiteren Arbeitsschritte.

Zuerst habe ich mal die Steine fertig geritzt ...
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1407-1/br09015.jpg)

... und dann in verschiedenen Arbeitsschritten mit Pulver- und Wasserfarben bemalt ...
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1409-1/br09016.jpg)

...und weitere Nuancen hinzugefügt, damit der Gips wie Naturstein wirkt ...
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1411-1/br09017.jpg)
Die unterste Steinreihe ist im eingebauten Zustand später nicht mehr sichtbar. Das waren für mich die Uebungssteine ...

Für die Darstellung der jahrelangen Witterungseinflüsse, muss man sich halt ein bisschen Zeit nehmen ...  :pffft:
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1417-1/br09020.jpg)

Beste Grüsse
Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: hwe am 01. September 2009, 07:42:06
Hallo Marcel,

eine wirklich ganz phantastische Arbeit! - Ich habe nur eine kleine aber gemeine Frage: Zeigst Du uns auch mal ein Foto vom Original (die Fotos, die dir als Vorlage dienen), damit wir dich mal daran messen können?  :6:  :pffft:

Ciao,

HWE
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Friedarrr am 01. September 2009, 19:23:27
Das sind die Originale!

Und die sehen fantastisch aus!! :klatsch:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: StiftRoyal am 01. September 2009, 19:48:04
Marcel hat sich sicher die Maschine von "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft" geklaut und ist damit in der Natur unterwegs :D. Ab in die insolvente Brennerei um die Ecke und schwups schon passt sie in die Tasche....und wir gehen alle auf den Leim und können nicht fassen wie man so realitäts nah Modellbau betreiben kann  :rolleyes:.


 :7:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Plastiker am 01. September 2009, 20:33:25
Also ich war ja bisher wieder sehr ruhig mit Antworten! Weiß ich ja mittlerweile was mich erwartet, wenn ich einen deiner Bauberichte sehe. Und Du enttäuscht mich und auch die anderen nicht! Eine Super Arbeit bisher und ich denke es wird weiterhin so phantastisch zu gehen.

Eine frage habe ich! Sind die Ziegel selbstgeformt oder hast Du hier auf fertige zurückgegriffen???

Also ganz fetten  :respekt: und dreifach :P


Gruß Olli, der Plastiker
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Weme65 am 01. September 2009, 22:11:48
also ich möchte das Bild vom Orginal nicht sehen, sonst müsste ich mich fragen warum das Modell besser aussieht als das Orginal  :respekt:

gruß Werner  :winken:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: HSS am 01. September 2009, 22:42:01
Hi Mac,

ich kann nur wieder Aaaahs und Oooohs von mir geben, aber Du kannst gewiss sein, dass ich Deine Arbeiten immer bewunder.
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Primoz am 05. September 2009, 13:22:24
Upps! Ich habe diesen Thread im Sommer ganz übersehen ... es ist aber nie zu spät.  :6:
Obwohl ich die Arbeiten von Mac hier seit Längerem verfolge (und schätze), werde ich immer wieder positiv überrascht (obwohl man bei den früheren Arbeiten denken konnte, dass es besser gar nicht geht). Weiter so!  :klatsch: :winken:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Monchichi-Flo am 11. Oktober 2009, 17:18:27
 :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Mehr sag ich dazu nicht da ich sprachlos bin!

2 Fragen hätt ich aber an dich mac:

Wie machst du das Moos speziell an den Steinen am Torbogen?
Wie sind die Büsche an den aufgeschichteten Ziegelsteinen entstanden?

Nur weiter so!

ein begeisteter Flo  :winken:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 11. Oktober 2009, 21:27:02
Besten Dank für eure lobenden Worte  ;)

Flo, für die Darstellung von Moosen an Mauerwerken verwende ich Landschaftsbaumaterial von Woodland, welches eigentlich vom Hersteller als H0 Gras gedacht ist.In diesem Fall habe ich aus der Produktgruppe "Fine Turf, "Gras grün" gemischt mit "Gras verbrannt" verwendet.

Die Aeste der Büsche sind aus getrockneten, feinen Wurzelstücken entstanden. Die Belaubung aus Heki-flor.

Beste Grüsse Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: starship24 am 13. Oktober 2009, 17:34:24
Bis jetzt siehts wirklich interessant aus!  :P Jörg.  :winken:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Monchichi-Flo am 25. Oktober 2009, 20:42:53
Besten Dank mac!

werde ich mal ausprobieren....

Gruß Flo
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 28. Dezember 2009, 20:13:44
Nach einer verletzungsbedingten Bastelpause hat mein Mauerstück eine Holztüre erhalten.

Das Lindenholz der Türe habe ich zuerst mit Eichenbeize dunkel gefärbt, anschliessend habe ich mit mit Acryl- und mit Aquarellfarben die verschiedenen Farbnuancen aufgepinselt .... bei der Holzalterung verzichte ich in der Zwischenzeit komplett darauf, pulverförmige Farbpigmente zu verwenden, denn mit diesen kann ich die Konturen nicht so darstellen, wie ich das gerne möchte, zudem verschliessen die Pigmente die Schwindrisse im Holz, welche ich zuvor mit dem Skalpell eingeritzt habe. Die Türscharniere habe ich mit einer Feile aus Kupferblech zurechtgefeilt.

(http://www.buntbahn.de/fotos/data/6592/24br09021.jpg)

(http://www.buntbahn.de/fotos/data/6592/24br09022.jpg)

Beste Grüsse
Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: KlausH am 28. Dezember 2009, 20:38:13
Hallo Marcel,

schön, wieder was von die zu lesen und vor allem zu sehen! Also eins steht fest: Verlernt hast du nix in der Zeit.  8o

Schöne Grüße
Klaus
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: valbrad am 28. Dezember 2009, 23:34:28
Ahoy

Also Fotos von alten Mauerwerken mit Holztüren kann ich auch einstellen  :pffft:

Okay Spaß bei Seite:
Es sieht wirklich täuschend echt aus  8o
Absolut epische Arbeit  :respekt: :respekt: :klatsch:

Beeindruckte Grüße von Valbrad
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: viperman666 am 29. Dezember 2009, 19:18:11
 :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt:
Absolut Megahammer! Bin zwar eher der Militär-Modellbauer,jedoch kommen bei mir fast immer auch kleine Dio´s zum Einsatz.Da kann man sich bei einem Profi wie dir noch einiges "klauen" !  :6: :3:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: starship24 am 30. Dezember 2009, 21:43:32
@mac Wirklich super geworden und sehr realistisch!  :P Jörg.  :winken:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: xeononym am 30. Dezember 2009, 21:55:41
Da kann man ja nur vom Stuhl kippen... sehr schön. Bekommt man richtig Lust selbst was zu machen  :3:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: roudeleiw01 am 05. Januar 2010, 18:35:43
Hallo Marcel!

Super! Ich muss einfach einmal meine Gipsarbeiten nach deiner Manier versuchen, das Resultat ist überwältigend!

Schönen Gruss aus Lux

Claude
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Plastiker am 05. Januar 2010, 21:38:42
Marcel das ist wie immer top, lädt jedesmal zum verweilen ein und die erzwungene Bastelpause hat deinen Künsten keinen Abbruch getan. ;) Bin wie immer sprachlos und kann Dir nur wiederholt meinen  :respekt: zollen!


Gruß Olli, der Plastiker
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: puma48 am 10. Januar 2010, 15:06:51
Servus Marcel,
das ist unglaublich. Selbst meine Frau war ganz aus dem Häuschen, als sie das gesehen hat.
Mehr, mehr, mehr.

Viele Grüße
Werner
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: enigma am 13. Januar 2010, 20:22:05
Das sieht ja richtig toll aus. Bin auf mehr gespannt.
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Thomas Trauner am 14. Januar 2010, 09:47:22
Unglaublich gut.
Sehr anregend, halt uns auf dem Laufenden.  :klatsch: :klatsch:

Thomas
PS: Wobei....Marcel, es wird langsam zum Problem. Selbst wenn ich, wie schon mehrmals ein Geldstück neben seinem Modell sehen wollte, wäre ich sicher, du bekämst jedes Geldstück in jedem Maßstab so hin, dass man....
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 14. Januar 2010, 12:51:03
Besten Dank für eure lobenden Worte  ;)

Sehr anregend, halt uns auf dem Laufenden.  :klatsch: :klatsch:

Das Wandstück ist das erste kleine Projekt für mein neues 108x60cm grosses Diorama. Das gesamte Diorama wird aus 40 bis 50 solchen Kleinprojekten entstehen, welche ich mir immer zuerst zeichne und anschliessend nach diesen Zeichnungen baue ... weitere Bilder werden also laufend immer wieder mal kommen. Ich rechne mit einer Bauzeit von mindestens 3 Jahren für diese 0,6 m2 ... es muss bei mir nicht schnell gehen ...ich will das Basteln geniessen ...

Das Bild mit dem Geldstück kommt noch ... muss nur noch ein Geldstück herstellen ...  :pffft:

Beste Grüsse Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Panther am 15. Januar 2010, 10:56:36
Angelehnt an die "Chuck Norriy Facts"

Zitat
»
Am siebten Tag machte
Gott eine Pause weil Chuck Norris seine Ruhe haben wollte. «

würde ich hier sagen:

mac stellt nicht die Natur da, die Natur kopiert mac



Absolut hervorragende Arbeit  :klatsch: :klatsch:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 17. Januar 2010, 14:51:54
..... Selbst wenn ich, wie schon mehrmals ein Geldstück neben seinem Modell sehen wollte ...

Thomas jetzt hat es endlich geklappt  ... neben allen Bildern aus der Bauphase ist das Geldstück auf der letzten Foto hier (http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/v/gebaeude/mauer/) zu sehen  ;).

Beste Grüsse Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: HSS am 17. Januar 2010, 19:35:37
Und die Größe steht auch drauf: 50 Cent(imeter).  :D
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Thomas Trauner am 18. Januar 2010, 09:38:17
Danke, Marcel  :D

Deine "How I did it"- fotostrecke ist wunderbar. Danke fürs zeigen. Echtes Lob, soviel Arbeit für die Dokumentation machen sich nicht viele !

Thomas
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 18. Januar 2010, 13:05:02
Thomas, gern geschehen  ;)

Mit meinen Anleitungen möchte ich zeigen, dass guter Modellbau schon mit ganz einfachen Mitteln möglich ist und dass die Realisierung auch keine Hexerei ist ... man muss es nur tun ....  ;)

Gruss Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Primoz am 19. Januar 2010, 13:46:06
... und man muss es halt sehr gut können.  :6: :pffft:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Thomas Trauner am 19. Januar 2010, 14:12:58
Ja klar, Marcel. Um die Venus von Milo zu machen, nimmt ja auch nur einen Marmorblock und schlägt alles weg, was nicht nach Venus aussieht.... 8o :D :D

Nochmal danke. Ich finde es wirklich wunderbar, dass du dein Vorgehen erklärst.

Thomas
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 08. Februar 2010, 02:06:42
Hier habe ich die ersten Bilder vom Bau eines meiner 2 Gebäude, welche auf das Diorama kommen. Neben dem einen Gebäude der Schnapsbrennerei, war in diesem Gebäude mal eine Besenbinderei, wird jetzt aber als Lagergebäude benutzt.

Den Gips habe ich in eine Holzschalung gegossen.
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1430-1/img_1333.jpg)

ups ....
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1433-1/img_1337.jpg)

wieder repariert ...
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1435-1/img_1341.jpg)

Durch die Blitzaufnahme sehen die verwitterten Stellen im Moment etwas übertrieben aus, aber das wird schon noch ... hoffentlich ...  ;)
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1437-1/img_1353.jpg)

Gruss Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: HSS am 08. Februar 2010, 02:27:52
Ups...  8o  :D  :P
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: puma48 am 08. Februar 2010, 11:45:00
Hallo Marcel,

was Du hier ablieferst ist Zauberei. Beim Betrachten dieser Szene komme ich immer wieder ins schwärmen.
Ich bin nur noch begeistert. :klatsch:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Thomas Trauner am 08. Februar 2010, 12:10:27
Was soll man sagen ? Wenn man weiß wie groß das ist, fragt man sich "gips dass?"
Wie immer - beeindruckend.

Thomas
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 08. Februar 2010, 12:44:32
Morgens um 2 Uhr war ich nicht mehr so schreibfreudig, darum ist der Text relativ kurz ausgefallen ;) .

Ich habe das Mauerstück bewusst gebrochen, denn man bekommt eingeritzte Bruchstellen nicht so realistisch hin wie wenn sie wirklich gebrochen sind. Zusätzlich habe ich die Bruchstellen noch etwas bearbeitet. Schlecht verarbeiteter Beton, weisst sogenannte "Kiesnester" auf. Um diese darzustellen, habe ich vor dem Eingiessen des Gipses noch fein gesiebten Sand in die Schalung gegeben. Kiesnester gibt es vor allem an schwer zugänglichen Stellen, wie zum Beispiel bei Fensterbrüstungen oder auch Stellen, welche weit von der oberen Einfüllstelle entfernt sind.

Beste Grüsse Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: MrLazar am 12. Februar 2010, 10:08:01
Hallo :winken:
Also wirklich, das sieht so was von Echt aus  8o, Unglaubliche Arbeit  :klatsch: :klatsch: :klatsch:. Weiter so, denn wir Alle :pffft: möchten noch mehr Sehen!
Gruss :winken:
MrLazar :3:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Chappy am 14. Februar 2010, 22:05:29
Hallo Marcel,
ich weiß gar nicht was ich dazu noch sagen soll. Das ist Modellbau der Spitzenklasse, einfach nur genial 8o :respekt: :respekt:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 21. Februar 2010, 13:55:24
Das neue Bauprojekt, wird das aufwändigste Gebäude, welches ich bisher gebaut habe ... trotzdem werde ich, wie bei meinen anderen Bauten, einen Schritt nach dem andern tun und dabei die einzelnen Bauteile immer gleich fertig bearbeiten und altern. Dies ist zwar nicht besonders effizient ... aber es macht mir mehr Spass ...  ;)

...und so habe ich in der Zwischenzeit eine Fensteröffnung geschlossen ...
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1439-1/bb10006.jpg)

Beste Grüsse
Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Primoz am 21. Februar 2010, 15:26:02
Wenn wir durch deine hoffentlich häufigen Berichte im Bilde bleiben, ist ja alles OK, dann kannst du dir ruhig viel Zeit nehmen.  :6: :winken:

P.S.: Das Fenster ist natürlich wieder klasse!  :klatsch:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Bradhower am 21. Februar 2010, 15:57:25
wo hast du das Bild denn von dieser hässlichen und verrotteten Betonmauer aufgenommen, die wirkt ja sehr unästhetisch?!   :pffft: :6:

Einfach nur großes Kino deine Schnapsbrennerei - weiter so!  :P
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: starship24 am 28. Februar 2010, 19:14:27
@mac Sehr realistisch!  :P  :winken: Jörg
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 01. März 2010, 01:47:21
Das kleine Wandstück ist vorläufig fertig gestaltet, jetzt folgen die daran anschliessenden Teile.

(http://www.buntbahn.de/fotos/data/6065/24bb10008.jpg)

(http://www.buntbahn.de/fotos/data/6065/24bb10009.jpg)

Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: valbrad am 01. März 2010, 15:51:20
 8o 8o 8o
mac ich will ein Kind von dir! *Vorsicht nicht ernst gemeint*

Aber die Bilder sprechen mal wieder für sich.. bzw für Dich!
Einfach nur göttlich  :1: :respekt: :respekt: :respekt:

Absolut beeindruckte Grüße Valbrad   :winken:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Wirbelwind am 01. März 2010, 18:29:12
mac ich will ein Kind von dir!

WTF?!?  :D

Achja, ganz schön was du da zauberst! Unglaublich!

Gruss

Ww
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: MrLazar am 01. März 2010, 20:15:09
8o 8o 8o
mac ich will ein Kind von dir! *Vorsicht nicht ernst gemeint*

Wenn du ein Kind machst versaust dus noch Jung zu Sein und zu Studiern :6: :3:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: MadDog am 01. März 2010, 20:51:07
beänstigend realistisch :-)
einfach großes Kino...
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Primoz am 02. März 2010, 14:12:15
Einfach himmlisch hässlich ... ich meine schööön!   :6: Wieder einmal super!  :klatsch:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: xeononym am 04. März 2010, 18:15:10
Wenn du auf einer Bühne stehen und singen würdest könnte man zu diesem Zeitpunkt davon ausgehen das schon einige BH's in deine Richtung geflogen sind  X(
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Darklighter am 17. März 2010, 18:27:37
Übrigens Herzlichen Glückwunsch zum MIBA-Artikel (http://www.miba.de/miba/10/03/66.htm)! Bin noch nicht dazu gekommen ihn zu lesen, aber die Bilder sahen schon super aus.  :1:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 22. März 2010, 19:51:21
Darklighter ich bin auch noch nicht zum Lesen gekommen ..., aber ich kenne den Text bereits ...  :D

Für das nächste Wandstück benötige ich eine Hauseingangstüre. Den Bau dieser Türe, möchte ich detailliert mit ein paar Einzelbildern zeigen.

Mit einem Cuttermesser habe ich mir die benötigten Teile, entlang eines Stahllineals, aus einem 0,8mm starken Lindenholzbrettchen geschnitten, nachdem ich mir die Türe vorher massstäblich aufgezeichnet habe.
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1445-1/bb10010.jpg)

Die Ausrichtung der Teile erfolgt nach Augenmass. Für die Verklebung der Teile verwende ich Weissleim, welchen ich mit einem Zahnstocher aufbringe.
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1447-1/bb10011.jpg)

Die Fenstersprossen habe ich auch mit dem Messer geschnitten. Diese haben einen Querschnitt von 1 x 0,8mm und sind mit Weissleim stumpf eingeklebt. Das benötigt ein bisschen Fingerspitzengefühl und eine ruhige Hand ...   ;)
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1449-1/bb10012.jpg)

Die Türe hat einen Anstrich mit Eichenbeize erhalten, anschliessend einen weiteren Anstrich mit transparentem Terpentin, welches sonst zum Verdünnen von Oelfarben verwendet wird. Das Terpentin verwende ich als Trennschicht, denn durch die Verwendung des Terpentins, haftet der nächste Farbauftrag nicht so fest, so dass dieser im Verwitterungsfall besser entfernt werden kann.
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1451-1/bb10013.jpg)

Die Acrylfarben verwende ich nie direkt aus der Tube, sondern mische diese in verschiedenen Nuancen. In diesem Fall habe ich in die Grüne Hauptfarbe, relativ viel Gelb und ein wenig Weiss beigemischt.
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1453-1/bb10014.jpg)

Mit einem Kreppband habe ich die Farbe teilweise wieder heruntergeholt, um die abgeblätterte Farbe darzustellen.
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1455-1/bb10015.jpg)

Endlich der schöne kreative Teil ...  :wink:, weitere Verwitterungskomponenten ...
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1457-1/bb10016.jpg)

Jetzt fehlt noch der Türdrücker mit dem Schliessschild und dem Schlüsselloch ...ausserdem möchte ich noch einen Briefkasten auf die Türe montieren. Diese Teile entstehen ebenfalls im Eigenbau ... das benötigt halt ein bisschen Zeit ...   ;)

Gruss Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Primoz am 23. März 2010, 14:04:57
Wieder sehr schön!  :klatsch:

Wirst du den Familiennamen (Meier oder was auch immer ...) auf dem Briefkasten anbringen oder als kleines Plättchen unterm Klingelknopf?  :pffft:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Bradhower am 23. März 2010, 14:35:13
eine wunderschöne verrottete Tür  :6:

Allerdings fände ich es ab und zu super, wenn du bei deinen Baufortschritten vielleicht auch hier und da mal ein Gesamtbild zeigen könntest. Damit man die Fortschritte dieses (Lebens)-Werkes vielleicht besser verfolgen kann :)

Gruß
Bradhower
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: starship24 am 26. März 2010, 19:23:34
@mac Überzeugend!  :P Jörg.  :winken:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Futuresport am 29. März 2010, 16:58:03
I verfolge jede arbeit von dir mit staunen,
deine Arbeiten haben mich schon oft inspiriert.

Ich hoffe auch mal so gut zu werden wie du :D
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 03. April 2010, 12:48:53
Allerdings fände ich es ab und zu super, wenn du bei deinen Baufortschritten vielleicht auch hier und da mal ein Gesamtbild zeigen könntest. Damit man die Fortschritte dieses (Lebens)-Werkes vielleicht besser verfolgen kann :)

... zu diesem Bauprojekt habe ich leider erst das, was ich in diesem Thread gezeigt habe. Ich nehme mir die Freiheit mit Einzelteilen zu beginnen, bevor ich mich an die grossen Dinge mache ... je nach Lust und Laune  :D

Die Entstehung dieser Türe habe ich weiter oben in einzelnen Bildern gezeigt .... nun habe ich noch ein paar Kleinigkeiten dazu gebaut, so dass sie nun vorläufig fertig ist ...   ;)

(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1459-1/bb10017.jpg)

... jetzt baue ich noch das Wandstück dazu ...  :D

Gruss Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: xeononym am 03. April 2010, 15:57:40
Das Vorsicht Stufe Schild gefällt mir persönlich sehr gut, selbst die schrift ist richtig (wir kennen ja so alte Blechschilder) :) ...Klasse.
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: starship24 am 04. April 2010, 10:44:18
Sehr realistisch geworden.  :winken: Jörg.
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Bradhower am 04. April 2010, 12:05:35
Zitat
... zu diesem Bauprojekt habe ich leider erst das, was ich in diesem Thread gezeigt habe. Ich nehme mir die Freiheit mit Einzelteilen zu beginnen, bevor ich mich an die grossen Dinge mache ... je nach Lust und Laune

na wenn die Einzelheiten schon so super aussehen, dann bin ich mal gespannt, wenns an die "größeren" Elemente geht. Ich werd es auf jedenfall aufmerksam hier verfolgen  :)

Gruß
Bradhower
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 11. April 2010, 16:36:30
...und wieder ein kleiner Schritt ...  ;)

(http://www.buntbahn.de/fotos/data/6065/24bb10018.jpg)

(http://www.buntbahn.de/fotos/data/6065/24bb10019.jpg)

Gruss Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: xeononym am 11. April 2010, 17:10:31
Die alte Hausnummer, Klasse, hab noch so eine im Keller :) ...Klasse sind auch die Wände, man könnte fast meinen man sieht die Maserung der Schalungsbretter noch... die Verwitterungen am Beton *toll* :D  :klatsch:

Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Friedarrr am 18. April 2010, 08:07:53
Die Emailschilder gefallen mir auch ausgefallen gut und immer wieder das verwitterte Holz!
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Primoz am 18. April 2010, 14:07:16
...und wieder ein kleiner Schritt ...  ;)

Ein kleiner Schritt für dich, aber ein großer Schritt für die Men...  :pffft: ich meine eine Augenweide für uns.  :klatsch:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Ulrich92 am 18. April 2010, 14:39:13
WIe hast du diese geniale Hauswand gemacht ? Schalungsbretter und dann mit Gips befüllt ?
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 22. April 2010, 02:10:51
Ulrich, ja genau so  ;)

Obwohl ich in der Zwischenzeit das nächste Wandstück in Arbeit habe, hatte ich in der Zwischenzeit einen kleinen grünen Geistesblitz und so ist an der bestehenden Wand noch eine Efeuranke entstanden ...

Die Aeste sind aus feinen Wurzelstücken eines abgestorbenen Bonsais entstanden, wobei das Zusammensuchen der passenden Stücke mehr Aufwand ergeben hat, als das spätere Aufkleben derselben, mittels Weissleim, auf das Wandstück. Die Blätter sind ebenfalls ein Naturprodukt ... eingefärbte Birkensamen, welche ich Blatt für Blatt, unter Zuhilfenahme einer Pinzette, an die für mich passenden Stellen (ebenfalls mit Weissleim) geklebt habe.

(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1465-1/bb10020.jpg)

Gruss Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Bradhower am 22. April 2010, 08:57:01
der arme Bonsai - ich hoffe er ist nicht wegen dem Diorama gestorben?!  :6: Aber seine Weiterverwertung sieht seeeeeeeeeeeeehr gut aus - freue mich auf die nächsten Bilder   :klatsch:

Gruß
Brad
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Primoz am 22. April 2010, 17:38:19
WOW! Das ist wirklich prima.  :klatsch:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: starship24 am 25. April 2010, 10:05:23
Sieht wirklich toll aus bis jetzt!  :P Jörg  :winken:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 16. Mai 2010, 04:09:12
Ich habe wieder ein Bisschen gebastelt ... neu ist das Schild auf der rechten Seite entstanden ...  ;). Die Stange ist aus einem 2,5mm Lindenholz- Rundstab und das Schild aus Senftubenblech entstanden, welches mit 2  0,4mm Schrauben an den Holzpfosten befestigt ist. Die Bemalung erfolgte mit Acrylfarben, die Verwitterung mit Wasserfarben. Die Risse im Holz habe ich mit einem Skalpell ins Holz geschnitzt.

(http://www.buntbahn.de/fotos/data/7246/24bb10020b.jpg)

Gruss Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: KlausH am 16. Mai 2010, 04:28:43
0,4mm-Schrauben? Das ist beeindruckend. Wie schraubst du die denn?

Wieder mal genial; ich freu mich immer auf jedes neue Foto in deinen Berichten!

Schöne Grüße
Klaus
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: xeononym am 16. Mai 2010, 07:37:03
Jedes Teil was du hinzufügst ist eine Klasse für sich, wirklich toll :)
Und die Schrauebn? Ich würde die einatmen o_O

Gruss Christian
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 16. Mai 2010, 12:34:38
0,4mm-Schrauben? Das ist beeindruckend. Wie schraubst du die denn?

Ich habe mich mit meiner Aussage zu wenig genau ausgedrückt ... :rolleyes:

...es sind Schrauben-Attrappen, je eine oben und unten am Schild, ich habe diese mit einer kleinen Zange ins Holz gedrückt ... :pffft:

Gruss Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: KlausH am 16. Mai 2010, 16:26:26
Ah, ok. Ist aber immer noch spektakulär genug in der Größe. :P
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Primoz am 16. Mai 2010, 16:32:03
Weiter so!  :P :winken:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 24. Mai 2010, 11:01:36
Ich habe noch ein paar kleine Aenderungen vorgenommen, nun bin ich zufrieden mit diesem Fassadenstück   ;)

(http://www.buntbahn.de/fotos/data/6065/24bb10020a.jpg)

Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: starship24 am 24. Mai 2010, 11:05:34
Wirklich toll geworden bisher! Insgesamt sehr realistisch.  :P Hut ab!  :winken: Jörg
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: matz am 24. Mai 2010, 11:08:47
WOW wieder ganz großes Kino.
Die Entwicklung Deiner Meisterwerke verfolgen zu dürfen ist schon eine besondere Ehre  :klatsch:
Vielleicht noch ein paar Spinnweben und ein bis zwei Ameisen dann wäre das Mauereck perfekt  :D

Gruß
matz
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 24. Mai 2010, 11:26:31
Vielleicht noch ein paar Spinnweben und ein bis zwei Ameisen dann wäre das Mauereck perfekt  :D

..ich arbeite daran ... :D

Gruss Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: KlausH am 24. Mai 2010, 12:42:36
Also damit wäre ICH auch zufrieden.  :1: Wieder mal: Hut ab!!!

Schöne Grüße
Klaus
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Primoz am 27. Mai 2010, 17:56:50
Deine "Gammelbauten" sind wirklich Spitze!  :klatsch:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Schleichmann am 28. Mai 2010, 19:22:58
Vielleicht noch ein paar Spinnweben und ein bis zwei Ameisen dann wäre das Mauereck perfekt  :D

..ich arbeite daran ... :D

Gruss Marcel

gibts da nicht sonen spinnweben spray ? das dürfte doch gehen mit n bisserl gefummel

zu den bildern
hut ab , was du da machst grenzt ja an perfektion  8o  :klatsch:

um mal Wayne und Garth zu zitieren: " Wir sind unwürdig"  :1:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 19. Juni 2010, 16:58:05
Von meinem nächsten Wandstück habe ich wieder ein paar Bilder aus der Bauphase:

Kiefernholzleisten mit Querschnitt 5x5mm, habe ich direkt auf die massstäbliche Bauzeichnung geklebt.
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1467-1/bb10021.jpg)

Furnier- und Schaumstoffresten dienen der Stabilisierung, diese Füllungen sind aber nicht zwingend notwendig.
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1477-1/bb10022.jpg)

Stellprobe mit dem bereits vorhandenen Wandstück
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1479-1/bb10023.jpg)

Aus einem 2mm starken Lindenholzbrett, habe ich mit einem Cuttermesser, entlang einem Stahllineal, 5mm breite Holzstreifen geschnitten ...
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1481-1/bb10024.jpg)

...welche ich dann auf die Kiefernholzleisten geklebt habe. Ich weiss, es ginge auch einfacher, aber ich hatte keine Lindenholzleisten im passenden Querschnitt ... der Weg ist das Ziel ...
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1483-1/bb10025.jpg)

Mit diesen Werkzeugen habe ich Schwindrisse und Astlöcher in die Balken eingearbeitet. Aus diesem Grund verwende ich gerne das feinfaserige Lindenholz, denn dieses ist sehr gut zu bearbeiten.
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1485-1/bb10026.jpg)

Hier das Ergebnis
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1487-1/bb10027.jpg)

Die Balken habe ich gebeizt und mit Wasserfarben gealtert und die Hohlräume zwischen den Balken mit Alabastergips gefüllt, wobei ich kurz vor dem Abbinden des Gipses die Putzstruktur mit einem Borstenpinsel hineingetupft habe. Die Gravur der Steine erfolgte mit Mikroschraubenziehern.
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1489-1/bb10028.jpg)

Für die weitere Farbgebung verwendete ich Wasser- und Pulverfarben
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1493-1/bb10029.jpg)

In den nächsten 2 Arbeitschritten folgt nun noch das Fenster mit einem Gitter davor, sowie ein 2-flügliges Tor.
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Bradhower am 19. Juni 2010, 17:37:54
was soll man dazu noch sagen - hammermäßig!!!  :klatsch:  :klatsch:  :klatsch:  :klatsch:  :meister: nur weiter so!
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: starship24 am 19. Juni 2010, 18:29:48
Schön neue Bilder zu sehen. Das Ergebnis spricht natürlich wieder für sich!  :P Jörg  :winken:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 20. Juni 2010, 19:00:17
Das Fenster ist auch gebastelt ....   ;)

(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1499-1/bb10030.jpg)

Gruss Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: hillstar am 21. Juni 2010, 07:24:48
Einfach immer wieder unglaublich was du hier hin zimmerst... 8o 8o 8o
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: WaltMcLeod am 21. Juni 2010, 07:44:19
Musst Du uns so was wirklich zeigen ......  ;(
Man fühlt sich immer so klein dabei.

Hammermässige Arbeit  :klatsch:  :klatsch:  :klatsch:
3 x verneig, Walter
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Primoz am 22. Juni 2010, 12:18:03
Musst Du uns so was wirklich zeigen ......  ;(
Man fühlt sich immer so klein dabei.

Ich fühl mich großartig, wenn ich solche Bilder bewundern kann (ich muss nur aufpassen, dass mir keine Fliegen in den weit geöffneten Mund fliegen :6:).

Wieder einmal ein großes "Hut ab!"  :klatsch: :winken:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Thomas Trauner am 22. Juni 2010, 12:52:07
Die Schriftgröße der Zeitung ist zu groß. Ausserdem passt die Ausgabe nicht, sie ist von einem Sonntag, und da glaube ich nicht, dass an einem Sonntag jemand eine Scheibe reparariert.





 :6: :6:


Einfach, wie immer, umwerfend. Und sehr inspirierend !!

Thomas
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: xeononym am 25. Juni 2010, 08:08:03
Wunderbar... liebe die vielen kleinen Details  :klatsch:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 25. Juni 2010, 12:40:37
Besten Dank ....   ;)

Zur Ausführung habe ich noch 2 zusätzliche Infos:

Das Fenster hat im Modell eine Grösse von 35 x 25 mm. Die fotografierte Zeitung habe ich mit dem Drucker auf die masstäblich richtige Grösse verkleinert und dann auf Zigarettenpapier ausgedruckt, welches mit einer Stärke von 1/100 mm 10x dünner ist, wie normales Kopierpapier. Das dünne Papier konnte ich dementsprechend auch besser reissen und zerknittern.

Bei den Holzbalken habe ich weiter oben erklärt, dass ich die Astlöcher gebohrt habe. Bei den meisten Astlöchern habe ich aber wieder einen entsprechend zugeschnitzten Ast eingesetzt ... über dem Fenster ist so ein eingesetzter Ast relativ gut zu sehen ...  .

Gruss Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Primoz am 25. Juni 2010, 13:05:06
Viellecht solltest du das "Zeitungspapier" beim nächten Mal mit Tee (o.Ä.) beizen, damit es etwas gelblicher/bräunlicher wird. :winken:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 03. Juli 2010, 10:44:25
Primoz, auch wenn ich diese Alterungsmethode mit dem Tee kenne, ist das trotzdem ein sehr guter Hinweis  :D

Zum Verschliessen der Türöffnung in meinem aktuellen Fassadenstück, habe ich mich aus den verschiedenen Varianten, welche ich mir aufskizziert habe, für die nachfolgende Variante entschieden.

Hier die ersten Baufotos als Bildergeschichte

erste Rahmenteile aus Lindenholz
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1501-1/bb10031.jpg)

weitere Lindenholzleisten
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1503-1/bb10032.jpg)

Eichenbeize
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1505-1/bb10033.jpg)

aufhellen mit weisser Wasserfarbe
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1507-1/bb10034.jpg)

Acrylfarbe in verschiedenen Schattierungen
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1509-1/bb10035.jpg)

Nach diesen ersten Schritten, bei welchen ich aber das zukünftige Endergebnis schon im Hinterkopf habe, wie aus der Ausführung zu sehen ist, kommt für mich nun der schöne noch kreativere Teil ...

... mit diesem Ergebnis
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1511-1/bb10036.jpg)

... und so sieht nun das nun vorläüfig fertige Wandstück aus, welches ich demnächst mit den anderen Teilen verbauen werde ...

(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1515-1/bb10037.jpg)

(http://www.buntbahn.de/fotos/data/6065/24bb10038g.jpg)

Gruss Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: starship24 am 03. Juli 2010, 10:55:21
Erstaunliche Alterungstechniken!  :P Original und Modell wären kaum zu unterscheiden.  :winken: Jörg
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Primoz am 03. Juli 2010, 12:21:21
Wow! 8o Es wird immer besser. :klatsch: Es immer wieder faszinierend zuzuschauen, wie so ein Meisterwerk entsteht. Angesichts des Zustandes der Tür hat man den Eindruck, dass das Schild "Fahrräder anlehnen verboten" mit gutem Grund angebracht wurde.  :6:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Bradhower am 03. Juli 2010, 12:41:56
puuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuh einfach ohne Worte  :meister:  :klatsch:  :klatsch: - sieht einfach nur genial aus, was du da bastelst. Immer nur weiter so!

Gruß Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mumm am 03. Juli 2010, 15:28:32
Unglaublich was du hier so fabrizierst.

Könntest du mal irgendwas zwecks Größenvergleich dazu knipsen, damit ich noch mehr den Mut verliere?  :D

Peter  :klatsch:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 03. Juli 2010, 19:45:45
Peter, warum den Mut verlieren? Modellbau ist doch sooo einfach ... man muss es nur tun ....  ;) Darum zeige ich bewusst auch viele Bilder aus der Bauphase.

Zum Grössenvergleich habe ich ein Rohbaubild mit Werkzeug drauf
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1485-1/bb10026.jpg)
... und hier dazu nochmals das fertige Teil
(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1517-1/bb10038.jpg)

Gruss Marcel

Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: kevin22 am 03. Juli 2010, 22:58:16
Ach Marcel ...... ein bißchen Werkzeug, ein bißchen Gips, ein bißchen Holz, ein bißchen Acryl- und Wasserfarbe und fertig ist die Wand  ;)
So einfach kann Modellbau sein  :6:

Ganz großes Kino, was Du hier zeigst - vor allem Deine Erläuterungen und die Bilder der einzelnen Baufortschritte finde ich klasse,
so kann man schön nachvollziehen, wieviel Arbeit in z. B. so einem Wandstück steckt.

Bitte weitermachen - bin schon gespannt!  :klatsch:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Thomas Trauner am 05. Juli 2010, 09:44:55
Ja..Äh... 8o

Sehr schön, vielen Dank !!

Thomas
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: sascha am 13. Juli 2010, 12:55:07
Hallo Mac,

bin durch Zufall auf deinen Thread hier gestossen und ich muss sagen, dass mir soeben mein Unterkiefer auf dem Schreibtisch geknallt ist 8o 8o
SENSATIONELL, was du da zauberst!!!! Ganz, ganz großen  :respekt:!!!!!Wirklich toll, was du da machst :P :P :P :P :P :P :P
Bin schon mehr als gespannt, wie`s weitergeht....

glg, Sascha
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Paul am 13. Juli 2010, 17:50:11
Hallo Mac,

ich bin auch gerade, wie Sascha, gerade zufällig auf deinen Thread gestoßen. Ich hab' die Überschrift mehrmals in meinen "ungelesenen Themen" gesehen und mir immer gedach, was ist das wohl wieder für eine bescheuerte Diskussion  :6:.

Das hat ja wirklich was von einer romantisch, hsitorischen Schnapsbrennerhütte, das ist ja wirklich unglaublich toll, was du da hinzauberst! Da werd' ich in Zukunft öfters reinschauen  :1:.

Bravo!  :klatsch:


Grüße Paul  :winken:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Primoz am 14. Juli 2010, 17:51:43
Da werd' ich in Zukunft öfters reinschauen

Ja, das lohnt sich!  :1:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Plastiker am 18. Juli 2010, 21:08:04
... man muss es nur tun .... 


Wenn das mal so einfach wäre, wie Du es schreibst! ;)


Aber wie immer bin ich von deinem Schaffen schwer begeistert! Ich freue mich schon darauf wenn es wieder was neues zu berichten gibt von Dir und wenn, hoffentlich, ein Gesamtb ild des ganzen kommt, wo Du dann alle Module in ihrer Gesamtheit zeigst!


Gruß Olli, der Plastiker
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 26. August 2010, 21:22:05
Olli, es wird noch einige Zeit dauern, bis ich ein Gesamtbild zeigen kann, da ich vorerst alles nur Einzelteile herstelle und diese dann erst zu einem späteren Zeitpunkt zusammenbaue. Das Gesamtbild habe ich aber schon seit mehreren Monaten im Kopf ...  ;). Für die Herstellung des 0,66 m2 grossen Dioramas werde ich schätzungsweise 3 bis 4 Jahre benötigen ... kompletter Selbstbau benötigt halt etwas Zeit ...

Nach einer Pause infolge Wohnortwechsel, habe ich die bisher gezeigten Teile zusammengebaut. Das ist nun ca. 1/5 der gesamten Fassadenabwicklung dieses Gebäudes  :wink:

(http://www.feldbahn-modellbau.ch/album/d/1519-1/bb10039.jpg)

Gruss Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Bradhower am 27. August 2010, 06:31:47
very nice!  :klatsch:  :klatsch:  :respekt:

Gruß Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Nelson1805 am 27. August 2010, 09:16:57
Wenn ich diesen Thread verfolge, kann ich nur noch meinen Hut ziehen. Was anderes ist gar nicht mehr möglich.

Man kann wirklich nur Bewunderung für deine Arbeiten zeigen, mac, und jetzt wie gesagt: "Hut Ab!"
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Primoz am 27. August 2010, 14:03:02
Mac, lass dir ruhig Zeit ... solange du uns auf dem Laufenden hältst, ist alles OK. Wir sind gern bereit, auch kleine Fortschritte zu bewundern. :6: :winken:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Plastiker am 27. August 2010, 21:02:18
kompletter Selbstbau benötigt halt etwas Zeit ...


Marcel, da stimme ich Dir zu! Muß ich gerade bei einer kleinen Vignette auch feststellen wieviel Zeit das beansprucht.

Aber zu deinem fünftel Fassadenabwicklung kann ich nur wieder ehrfürchtig mein größten Respekt aussprechen!

Ich habe mal 2 für mich wichtige Fragen an Dich, Marcel! Zum einen hatte ich in einem anderen Thema von Dir gelesen das Du die Gipsteile mit Wasserfarben malst. Soweit ist das auch OK und ich habe das bei einem Experimentalteil auch versucht. Leider wurde der Gips, gegossen Sommer 2009, wieder weich und bröckelig! Welche Sorte Gips benutzt Du denn bei deinen Gießarbeiten?

Die zweite Frage ist, wie schaffst Du es die Nuancen z.B. bei den Ziegeln zu erreichen? Bei mir sah das alles etwas verwaschen aus!


Gruß Olli, der Plastiker
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: starship24 am 28. August 2010, 10:35:57
Das nenn ich Modellbau!  :P Jörg.  :winken:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: dafi am 04. September 2010, 22:02:15
Geil-geil-geil!

:-)

Gruß, Daniel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 06. September 2010, 18:12:30
Ich habe mal 2 für mich wichtige Fragen an Dich, Marcel! Zum einen hatte ich in einem anderen Thema von Dir gelesen das Du die Gipsteile mit Wasserfarben malst. Soweit ist das auch OK und ich habe das bei einem Experimentalteil auch versucht. Leider wurde der Gips, gegossen Sommer 2009, wieder weich und bröckelig! Welche Sorte Gips benutzt Du denn bei deinen Gießarbeiten?

Die zweite Frage ist, wie schaffst Du es die Nuancen z.B. bei den Ziegeln zu erreichen? Bei mir sah das alles etwas verwaschen aus!

Olli, ich verwende 2 verschiedene Gipssorten.

Für die Landschaftsgestaltung verwende ich Gips, welcher sonst für Verputzarbeiten von Wänden und Decken verwendet wird. Dieser hat eine Abbindezeit von ca. 20 Minuten.

Für Wand- und Formteile, welche ich giesse, nehme ich Modellgips vom Baumarkt oder Alabastergips aus dem Künstlerbedarf (Boesner). Diese Gipssorten binden innert 5 Minuten ab, bleiben sehr scharfkantig bei den Konturen und können auch schnell wieder ausgeformt werden. Es ist mir, auch mit sehr viel Wassereinsatz, nicht mehr gelungen, diese Gippsorte wieder aufzuweichen. Sie werden auch nicht bröselig. Es ist auch absolut nicht notwendig, zusätzlich noch Weissleim in den Gips zu mischen, wie man immer wieder mal lesen kann, damit der Gips nicht brüchig wird. Ich fahre in knapp 2 Wochen mit meinem Diorama mit den vielen mit Gips gegossenen Teilen, an die 24. Ausstellung .... und ich habe in keinem Bauteil einen Riss, denn ich nicht selber wollte ...  ;)

Wasserfarben nehme ich gerne, weil ich mit dem Wasser die Konsistenz der Farbe bestimmen kann. Für die ersten Grundtöne nehme ich noch relativ viel Wasser ... für die Nuancen ist der Pinsel dann fast trocken, so dass die Farbe dann eben nicht so einen wässrigen Eindruck hinterlässt ... Mit ein bisschen Uebung bringt man das relativ gut hin.

Beste Grüsse
Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Plastiker am 06. September 2010, 20:12:56
Hallo Marcel!

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort zu meinen Fragen. Ich denke das ich letztjährig einfach die falsche Sorte benutzt habe oder der Gips evtl, da Gebinde schon länger offen, überlagert war und somit für meinen Zweck eher unbrauchbar gewesen ist.

Mit der Wasserfarbe werde ich mal weiter rumprobieren, das Ergebnis hat mich trotz fehlender Übung doch schon recht überzeugt!


Gruß Olli, der Plastiker
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Wolfgang am 04. Dezember 2010, 08:54:40
Hallo Marcel,

was Du hier zeigst ist große Klasse.

Eine Frage: Wie hast Du das Zigarettenpapier in den Drucker bekommen?

Viele Grüße
Wolfgang
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 04. Dezember 2010, 16:42:04
Eine Frage: Wie hast Du das Zigarretenpapier in den Drucker bekommen?

... ich habe einen Raucher mit dem Papier in der Hand durch den Papierschacht gequetscht ...  :D

... einfacher ginge es aber auch, wenn man das Zigarettenpapier auf ein A4 Blatt aufklebt ...  :pffft:

Qualmende Grüsse Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Mandelus am 04. Dezember 2010, 22:47:02
Kann man ja richtig neidisch werden auf diese Arbeit und das Können was da gezeigt wird! !A Arbeit bislang und ganz großes Kino!  :P :P :P :1:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Gilmore am 06. Dezember 2010, 21:59:23
Moin Mac!

Absolute Klasse, was Du da zauberst! Zählt zu den besten Arbeiten, die ich je im Leben gesehen habe! Ich werde immer kleiner, komme mir vor wie ein Waisenknabe... :P  :klatsch: :P :klatsch: :P
Erst heute hat mich die Neugier gepackt, was sich hinter dem Thread verbirgt. Dagegen ist ja jeder bausatzorientierte Modellbau uninteressant! Ich hoffe, wir werden bald einmal das fertige Projekt sehen. Gib doch mal 'ne Vorweg-Info raus, wo und wann auf welchen Ausstellungen man das mal in echt sehen kann.

Grüße von Gilmore
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Wolfgang Meyer am 13. Dezember 2010, 12:58:04
Ich bin tief beeindruckt von deinem Blick fürs Detail und natürlich noch mehr von der Umsetzung.

Das ist phantastischer Modellbau!!!


Wolfgang
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 22. Dezember 2010, 12:43:11
Besten Dank für eure freundlichen Worte  ;)

Gib doch mal 'ne Vorweg-Info raus, wo und wann auf welchen Ausstellungen man das mal in echt sehen kann.

Da auf meinen Modulen hie und da mal eine Feldbahnlok mit ein paar Wagen durchhoppeln, bin ich hauptsächlich an Modellbahn-Ausstellungen.

Mit meinen bisher gebauten Modellen war ich eben an eine Ausstellung in Birmingham eingeladen. Das war die 25. und letzte Ausstellung mit diesen Teilen. Diese werde ich also voraussichtlich nicht mehr an eine Ausstellung mitnehmen.

Der Bau des neuen Dioramas, mit den in diesem Thread gezeigten Modelle, dauert, aufgrund des kompletten Selbstbaus, 3 bis 4 Jahre, bis es komplett fertig sein wird. Ich werde aber mit einzelnen Teilen davon, in Form von Workshops,auch im Jahre 2011 unterwegs sein. In Deutschland bin ich voraussichtlich im September in Stromberg (Hunsrück) mit dem Thema Holzalterung. Weitere Zusagen habe ich noch nicht gegeben, da ich nicht weiss wie schnell ich beim Bau voran komme, denn ich will nicht unter Druck meine Modelle bauen müssen. Ich werde zu gegebener Zeit hier nochmals darauf hinweisen.

Beste Grüsse Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 07. März 2011, 23:43:58
Ich bastle nach Lust und Laune. Aus diesem Grund habe ich mir die Freiheit genommen, mit einem neuen Gebäude für mein Diorama zu beginnen, auch wenn die anderen noch nicht fertig sind ...

Hier habe ich das erste Bild eines Hühnerstalls, welcher aber immer noch im Bau ist ... und später in das Diorama mit den anderen Gebäuden integriert wird.

(http://www.buntbahn.de/fotos/data/6065/24HS11001.JPG)

Marcel
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: WaltMcLeod am 08. März 2011, 07:40:15
Hier habe ich das erste Bild eines Hühnerstalls, welcher aber immer noch im Bau ist ... und später in das Diorama mit den anderen Gebäuden integriert wird.

Schönes Vorbildfoto  .....  freu mich schon auf Dein Modell  :6: ......... supermegasaustark...  (ich bin schon froh, wenn ich 'ne öde Gipsmauer schaff)


:winken: Walter
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: b.l.stryker am 08. März 2011, 09:25:25
Gibt es nicht Fördermittel für die Sanieurung alter Gebäude und wann kommt die Denkmalplakette? :D

Aber Saustark - wie echt.  :klatsch: :klatsch: :klatsch: :respekt:

Oder hast du das schon vor 50 Jahren gebaut und verwittern lassen  :pffft:

Gruß björn
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Primoz am 08. März 2011, 11:42:48
Der Meister hat wieder zugeschlagen! Super! :klatsch:
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: starship24 am 08. März 2011, 11:47:23
Realistischer gehts kaum. Einfach großartig!
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: VoodooRacer am 08. März 2011, 15:55:47
Immer wieder toll anzusehen  8o...da kann man nur den Hut ziehen  :meister: :P
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Morog am 08. März 2011, 21:54:35
Baust du auch Hühner ein?

Sascha
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Wolf am 09. März 2011, 12:06:13
Ja, großartig! Ich sitze hier und schwanke immer zwischen Staunen und begeisterter Freude.
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: Uwe B. am 09. März 2011, 12:55:39
Absolute Spitze - geht nicht mehr zu toppen !!!
Titel: Re: Schnapsbrennerei Rymenzburg
Beitrag von: mac am 18. März 2011, 12:57:08
Besten Dank für eure freundlichen Worte  ;)

Beim Lackieren und Altern meiner Modelle gehe ich immer etwa gleich vor, je nach Tagesform oder Gemütsverfassung, kann das Ergebnis aber jeweils varieren.

Die sonst hellen Lindenholzleisten beize ich 2 Mal mit dunkler Eichenbeize. Nach dem Trocknen der Beize helle ich das Holz mit weisser Wasserfarbe aus der Tube wieder auf. Unsere amerikanischen Hobbykollegen verwenden direkt silberfarbige Beize. Dieses Vorgehen hat sich bei mir aber nicht bewährt, weil ich die verschiedenen Nuancen nicht hingekriege. Die verschiedenen Weissabstufungen regle ich mit der Zugabe von mehr oder weniger Wasser.

Auf die Türe (rechts) habe ich Vallejo Acrylfarbe aufgepinselt und diese nach dem Trocknen am nächsten Tag mit Klebeband wieder abgeblättert ( das Klebeband habe ich sicher über 100 Mal aufgeklebt und mit einem Ruck wieder abgezogen ... ja es geht nur mit viel Geduld  ).

Für alle weiteren Farbnuancen habe ich nur Wasserfarben verwendet ... intuitiv nach Bauchgefühl ... dieser kreative Teil macht mir jeweils am meisten Spass, dabei vergesse ich Zeit und alles andere drumherum .... 

Im Moment zeichne ich die weiteren Bauteile, nachdem ich mich mal wieder kurzfristig entschieden habe, die ursprüngliche Planung abzuändern   :pffft: .... es geistern immer zu viele Ideen im Kopf rum ... 

... ich denke aber , dass ich bald wieder weitere Bilder zeigen kann ... in ein paar Wochen ...

Beste Grüsse Marcel