Neuigkeiten:

Autor Thema: Flugzeuge Intrumentenbretter Bf-110 C und Bf-109 E; Eduard 1:4  (Gelesen 4831 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6484
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Flugzeuge Intrumentenbretter Bf-110 C und Bf-109 E; Eduard 1:4
« am: 08. März 2016, 22:03:21 »
Hallo werte Mitstreiter,

die großformatigen Instrumentenbretter von Eduard waren ein absolutes "Must Have" für mich.
Dennoch vergingen einige Jahre, bis ich Gelegenheit hatte, sie auch fertigzustellen.
Ich habe beide Bretter jeweils in einen eigens angefertigten Rahmen gesetzt, der mit einer Plexiglasscheibe davor einen geschlossenen staubfreien Kasten ergibt. Darin hängen sie jetzt wie Bilder an der Wohnzimmerwand.
Ich möchte sie Euch hier kurz zeigen und hoffe sie finden Euer Wohlwollen.

Auf geht's!



BF-110 C







BF-109 E







Danke für Eure Aufmerksamkeit!

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4621
Re: Intrumentenbretter Bf-110 C und Bf-109 E; Eduard 1:4
« Antwort #1 am: 08. März 2016, 22:51:55 »
Die Aufmerksamkeit hast Du Dir verdient, sehr schön dezente, aber gut gemachte Alterung! Die Lackierung gefällt mir ausgesprochen gut! Das Bild der Frau ist eine prima Idee, die etwas auflockert.

Bei dem 110er hattest Du noch die Folienversion und hast die "Hinterglasdecals" des 109 aufgebraucht? :D
Und die Front zum Fotografieren abgeschraubt :P  - das ging bei meinen Rahmen nicht und spiegelfreie Fotos waren eine rechte Qual.

Hast Du gehört, ob Eduard noch eins bringt?

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Mariposa

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 131
Re: Intrumentenbretter Bf-110 C und Bf-109 E; Eduard 1:4
« Antwort #2 am: 08. März 2016, 22:54:26 »
Hallo Ulf,

was es so alles gibt...wie groß ist denn so ein Teil?
Schaut sehr echt aus. Die Idee mit dem Bildchen der Liebsten gefällt auch mir.
Was mir nicht sooo gut gefällt, ist der hellblaue Hintergrund. Willst Du das so lassen?

Gruß, Angela

Huch! 1:4, steht ja drüber. Sorry.  :D

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2435
  • Machs gut Fellnasenkumpel
Re: Intrumentenbretter Bf-110 C und Bf-109 E; Eduard 1:4
« Antwort #3 am: 08. März 2016, 23:01:59 »
Moin,

Bin geplättet.... 8o

Neben der astreinen und sehr authentischen Lackierung vor allem auch von der Präsentation..

Könnten glatt professionell augearbeitet Ausstellungstücke sein :P

Gruß
Daniel
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



xxxSWORDFISHxxx

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1817
Re: Intrumentenbretter Bf-110 C und Bf-109 E; Eduard 1:4
« Antwort #4 am: 09. März 2016, 07:24:04 »
Sehr schick  :P :P

Fand den blauen Hintergrund auch was irritierend, was aber wohl daran liegt das der Fotohintergrund auch in einem ähnlichen blau gehalten ist daher dürfte das in echt passen

Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6484
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: Intrumentenbretter Bf-110 C und Bf-109 E; Eduard 1:4
« Antwort #5 am: 09. März 2016, 07:44:32 »
Schönen Dank für Eure warmen Worte! Ich fühl mich sehr geschmeichelt. (Hier stellen wir uns einen Errötungs-Smiley vor)

Bei dem 110er hattest Du noch die Folienversion und hast die "Hinterglasdecals" des 109 aufgebraucht? :D

Äh...wie meinen?! ?( Den hab ich einfach nicht verstanden, sorry! *dummi* Was meinst Du mit "Folienversion"? Und von dem 109er Brett hab ich nichts benutzt, das hab ich als Zweites fertiggestellt.

Hast Du gehört, ob Eduard noch eins bringt?

Bislang nicht, aber würde mich nicht wundern, wenn da früher oder später noch was kommt. Die Bausätze gingen ja trotz ihres beachtlichen Preises weg wie warme Semmeln. Wenn Eduard noch was rausbringt (vielleicht ja was Alliiertes oder Sowjetisches!) dann bin ich sofort wieder dabei!

@Angela: was für einen Hintergrund hättest Du denn genommen? Ich hab mich für das Blau entschieden, weil die Einzelheiten auf den Modellen darauf noch sehr gut ins Auge fallen, auch wenn die Kästen an der Wand nicht eigens beleuchtet sind.

...was aber wohl daran liegt das der Fotohintergrund auch in einem ähnlichen blau gehalten ist...

Guter Einwand! :3: Das hab ich im Eifer des Gefechts völlig übersehen.

Gruß

Ulf
« Letzte Änderung: 09. März 2016, 11:21:29 von Bongolo67 »
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

Mascharius

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 212
Re: Intrumentenbretter Bf-110 C und Bf-109 E; Eduard 1:4
« Antwort #6 am: 09. März 2016, 08:33:11 »
Sieht aus wie frisch ausgebaut.
Sehr sehr cool. Schade das ich keinen Platz für sowas habe.
Gruß,
Jan

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2279
  • Aachen - Köln
Re: Intrumentenbretter Bf-110 C und Bf-109 E; Eduard 1:4
« Antwort #7 am: 09. März 2016, 10:15:34 »
Sehen aus wie Originalteile. Top! :P

hakkikt

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 866
Re: Intrumentenbretter Bf-110 C und Bf-109 E; Eduard 1:4
« Antwort #8 am: 09. März 2016, 10:22:29 »
Sehr sehr geil! Gibs zu, aus welchem Museum hast du die geklaut? ;)

Mariposa

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 131
Re: Intrumentenbretter Bf-110 C und Bf-109 E; Eduard 1:4
« Antwort #9 am: 09. März 2016, 10:44:28 »

@Angela: was für einen Hintergrund hättest Du den genommen? Ich hab mich für das Blau entschieden, weil die Einzelheiten auf den Modellen darauf noch sehr gut ins Auge fallen, auch wenn die Kästen an der Wand nicht eigens beleuchtet sind.


Hallo Ulf, hab überlegt, wie ich das erklären könnte, warum mir das nicht so gefällt.
Hmmm... für mich nimmt der blaue Hintergrund den Instrumentenbrettern ihr edles Aussehen.
Sie sind so toll geworden, und dann ist da dieser bonbonfarbene Hintergrund.
Der lässt es m.E. eher unprofessionell aussehen.
Ich hänge Dir ein Foto an, das ich mal in ein Cockpit hinein gemacht habe.
Vielleicht erklärt es besser, was ich meine. Da ist nix buntes, nix knalliges.

Wenn die Kästen nicht beleuchtet sind, könnte ich mir vorstellen, dass die Details bei diffuserem Raumlicht kaum zu erkennen sind,
weil das Auge den hellen Hintergrund wahrnimmt und dann auf den Brettern weniger wahrgenommen werden kann.

Ich stelle mir Deine Instrumentenbretter vor einem dunkleren Hintergrund vor, als sie selbst sind.
Dann bekomme ich das Gefühl: hey, die Dinger hat gerade noch ein Pilot benutzt, die waren eben noch in Betrieb.
Sie bekommen etwas Edles.
Wenn Du magst, leg einfach mal eines auf einen schwarzen Hintergrund, auf ein sehr dunkles Braun oder gar dunkles Olive.
Oder ein fast schwarzes Rot. Rumprobieren und dann wirst Du feststellen: DAS ist es!
Vielleicht kommt dabei auch heraus, dass Dir doch das helle Blau am besten gefällt.
M.E. kommen die einzelnen Komponenten aber noch mehr heraus, wenn der Hintergrund dunkler ist, als das Objekt selbst.
Noch ein kleiner Tipp: Fotokarton oder Tonpapiere bleichen mit der Zeit aus. Egal, wie hell oder dunkel die Farbe ist.
Wenn Du Dich für einen Ton entschieden hast, dann könntest Du ihn nochmal mit dem Airbrush drüber pusten. Dann bleibt Dein Farbton erhalten.

Viel Spaß und Gruß, Angela

« Letzte Änderung: 09. März 2016, 10:48:37 von Mariposa »

Mariposa

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 131
Re: Intrumentenbretter Bf-110 C und Bf-109 E; Eduard 1:4
« Antwort #10 am: 09. März 2016, 11:27:01 »
Mir fällt gerade beim Überlegen dazu noch ein: Anthrazit wäre vielleicht auch schick als Hintergrund... ;-)

Gruß, Angela

Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6484
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: Intrumentenbretter Bf-110 C und Bf-109 E; Eduard 1:4
« Antwort #11 am: 09. März 2016, 14:11:56 »
Schönen Dank auch Euch! :)

Angela, ich verstehe, was Du meinst und sehe auch eine gewisse Berechtigung für Deinen Einwand.

Was ich auch hätte machen können: eine Farbe bzw. ein Tarnschema aus dem RLM-Spektrum, vielleicht passend zum jeweiligen Flugzeugtyp, auf den Hintergrund sprühen. Nur fürchte ich die Würfel sind jetzt erstmal gefallen. Die Instr.-Bretter kleben mit 2K-Kleber auf Leisten, die wiederum auf der Sperrholzplatte der Rückwand verleimt sind. Das bringe ich ohne erheblichen Flurschaden nicht wieder auseinander.
Und wenn ich auf das blaue Papier (das ist kein Karton) etwas aufsprühe, fürchte ich, dass es vopn der Feuchtigkeit wellig wird.

Wenn Eduard weitere solche Modelle bringt, hab ich ja nochmal Gelegenheit, das Konzept zu überdenken. ;)

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

Olaf

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 987
Re: Intrumentenbretter Bf-110 C und Bf-109 E; Eduard 1:4
« Antwort #12 am: 09. März 2016, 16:03:47 »
Ulf, das ist schlichtweg hervorragend gemacht! Lackierung und Alterung suchen ihresgleichen. :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Ich habe das Brett von der Bf 110 auch noch liegen. Da hast Du die Messlatte verdammt hoch gelegt  :1:

Lg Olaf  :winken:
Das nächste Modell wird besser!

f1-bauer

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3330
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Intrumentenbretter Bf-110 C und Bf-109 E; Eduard 1:4
« Antwort #13 am: 09. März 2016, 16:07:03 »
Servus Ulf,
ich bin ehrlich - ich würde mir kein Instrumentenbrett ins Wohnzimmer hängen  :ziel:  - aber ich schaue mir so etwas z. B. im Museum an, und genau da sind wir beim Punkt - das sieht absolut Original aus  :klatsch: und  :P. Ich bin immer wieder hin und weg, wie mit geschicktem Umgang mit Farben solch ein Realismus machbar ist. Ich hatte schon das Vergnügen, bughunters Panels live zu sehen - deshalb Hut ab vor der Basis von Eduard und Hut ab vor der Gestaltung/Interpretation des jeweiligen Modells. Mir gefallen beide Versionen.

Zur Frage des Hintergrundes: Stil-Fragen hatten wir ja schon ein paar Mal :D. Ich weiß nicht warum, ich fand den Hintergrund spontan angenehm, bevor ich den Einwand von Mariposa gelesen hatte. Mit Antharzit konnte ich mich, irgendwie unterbewusst, nicht anfreunden - warum ist das so?? Dann habe ich mal ein wenig rumgegoogelt - mmh - viele Dinge werden komischerweise vor blauem bzw. hellem Hintergrund präsentiert, besonders, wenn der Gegenstand an sich dunkel ist  ?(. Tja, und weil ich bei so was immer neugierig werde habe ich nach einer Erklärung gesucht und das gefunden https://lehrerfortbildung-bw.de/kompetenzen/gestaltung/farbe/kontrast/. Der Kontrast vom Hintergrund zum Instrumentanbrett an sich bleibt wohl gleich - angenehm oder unangenehm - aber die Farben z. B. der blauen und gelben Ringe um die Instrumente oder der roten Lämpchen kommen bei blau besser zur Geltung als bei z. B. schwarzem oder grauem Hintergrund. Ist schon klar, das kann man jetzt wieder diskutieren, da ist wohl auch "Geschmacksache" dabei aber für mich ist es so angenehm.

Gruß nach HH
Jürgen  :winken:

Puchi

  • Gast
Re: Intrumentenbretter Bf-110 C und Bf-109 E; Eduard 1:4
« Antwort #14 am: 09. März 2016, 16:32:01 »
Großartig, Ulf! Echt klasse Lackierung und Alterung! :klatsch:

Und: Ideen, wie die mit dem Bildchen des Mädchens sind es, die mich mit den Fingern schnippen und denken lassen: "das ist genau das, was dem Modell Leben einhaucht". Prima! :klatsch:

Hat's dazu eigentlich auch einen BB gegeben (die Suche spuckt nix aus und ich würde gerne die verwendeten Farben sowie Lackier-/Alterungstechnik nachlesen)?


Liebe Grüße,

Karl