Neuigkeiten:

Autor Thema:  DSN Deep Space Nine  (Gelesen 109244 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Duckdalb

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 319
  • Moses
Re: DSN Deep Space Nine
« Antwort #300 am: 26. April 2021, 23:40:28 »
Kann man nicht die schwanzwärtigen Rotoren etwas schneller drehen lassen... oder so? So von wegen Vektor und so?

PS ich schreibe „Kopter“ mit „K“, weil ich auch „Helikopter“ mit „K“ schreibe... ;)
« Letzte Änderung: 26. April 2021, 23:43:08 von Duckdalb »

alf-1234

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 538
Re: DSN Deep Space Nine
« Antwort #301 am: 26. April 2021, 23:48:00 »
Leider technisch nicht so ohne weiteres möglich. Der Copter wird ja schon über eine Flugsteuerung geregelt.

Ich bin heute abend mal angefangen die beiden Triebwerksröhren zu erstellen. Mal schauen, was das noch wird.

alf-1234

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 538
Re: DSN Deep Space Nine
« Antwort #302 am: 27. April 2021, 22:23:34 »
Ich habe heute mal ein wenig am Depronheck weiter gebaut. Ich habe die Ränder der 2mm Depronplatte etwas verstärkt. Gewicht jetzt 11,7 gr.
Um den Schwerpunkt wieder sauber in die Mitte zu bekommen, benötige ich vorne ca. 40gr. Gewicht.

Duckdalb

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 319
  • Moses
Re: DSN Deep Space Nine
« Antwort #303 am: 28. April 2021, 17:07:20 »
In die beiden Triebwerksgondeln passen doch kleine Luftballons mit Helium. Nur das Austarieren, wieviel davon, dürfte mühsam werden... :)

alf-1234

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 538
Re: DSN Deep Space Nine
« Antwort #304 am: 30. April 2021, 21:43:08 »
Ich habe heute mal an den beiden Röhren aus Balsa und Depron weiter gebaut. Diese beiden Röhren sitzen unterhalb der Scheibe.
Noch ein wenig Bügelfolie drauf und dann sieht es gut aus.  :P

Duckdalb

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 319
  • Moses
Re: DSN Deep Space Nine
« Antwort #305 am: 01. Mai 2021, 17:33:56 »
Wäre cool, wenn das bereits funktioniert.

alf-1234

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 538
Re: DSN Deep Space Nine
« Antwort #306 am: 02. Mai 2021, 15:58:16 »
Was soll funktionieren??

Duckdalb

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 319
  • Moses
Re: DSN Deep Space Nine
« Antwort #307 am: 02. Mai 2021, 16:08:35 »
Dass die Gondeln so leicht sind, dass man weiterhin nichts zu tricksen braucht.

alf-1234

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 538
USS Reliant
« Antwort #308 am: 02. Mai 2021, 22:18:58 »
Gondeln fast fertig gestellt.

alf-1234

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 538
Re: DSN Deep Space Nine
« Antwort #309 am: 04. Mai 2021, 19:07:06 »
Gestern abend stand eine kleine Bügelorgie an. Ich habe die Torpedokammer mit den beiden Flügeln und den Standbeinen weiss gebügelt.
Ebenfalls habe ich heute die Kuppel für die Kommandobrücke fertig gestellt.
Jetzt mal eine Frage: Wenn ich genau nach Vorlage des Modells bauen würde, müsste ich die Torpedowaffenkammer weit nach hinten bauen. Das bedeutet massive Schwerpunktprobleme. Darf man das Teil auch näher zum Schwerpunkt setzten? Das wäre dann nicht mehr vorbildgerecht, aber es würde fliegen.

Thorsten_Wieking

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4581
  • Rhein-Neckar Kreis
Re: DSN Deep Space Nine
« Antwort #310 am: 04. Mai 2021, 19:10:30 »
Ich würde dann sagen - Form follows function. Bringt ja nicht, vorbildgerecht zu bleiben und dafür nachteilige Flugeigenschaften zu haben.


Gruß
Thorsten
Petition zur Rettung der Bielefelder Mufflons
Aktion lebendiges Deutsch

"Erst wenn das letzte Spielzeuggeschäft geschlossen ist, werdet Ihr feststellen, das man beim Onlineshopping keine freudestrahlend-glänzenden Kinderaugen sehen kann."
Gibbs Rule #9 " Never Go Anywhere Without A Knife "

Duckdalb

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 319
  • Moses
Re: DSN Deep Space Nine
« Antwort #311 am: 04. Mai 2021, 19:14:12 »
Man könnte auch gegenargumentieren: wenn der Schwerpunkt einer Abschussanlage im Modell problematisch ist - warum nicht auch im "Original"?  :winken: :D

alf-1234

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 538
USS Reliant
« Antwort #312 am: 06. Mai 2021, 18:44:52 »
Ich habe den Akku aus dem Copter genommen und ganz vorne im Modell positioniert. Dafür habe ich vorne in der Scheibe einen Akkuschacht aus Balsa eingesetzt. Den Akku habe ich um sagenhafte 26cm nach vorne geschoben. Jetzt ist die Scheibe extrem kopflastig. Testflüge gehen so erst mal garnicht. Ich kann nur hoffen, das die superleichte Balsadepronkonstruktion (Torpedepod und Warpgondeln) die hinten eingebaut wird, jetzt soviel Gegengewicht erzeucht, das ich wieder genau im Schwerpunkt bin. Kabel vom Copter zum Akku ist 2,5qmm und ist verlängert.

Und dabei wollte ich doch nur eine kleines Raumschiff bauen. An die Probleme, die ich jetzt habe, hätte ich im Leben nicht gedacht. Aber aufgeben ist nicht, es dauert jetzt alles nur etwas länger, bis das Teil fliegt.  :P

Duckdalb

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 319
  • Moses
Re: DSN Deep Space Nine
« Antwort #313 am: 06. Mai 2021, 20:56:06 »
Wenn die hintere Konstruktion zu leicht ist, lässt sich das ja bequem wieder ausgleichen. Aber so schwer, dass es gar nicht mehr hochkommt, darf es natürlich nicht werden. Vermutlich ist der Akku verhältnismäßig schwer, also wäre eine Gleitfläche, auf der man den Akku erstmal verschiebt und austariert und schließlich festklebt, auch nicht schlecht. Wird der sehr warm?

Mit echtem Impuls-Antrieb wäre das nicht passiert...  :pffft:

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1371
Re: DSN Deep Space Nine
« Antwort #314 am: 07. Mai 2021, 16:18:10 »
Das erinnert mich an mein erstes Graupner-Flugzeug aus Balsaholz mit Gummiantrieb des Propeller und Bleikugeln zum Balance-Ausgleich.

Ist bei dir denke ich das selbe. Bis auf die Gummis. Aber dafür hast du den Vorteil das du weniger Bleikugeln brauchst, weil die Steuerung das Feintrimmen übernimmt.

Aber ich hab da volles Vertrauen das du das hinbekommst.  :winken: Mein Flugzeug ist damals auch solange geflogen bis es der Lebenspartner meiner Mutter in die Finger bekommen hat.

Gruß

   Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.