Neuigkeiten:

Autor Thema:  Rorke`s Drift 1879, Maßstab 1/72  (Gelesen 16150 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wolfgang Meyer

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 486
    • Geschichte in Miniaturen
Re: Rorke`s Drift 1879, Maßstab 1/72
« Antwort #135 am: 02. Mai 2022, 20:26:03 »
Danke euch allen! Und wir freuen uns sehr über euren Besuch!

Es geht weiter mit den finalen Fotos!









Liebe Grüße, Wolfgang

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6830
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Re: Rorke`s Drift 1879, Maßstab 1/72
« Antwort #136 am: 02. Mai 2022, 20:52:47 »
Ein wunderschönes Diorama hast du geschaffen. Schade, dass Eure Ausstellung mit einem Schiffsmodellbauertreffen kollidiert. Ich hätte mir Eure Dios gerne mal in Natura angesehen.
:winken:  Christian

in der Werft: HMS Triton 1773, Maßstab 1/48

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

Wolfgang Meyer

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 486
    • Geschichte in Miniaturen
Re: Rorke`s Drift 1879, Maßstab 1/72
« Antwort #137 am: 03. Mai 2022, 09:00:26 »
Danke Christian!

Schade, man kann aber unsere Dioramen-Ausstellung ja auch nach der DIORAMICA besuchen. Da die Museums-Gebäude ja auf Patricks Firmengelände stehen, kann man mit Patrick einen Termin absprechen. Wir werden nach der Museums-Eröffnung und der 3. Dioramica die Einzelheiten dazu, hier mitteilen.

Liebe Grüße, Wolfgang

Wolfgang Meyer

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 486
    • Geschichte in Miniaturen
Re: Rorke`s Drift 1879, Maßstab 1/72
« Antwort #138 am: 05. Mai 2022, 10:18:42 »
Es war eine verdammt knappe Sache, wie Wellington zu sagen pflegte!

Dienstagnachmittag konnte ich endlich das Rorke`s Drift Diorama aus meinem Arbeitsraum im Keller meines Sohnes nach draußen transportieren. Das Diorama hätte keine paar Zentimeter größer sein dürfen für die Kellertreppe, es war wahrlich ein Kraftakt. Es gab einige Beschädigungen an der Dioramen-Einfassung, da muss ich später noch eine neue Lackschicht anbringen.

Da ich einige Figuren auch sehr nah an den Dioramen-Rand gesetzt hatte, mussten diese zwangsläufig abbrechen.
In der Kellertreppe fand ich dann später 12 Figuren, ca. 20 Schilde und ca. 30 Speere. Einige Figuren werde ich wieder reparieren können, der Rest, Schilde und Speere sind auch kein Problem. Im Transporter war das das Diorama mit mehreren Matratzen gut gepolstert und konnte so unfallfrei in unser Museum nach Heiligenstadt transportiert werden.

Im Museum sind die Durchgänge übergroß gestaltet, also gar keine Probleme mehr. Das Rorke`s Drift Diorama hat seinen Platz neben dem Sudan-Diorama gefunden, also gleiche Epoche.