Neuigkeiten:

Neueste Beiträge

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
11
Bauberichte / Re: MPC Space1999 Eagle2 1:48
« Letzter Beitrag von Legion1966 am 15. April 2021, 20:28:37 »
Hier kommen die 4 Landestützen vom Nutzlast-Pod zusammen. Erst mal versäubern ist obligatorisch...



Dann nahm ich mir die 'Käfige' um die beiden Module vor, die die Starttriebwerke und das Fahrwerk aufnehmen:





Das Abschmirgeln der Gussgrate ist schon Aufwand, aber das Ergebnis ist recht gut. Hier muss aber auf Vorne/Hinten geachtet werden, da war mehr als einmal ein Kontrollblick in die Anleitung nötig. Diese Strukturen härten erst mal ordentlich aus. Morgen geht's daran, das Cockpitmodul weiter fertig zu machen.

 :winken:

Los Bernios
12
Bauberichte / Re: Civilian ZS-55AM - mehr ziviler Bergespaß geht kaum ...
« Letzter Beitrag von Flugwuzzi am 15. April 2021, 20:22:08 »
Danke für die Infos zum Lötzubehör ... ich hab da was bestellt  :D

lg
Walter
13
Herzlich Willkommen! / Re: ... und noch een Barlina...
« Letzter Beitrag von KAWIT am 15. April 2021, 19:47:25 »
Hallo Leute,

vielen Dank für das nette Willkommen hier.

@ André: danke für Deine Hinweise. Ihr habt ein umfangreiches Regelwerk, was ich sehr begrüße. Ich kann auf ca. 15 Jahre Forenerfahrung mit allen Ups and Downs zurückschauen, da weiß ich klare Regeln zu schätzen.
Auch die Möglichkeit, auf zweierlei Arten Fotos zu posten, gefällt mir. Von der Möglichkeit, Fotos hier zu hosten werde ich in Ausnahmefällen Gebrauch machen, da ich den anderen Weg über einen anderen Bilderhoster so einfach gewohnt bin.

Viele Grüße,
Karsten
14
Eure Werke - Die MB Galerie / Halberstadt Cl.II, Mirage 1/48; Details
« Letzter Beitrag von bughunter am 15. April 2021, 19:37:58 »
Some of the details.





























Auch hier gab es einen Baubericht:
https://forum.ww1aircraftmodels.com/index.php?topic=11824.0

Ich bin froh, daß die fertig ist, aber mein Kit der ähnlichen CL.IV rutscht im Stapel ein ganzes Stück nach unten.
Viele Grüße,
Bughunter
15
Eure Werke - Die MB Galerie / Halberstadt CL.II, Mirage 1/48
« Letzter Beitrag von bughunter am 15. April 2021, 19:34:40 »
Das folgende Projekt habe ich Hans zu verdanken, der (zum Glück für mich) seine 48er Sammlung aufgelöst hat. Danach dümpelte der Bausatz noch einige Jahr in meinem Lager, weil ich mich ehrlich gesagt nicht rangetraut habe. Anfang 2021 kam das Teil dann doch auf meine Werkbank und trotz einiger Widrigkeiten habe ich es in einem Zug durchgebaut und mich nicht von anderen Projekten ablenken lassen.

Halberstadt CL.II  



Dies ist der Schlachtflieger Halberstadt CL.II in 1/48. Ich kenne Leute, die sagen daß diese CL.II die elegantisten je gebauten Doppeldecker sind. Der Bausatz ist von Mirage.

Dies ist eines meiner anspruchstvollsten Modelle mit größerem Aufwand aufgrund der vielen Teile, Decals und der komplizierten Lackierung. Der Bausatz bietet einen hohen Detaillierungsgrad mit vielen Teilen, die aber teilweise schlecht passen. Die Anleitung war farbig und etwas klein, zeigt Optionen, aber nicht für welche Variante. Die Angüsse sind dick und eng, das läßt sich ja mit einer Säge beheben, aber ragen in die Teile hinein, was sich gerade bei Kleinteilen nur sehr schwer versäubern läßt. Viele Teile, wie zum Beipsiel Leitwerke sind sehr dünn - die Montagepins noch dünner! Ich bin der Meinung, daß man daß aus der Schachtel so nicht gebaut bekommt (oder das fertige Modell wäre nicht transportfähig). Ich habe alles mit Metall verstiftet, alle Streben und Fahrwerk sind komplett neu aus Metall. Und Spinner und Tank :pffft:

Mit den Decals kam ich gar nicht klar, manche sind mir auf dem Trägerpapier zerbröselt. Ein Teil habe ich mit Zusätzlichem Lack gerettet, aber viel ist mit Schablonen geschnitten (mit Silhouette-Plotter) und mit der Airbrush auflackiert. Es gibt zwei Varianten von Decals für die Rumpfflecken im Bausatz, aber ich folgte der Empfehlung von WNW und airbrushte die Spratzel auf dem Rumpf mit sehr geringem Druck.
Lackiert wurde das Modell mit Grundierung und Metallfarben von Alclad, MrPaint, Tamiya und Gunze. Holzarbeiten und die sehr leichte Verwitterung wurden mit Ölfarben durchgeführt.

Die Tragflächendecals sind von Aviattic, mit individuell geschnittenen Rippenbändern. Das war auch eine Menge Arbeit!
Weiteres verwendetes Zubehör sind Gaspatch-Spannschlösser und Fahrtmesser, ein Master-Satz ergänzte den Eduard-Satz für die Parabellum und das Spandauer MG.
Luftschraube, Leitwerkskufe und Details wie die Antennenspule für den Kupferdraht sind aus Echtholz gefertigt.
gearbeitet.

Und nein, das ist nicht der WNW-Bausatz. Der ist nicht so detailliert ;)



















Man beachte den (innen aufgewickelten) raushängenden Antennendraht aus Kupfer mit Gewicht :8:










Und jetzt bin ich auf Eure Meinung gespannt!

Viele Grüße,
Bughunter
16
Bauberichte / Re: 1:72 Kleindiesellok Koef II der Reichsbahn Epoche2 (3D Druck)
« Letzter Beitrag von KAWIT am 15. April 2021, 19:27:24 »
Hallo Markus,

Wahnsinnsarbeit, die Du hier ablieferst!
Du zeigst sehr gut den Weg auf, den unser Hobby für zumindest einige von uns in nächster Zeit gehen wird.
Selberbauen am Computer...
Ich werde Dich mal auf einem anderen Kanal kontaktieren, da ich selbst kurz vor der Anschaffung eines Druckers stehe.
Hast Du schon mal überschlagen wie viel Zeit Du bist jetzt in die CAD-Arbeit gesteckt hast?
Ich freue mich schon darauf, hier weitere Fortschritte zu sehen.

Viele Grüße,
Karsten
17
Bauberichte / Re: Eisenbahnwagen GHS – Oppeln 1:24 (nach Kartonmodell)
« Letzter Beitrag von KAWIT am 15. April 2021, 19:18:08 »
Hallo Leute,

vielen Dank für Eure positiven Rückmeldungen.

Noch ist ja viel Platz in der ersten Reihe... :3: :3: :3:

@ Markus: Na Du mit Deiner KÖF bis ja eigentlich der Initiator dieses Bauberichtes, denn in meinem angestammten Forum wäre ein Eisenbahnwagen nicht so richtig aufgehoben. Wenn Du magst, skaliere ich alles auf 1:72 runter, denn gescannt habe ich den Bogen ja.

@ Wefalck: Überschätze bitte nicht die Drehmaschine. Ich bin froh sie zu haben, aber ich bin mir ihrer und meiner Limits bewußt. Einerseits habe ich keine passenden Formdrehmeissel und andererseits weiß ich, dass ich vier (bei einem anderen Waggon acht) Räder nicht identisch hinbekommen werde, auch wenn ich mal als Werkzeugmacher auf einen 100stel mm gelernt habe. Identische Teile bekommt man auf einer NC-Maschine hin. Ich gehe da den Weg meines zweiten Berufes, des Fertigungs-Ing.: Genauigkeit durch reproduzierbare Serienfertigung. Heißt für mich Formenbau und Abgiessen. Ich werde im Baubericht da noch drauf eingehen.

Ich hoffe, Ihr bleibt bei der Stange...

Viele Grüße,
Karsten

18
Ein echtes Supermodell.
Das kleine Dio ist in seiner Schlichtheit einfach schön. :P

Gruß,
Bernd
19
Flugzeuge und Helikopter / Re: Neuheiten Flugzeuge - Verschiedene Hersteller 4
« Letzter Beitrag von Hans am 15. April 2021, 18:15:58 »
Danke für den Hinweis! Aber Resin ist bei mir die Grenze, sonst dreh ich durch.
20
Herzlich Willkommen! / Re: Mitglieder stellen sich vor
« Letzter Beitrag von Universalniet am 15. April 2021, 18:00:23 »
Willkommen im Board....

Nordlicht??
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10