Neuigkeiten:

Autor Thema: Flugzeuge Lockheed F-104G + TF-104 G Starfighter, Jabo G33, 1:48 (vermutl. Italeri)  (Gelesen 357 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Franz

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 271
    • frajowi-photo
Tach zusammen,
hab im Moment viel Zeit und das Foto Equipment ist auch aufgebaut. Als letztes aus meiner Sammlung, zeige ich daher noch zwei Starfighter der Luftwaffe, vom Jabo G33 Büchel.

Die beiden Modelle wurden 2012/13 zusammen gebaut und sollten eigentlich Teil einer Shelter - Szene werden. Bauzeit war ca. 3 Monate. Ich hab aber dann vom Bau eines Dios abgesehen, da
es absolut zu groß für meine Wohnung geworden wäre. Die Modelle wurden ein paar mal ausgestellt und bei Beiden mußte ich schon etliches neu ankleben und reparieren.

Ich vermute mal, dass es Bausätze von Italeri waren, weis es aber nicht mehr genau  8o

LG Franz














« Letzte Änderung: 06. März 2021, 07:41:25 von Franz »
Cogito ergo sum

NonPerfectModeller

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1033
  • Gut ist gut genug.
Auch deine "Sternenkrieger" sind eine Augenweide. :P

Gruß,
Bernd
Im Bau:
Tornado ECR Tigermeet 2001/2 & 2007/8

Viking

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 592
Sehr schönes Ergebnis.  :P

Der Ursprungskit stammt übrigens von Hasegawa.

Der Einsitzer wurde unter anderem von Italeri und Revell in eigener Verpackung auf den Markt gebracht.
MfG,

Jürgen

Commander JJ

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 876
  • ich klebe, also bin ich
Sehr schick - gefallen mir sehr gut.  :klatsch: :klatsch:

VG JJ

104FAN

  • Globaler Moderator
  • MB Star
  • *****
  • Beiträge: 1341
    • PMVA
Der Doppelsitzer ist übrigens eine TF-104G. Die Kennung müsste dann aber eine 27+xx bzw. 28+xx sein.
Kennungen mit 22+xx hatten nur Einsitzer bis zur 26+66.

Die F-104F ist zwar auch ein Doppelsitzer aber würde nur bis 1971 von der Waffenschule 10 geflogen. Dann wäre die Kennung aber 29+01 bis 29+30, da es von der F-Version nur dreißig Maschinen gab.

@Viking: Italeri hat den Hasegawa-Starfighter nie in eigener Schachtel herausgebracht.
« Letzte Änderung: 06. März 2021, 00:07:16 von 104FAN »
_____________________________________________

                                                                        
"Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile" (Aristoteles)
    Das Leben ist tragisch, aber meist am Rand der Komik

Hagewi

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 115
  • We love to MB you :-)
http://www.916-starfighter.de/Large/2277.htm
Ja, hier ist die richtige 22+77 , aber trotzdem ein schön gebautes Modell!
Happy Modelling, Hermann

Viking

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 592

@Viking: Italeri hat den Hasegawa-Starfighter nie in eigener Schachtel herausgebracht.

Aber sicherlich: https://www.scalemates.com/de/kits/italeri-2777-f-104g-starfighter--1029904
MfG,

Jürgen

104FAN

  • Globaler Moderator
  • MB Star
  • *****
  • Beiträge: 1341
    • PMVA
Upps, das ist mir entgangen :santa: Aber man lernt ja immer dazu.
_____________________________________________

                                                                        
"Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile" (Aristoteles)
    Das Leben ist tragisch, aber meist am Rand der Komik

Kannonenvogel

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 879
  • Alles ist möglich!!
Tolle Schatierungen!! :klatsch:

knightofthesky

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 162
Wie auch die anderen Flieger, sind auch diese beiden "104" sehr gut gelungen  :P
Welche Zurüstsätze und Farben hast du benutzt?

Gruß
Dietmar

Franz

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 271
    • frajowi-photo
Danke für die Kritiken  :winken:

Zur Kennung der TF ... keine Ahnung wie es dazu kam  8o Ist schon zu lange her. Mich persönlich stört es auch nicht so doll. Ich gucke eher aufs Gesamtbild von einem Modell.
War aber mit Sicherheit keine Absicht.

@Dietmar: ich benutze, wann immer es geht, Gunze Farben, die ich mit Spiritus verdünne. Bei dem Einsitzer wurde ein Resin Cockpit, ein Resin Sicherungskasten und eine Resin Schubdüse verbaut.
Beim Zweisitzer nur was im Karton drin war.

LG Franz
Cogito ergo sum