Neuigkeiten:

Autor Thema:  Ein Fazit zum Gruppenbauprojekt  (Gelesen 10228 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Corum

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 494
    • www.middenheim.de
Ein Fazit zum Gruppenbauprojekt
« am: 03. Dezember 2011, 02:35:31 »
Hallo!

Auch wenn ich mich hier nur sehr selten zu Wort gemeldet habe, möchte ich selbiges doch nun doch an alle Teilnehmer des Gruppenbauprojekts richten.

Ich finde es einfach nur Klasse was hier im Rahmen des Projekts geschaffen wurde: Vom "einfachen" Zusammenbau eines Matchbox Modells in den Spritzlingfarben über toll lackierte Modelle in außergewöhnlichen Bemalvarianten bis hin zu fast Totalumbauten.

Mein Respekt gilt allen Teilnehmern, egal wie sie gebaut haben, es war einfach ein toller Ausflug in die Kindheit wo man Matchboxmodelle noch in fast allen Läden bekommen hat. Es wurden fast vergessene Modelle gezeigt die ich damals auch gerne gebaut hätte, wo aber meistens das Geld gefehlt hat ;).

Noch ein Mal mein Dank an alle Teilnehmer, ein tolles Gruppenbauprojekt :klatsch:

Gruß Christian

Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4671
  • Berlin, Lichterfelde
Re: Ein Fazit zum Gruppenbauprojekt
« Antwort #1 am: 03. Dezember 2011, 10:41:53 »
Auch ich sage danke, wenngleich mein Fazit gemischt ausfällt: Tolle Leistung der Bastler und viele schöne Modelle, dazu natürlich auch der nostalgische Trip in die Vergangenheit - sehr nett!

Aber aus Bastlerpespektive eine gute und komprimierte Darstellung der Tatsache, dass man um Matchbox-Modelle doch besser einen Bogen macht, es sei denn, man sucht die ultimative Herausforderung. Quasi "Extreme-Modelbuilding"... ;)


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.

Dragon666

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1317
  • Ralf
Re: Ein Fazit zum Gruppenbauprojekt
« Antwort #2 am: 03. Dezember 2011, 11:16:34 »
Moinsen...  :winken:

...ich schliesse mich Corum voll und ganz an. Auch mir hat das Projekt wirklich Spass gemacht und ICH werde wohl den Matchbox-BK 117 nochmal in einer anderen Bemalungsvariante und diesmal mit Detailierungen bauen.  :1:

Matchbox kann mich, wie einige andere Alt-Hersteller bzw Alt-Bausätze nicht mehr schocken. Die alten Dinger haben einen ureigenen Charme der auch erhalten bleiben darf.  :9:

Also von mir einen herzlichen Dank an die Initiatoren des Group-build und natürlich auch an alle Teilnehmer die einen tolle Leistung brachten und tolle Modelle auf die Räder, Kufen, Ketten, Kiele (Was hab ich vergessen) gestellt haben.  :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Auch wenn ich nur ein Modell gebaut habe, hat es mir einen Heidenspass gemacht. Sowohl der Bau des "Schätzchens" als auch zu sehen, wie viele andere "Schätzchen" entstehen.  :mariinee:

Ich freue mich schon auf das nächte Group-build.  :tröt:

Gruß Drachili
Mein Portfolio

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Ein Fazit zum Gruppenbauprojekt
« Antwort #3 am: 03. Dezember 2011, 12:53:03 »
Tja, bei mir kam der Nostalgie-Faktor nicht so richtig zum Tragen :6:
Aber das macht ja nüschts ;)

Es gab/gibt auf jeden Fall viele tolle Modelle zu sehen, die man so sonst nicht so häufig sieht :1:
(Irgendwie hat es mir die Heyford ja angetan ):pffft:
Jedes Modell, egal auf welcher "Aufrüstungsstufe" brauch den Vergleich mit modernen Pendants nicht zu scheuen :1:

Aber eines hat mich der Groupbuild doch gelehrt:
Sei dankbar für das, was die Hersteller Dir heutzutage bieten :D

In diesem Sinne freue ich mich auf´s nächste Projekt.

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



Weme65

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1063
  • Werner M.
Re: Ein Fazit zum Gruppenbauprojekt
« Antwort #4 am: 03. Dezember 2011, 21:06:55 »
eigentlich hat's Spass gemacht, auch wenn mich meine Norseman ziemlich Nerven gekostet hat und ich's zum schluß verbockt hab ( hab ja noch den Orginal Matchbox Bausatz für einen neuen Versuch  ;) ). War schön hier einige Jugenderinnerungen toll gebaut zu sehen. Würde sowas gerne nochmal machen.

gruß Werner  :winken:
Unterfranke

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6628
  • Marc Schimmler
Re: Ein Fazit zum Gruppenbauprojekt
« Antwort #5 am: 03. Dezember 2011, 21:51:34 »
Fazit:
Hat Spass gemacht.
Im Kern ging es mir um das wesentlich, das möglichst Beste aus dem Bausatz rauszuholen, wobei naturlich auch hier ein gesundes Maß gewahrt wurde.
Ein Bogen um Matchbox machen .... niemals!
Dafür die der Nostalgiefaktor einfach zu groß!

Denn zum Bauen sind sie da ..  :pffft:

Kuhler Schnabler

  • MB Routinier
  • Beiträge: 95
    • Luftfahrt24.de
Re: Ein Fazit zum Gruppenbauprojekt
« Antwort #6 am: 04. Dezember 2011, 23:12:13 »
Auch mir haben Bau und Teilnahme großen Spaß gemacht. Es war zwar nicht so erholsam wie ich dachte, einen Bausatz aus der Vor-Hightech-Ära zu bauen, aber es hat mich vom Thema Matchbox nicht abgeschreckt!

Immerhin hatten die genügend Flieger im Programm, die heute wieder fehlen - Douglas F3D Skyknight, Supermarine Stanrear, Do 18, Vickers Wellesley etwa, um mal ein paar zu nennen. Man muß ja nicht die völlig verbumfeite RAF Phantom II bauen  ;)


 :winken:
Grüße von Elbe und Alster
fhl
 - Das Online-Magazin für Luftfahrt: http://www.luftfahrt24.de/

 - Shelf of Doom: Su-22 (6x), MiG-23/27 (5x), Breguet Atlantic, Nakijimi A8N Karoshi-Kai, Consolidated Airtec Burnout IV

KlausH

  • -o---o-
  • Lebende MB Legende
  • ********
  • Beiträge: 14061
Re: Ein Fazit zum Gruppenbauprojekt
« Antwort #7 am: 05. Dezember 2011, 04:53:48 »
Also mir hat´s einfach nur Spaß gemacht, die beiden alten Schätzchen zu bauen. Und da ich dabei weitgehend oob vorging, war es auch wirklich streßfrei.

Mal sehen, so den einen oder anderen 76er... Das könnte ich mir gut vorstellen!  :1:

Auf jeden Fall großes Dankeschön an alle Teilnehmer; mit 32 gebauten Modellen hätte ich nie gerechnet!  :klatsch:

Ralf_B

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 737
  • Realspacenut + Restaurator
    • Mein Portfolio
Re: Ein Fazit zum Gruppenbauprojekt
« Antwort #8 am: 05. Dezember 2011, 11:50:07 »
Mir hat es auch gefallen - das Gruppenbauprojekt war einfach eine super Idee!

Dadurch wurde - nach meiner Meinung - ein gemeinsamer roter Faden geschaffen und es hat nicht - wie sonst meist üblich - jeder für sich selbst gebaut um irgendwann ein Ergebnis zu zeigen (oder auch nicht :D ). Mir hat es jedenfalls geholfen, eine klare zeitliche Vorgabe zu haben und dann auch noch zu wissen, dass ich es vorzeigen muss!

Den Nostalgie-Faktor können wohl nur die von uns wirklich nachvollziehen, die noch mit den Modellen der Vor-Hightech-Ära aufgewachsen sind. Damals, in den sechzigern und siebziger, da kam es darauf an, ein Modell des heißgeliebten Vorbildes zu haben, das die Form (nicht mal die Farbe!) des Originals wiedergab. Ich wäre damals nie auf die Idee gekommen, die Nieten zu zählen oder nachzumessen, ob das Teil einen zehntel Millimeter zu kurz ist. (Mache ich heute immer noch nicht  :pffft:) Ich war einfach stolz, es ins Regal stellen zu können oder -was damals noch üblich war - damit zu spielen!

Im Vergleich zu damals sind die meisten Modelle, die hier in diesem Rahmen gebaut worden, doch wirklich super geworden.


Dank nochmal an alle Beteiligten!

Ralf
« Letzte Änderung: 05. Dezember 2011, 11:52:27 von Ralf_B »
Ich versuche mich zu bessern! :V:
KLICK: Mini-GB 50 Jahre Mondlandung





Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 20139
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Ein Fazit zum Gruppenbauprojekt
« Antwort #9 am: 06. Dezember 2011, 21:32:54 »
So, nachdem ja schon einige Beiträge zum Matchbox Gruppenprojekt kamen, erkläre ich das Projekt hiermit mit einwöchiger Verspätung als beendet.

Ich finde es war eine tolle und lohnenswerte Sache. Vielle tolle Modell und viele Dinge mit Charme haben wir gesehen. Hierfür der Dank an alles Modellbauer.
Es hat Riesenspass gemacht, alle die Berichte zu lesen und am entstehen der Modell teil zu haben. Vor allem ist es erstaunlich zu sehen, wenn man sein letztes Matchbox Modell selber vor vielen Jahren gebaut hat, was mit heutigen Techniken da an Qualität noch heraus zu holen ist.

Ich hoffe, wir werden einen neuen Gruppenbau finden, der wieder genauso viel Spass machen wird.

und jetzt wünsche ich allen, die noch nicht fertig sind, ein entspanntes zu Ende bauen.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7189
  • Reling-Verweigerer
Re: Ein Fazit zum Gruppenbauprojekt
« Antwort #10 am: 09. Dezember 2011, 18:58:22 »
Das Projekt war eine schöne Idee und auch ein willkommener Anlass einen der alten Bausätze auszugraben und doch mal zu bauen. Es gibt doch noch erstaunlich viele Vorbilder, die man nur mit Hilfe von Matchbox-Bausätzen darstellen kann...

Aber ich bin froh, dass die Qualität der Bausätze in den letzten Jahrzehnten doch dramatisch besser wurde...
Im Bau: Patrouillenschiff Meteoro (Iberia Models)