Neuigkeiten:

Autor Thema: Schiffe WW1 Leichte Kreuzer HMS Chester und SMS Elbing, Zerstörer G 37 und B 109 (1/700)  (Gelesen 1437 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7522
  • Reling-Verweigerer
Passend zum 100. Jahrestag der Skagerrakschlacht dieses Jahr will ich einige Modelle bauen, u.a. Teil des Modellmarine/IG Waterline Gemeinschaftsprojekts 100 Jahre Schlacht vor dem Skagerrak und hoffentlich Teil des Gruppenbaus Erster Weltkrieg hier im Board.

Es kommt um folgende Schiffe:

1.) der britische Leichte Kreuzer HMS Chester der Birkenfield-Klasse.


http://commons.wikimedia.org/wiki/File:HMS_Chester_%28damaged%29.jpg

Das ist die letzte Untergruppe der Town-Klasse und wurde ursprünglich für Griechenland gebaut, aber dann unfertig 1915 von der Royal Navy übernommen. Chester war während der Schlacht von Skagerrak der 3rd Battle Cruiser Squadron zugeordnet und ist bekannt dafür, dass sie von Frankfurt, Wiesbaden, Pillau und Elbing der II. Aufklärungsgruppe zusammengeschossen wurde - wobei 29 Mann starben und 49 verwundet wurden. Mitverantwortlich für die hohe Opferzahl war, dass die Schutzschilde nicht bis zum Deck reichten

Das Modelle baue ich aus dem Bausatz von HP Models plus den Fotoätzteilen und 14 cm-Geschützen von WEM. Hier eine Bausatzbesprechung des HP Models-Bausatz:
http://www.modellmarine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=600&catid=28

2.) der deutsche Leichte Kreuzer SMS Elbing

Ein als Kleiner Kreuzer klassifiziertes Schiff der Pillau-Klasse, die ursprünglich für Russland in Auftrag gegeben worden war. Bei Skagerrak war sie Teil der II. Aufklärungsgruppe und war am Beginn der Schlacht beteiligt, als sie den britischen Leichten Kreuzer Galathea sichte und auf diesen das Feuer eröffnete. Beim Nachtgefecht drehte sie vor Torpedos so unglücklich ab, dass sie vor den Bug des Schlachtschiffs Posen fuhr. Durch die Kollision verlor sie ihren Antrieb und musste aufgegeben werden.

Gebaut wird das Modell aus dem Bausatz von WSW:
http://www.modellmarine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=937:wsw-sms-pillau-1917-1700&catid=74

3.) der deutsche Zerstörer B 109

B 109 war einer der Zerstörer der B 97-Klasse, die wesentlich größer und stärker als andere zeitgenössische deutsche Zerstörer (Große Torpedoboote) waren. Zusammen mit der ähnlich großen G 101-Klasse bildeten sie bei Skagerrak die II. Torpedoboots-Flottille. Dies war den Aufklärungsgruppen unter Hipper zugeteilt. B 109 untersuchte zusammen mit B 110 den dänischen Dampfer N J Fjord, als dieser auch von dem britischen Kreuzer Galathea gesichtet wurde. Dadurch wurde der Kontakt zwischen den Flotten hergestellt - und nach ersten Feuerwechseln zwischen Galathea und Elbing entwickelte sich das bekannte Schlachtkreuzergefecht. B 109 war auch an den Gefechten zwischen den Zerstörern beteiligt und beschoss eventuell auch Chester.

Gebaut wird das Modell aus dem Bausatz von NNT.


4.) ein deutscher Zerstörer der G 37-Klasse
Eine der Unterklassen des 1913er Mobilmachungstyps, der sich von den anderen Schiffen dadurch unterschied, dass die vorderen Torpedorohre hinter der Brücke standen, die wiederum auf einer etwas längeren Back stand. Es gab also nicht die typische Torpedokuhl. Ich bin mir noch nicht sicher, welches Schiff der Klasse ich baue.

Gebaut wird das Modell aus dem Bausatz von FlyHawk, genauer den Teilen, die einem der Varianten des Lützow-Bausatzes als Extra beiliegen.


Bisher habe ich nur damit begonnen die Rümpfe zu versäubern und zu korrigieren. Lediglich bei der G 37 habe schon mit der Bemalung begonnen. Aber da muss ich noch etwas am Übergang zur Wasserlinienplatte nachkorrigieren.


Im Bau: Korvette Odinzowo (Dodo Models)


MauzeTung

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 587
Moin maxim,

echt der Wahnsinn, wie klein die Schiffe sind... bin gespannt, was daraus wird! :)

Hast Du eigentlich vor, ein Diorama zu bauen, oder sollen die Schiffe "pur" dargestellt werden?

Viele Grüße
Marc

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7522
  • Reling-Verweigerer
Hi Marc,
die Modelle sollen erst einmal für sich selbst stehen. Vielleicht kommen mehr Schiffe zusammen, um bei Ausstellungen ein paar Szenen darstellen zu können. Aber für die meisten Szenen fehlen mehrere Bausätze. Für das Gefecht der Chester gegen die II. Aufklärungsgruppe fehlen z.B. Bausätze der Wiesbaden und Frankfurt. Für den Beginn der Schlacht fehlt ein Bausatz der Galathea (und von den anderen sieben britischen Leichten Kreuzern, die zur Unterstützung der Galathea eingriffen, gibt es auch nur Bausätze der Birkenhead und Gloucester). Zu Eigenbauten werde ich wahrscheinlich wegen eine Reihe von schon geplanten zu anderen Themen wohl nicht kommen.

Bis denn
Lars
Im Bau: Korvette Odinzowo (Dodo Models)