Republic P-47N Thunderbolt, "Red E. Ruth",Roll out, Revell 1:48

Begonnen von Modell-Ostfriese, 05. April 2015, 20:50:17

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Modell-Ostfriese

Moin, Moin, liebe Modellbaugemeinde,

es ist vollbracht, die P-74N Thunderbolt ist fertig.
Der Bau lief besser als gedacht, nachdem ich immer wieder hörte, wie schlecht die Passgenauigkeit doch wäre. Aber, ich muß sagen, bei mir lief der Bau ganz problemlos ab,
einzige worauf man achten sollte, ist das Cockpit.
Bevor man da die Seitenwände und die Rückwand einklebt, sollte man dass ganze erst mal einpassen. Die Nähte an den Flügelwurzeln konnte ich mit Tamiya Extra Thin verschließen.

Alles andere passte sehr gut zusammen. Das Modell ist OOB gebaut, einzig hinter dem Instrumentenpanel habe ich einige Drähte eingesetzt, aber davon sieht man mehr viel.
Die Ruderklappen und das Seitenruder habe etwas ausgelenkt, man könnte auch noch das Höhenruder etwas auslenken, dass habe ich mir diesmal gespart, obwohl
dieses Modell da förmlich zu einlädt. Die Klarsichtteile sind von sehr guter Qualität.

Man kann dieses Flugzeug mit Red E. Ruth als Nose-Art wählen (deswegen habe ich es nur gekauft), oder mit einem verrückten Russen vorne drauf
(wer will schon 'nen verrückten Russen? :6:).
Desweiteren kann man unter Flügel Tanks oder Bomben anbauen. Ich habe mich für letzteres Entschieden und habe die Maschine schön voll gehängt.

Wie Originalgetreu dieser BS nun ist, kann ich nicht beantworten, aber nach den Bildern, die ich so im Internet gefunden habe, passt das alles schon.

Grundiert wurde mit MR Basic White 2000,für das Preshading nahm ich Revell Enamel Anthrazit und die Lackierung ist Tamiya Acryl Paint XF-16.
Darauf kamen dann 2 Schichten Revell Enamel Glanzklarlack, dazwischen die Decals, da drauf ein washing mit Wasser, Isopropanol, Tusche Gemisch.

Am Ende kam dann noch mal ein Glanz- und Mattklarlackgemisch auf das Flugzeug, damit nur noch ein Seidenmatterglanz übrig bleibt.

So, nu aber genug der Worte, hier die Bilder:
Diese P-47N wurde im Mai 1945 von Lt. Leon Cox auf Le Shima geflogen.

(Quelle:pwm.org.pl)














Und jetzt noch zwei Bilder von unten:



So, ich hoffe Euch gefällt das gute Stück, für Lob, Anregungen und Kritik bin ich immer offen.  :aerger:    :6:

Gruß Erich

Viquell

Moin Erich  :1:

absolut überzeugende Lackierung  :P :P :P

und wie man sehen kann, sind Fingerabdrücke wohl Modellbaunormal  :1:

dennoch , absolut überzeugende Arbeit   :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Gruss Jens
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

Modell-Ostfriese

#2
Naja Jens, irgendwie muß man doch einen "Eindruck" hinterlassen.  :7:

Die einen Unterschreiben Ihr Gemälde, ich nun mal patsche voreilig auf's Modell   :rolleyes:  :pffft:  :D

Aber danke schön für Dein Lob, das erfreut das Modellbauerherz!  :winken:

Gruß Erich

schloddy23

Hey Erich,

Na die hast ja denn komplett fertig für Samstag.

Ok zur Kritik. Wir hatten ja Donnerstag am Telefon schon darüber geredet und ich glaube wir sind uns da ziemlich einig. Man muss eben sehen wie viel Zeit man sich selbst nehmen mag und wieviel Aufwand man pro Modell machen will damit einem das ganze denn auch Spaß macht. Denn wie auch bei meinen Modellen (und auch Jens seinen Modellen[ich sehe übrigens keinen Fingerabdruck :7:]) kennt jeder die Ecken die er hat selber am besten  :pffft:. Und die Moral von der Kritik: Da wo wir im Modellbau stehen, kann sich dein Modell absolut sehen lassen. Ich finde auch dein Foto oben total cool dass du das noch mit dazu tust. Auch die Fotos im Außenbereich (wo gibt's denn in Aurich Bäume  :7: X() unterstreichen die ganze Scene die du dort gestaltet hast noch zusätzlich. Das Gesamtergebnis überzeugt mich schon. Und abgesehen von wirklich absoluten Kleinigkeiten ist das auch rundum echt gelungen.

Viel Spaß beim nächsten Rollout  :winken:

Samstag denn live  :winken: freu mich schon  :klatsch:
"Wir, die Willigen, von den Unwissenden geführt, tun das Unmögliche für die Undankbaren. Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen auch in der Lage sind, mit nichts alles zu erreichen!"

Alexander Sergejewitsch Puschkin

Modell-Ostfriese

Danke Sebastian, im Gegensatz zu Euch in der Krummhörn haben wir (gerade) Bäume  X(, Ihr habt ja nur den Deich und Wasser und wenn denn da mal ein Baum steht,

ist der auch noch schief!  :7: :7:  :winken:

Außerdem, Du hast es erfasst, den hier kannst Du nächsten Samstag bei unserem ersten Stammtisch live sehen.

Gruß Erich

Modell-Ostfriese

#5
So, für alle die interessiert sind, hier noch mal ein kleiner Nachschlag:












Gruß Erich

Flugwuzzi

 :P Super geworden die Thunderbolt! Sauber gebaut und die Lackierung überzeugt im Sonnenlicht total! Außerdem gefällt mir diese Ruht viel besser als der verrückte Russe  :D

Wegen der Fingerabdrücke ... passiert mir auch hin und wieder, aber so kann ich zweifelsfrei beweise dass ich das Modell gebaut/lackiert habe  ;)

Weiter so mit den Flugzeugen!
lg
Walter
DAS GEHEIMNIS DES ERFOLGES IST ANZUFANGEN. (Mark Twain)

Modell-Ostfriese

#7
Noch mal vielen Dank Euch allen.  :winken:

Es ist wirklich schön, wenn man sieht dass das Modell so gut ankommt. Ich habe hier nun den (denke ich) letzten Nachschlag und zwar das vermutliche Vorbild für die Nose Art, Red E. Ruth.

An dem Fingergrabbel sieht man, das dies mein Modell ist, der Meister hat sein Abdruck hinterlassen.   :pffft:  :rolleyes:   :D
Ich habe den leider erst auf den Bildern bemerkt und ich bin am überlegen, ob ich versuche den noch etwas zu entfernen.


(Quelle:pwm.org.pl)



Gruß Erich

Bongolo67

Hallo Erich,

sehr schöne Jug. :P
Die Fingerabdrücke würden mich aber genug stören, um sie zu beseitigen. Entweder mit einem Wattestäbchen und geeignetem Lösemittel oder vorsichtig übermalen... ;)

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

Viquell

Moin Erich  :1:

so geht mir das meist auch ,
die echten Viquellschusseloptionen bemerke ich ev. auf den Bildern
oder , was noch öfter passiert , die Kollegen stossen mich mit der Nase drauf  :D

weil Bilder sind für mich noch mehr Wissenschaft als der Modellbau selbst  :D

Dir bleiben noch 4 Tage , gehste drann , kann das bei Metall schief gehen und der Stammi hätte was weniger zu bestaunen
lässte das so , dann haben die Besucher, was als nachträglichen Osterhasen zu suchen , denn ich bin überzeugt
je nach Licht verschwindet die " Handschrift" von selbst  :1:

so oder so , ein tolles Modell , wirklich gut gemacht  :P

Gruss Jens
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

Modell-Ostfriese

Tja Jens, da könntest Du wirklich recht behalten, denn der Fingerabdruck ist noch mal mit einer Schicht Klarlack überlackiert und wenn ich
da jetzt mit was auch immer bei geh zu rubbeln, wer weiß was dann passiert.

@Bongolo67:Danke! Eins kannst Du mir aber glauben Ulf, der Fingergrabbel ärgert mich schon sehr, aber wenn ich da jetzt ran gehe zu wischen und ich versaue das jetzt noch,

tja, was ärgert mich dann mehr?  :woist:

Gruß Erich

Modell-Ostfriese

#11
Sooo, genug um den Fingergrabbel gequasselt!  :aerger:

Der ist jetzt ein für alle mal Geschichte! Ich habe Die Nase und Ruth vorsichtig abgeklebt und den Streifen noch mal in Blau nachlackiert und weil mir am oberen Ende etwas von dem
blauen Sprühnebel unters Klebeband gekommen ist, hab ich das Ganze noch mal andersrum abgeklebt und auch noch mal Silber, ähh Alu nachgesprüht.

Ein wenig washing drauf und zum Schluss das Ganze noch mal mit Seidenmatt Klarlack übergesprüht.

Et voilà, jetzt strahlt Ruth um so schöner und ich bin zufrieden!  :winken:
Und mein Avatar hab ich jetzt ebenfalls geändert, ist doch was schönes, wenn man was eigenes hat.






Grüße Erich  :winken:

schloddy23

Ich seh noch nen Fingerabdruck....  :7:

Hahaha. Ne Quatsch. Alles gut Erich. Das du da noch beigehst hätte ich nicht gedacht. Man hat mir mehrfach gesagt sowas klappt meistens nicht. Aber du hast es hinbekommen. Schön  :P
"Wir, die Willigen, von den Unwissenden geführt, tun das Unmögliche für die Undankbaren. Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen auch in der Lage sind, mit nichts alles zu erreichen!"

Alexander Sergejewitsch Puschkin

Modell-Ostfriese

Na, Du willst doch wohl keinen a...n Mann veräppeln?  :aerger:

Ich glaub sonst muß ich 'nen Maulwurf auf Dein Nachkriegs Dio loslassen.   X(

Danke Sebastian.  :winken:

Gruß Erich

schloddy23

Maulwürfe können in Heilerde nicht existieren. Die ist denen zu fein.  Besonders in der teuren aus der Apotheke nicht  :7: :5:
"Wir, die Willigen, von den Unwissenden geführt, tun das Unmögliche für die Undankbaren. Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen auch in der Lage sind, mit nichts alles zu erreichen!"

Alexander Sergejewitsch Puschkin

Primoz

Beeindruckendes Modell! :klatsch: Ich glaube aber nicht, dass die Innenseiten der Fahrwerksklappen grün waren - dein Farbfoto lässt eher auf Naturmetall schließen.
Das Leben ist eine sexuell übertragbare unheilbare Krankheit mit tödlichem Ausgang

Modell-Ostfriese

Vielen Dank, Primoz!

Die Farbe passt aber, ich hatte vorm Lackieren im Internet recherchiert und mehrere Bilder gefunden, die das Grün belegen.   :1:
Eventuell hätte ich das Grün noch etwas mehr ins gelbliche Mischen können, aber ich war mit diesem Farbton so zufrieden.

Ich habe hier ein paar der Referenzfotos, die ich mir zum Vorbild genommen habe.


(Quelle:www.primeportal.net)


(Quelle:www.primeportal.net)


(Quelle:www.airliners.net)


(Quelle:www.sas1946.com)

Gruß Erich   :winken:

Wolf

Tja, Referenzfotos.....aber von anderen Maschinen. Aber das Foto der originalen Ruth zeigt meiner Meinung nach auch, dass die Fahrwerksabdeckungen innen silbern/Metallfarben oder zumindest eher ein helles Zinkchromat Gelb sind. Und das ist ja das Foto bzw. die Referenz auf die es ankommt.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Modell-Ostfriese

Nun ja, ihr könntet recht haben, aber wenn ich mir die Farbqualität des Originals anschaue, läßt dieses für mich doch zu wünschen übrig.
Es könnte ein Zinkcromat Gelb sein, es könnte aber auch Staub sein, der sich dort abgesetzt hat.

Und vergleicht man das Originalbild mit dem Schwarz/Weiß Bild von mir sieht der Farbton der Fahrwerksabdeckung schon beinahe gleich aus.
Tja, was ich da so Leichtfertig als "Referenzfotos" genannt habe, bezieht sich von mir aus auf die gleiche Baureihe, Einsatzgebiet und Zeit. Daraus habe ich dann für
mich Geschlussfolgert, dass die Maschinen dieses Typs, zu dieser Zeit im Fahrwerksinnenbereich doch gleich lackiert sind.

Desweiteren habe ich mich an den Farbvorgaben von Revell gehalten.

Aber ich kann gern die Überschrift ändern, mit dem Hinweis in Anlehnung an die Red E Ruth.

Ich für meinen Teil werde jetzt nicht mehr bei gehen und die Innenseiten der Fahrwerksabdeckung umlackieren.

Gruß Erich

Modell-Ostfriese

Moin, Moin,

So, ein Bild hätte ich jetzt noch, dieses habe ich gestern Abend noch im Internet gefunden. Es ist genau diese Maschine mit Red E Ruth und nach meiner Meinung sind die
Innenseiten der Fahrwerksabdeckung grün.


(Quelle:http://pwm.org.pl)

Und wie ist Eure Meinung jetzt dazu? Ich würde mich freuen wenn da doch ein paar mehr Ihre Meinung zu sagen würden

Gruß Erich

G.säss

Also ich würde mal sagen dein Grün passt...

Gruß
Klaus

Modell-Ostfriese

Danke schön Klaus,
der Rest des Forums hat ja wohl keine Meinung dazu.  :pffft:
Na, dann konnte ich wenigstens einen hier zum antworten anregen.   :klatsch:

Gruß Erich.   :winken: