Neuigkeiten:

Autor Thema:  Sil-Air 20A Überdruck abschaltung  (Gelesen 527 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Komet_82

  • MB Junior
  • Beiträge: 30
  • We love to MB you :-)
Sil-Air 20A Überdruck abschaltung
« am: 29. Oktober 2021, 11:25:08 »
Hallo zusammen

Habe mal eine Frage an euch. Habe seit kurzen (4× 1/48 Flieger) eine Sil-Air 20A, bin super zufrieden.
Bis mir gestern Abend beim Klarlack auftragen das Herz in die Hose gefalle  ist. Und zwar hat von mir unbemerkt die Überdruck Abschaltautomatik im Tank nich mehr funktioniert und es gab ein lauter knall als das Überdruck Ventil geöffnet hat.
Habs dann noch ein paarmal angelassen und probiert und immer das selbe.

Hat jemand von euch das Problem auch schon gehabt? Oder eine Idee ob und wie ich das reparieren kann?

Besten Dank für eure Hilfe. So kann ich das teure Gerät nicht weiterverwenden.

Gruss
Markus

freddy55

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 212
  • Gibt es ein kleben nach dem Tot ??
Re: Sil-Air 20A Überdruck abschaltung
« Antwort #1 am: 29. Oktober 2021, 11:45:12 »
hallo Markus,

Ferndiagnosen sind zwar immer ein Schuss in's Blaue,
aber wahrscheinlich liegt das Problem am Druckschalter
oder an der Druckentlastungsleitung.
Bei meinem Sil- Air waren einmal, wegen zu strammer Einstellung, die Schaltplatten an den
Kontakten angebacken (allerdings nach ca. 25 Dienstjahren :3: )
Schau mal nach welchen Typ von Druckschalter du hast, Einstellanleitung ( PDF und Youtube-Video)
dazu gibt es im Netz. Kann ich dir aber auch per PN Schicken
Im Besten Fall hat sich nur die Druckentlastungsleitung gelöst, die Leitung bzw. das Ventil dazu
ist nur am Druckschalter ( Grundplatte) eingesteckt.

fred

Komet_82

  • MB Junior
  • Beiträge: 30
  • We love to MB you :-)
Re: Sil-Air 20A Überdruck abschaltung
« Antwort #2 am: 29. Oktober 2021, 13:41:19 »
Hi Fred
Danke für deine rasche Antwort.
Meinst du den hier im Bild?
Gruss
Markus

freddy55

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 212
  • Gibt es ein kleben nach dem Tot ??
Re: Sil-Air 20A Überdruck abschaltung
« Antwort #3 am: 31. Oktober 2021, 18:08:35 »
Hallo Markus,

genau das ist er.
Da kannst du mal die schwarze kappe abschrauben und kucken ob
der Schalter auch schaltet :3: :3:
aber vorher den Stecker ziehen wg. Stromschlag :ziel:

Also einfach im INet nach Condor Druckschalter suchen ,da gibt es


reichlich Tips.

Druckschalter Einstellen:



Und falls der Druckschalter wirklich totel defekt sein sollte, den neuen nur nicht bei
Werther direkt bestellen, die rufen rund 100,-€ für das Ersatzteil auf.

Bei z.B.

https://www.druckluft-fachhandel.de/condor-mdr-2?msclkid=84f0e8a29a071f40227689dc504d91eb&utm_source=bing&utm_medium=cpc&utm_campaign=DF%20%7C%20Condor%20Druckschalter&utm_term=druckschalter%20condor%20mdr%202&utm_content=MDR%202

kostet das Teil nur rund 30,- € incl. Entlastungsventil

fred
« Letzte Änderung: 02. November 2021, 11:42:54 von freddy55 »

Komet_82

  • MB Junior
  • Beiträge: 30
  • We love to MB you :-)
Re: Sil-Air 20A Überdruck abschaltung
« Antwort #4 am: 04. November 2021, 22:16:22 »
Hi Fred

So, bin entlich dazu gekommen mal an dem Ding zu schrauben.

Hab nun einfach mal die vorspannung der Federn gelöst, das der obere Schaltpunkt runter kommt und zack, hat er schon wieder ausgeschaltet :1:. Saubere sache. Wahrscheinlich war der einfach zu Nahe am Punkt des Überdruckventils und deshalb ist dann plötzlich mal eher das gekommen.

Das war wirklich ganz einfach. Danke vielnals das du mich dazu ermutigt hast.

Und danke mit dem Tip für den günstigen Schalter, falls es dann doch mal ein neuer sein muss.

Gruss
Markus

freddy55

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 212
  • Gibt es ein kleben nach dem Tot ??
Re: Sil-Air 20A Überdruck abschaltung
« Antwort #5 am: 05. November 2021, 16:51:13 »
Hallo Markus,

super, das die Reparatur so einfach geklappt hat.

Da bei dem Schaltvorgang , durch die Federn, ein ziemlicher Druck/ Ruck entsteht
kann sich das Schaltintervall schon mal, in seltenen Fällen, verstellen  ;(

Abhilfe schafft ein Tropfen Lack oder Locktite auf die Gewinde zu geben.
Das verhindert das selbständige verdrehen der Muttern beim Schaltvorgang.

Fred