Neuigkeiten:

Autor Thema:  Dragon M1A2 SEP  (Gelesen 9058 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2601
    • http://www.scaleautofactory.com
Dragon M1A2 SEP
« am: 17. September 2007, 11:29:47 »
M1A2 SEP    


Modell:  M1A2 SEP
Hersteller:  Dragon
Maßstab:  1/35
Art. Nr. :  3536
Preis ca. :  35€








Beschreibung:  

Zum M1A2 gibt es viele Informationen im Web:
 http://www.army-technology.com/projects/abrams/
 http://de.wikipedia.org/wiki/M1_Abrams
 
Dragon hat mit dem M1A1 AIM schon einen sehr detailierten Bausatz herausgebracht. Dieser Bausatz ist Grundlage für diesen Bausatz.
Für den M1A2 wurden 3 neue Spritzlinge beigelegt. Die Magic-Track fehlt, dafür liegt eine Venyl-Kette bei, auf der noch die "Führungskeile" eingeklebt werden müssen.
Ansonsten entspricht die Ausstattung dem des M1A1 AIM: viele Bauteile (laut Karton über 730!!), feinste Details, gedrehte Metallkanone, Ätzteile, Decalbogen für 4 Versionen.



















Fazit:  

*** hier deine persönliche Meinung ***

+  viele feine Details
+  Ätzteile, gedrehte Metallkanone
+  der Preis

-  vielleicht die Kette
-
-
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

Erdinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1932
    • Scale Plastic Aircraft Modeler
Dragon M1A2 SEP
« Antwort #1 am: 17. September 2007, 12:43:45 »
Aber gar net schlecht! Tengel, danke für die Besprechung! Ist schon ein interessantes Fahrzeug und der Bausatz hat was. Besonders die Führungszähne sehen auf der Kette sicher toll aus!
Irgendwann vielleicht...
Grüße!
Thomas 
____________________________________________________


KlausH

  • -o---o-
  • Lebende MB Legende
  • ********
  • Beiträge: 14098
Dragon M1A2 SEP
« Antwort #2 am: 17. September 2007, 14:18:19 »
Ist ein feiner Bausatz, das war auch mein Eindruck. Wenn er in mein Beuteschema fiele, wäre der erste Wahl.

Danke für´s Review! :P

Schöne Grüße
Klaus

The Gunslinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1574
Dragon M1A2 SEP
« Antwort #3 am: 18. September 2007, 06:03:42 »
Hi ,

macht wirklich einen erstklassigen Eindruck und das fehlen der Magic Track
kann man verschmerzen denke ich . Wer die Vinylkette absolut nicht mag
kann ja auch auf eine Friulkette zurückgreifen .

Mfg Thomas :winken:

U552

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1742
    • http://www.cat1.de
Dragon M1A2 SEP
« Antwort #4 am: 19. September 2007, 01:04:33 »
@tengel :),

danke das du die Bausatzvorstellung gemacht hast, dann brauche ich sie nicht mehr zu machen :).
Genau so wie du es geschrieben hast ist auch mein Eindruck :).
Ich freue mich schon auf den Bau :).

cu
U552

U552

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1742
    • http://www.cat1.de
Dragon M1A2 SEP
« Antwort #5 am: 20. September 2007, 16:21:54 »
Hi,

ich habe heute den Bausatz erhalten :) und kann mich ganz der Bausatzvorstellung anschliessen :).

cu
U552

TittyTwister

  • Gast
Re: Dragon M1A2 SEP
« Antwort #6 am: 25. Oktober 2009, 13:01:59 »
Da ich inzwischen auch stolzer Besitzer dieses umwerfenden Bausatzes bin, wollte ich eigentlich heute hier eine Bausatzbesprechung einstellen, aber ich bin eindeutig ein wenig zu spät dran. Nichtsdestotrotz muss ich diesen Uralt-Thread wiederbeleben, denn ich denke, dass ich dennoch einige Informationen ergänzen kann.
Mit Fotos kann ich euch nicht dienen, da mir dafür die passende Umgebung hier fehlt, aber diese Arbeit haben mir sowieso schon andere Leute abgenommen. Sollte dennoch jemand diverse Sachen explizit sehen wollen, so kann er mich gerne per PM nach Fotos fragen. Ich mach's gerne.

Was die Chinesen bei Dragon hier auf die Beine gestellt haben, lässt einen vor Freude mit Kraftausdrücken nur so um sich werfen. Alleine der Karton ist schon genial, weil schön und vor allem sehr informativ bezüglich Kartoninhalt. Auf diesem wirbt man allgemein mit sehr viel neu gestalteten Teilen. Ob und wie sehr diese nun der SEP-Version tatsächlich entsprechen sei mal dahingestellt, denn ich weiß es schlicht und einfach nicht. Zweifelsohne wird Dragon sich jedoch deutlich von den Mitbewerbern abgesetzt haben.
Also was da alles aufgeführt ist, lässt Tamiya-Kits verdammt alt aussehen: Verschiedene Versionen für Fahrerluke, Lebelmittelwurfanlagengranaten, Windsensoren und Zughaken, Zugstange kann in zwei Positionen positioniert werden, bewegliche Seitenschürzen und Grätings am Heck.
Weiter geht's mit zumindest teilweise beweglichen Swingarmen und Kettenspannern an der Front, "recoil action" und nach belieben Lade- oder Schussstellung für den Verschluss der Kanone (letzteres sieht man zwar nicht, aber trotzdem toll)... ja selbst die kleinen Treibstoffstutzenabdeckungen können wahlweise aufgeklappt gebaut werden.

Mit Sicherheit bin ich längst nicht so erfahren wie andere User hier, aber ich bin mir sicher, dass die Detaillierung und Gussqualität der Teile ihresgleichen sucht. Filigrane Grätings, Antirutschbeschichtung, Schraubenköpfe, einteiliger Rauchabsauger für die Kanone, und wirklich tolle Munitionsgurte (Cal. 50 und 5,56mm, maßstäblich vielleicht nicht gaaaanz korrekt, aber voll in Ordnung!). Luken und Kuppeln sind auch an der Innenseite schön detailliert und auch die Unterseite von Wanne und Turm wurde mit schönen Schweißnähten berücksichtigt.
Sinkstellen habe ich nirgends feststellen können, auch nicht an der Kette. Der Grat beschränkt sich zumeist auf ein Minimum. Ein paar unkritische Teile hatten zwar etwas Fischhaut, aber nichts Ernstes.

Die Kritik an der Kette kann ich nicht nachvollziehen. Es mag ja sein, dass eine Einzelgliederkette durchaus noch schöner ist, nur ist die beiliegende Vinylkette wirklich gut detailliert und sauber gespritzt. Die separat einzuklebenden Führungszähne werden sicher am Ende die Ketten toll aussehen lassen. Damit verbunden ist natürlich deutlich mehr Arbeit, aber immer noch sehr viel weniger, als bei richtigen EGKn. Es gibt wirklich schlechtere Bausatzketten, welche dann auch noch als durchaus brauchbar bezeichnet werden. Und es ist schon der blanke Wahnsinn, was Dragon hier allgemein für 40 bis 45 € an Bastelgaudi offeriert, ist schon umwerfend genug. Wegen einer nicht vorhandenen EGK jetzt den Rotstift zu zücken, ist mal mehr als unberechtigt. Ist einem das trotzdem ein Dorn im Auge, kann man ja trotzdem durch ein Zubehörprodukt Abhilfe schaffen.

Die beiliegenden Metall- und PE-Teile machen allgemein einen schönen Eindruck und runden den ganzen Bausatz nochmals ab. Was die Decals angeht, möchte ich mir kein Urteil erlauben, denn ich habe bisher keine keine verwendet. Sieht aber ganz gut aus und erfreulicherweise ist mal zur Abwechslung auch ein Fahrzeug im Nato-Dreifarbanstrich darstellbar.

Unter'm Strich bin ich zumindest der Meinung, dass dieser Bausatz absolut "State of the art" ist und den aktuellen Maßstab in 1:35 darstellt. Gegen sowas kommt auch Tamiya nicht an. "Made in China" ist hier in diesem Fall völlig anders aufzufassen als sonst üblich. Wenn man in China allgemein mehr solche Produkte in dieser Qualität herausbringt (scheint ja bei Dragon laufend der Fall zu sein), verdienen sie wirklich ein verdammt großes Lob.

Jetzt kommt allerdings das große Minus: Dieser Bausatz wird NICHT MEHR HERGESTELLT! Ich habe ihn bei einem deutschen Versand gefunden und glücklicherweise dort das letzte Exemplar bekommen, welches auf Lager war. Solltet ihr also irgendwo das Glück haben, ihn zu finden, so schlagt zu! Wer weiß, ob sich jemals nochmal die Gelegenheit bieten wird?
Dioramenbauer werden mit Sicherheit die fehlenden Figuren und "Zuladungsmöglichkeiten" vermissen. Hier muss man eindeutig wissen, auf was man nun mehr Wert legt und ggf. auf den Zubehörmarkt zurückgreifen. Alles kann man dann leider doch nicht haben.



Ich werde dem Panzer, wenn es soweit ist, noch das PE-Set von Eduard und ein Legend-Gasturbinenkit spendieren (hier sind die schwenkbaren Grätings am Heck sicherlich ein Segen). Womöglich werden auch zusätzliches Staumaterial und ein PerfectScale TUSK-Set Verwendung finden, aber da bin ich mir noch nicht so sicher. Bis es soweit ist, steht noch genug andere Arbeit an anderen Panzern an.



Bernd  :winken:

standart2k

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2621
  • Let the Good Times Roll
Re: Dragon M1A2 SEP
« Antwort #7 am: 25. Oktober 2009, 13:25:41 »
Falls gewünscht, kann ich ne Review vom  Perfect Scale TUSK II Update Set für diesen Panzer machen.
Im Bau:
-Vieles
-und noch mehr

TittyTwister

  • Gast
Re: Dragon M1A2 SEP
« Antwort #8 am: 25. Oktober 2009, 15:06:02 »
Na das wär' ja doch echt mal spitze von Dir!  :P

TittyTwister

  • Gast
Re: Dragon M1A2 SEP
« Antwort #9 am: 06. März 2010, 18:34:07 »
Muss hier, vielleicht im Interesse anderer, nochmal was loswerden, und zwar scheint es, als ob der Bausatz wieder produziert wird. Bei Modellbau-Koenig ist er beispielsweise wieder verfügbar, und auch in einem anderen Forum habe ich etwas Derartiges gelesen. In Oberschleißheim habe ich es mir nicht nehmen lassen, ihn ein zweites mal zu erwerben. :D

Keks_nascher

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1201
Re: Dragon M1A2 SEP
« Antwort #10 am: 06. März 2010, 21:27:30 »
Soso, also gabs doch einen in Oberschleißheim. Ein Kollege von mir hat sich den M1A2 AIM besorgt. Einen SEP haben wir nirgendswo gefunden !
Gruß Michi

Tomcatter

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 252
Re: Dragon M1A2 SEP
« Antwort #11 am: 07. März 2010, 00:27:09 »
Stimmt beide Bausätze der Abrams Reihe von Dragon (M1A1 AIM, als auch M1A2 SEP) sind wieder in Deutschland verfügbar.

Ob nun das ganze wieder fast 1-2 Jahre dauert, bis diese wieder einmal kommen, ist schwer zu sagen, wäre aber nicht wünschenswert :woist:

Vorsichtshalber habe mich deshalb auch ersteinmal mit diesen beiden eingedeckt X(

Chris :winken:
"Wenn du irgendwann in der Nacht Hunger kriegst, ich hab noch ein offenes Bier im Külhschrank"
Barney Gumble

shiplover

  • Gast
Re: Dragon M1A2 SEP
« Antwort #12 am: 28. März 2010, 18:32:11 »
Das Teil sieht ja wirklich super aus,da werde ich als shiplover schwach-habe sofort einen in der Bay geordert !Gibt's eine gute Literaturempfehlung???

toppertino

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1325
Re: Dragon M1A2 SEP
« Antwort #13 am: 08. Oktober 2021, 10:20:22 »
Ich muss die „Mumie“ nochmal aus der Gruft holen.
Ist dieser Kit WIRKLICH so gut, also lässt er sich auch gut bauen? Fast 15 Jahre nach dem Erscheinen müsste es da ja nun Erfahrungswerte geben.
Reviews trau ich nicht mehr wirklich über den Weg, da es meist nur um ein grobes Überschauen der Teile IM Spritzling handelt.
Lange Rede, kurzer Sinn:
Ich bin mit meinem jüngst erworbenen M1A2 SEP V2  von RYE FIELD MODEL tüchtig aufs Maul gefallen, TROTZ positiver Reviews.
Hatte jemand schon Gelegenheit beide Kits zu bauen?

xxxSWORDFISHxxx

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1855
Re: Dragon M1A2 SEP
« Antwort #14 am: 08. Oktober 2021, 10:37:52 »

Hab den RFM hier aber nicht gebaut den Dragon schon. Kann nicht klagen. Gummikette ist natürlich für die Tonne hier ist was von Bronco empfehlenswert

https://www.modellboard.net/index.php?topic=46894.0
https://www.modellboard.net/index.php?topic=48801.msg736293#msg736293

was ist denn am RFM so kagge??