Neuigkeiten:

Autor Thema: Flugzeuge Tupolev ANT-25 von IKAR in 1:72  (Gelesen 828 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gilmore

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3024
  • Mir doch egal!
Flugzeuge Tupolev ANT-25 von IKAR in 1:72
« am: 12. Mai 2021, 23:23:56 »
Da ich zur Zeit mit mehreren Projekten festhänge, habe ich mal wieder was neues angefangen. Mein neues Bauvorhaben ist die Tupolev ANT-25, ein grobschlächtiges Machwerk vom russischen Hersteller IKAR, der meines Wissens nur diesen einen Kit auf den Markt geworfen hatte, der inzwischen auch kaum noch zu ergattern ist.
Unser guter Freund Flugi hat das Modell vor langer Zeit schon gebaut und im Modellversium veröffentlicht.
Den Bausatz hatte ich vor einiger Zeit hier im MB schon einmal vorgestellt, findet Ihr hier:
https://www.modellboard.net/index.php?topic=65053.0
« Letzte Änderung: 27. Mai 2021, 18:37:53 von Gilmore »
Ich bin multitasking-fähig. Ich kann mehrere Arbeiten gleichzeitig liegenlassen.

Gilmore

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3024
  • Mir doch egal!
Re: Tupolev ANT-25 von IKAR in 1:72
« Antwort #1 am: 12. Mai 2021, 23:33:50 »
Angefangen hatte ich diesmal mit den Tragflächen. Um die Flügelhälften zusammenfügen zu können, musste ich beim Unterseiten-Teil innen erst einmal den Fahrwerkschacht ordentlich herunterschleifen, damit daie Oberhälfte daraufpasst. Dabei erwies sich der Kunststoff als recht hart und es bedurfte langwieriger Schleiferei.
« Letzte Änderung: 27. Mai 2021, 18:38:16 von Gilmore »
Ich bin multitasking-fähig. Ich kann mehrere Arbeiten gleichzeitig liegenlassen.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 20192
Re: Tupolev ANT-25 von IKAR in 1:72
« Antwort #2 am: 12. Mai 2021, 23:37:33 »
Ich bin dabei. ...was für ein Ding!
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

Gilmore

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3024
  • Mir doch egal!
Re: Tupolev ANT-25 von IKAR in 1:72
« Antwort #3 am: 12. Mai 2021, 23:56:22 »
Vor dem Zusammenkleben war noch weitere anstrengende Schleiferei notwendig, denn die Tragflächenhinterkanten, also, sowas habt Ihr noch nicht gesehen, stellenweise fast zwei Millimeter dick. Und damit ich die Oberflächenstruktur nicht beschädige, musste natürlich an den Innenseiten geschliffen werden, das habe ich am nächsten Tag in den Armen gemerkt.
Und die Querruder, ebenfalls aus Ober- und Unterseite bestehend, sind in der Hinsicht zwar besser, aber die Form ist so ungenau, ich überlege schon, ob ich die selber schnitze.
Eine Idee, wie ich die Flügel hinten zusammendrücke, ohne dass die Klammern gleich wieder abrutschen, heisst UHU patafix, damit sitzen die fest und verrutschen auch nach Stunden nicht.
« Letzte Änderung: 13. Mai 2021, 00:13:04 von Gilmore »
Ich bin multitasking-fähig. Ich kann mehrere Arbeiten gleichzeitig liegenlassen.

Gilmore

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3024
  • Mir doch egal!
Re: Tupolev ANT-25 von IKAR in 1:72
« Antwort #4 am: 13. Mai 2021, 00:03:43 »
Und nun zum Rumpf: Die kleinen Seitenfenster hinten, oder besser, die "Klarsichtteile", die da reinkommen sollen, gefallen mir gar nicht, da fing ich zunächst an, das Material in dem Bereich innen dünner zu schleifen, aber dann griff ich doch zu einer Methode, die ich bereits mit dem einen oder anderen Modell praktiziert hatte, ich schnitt eine größere Öffnung aus, um dort Stücke klaren Polystyrol einzusetzen, je Seite einmal drei und einmal zwei Fenster als ein Stück. Diese muss ich dann noch mit dem Rumpf bündig schleifen, bei der Bemalung werden die Fenster entsprechend abgeklebt. Man wied dann zwar immer noch nicht hineinschauen können, aber es wird dennoch besser aussehen als die Glasbausteine aus dem Bausatz.
« Letzte Änderung: 13. Mai 2021, 00:17:09 von Gilmore »
Ich bin multitasking-fähig. Ich kann mehrere Arbeiten gleichzeitig liegenlassen.

Gilmore

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3024
  • Mir doch egal!
Re: Tupolev ANT-25 von IKAR in 1:72
« Antwort #5 am: 13. Mai 2021, 00:05:26 »
Mit dem Cockpit habe ich ausch schon angefangen, das sieht dann so aus:
Ich bin multitasking-fähig. Ich kann mehrere Arbeiten gleichzeitig liegenlassen.

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7310
  • Reling-Verweigerer
Re: Tupolev ANT-25 von IKAR in 1:72
« Antwort #6 am: 13. Mai 2021, 09:12:47 »
Da bin ich gespannt!

Baust Du die Maschinen vom ersten Rekordflug über den Nordpol nach Kalifornien?
Im Bau: Fregatte Al Riyadh (BigBlueBoy)


Gilmore

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3024
  • Mir doch egal!
Re: Tupolev ANT-25 von IKAR in 1:72
« Antwort #7 am: 13. Mai 2021, 11:04:16 »
Hallo Lars, ja, ich versuche es.
Ich bin multitasking-fähig. Ich kann mehrere Arbeiten gleichzeitig liegenlassen.

Gilmore

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3024
  • Mir doch egal!
Re: Tupolev ANT-25 von IKAR in 1:72
« Antwort #8 am: 13. Mai 2021, 22:23:18 »
Nachdem die Fenster von aussen mit dem Rumpf bündig geschliffen und poliert waren, habe ich im Rumpf die Innereien eingesetzt. War gar nicht so einfach, weil die drei Teile (Kühlerjalousie, Instrumentenbrett, Pilotensitz/Steuersäule) in der vorgesehenen Position, die es erst zu ermitteln gab, einfach nicht in der richtigen Position halten wollten. Aber mit Geduld und Spucke ging es dann doch, und der Rumpf liess sich sogar fast widerstandslos schliessen. Gummibänder und Klammern sorgen nun für eine Fixierung und eine dauerhaft stabile Verklebung.
Ich bin multitasking-fähig. Ich kann mehrere Arbeiten gleichzeitig liegenlassen.

Gilmore

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3024
  • Mir doch egal!
Re: Tupolev ANT-25 von IKAR in 1:72
« Antwort #9 am: 14. Mai 2021, 22:58:36 »
Den Rumpf hatte ich nun von den Gummibändern und Klammern befreit. Die Mittelnaht bedarf einer sorgfältigen Nachbehandlung, so habe ich sie rundherum mit gezogenen Giessästen kalfatert. Danach ist Feilen und Schleifen angesagt, anschließend Spachteln, dann wieder schleifen usw. Und die schönen feinen Oberflächengravuren sind dann futsch.
Hinten am Seitenleitwerk war eine Rumpfhälfte ca. 1 mm zu kurz. Die Vorderkante habe ich bündig geschliffen und an der Hinterkante das zu kurze Teil durch kleine Stücke 1 mm-Plastik aufgefüllt.
Ich bin multitasking-fähig. Ich kann mehrere Arbeiten gleichzeitig liegenlassen.

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4528
Re: Tupolev ANT-25 von IKAR in 1:72
« Antwort #10 am: 14. Mai 2021, 23:48:15 »
Definitiv kein Schüttelkit aber interessante Schnitzerei !

Gruss

Markus

Gilmore

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3024
  • Mir doch egal!
Re: Tupolev ANT-25 von IKAR in 1:72
« Antwort #11 am: 27. Mai 2021, 18:34:22 »
Die Tragflächen habe ich nun schon zum x-ten Male an den Rumpf gehalten, und die Passung ist schon recht gut angesichts dieses Ausgangsmaterials. Die Flügel-Rumpf-Übergänge an den Hinterkanten bedürfen allerdings noch Nacharbeit, da hab ich ein Stück herausgeschnitten und dort 2 mm-Plastikstücke eingesetzt, die ich noch mit den Flügeln bündig schleifen werde.
Gestern kamen dann die Tragflächen endgültig an den Rumpf. Die Dimensionen sind atemberaubend, über 47 cm Spannweite hat das Möbel, in Verbindung mit dem vergleichsweise kurzen Rumpf sieht der Flieger aus wie ein riesiger Motorsegler.
« Letzte Änderung: 27. Mai 2021, 18:36:35 von Gilmore »
Ich bin multitasking-fähig. Ich kann mehrere Arbeiten gleichzeitig liegenlassen.

Gilmore

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3024
  • Mir doch egal!
Re: Tupolev ANT-25 von IKAR in 1:72
« Antwort #12 am: 11. Juni 2021, 00:53:07 »
Jetzt wollte ich schon mal die Querruder einsetzen, die ich zuvor schon mal zurechtgeschliffen hatte. Aber trotz vieler Schleiforgien sowohl an den Q-Rudern als auch in deren Ausschnitt im Flügel wollten sie einfach nicht so passen, dass deren Profil so ist, dass sie mit dem Flügel die gleiche Ebene einnahmen. Ihr seht im unteren Bild das unbearbeitete und das einigermaßen passend bearbeitete Ruder nebeneinander.
Vom Selberanfertigen der Ruder habe ich Abstand genommen.
Wer auch einmal dieses Modell in Angriff nehmen will, sollte die oberen Tragflächenhälften vor dem Zusammenbappen mit dem unteren Teil im Querruderbereich schon so bearbeiten, dass sich die Querruder besser einsetzen lassen. Im Nachhinein ist das weit schwieriger.
« Letzte Änderung: 11. Juni 2021, 00:56:02 von Gilmore »
Ich bin multitasking-fähig. Ich kann mehrere Arbeiten gleichzeitig liegenlassen.

Gilmore

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3024
  • Mir doch egal!
Re: Tupolev ANT-25 von IKAR in 1:72
« Antwort #13 am: 11. Juni 2021, 00:57:32 »
So sieht die Tragflächenseitige Aussparung für die Querruder aus. (Ansicht von unten).
« Letzte Änderung: 11. Juni 2021, 00:59:14 von Gilmore »
Ich bin multitasking-fähig. Ich kann mehrere Arbeiten gleichzeitig liegenlassen.

Russfinger

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3226
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Tupolev ANT-25 von IKAR in 1:72
« Antwort #14 am: 12. Juni 2021, 15:43:48 »
Och Gilmore. Kenne Dich! Das regelst Du alles en passant   :1:
Freu mich jetzt schon auf das Ergebnis!

 :winken:

Russie


No Kit left behind!