Neuigkeiten:

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Bauberichte / Re: Me 262 in 1:32 von Revell mir Zusatzteilen von Eduard
« Letzter Beitrag von BoBoBo am Heute um 16:27:23 »
Die Auslässe der Kanonen hättetst du nicht komplett "platt" schleifen brauchen.
Die waren sichtbar, siehe Link.
https://www.flugzeug-lexikon.de/US_Air_Force/Zweiter_Weltkrieg/Messerschmitt_Me_262A_Schwalbe/messerschmitt_me_262a_schwalbe.html
2
Flugzeuge und Helikopter / Re: Boeing 299
« Letzter Beitrag von Rambotank am Heute um 16:01:02 »
Das Fahrwerk sieht aus , wie wenn man es aus der DC-3 nimmt und 180° verdreht einbaut und mit doppelten Bügel
3
Menscheskinners Aero,

das ist großartig, nochmals ein kompletter Abriss der Basics  :klatsch:

Boah, die letzten Wochen habe ich mir echt die Augen rechteckig geglotzt. Das Thema macht aber auch mega Spaß und für mich als Neuling super spannend.

Das führt mich eigentlich schon gleich zu meiner nächsten Frage...

Mein Themenbereich ist der Dioramenbau, ganz gleich ob industriell oder futuristisch. Auch Maschinen, Geräte und Fahrzeuge sind von Interesse. Für mich ist es wichtig hochwertiges Dateinmaterial zu verarbeiten, im Gegenzug darf es dann auch gerne was kosten.

1. Gibt es diesbezüglich Shops die sich auf solche Angebote spezialisiert haben?
2. Wie läuft das genau ab mit dem Download?


4
Figuren / Re: Auf der Suche nach Piloten 120 mm
« Letzter Beitrag von Koffeinfliege am Heute um 12:58:05 »
Da hast Du Dir ja gleich die Oberklasse geschnappt. :D :P

Persönlich habe ich aus Büchern nur wenig gelernt, was das Malen an sich angeht. Trotzdem lese ich sie gern. ;)

Wirklich geholfen haben mir Videos, weil man da tatsächlich Pinselführung oder Farbkonsistenz sieht und nicht nur einen Pinsel, der an eine Mini gehalten wird.
Leider gibt es sehr viele unbrauchbare Videos. Egal ob auf YT oder Patreon. Nicht weil die Maler unbedingt schlecht wären, aber viele können keine Videos machen.
Da wird die halbe Arbeit von Händen verdeckt, so dass man gar nichts sieht. Die Farbpaletten werden nicht gezeigt, Videos sind unscharf oder die Arbeit wird aus zu großer Entfernung gezeigt. Das Video oben z.B. ist eigentlich ganz gut, mir persönlich aber zu hektisch.

Z.B. hatte ich Sergio Calvo mal abonniert, einer der besten Maler weltweit, aber mit seinen Videos konnte ich persönlich nichts anfangen. Aber das ist Geschmackssache und man kann ja verschiedene Maler ausprobieren, wenn man Videos generell mag. Die rund 10€ für Tonnen an Videos (und meist PDFs) lohnen sich imho auf jeden Fall, zumal man sie speichern kann.

Persönlich bin ich bei Flameon Miniatures hängen geblieben. Etwas besseres als seine Makro Aufnahmen habe ich noch nicht gesehen (Screenshot unten). Aber man muss natürlich Technik und Stil mögen.
Außerdem finde ich ihn sehr sympathisch und er erklärt viel über das Drumherum, wie man z.B. Leben in Figuren bringt, wie Licht sich verhält, warum er sich für welche Farben an jenem Detail entschieden hat usw.

5
Ob es gleich eine Wash and cure Maschine sein muß hängt ganz davon ab welches Resin du verwenden möchtest, wenn du zB mit wasserlöslichem arbeitest reicht auch ein Eimer Wasser um den Druck zu reinigen, dann brauchst du nur noch was zum härten. Da gibts auch andere Sachen die man verwenden kann, ich sag nur Nagellackstudio, die nutzen ebenfalls UV Licht zum härten und entsprechende Geräte. Wenn du bissl geschickt bist kannst du dir sowas sogar selber zusammen stricken mit entsprechenden LED`s und Trafo etc. Solange der Druck von allen Seiten mal beleuchtet wird, härtet das Resin auch aus, da könntest du sogar simpel die Sonne nutzen, auch wenn die im Winter nicht solange scheint. Es würde dann nur bischen länger dauern, aber auch nicht unendlich lange!
Wenn du Resin verwendest was mit Alkohol gewaschen werden muß kannst du gleich 5L Isopropanol mitbestellen, denn die wirst du grade am Anfang schnell verbrauchen. Nach ner Weile wird der Alkohol trüb wegen dem Resin was man abwäscht, das muß man dann schonmal wechseln, ist also Verbrauchsmaterial wie Handschuhe und tonnenweise Küchenpapierrollen.
Benutz nur kein Küchenpapier um den FEP Film abzuwaschen, das hinterlässt feine Kratzer und ruiniert dir den FEP Film! FEP Film würde ich mri auch gleich mal ein paar mitbestellen, die halten auch nicht ewig und müßen schonmal getauscht werden. Ich nutze Kosmetiktücher um den zu säubern, die sind wesentlich weicher und hinterlassen nicht ganz soviel Kratzer wie das harte Küchenpapier.
Schau auch das du dir ne magnetische Flexbuildplate besorgst, da lässt sich der Druck viel einfacher mit ablösen wie mit den Plastikspachteln, das reinigen nach nem Druck geht damit auch recht flott von der Hand.
Was Geruch angeht, bei Elegoo Druckern hast du noch die Option von nem Aktivkohlefilter, der funktioniert zwar nicht zu 100%, reduziert den Geruch jedoch schon deutlich.
Ich nutze ebenfalls das Anycubic plant based Resin, das riecht nicht ganz so extrem wie das normale,  muß aber auch mit Alkohol gewaschen werden.
Man muß halt schauen ob man lieber ein bischen mehr in das wasserlösliche Resin inverstiert und sich den Alkohol zum reinigen spart, oder ob man mit dem günstigeren normalen Resin arbeitet wo man jedoch dann mit Alkohol waschen muß. Unterm Strich finde ich persönlich das es sich nicht viel gibt, man muß halt nur mit dem Alkohol bischen haushalten, dann passt das auch.
Zu den Temperaturen oder Einstellungen für Belichtungszeiten kann ich dir nur empfehlen das du dich an die Herstellerangaben hälst, dann gibts auch keine Probleme, zumindest hatte ich noch keine, halte mich da aber auch an die Angaben.
Als Tip hänge ich noch an, nehm erst mal fertige Dateien die auch funktionieren und spiel ein wenig mit der Anordnung der Teile auf der Druckplatte herum, du wirst sehen das je nach Ausrichtung der teile auch die Qualität eine andere ist. Auch mit den Supports wirst du einiges rausfinden, die automatische Funktion ist nicht unbedingt immer die Beste, manchmal macht es Sinn die Dinger händisch zu setzen oder paar hinzuzufügen oder entfernen.
Am Ende willst du aber sicher deine eigenen Sachen machen, dazu mußt du dich mit CAD auseinander setzen, ein Thema für sich, daher wäre ein Schritt nach dem anderen die beste Abfolge.
6
Flugzeuge und Helikopter / Re: Lastensegler DFS 230
« Letzter Beitrag von THX 1138 am Heute um 12:02:47 »
Moin Dieter

Danke,  für die Infos zur DFS 230

 :P :P :P
7
Hi Marco,

auch dir vielen Dank. So langsam kann ich meine Informationslücken mit Antworten füllen  :P
8
Eure Werke - Die MB Galerie / Re: Heinkel He 100 Lindberg 1/72
« Letzter Beitrag von Freier Franke am Heute um 11:24:20 »
Unter Berücksichtigung des Nostalgiefaktors ein Klasse Modell. :P

Gruß
Manfred
9
Eure Werke - Die MB Galerie / Re: Avia CS-199, Eduard 1/72
« Letzter Beitrag von Freier Franke am Heute um 11:17:14 »
Klasse umgesetzt,sieht echt gut aus. :klatsch:

Gruß
Manfred
10
Flugzeuge und Helikopter / Boeing 299
« Letzter Beitrag von Kannonenvogel am Heute um 11:00:48 »
Nein ich hab mich nicht verlaufen !Auf Anfrage "f1-bauer"nach Unterlagen über Fahrwerk/Fahrwerksschacht Boeing 299 NX 13372 (nicht mein bereich aber ich kenn da einen der einen kennt u.s.w.bin also nur der Überbringer)hab am Montag einige angeschrieben und bereits antworten bekomen,nicht das Top Foto/Zeichnung aber doch brauchbar(die Fotos sind "auf nachfrage"von San Diego Air und Space Museum)auch wurde geschrieben das das Fahrwerk Ursprünglich von Douglas kommt und auf das höhere Gewicht verstärkt/Umgebaut wurde auch im gegensatz zu Douglas nach vorn eingezogen mit El.Zahnstange (Zahnstangen ?)getätigt , da das Boeig Fahrwerk nicht zur verfügung stand.Ich denke mann müste in die Richtung suchen (es wurde auch das Flugzeug Aouglas Digby RCAF740 erwähnt).hier die ersten Fotos (Warte noch auf Nachricht USA) Gruss :winken:
Seiten: [1] 2 3 ... 10