Modellboard

Die Modellbau Themen* => Flugzeuge und Helikopter => Thema gestartet von: oZZy am 11. Mai 2009, 22:56:58

Titel: Arado Ar 196 Farbgebung
Beitrag von: oZZy am 11. Mai 2009, 22:56:58
Hallo,

ich suche passende farben für die arado ar-196. jetzt bin ich auf ne liste vom ipms stockholm gestossen, da werden tarnfarben für seeflugzeuge mit RLM 72/73 angegeben für die oberseiten.
siehe http://www.ipmsstockholm.org/colorcharts/stuff_eng_colorcharts_germany.htm (http://www.ipmsstockholm.org/colorcharts/stuff_eng_colorcharts_germany.htm)

rlm 72 sieht mir aber arg dunkel aus... fast schon schwarz... ?? die farbe 2082 von Modelmaster soll ja rlm 72 entsprechen, ist dort aber mit grün bezeichnet ( allerdings auch sehr dunkel).  Von Gunze hab ich keine rlm 72 / 73 gefunden....

Welche nehme ich denn jetzt am besten ?  

danke schon mal....

gruss
ozzy
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: Hans am 11. Mai 2009, 23:32:53
Nimm 70/71 von Gunze, mach es dunkler mit mehr Blauanteil. Hintergrund: Tipp vom RLM-Farbenrestaurator.

H
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: Wolf am 11. Mai 2009, 23:37:14
Von Gunze gibt es kein RLM 72/73.

Die Farben sind im Original in der Tat recht dunkel. dunkler als die 70/71 Kombination. Sie haben einen leichten Blauanteil. Allerdings wirken sie auf den meisten (Farbf)fotos heller. Ob es am Foto liegt oder daran, dass sie in der Seeluft schneller ausbleichten weiß ich allerdings nicht. Man kann die Modellmasterfarbe nehmen und sie für den Maßstab mit einem etwas helleren grün versetzen. Für RLM 73 könnte man Gunze H 309 nehmen, braucht das dann aber nicht mehr aufhellen.
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: oZZy am 11. Mai 2009, 23:46:50
ok..danke für die tips.  :P Vllt. fahr ich morgen gleich mal zu traudls und schau, was er da hat....

gruss
ozzy

p.s. es ist übrigens das alte revell modell in 1/72. Hab ich mir aus nostalgiegründen gekauft, weil ich es als kleener junge schon mal zusammengeschustert hab ;)
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: Wolf am 12. Mai 2009, 08:42:00
ALs kleiner Junge? Ich glaube nicht dass Revell da schon die Ar 196 im Programm hatte. Ursprünglich ist dies nämlich der Heller Bausatz.
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: Thomas Trauner am 12. Mai 2009, 08:59:38
Das älteste Modell ist nach meiner Erinnerung von Airfix.....

Th.
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: Wolf am 12. Mai 2009, 10:06:14
Korrekt
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: oZZy am 12. Mai 2009, 10:58:42
revell bausatz: 04197

naja.. so mit 15 etwa. :rolleyes: aus heutiger sicht zählt das ja noch als klein? ;) Ich bin nämlich noch nicht so alt wie ihr zwei  :pffft:  ;)

allerdings war der spritzling dunkelolivgrün statt hellblau, wie ich ihn jetzt habe. Die Schachtel ist die gleiche.

ozzy :winken:
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: Wolf am 12. Mai 2009, 11:23:15
Dann war das auch schon der Heller Bausatz.
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: maxim am 15. August 2010, 18:08:21
Die Ar 196 wurde üblich natürlich 72/73 gestrichen, aber auf manchen Fotos sieht der Anstrich auf der Oberseite einfarbig aus (ich meine nicht insgesamt einfarbig).

Ist das ein Merkmal für Verwitterung oder gab es auf der Oberseite einfarbige Ar 196?

Dieses Foto würde wohl eher für Verwitterung sprechen (siehe die Farben auf dem Schwimmer):

(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/27/Bundesarchiv_Bild_101II-MW-1949-03%2C_Kreuzer_%22Admiral_Hipper%22%2C_Bordflugzeug.jpg)
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/27/Bundesarchiv_Bild_101II-MW-1949-03%2C_Kreuzer_%22Admiral_Hipper%22%2C_Bordflugzeug.jpg (http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/27/Bundesarchiv_Bild_101II-MW-1949-03%2C_Kreuzer_%22Admiral_Hipper%22%2C_Bordflugzeug.jpg)

(es geht um Ar 196 auf der Admiral Hipper, ca. Juni bis August 1940)

Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: Wolf am 15. August 2010, 18:33:49
ich denke es ist einfach eine Frage des verwendeten Films und der Lichtverhältnisse. Den gleichen Effekt hat man bei den Farben 70/71. DIese ANstriche sehen je nach Lichtverhältnissen auch wie einfarbig aus.
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: maxim am 15. August 2010, 18:50:55
ich denke es ist einfach eine Frage des verwendeten Films und der Lichtverhältnisse. Den gleichen Effekt hat man bei den Farben 70/71. DIese ANstriche sehen je nach Lichtverhältnissen auch wie einfarbig aus.

Danke :) D.h. eine einfarbige Darstellung ist sehr wahrscheinlich falsch?

Es geht um Zeichnungen der T3+ED, T3+AH und T3+DH der Prinz Eugen (leider keine Zeitangabe).

Gibt es irgendwo Listen mit Kennungen, die einen ermöglichen würde, eine bestimmte Maschine der Admiral Hipper im Juni bis August 1940 zuzuordnen?

Ich habe "Luftwaffe Codes, Markings & Units 1939-45" von Rosch (Atglen, 1995), aber darin nichts gefunden - außer, dass ein T3-Code wahrscheinlich ist (und es mindestens eine Maschine ein 6I-Kennzeichen hatte, die 6I+AL, eventuell sogar eine Maschine der Hipper, die am 9.4.1940 verloren ging).

Aber andererseits: kein Mensch kann auf einer 1/700-Maschine die Kennung lesen  :blabla:
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: han solo am 15. August 2010, 23:24:04
An RLM72/73 kommen H309 und H48 von Gunze recht nah ran. Der Helligkeitsunterschied der beiden Farben ist deutlich geringer als bei RLM70/71, daher wirkt die Lackierung bei entsprechend bemalten Flugzeugen auf den S/W-Fotos oft einfarbig. Schlechte Aufnahmequallität verstärkt das natürlich noch.
Auf deinem Foto ist der Schwimmer natürlich zweifarbig, ebenso ist die Motorverkleidung großteils heller (RLM73) als der anschließende Rumpfbereich.

 :winken:
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: Graf Spee am 15. August 2010, 23:28:51
Aber andererseits: kein Mensch kann auf einer 1/700-Maschine die Kennung lesen  :blabla:
Doch. Ich. :D

Ich habe für meine Arado an Bord der Graf Spee die Modelmaster-Farben genommen.
Die haben das RLM 72 und RLM 73 fertig da. Das RLM 65 hab ich von Gunze.
(http://i56.photobucket.com/albums/g164/mathiascarl/modellboard/Admiral%20Graf%20Spee/Gallerie/IMG_2258.jpg)
Die Farben sehen mir recht stimmig aus, nur sollten die Modelmaster-Farben noch mattiert werden :pffft:
Je nach Lichteinfall hast Du dann auch den Effekt wie am Original. Sprich es sieht aus wie einfarbig oder die Tarnung scheint durch.
Einfarbige Oberseiten waren meines Wissens nach auch bei den Bordfliegern nicht in Gebrauch. Da würde ich dann also Wolf zustimmen.

:winken:
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: M.R. am 16. August 2010, 13:16:26
8o Wo hast Du die 1/720 Werftarbeiter her? Mit 1:1 Fingern kann man sowas doch garnicht bauen 8o



Zitat
nur sollten die Modelmaster-Farben noch mattiert werden

Hierin steht, dass Bordflugzeuge (meistens?) glänzend waren: http://www.amazon.de/Oberfl%C3%A4chenschutzverfahren-Anstrichstoffe-deutschen-Luftfahrtindustrie-Luftwaffe/dp/3763762019 (http://www.amazon.de/Oberfl%C3%A4chenschutzverfahren-Anstrichstoffe-deutschen-Luftfahrtindustrie-Luftwaffe/dp/3763762019)
Das macht auch durchaus Sinn, Salzwasser wirkt sehr stark korrosiv und eine glänzende Oberfläche ist glatter, es haftet also weniger daran an und sie ist einfacher zu reinigen.
Die an Land stationierten Arados waren, wohl wegen der besseren Bodentarnung, matt.
Es gibt allerdings auch Fotos von Arados auf Schiffen die eher matt wirken ....
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: Graf Spee am 16. August 2010, 13:52:55
@M.R. : Die Graf Spee ist in 1:350, also Entwarnung :D Ich hatte die Maschine auch erst glänzend gelassen, aber das sah in diesem Maßstab einfach nicht aus :2:
            Und ich schätze mal, dass das in 1:700 noch schlimmer sein dürfte 8o

:winken:
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: han solo am 16. August 2010, 16:55:45
Ich bin ja der Meinung, dass es auch beim Glanzgrad eine Art Maßstabseffekt gibt. Deshalb, je kleiner ein Modell von einem glänzenden Original, desto matter sollte das Finish sein (Außnahme Autos u.Ä.  :6:).
Ist aber nur meine unquallifizierte Meinung :pffft:.

 :winken:
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: andreas schenz am 16. August 2010, 18:11:58
Meine Arado wurde mit seidenmatten Farben bemalt:

(http://a.imageshack.us/img113/3294/arado1zl9.jpg) (http://img113.imageshack.us/i/arado1zl9.jpg/)

(http://a.imageshack.us/img113/5438/grspee007wn0.jpg) (http://img113.imageshack.us/i/grspee007wn0.jpg/)

Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: Graf Spee am 16. August 2010, 18:14:43
Sieht auf dem Foto auch stimmig aus :P
Ich schätze mal das ist die 1:100 für Deine Graf Spee, oder?
Das "Problem" bei den von mir genannten Farbe ist halt, das sie glänzend sind, so das man da halt je nach Maßstab Seidenmatt oder Matt drüber gehen muss, damit das wirkt.

:winken:
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: andreas schenz am 16. August 2010, 18:19:10
Sieht auf dem Foto auch stimmig aus :P
Ich schätze mal das ist die 1:100 für Deine Graf Spee, oder?
Das "Problem" bei den von mir genannten Farbe ist halt, das sie glänzend sind, so das man da halt je nach Maßstab Seidenmatt oder Matt drüber gehen muss, damit das wirkt.

:winken:

Das ist korrekt.
Ich neble eigentlich immer etwas seidenmtten Klarlack über meine Flugzeugmodelle, es sei denn,
sie sind in Alu-Natur.   :winken:
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: maxim am 16. August 2010, 18:39:02
Ich bin ja der Meinung, dass es auch beim Glanzgrad eine Art Maßstabseffekt gibt. Deshalb, je kleiner ein Modell von einem glänzenden Original, desto matter sollte das Finish sein (Außnahme Autos u.Ä.  :6:).

Schätze, dass dies selbst für Autos gilt. Wenn zu kleine Gegenstände noch glänzen, wirken sie einfach wie Plastikspielzeug und nicht wie eine verkleinerte Wiedergabe eines Originals. In 1/700 würde ich alles matt malen.
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: Rolle am 01. Januar 2012, 18:59:47
Moin, so nu hänge ich mich nochmal in diesen alten Beitrag ein. Wie Ozzy damals hab ich mir die Arado auch noch mal gekauft. Um sie nachher mit der, die ich als Kind gebaut hatte, zusammen zu zeigen.
Eigentlich möchte ich mir keine weiteren Farben zu kaufen, weil ich wohl kein weiteres Flugzeug bauen möchte das diese Farben braucht.
Ich habe hier 70/71/76 daraus sollte man doch was machen können.
Hans schrieb was von 70/71 dunkler machen, mehr blau. Noch dunkler als diese Farben schon sind? Oder einfach nur mehr blau?
Kommen diese Farben ungefähr hin? http://www.colorserver.net/showcolor.asp?fs=37030+36081+35352&size=xl&bkgr=90 (http://www.colorserver.net/showcolor.asp?fs=37030+36081+35352&size=xl&bkgr=90)

Auf diesem Foto sieht das doch alles mehr grün aus.
(http://www.warbirdphotographs.com/LCBW9/Ar196-33f.jpg)
Quelle:http://www.warbirdphotographs.com/


Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: Wolf am 01. Januar 2012, 19:39:51
Ich würde 70/71 aufhellen und dann etwas blau zugeben
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: Hans am 01. Januar 2012, 20:08:29
Das Foto oben ist coloriert, keine Orig.farbaufnahme. Wenn ich das alles jemals richtig verstanden habe, sind die "Seefarben" 72/73 im Prinzip nix anderes wie 70/71, aus Gründen des Korrosionsschutzes jedoch anders zusammengesetzt. Es waren keine "blauen" Farben oder Grau-Blau, wie man es bei div. Ju 290 oder BV222-Modellen sah. Deshalb wirklich einfach so machen wie Wolfgang schreibt. Etwas blau dazu und dann je nach Maßstab und gewählter Grundfarbe etwas aufhellen.

H
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: Rolle am 01. Januar 2012, 21:50:54
Gut. Dann werde ich mal mischen. Frei nach Otto, und mischen und mischen......
Titel: Re: Farbgebung Arado AR 196
Beitrag von: Karaya am 02. Januar 2012, 07:29:32
Gut. Dann werde ich mal mischen. Frei nach Otto, und mischen und mischen......

Ich hätte ja gesagt nutzt Modellmasters RLM72/73 aber die Idee des Mischens interessiert mich jetzt doch auch schon sehr!
Es wäre schön wenn die Mischaktion hier (oder unter Bauberichten) dokumentiert und festgehalten würde.... :winken: