Modellboard

Modelle und Reviews => Eure Werke - Die MB Galerie => Thema gestartet von: Spritti Mattlack am 23. Juni 2012, 16:55:35

Titel: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Spritti Mattlack am 23. Juni 2012, 16:55:35
Jetzt ist es fertig. Mein „Zwischendurch Projekt“. Gestartet am 20 April, abgeschlossen am 23. Juni. Hat zwar länger gedauert als eigentlich geplant aber für meine Verhältnisse eigentlich wirklich ein Schnellschuss.

Die „Zutaten“ wurden auch bewusst dahingehend ausgewählt, das Bautempo zu beschleunigen. Qualitativ hochwertiger Schüttelbausatz, der auch ohne Zurüstteile ein solides Ergebnis erwarten lässt. Der Bausatz ist Spitzenklasse und absolut anfängergeeignet. Die Decals decken gut sind aber relativ dick. Daher lassen sie sich auch nur mit sanfter Gewalt in die Gravuren pressen. Dafür ist die Deckkraft über jeden Zweifel erhaben. Die Hinomarus sind verdruckt, der äußere Ring ist ungleichmäßig. Deswegen und weil es eigentlich recht einfach ist, sind die Hino´s an meiner Zero lackiert. Kein Problem also mit den Gravuren. ;) 

Die Zero sollte einmal Gelegenheit zum „Austoben“ werden. „Austoben“ was die Lackierung angeht. Die Lackabplatzer waren zunächst wesentlich umfangreicher geplant, da ich aber zwischenzeitlich erfuhr, das die Lackqualität der A6M5 so schlecht gar nicht war, bremste ich mich selbst wieder ein wenig ein und reduzierte die Anzahl der Lackabplatzer. Eine stark verwitterte Oberfläche sollte es aber trotzdem werden. Und ist es dann auch.

Will an dieser Stelle auch einmal erwähnen, dass ich wieder etliche kleine Missgeschicke verursacht habe. Das reicht von aus dem Farbbecher über das Modell tropfenden Mattlack (während des Airbrushens) über Fingerabdrücke auf dem relativ frischen Gunze-Lack bis zu einem Sturz des Modells vom Schreibtisch.
Heute habe ich dann abschließend ein paar Fotos geknipst.

(http://www.scale-world.de/Modellgalerie/Zero/back_1_1024.jpg)

(http://www.scale-world.de/Modellgalerie/Zero/back_6_1024.jpg)

(http://www.scale-world.de/Modellgalerie/Zero/front_2_1024.jpg)

(http://www.scale-world.de/Modellgalerie/Zero/front_5_1024.jpg)

(http://www.scale-world.de/Modellgalerie/Zero/left_1_1024.jpg)

(http://www.scale-world.de/Modellgalerie/Zero/underside_1024.jpg)


Und soviel dann zum Thema, man sieht später nichts mehr vom Cockpit!  ;) :D

(http://www.scale-world.de/Modellgalerie/Zero/zero_001.jpg)


Ulf  :winken:


Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: cookiemonster am 23. Juni 2012, 17:10:24
 8o Mir fällt ncihts ein auser Genial.
Wunderschön  8o
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: fellfrosch79 am 23. Juni 2012, 17:16:36
Moin,

kaum zu glauben, dass DAS 1:72 ist :respekt:

Wirkich ein Top Ergebniss. Da kann man eigentlich nicht mehr zu sagen :P

Eine ganz klitzekleine Kleinigkeit (und jetzt betreibe ich wirklich Gottelästerung):
Die Reifen hätten m.E. ein bisschen Schmutz vertragen können. Obwohl, ist das ein Trägerflugzeug? dann brauchts das nicht...
Das völlige Fehlen jeglicher Abgasfahnen wirkt bei so einem "abgeflogenem" Flugzeug auf den ersten Blick etwas komisch. Aber Du erwähntest ja bereits an anderer Stelle das Dein konkretes Vorbild auch keine aufweist. Ich persönlich hätte mir die künstlerische Freiheit herausgenommen und dieses Detail ganz leicht angedeutet. Wäre evtl. das I-Tüpfelchen gewesen.

Aber wie gesagt: Top! Einen echten Mattlack haben wir hier schon ewig nicht mehr gesehen :klatsch:

:winken:

Btw. Schönen Dank! JETZT weiss ich was Du meinst und Du bist jetzt an meinem Rappel schuld...
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Minikette am 23. Juni 2012, 17:22:41
Sehr schöne Zero, Spritti. Die verwitterte grüne Oberfläche sieht sehr ansprechend aus. Die lackierten Hinomarus fügen sich harmonisch in die Lackierung ein, das war, auf jeden Fall, die richtige Entscheidung.  Erzähl ruhig noch ein wenig mehr über die Technik des Lackabblätterns mittels Zahnpasta. Mich würde da schon interessieren wie Du das Zeug aufgebracht hast, vor allen Dingen bei grösseren Abplatzern.

Gruss Ralf
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Spritti Mattlack am 23. Juni 2012, 17:57:57
Danke Jungens!

Nein FF, das ist kein Trägerflugzeug. An den Reifen hätte man vielleicht was machen können. Ich find´s aber so ok. Genauso wie die Abgasfahne. Da fehlen dann auch einfach die Vorbilder. Die Gefahr etwas unrealistisch darzustellen, was eh schon unrealistisch ist, ist mir einfach zu groß. ;) Und zu kompliziert. Aber ich verstehe schon, was Du meinst. Ich denke aber, wenn Du Dich ein wenig mit dem Muster beschäftigt hättest (ein wenig, bedeutet hier wirklich ein wenig, so wie ich.) hättest auch Du keine Abgasrückstände hingemalt wo eigentlich keine zu erkennen sind.

Was mich da mehr stört sind die fehlenden Abplatzer am Spinner. An den Propellerblättern recht massiv aber am Spinner gar nüscht???? Bleibt aber jetzt so.

Ja Ralf. Stimmt, hatte ich ja versprochen.

Die Lackabplatzer habe ich nach einer Methode, beschrieben von Stift Royal, realisiert.

Dazu erst einmal die betreffenden Teile wieder mit dem später sichtbar werden sollenden Metallton eingesprüht. Um den Silberton ein wenig variieren zu lassen erfolgte dann ein ungleichmäßiges Übersprühen mit Tamiya-Smoke. Praktisch ein Abtönen mit einem lasierenden graubraun. Ich habe hier die Gunze Supermetallic-Töne verwendet (Alu), die bei mir nur widerwillig aus der Pistole spratzeln. Lieber mit einem recht hellen Ton beginnen, variieren und abdunkeln kann man später noch zur Genüge. Die Gunze-Metallics sind soweit ich weiß sogenannte Laqueur (was auch immer das jetzt genau ist?)  basierende Farben, also nicht wasserlöslich. Das ist wichtig, ansonsten einen entsprechenden Klarlack über die metallfarbene Lackschicht legen.

Jetzt kommt der Trick. Zahnpasta, ich habe hier "Paroex Sunstar Gum" verwendet ;)  mit einem entsprechend zurechtgeschnittenen Stück Haushaltsschwamm aufgenommen und in kleinen Mengen auf die Metallfarbe aufgetupft. Du kannst davon ausgehen, dass die Abplatzer später größer werden, als die Zahnpastaflecken die Du auftupfst.

Acrylfarbe rüber und nach ca. einer Stunde mit einem feuchten Wattestäbchen ( ich  habe hier "Shisara-Face" verwendet, die fusseln wie Sau :D ) über die vorher mit Zahnpasta versehenen Stellen reiben. Dadurch löst Du Farbe und Zahnpasta und erweiterst die Flächen in die Richtung in die Du das Wattestäbchen ziehst/schiebst. Mehr Druck erzeugt selbstverständlich auch mehr Abrieb. Einmal gemacht und Du verstehst sofort was ich meine. Geht einfach und gut.

Ulf :winken:





Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: matz am 23. Juni 2012, 18:00:52
WOW, ganz toll Deine "Zecke". Die Farbgebung wirkt sehr harmonisch und auch die Alterungsspuren sind nicht zu heftig. Hast Du die Zahnpasta mittels Bürste "aufgesprenkelt" ? Die Abplatzer wirken auf jeden Fall sehr realistisch.
Warum aber so gar keine Abgasspuren sichtbar sind ist mir ein Rätsel  :rolleyes:
Auf jeden Fall mal wieder ein Referenzprodukt aus dem Hause Mattlack  :klatsch:

matz

EDIT: Frage zwischenzeitlich beantwortet, warst schneller....
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Angel am 23. Juni 2012, 18:03:07
Dafür das die Zero nicht mein Ding ist, gefällt mir dein Ergebnis richtig gut.  :klatsch:
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Russfinger am 23. Juni 2012, 18:09:35
Danke fürs Zeigen!
Wirklich Spitze! Wäre Dennis nicht in derselben Stadt zugange, hätte ich sogar gesagt "Einsame Spitze".  ;)
Ansonsten schließ ich mich eins zu eins den Ausführungen von Ralf an.

 :winken:

Russie
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Pacific Strafer am 23. Juni 2012, 18:31:55
Ulf, wirklich ganz hervorragend. Das was ich sehe gefällt mir ausserordenlich gut, dazu tolle Bilder (...sach ma was dazu, wie gemacht...). Toll!  :P

Pit  :winken:
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Minikette am 23. Juni 2012, 18:38:47
Danke für die Erklärung, Spritti. Gerade diese etwas grösseren Fehlstellen gefallen mir ausserordentlich (vorne am Tank, linke Seite Motorhaube). Das Modell ist eine tolle Referenz!! Diesen, wie auch alle anderen Effekte, kontrolliert zu realisieren ist gerade auf kleinen Flächen immer etwas anspruchsvoll, schnell sieht etwas übertrieben aus. Ich geh jetzt üben, wenn das nicht klappt, machen wir einen Lackabplatzer Thread auf :D. Kompliment noch mal für ein klasse Modell.

Gruss Ralf

P.S. Man könnte schon fast von einer "BerlinConnection" reden :D. Da kommen, in letzter Zeit, tolle Sachen zu Tage.
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: MiG-Fan am 23. Juni 2012, 18:40:44
Hi,

eine sehr schöne Zero zeigst du uns da. Sauber gebaut, gut lackiert und nicht übertrieben gealtert. Vor allem das sowas, wie das schöne Cockpit im Maßstab 1/72,möglich ist finde ich toll. Eine wirklich überzeugende Arbeit.

Gruß

Uwe
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Alex am 23. Juni 2012, 19:08:33
phantastisch geworden! Sehr nuancierte Bemalung, die leicht andere Farbe der Querruder ist der Hammer.

Alex
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Spritti Mattlack am 23. Juni 2012, 19:12:12
"nicht übertrieben gealtert"........   der schönste Satz des Tages! :D   bisher... ;)

Tja Ralf, wie recht Du hast. Auch hier habe ich zum Glück noch etwas retten können. Zwischenzeitlich sah da einiges anders aus. Aber da hilft eben nichts mehr als Erfahrung. Ich versuche dranzubleiben.

@Pit.  Zu den Fotos:

Equipment ist eine Canon 450 D mit EF 24-105 aus der L-Serie (eine wirklich tolle Allround-Optik). Das Ganze natürlich auf einem Stativ und ins Fotozelt reingeknipst. Außerhalb des Fotozeltes dann drei 150 Watt Tageslichtlampen(links, rechts und oben). Fotografiert dann im manuellen Modus, Blende auf 22 und Brennweite bei den meisten Fotos die vollen 105mm. Gerade die Wahl des manuellen Modus halte ich für wirklich gewinnbringend. Die Beleuchtung muss zwar natürlich vorhanden sein, ist aber eigentlich zweitrangig.

Den wirklichen Gewinn bringt die obligatorische Nachbearbeitung am PC. Mit Adobe Lightroom (in der aktuellen Version mittlerweile für unter unter Eur 100,- zu haben) mache ich einen manuellen Weißabgleich (Graukarte in eine der "Kompositionen" gelegt und den hierdrauf ausgeführten Abgleich auf alle anderen Bilder der Serie übernommen), Größenverhältnis von 4:3 ( Später 1024 : 768) zugeschnitten und bei hellen Motiven (so wie hier) ein wenig die Belichtung zurückgedreht. Beim Import in Lightroom automatisch ein zuvor erstelltes Kameraprofil (für die Kombi Kamera/Objektiv zuvor erstellt) angwendet. Das korrigiert die Farben. Du kannst also davon ausgehen, Du siehst hier das gleiche wie ich auf meinem Tisch, sofern Du einen kalibrierten Monitor hast! ;) :D

Die so vorbereiteten Bilder nun in Photoshop importiert und auf eine Abmessung von 1024 x 768 pixel reduziert. Dann läuft immer ein Rauschflter drüber. Nachgeschärft und als jpg mit einer Dateigröße von höchstens 150 kb gespeichert.

Das war`s. Hört sich erst einmal vielleicht komplex an. Ist aber ein Vorgang der sich im Laufe der Zeit bewährt hat und soweit möglich auch automatisiert ist.

Ich empfehle Adobe Lightroom wirklich jeden halbwegs interessierten. Ein klasse Programm, umfangreich in den Möglichkeiten und mittlerweile zu einem wirklich erschwinglichen Preis zu haben.

Ulf :winken:
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Spritti Mattlack am 23. Juni 2012, 19:13:46
Danke Alex

Übrigens! gelbe Ölfarbe!
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: tsurugi am 23. Juni 2012, 19:18:12
Klasse Deine Zero !
Sehr schön anzusehen.
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Bongolo67 am 23. Juni 2012, 19:20:29
Hallo Ulf1,

das ist wirklich eine bildschöne Zero und in 1:72 sensationell gut ausgeführt. :P :P :P
Das Verhältnis von Verwitterungrad der Farbe bzw. offenbares Alter des Flugzeugs und den Lackschäden finde ich sehr ausgewogen. Die selbstgemachten Hinomarus runden das Ganze schön ab.

Tolles Ding, darauf einen Sake - Kampai! trinken

Gruß

Ulf2
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Drache74 am 23. Juni 2012, 21:45:12
Die Zero ist echt klasse geworden.  :P  Auch die dezente Alterung gefällt. Die Bilder finde ich auch gelungen


Kann mir vielleicht jemand den Unterschied zu den grauen und grünen Zeros erklären, wo wir grade beim Zero Thema sind? Also warum, wieso, weshalb, das so ist. Oder waren die grauen vom Festland und die grünen von der Marine oder umgedreht?

Bei der Zahnpasta Methode bin ich auch für einen "Lackabplatzer-Thread"  :D

"Berlin-Connection" hört sich irgendwie nach mafiösen Strukturen an, oder Bildung einer kriminellen Verienigung....  :7: Sorry für Off-Topic  :pffft:

Viele Grüße
Drache74
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: tigrazor2012 am 23. Juni 2012, 22:41:49
Schön... jetzt steh ich mit meiner Hase-Zero unter Zugzwang ;) Da hab ich auch ewig nix mehr dran gemacht. Guter Tip das mit der Zahnpasta, ist mal was Anderes als Salz- und Haarspray-Methode.

Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen!

 :winken:
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Puchi am 24. Juni 2012, 08:20:23
Also auf den ersten Blick hab' ich auf 1/48 getippt (kommt davon wenn man den Beitragstitel nicht komplett liest :rolleyes: )! Aber 1/72! Boah! :respekt:

Wirklich eine gelungene Lackierung/Alterung, die sehr harmonisch rüberkommt! Applaus! :klatsch:

Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: xxxSWORDFISHxxx am 24. Juni 2012, 08:28:56
Absolut gelungenes Teil  :respekt:
Insbesondere da es 1/72, ist was keiner gemerkt hätte wenn es nicht dabeistände :D :D


gruß

Mike
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Shamrock am 24. Juni 2012, 10:26:41
Möchte mich meinen Vorrednern anschließen und

Deine Zero als absolut  "Traumhaft " einstufen.  :klatsch:

Für ein 1/72 Modell ein in Bau und Lackierung

absolut harmonisches Ergebnis ! Da stimmt alles . :respekt:

Danke fürs zeigen.

Gruß   Dieter  :winken:

 
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Wolf am 26. Juni 2012, 08:39:41
Na das ist schon eine hammermäßig gute Ausführung. Insbesondere die Lackierung ist Extraklasse. Absolut stimmig! Und du glaubst doch wohl nicht, dass ich dich so davon kommen lasse ohne dass du auch noch was zu deiner Vorgehensweise bei Lackierung/Alterung erzählst!  :6:

Der in meinen Augen einzige kleine Wermutstropfen ist die geöffnete Kabinenhaube. Dass die so ein wenig hochsteht ist nicht ganz so schön und passt nicht 100% in das Bild dieses filigran gebauten und lackierten Modells. Hier wäre es evt. eine Option gewesen mit Hilfe des Originalteils eine neue Haube zu ziehen.

Aber wie dem auch sein, ein erstklassiges Modell und super Fotos!  :P
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Spritti Mattlack am 26. Juni 2012, 10:18:17
Danke auch an euch.

Die Schiebehaube ist nur lose aufgelegt und gehört tatsächlich ein wenig tiefer. Geht aber auch mit dem Originalteil, man muß lediglich ein wenig drücken! ;) 

Ich habe übrigens auf der Unterseite noch ein Teil vergessen. Ist eben meine erste Zero.

@Wolfgang

Was die Beschreibung der Lackierung angeht.....? Kurzfassung oder ausführlicher.

Ulf :winken:
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Wolf am 26. Juni 2012, 11:01:08
Welche Frage, ausführlich natürlich.
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: fellfrosch79 am 26. Juni 2012, 11:11:41
Genau, erzähl mal bitte :1:
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Primoz am 26. Juni 2012, 12:29:36
Ich habe übrigens auf der Unterseite noch ein Teil vergessen. Ist eben meine erste Zero.

Können wir uns also darauf verlassen, dass noch weitere folgen werden? :6: :pffft: Bei der Qualität würde es uns natürlich freuen ... :winken:
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Moonraker am 26. Juni 2012, 14:28:22
Sehr coole Zero!
Beim ersten durchschauen dachte  ich, das wäre 1/32!
Und schon dabei habe ich gestaunt  :klatsch:
Besonders die Alterung gefällt mir, sieht richtig schön "benutzt" aus :1:

Moonraker  :winken:
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Travis am 26. Juni 2012, 16:08:24
Eeeendlich nochmal einen echten Spritti! :9:

Rischtisch geiles Modell, was Du da auf die zierlichen Fahrwerksbeine gestellt hast, G-E-N-I-A-L!!!

Nur zwei kleine Anmerkungen:
Das eine ist das Gleiche, was auch Wolf schon angemerkt hat (die geöffnete und nicht bündig sitzende Kabinenhaube) und die Tatsache, dass Dein Modell auf "Zehenspitzen" steht.
Das ist aber auch tatsächlich das Einzige, und der Gesamteindruckt der Zero ist einfach nur HAMMER!  :P
Braucht sich wirklich nicht vor 1/48 oder 1/32 zu verstecken! :1:

Toll, und ich hoffe, dass ich mal Gelegenheit haben werde, das Modell in natura zu betrachten... :D

Tho :santa:
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Spritti Mattlack am 26. Juni 2012, 16:31:59
Danke Jungens

Was die Haube angeht, habe ich ja schon darauf hingewiesen, die ist nur lose aufgelegt. Das ist Tamiya da drückst Du ein wenig drauf und dann passt das.  ;)

Was die Reifen angeht, finde ich das so OK.

Bezüglich der Lackierung werde ich am WE noch was schreiben, da sich das dann wahrscheinlich doch etwas "zieht". ;)

Ulf :winken:
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Travis am 26. Juni 2012, 16:41:19
[...]Was die Haube angeht, habe ich ja schon darauf hingewiesen, die ist nur lose aufgelegt. Das ist Tamiya da drückst Du ein wenig drauf und dann passt das.  ;) [...]
Jahaaa, ich weiß! Aber wenn ich schon auf so 'nem hohen Niveau mecker und sonst nix finde...  :pffft: ;)

[...]Was die Reifen angeht, finde ich das so OK.[...]
Ist ja auch richtig so, Deine Einstellung, letztendlich ist's ja Dein Modell. Mich persönlich stört's halt ein bißchen, insbesondere natürlich bei meinen eigenen Modellen  ;)

Tho :santa:

 
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Kurfuerst am 26. Juni 2012, 22:39:29
Hmmm...

Naja, für 1/72 gar nicht mal sooo übel.

[...]



Nee, ernsthaft. Ganz großes Halma, Ulf. Chapeau! :meister:

An sich hab ich's nicht wirklich mit Zeros, aber in diese hier würde ich glatt voller Wonne reinbeißen. Alles lecker!

 :winken:
Erik

Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Mr. Hudson am 27. Juni 2012, 10:58:22
Moin Ulf!

ein so außerordentlich tolles Modell - und dann nur sieben Bilder - mehr, viiiellll mehr  :D.

Meisterhafte Lackierung, meisterhafter Bau, sehr schönes Vorbild und der richtige Maßstab!

Zur sensationellen Lackierung willst Du ja noch etwas schreiben. Vergiss dann bitte nicht auch zu erklären, wie Du die abgedunkelten weissen Ringe der Tragflächen-Hinomarus so wunderbar Achsensymetrisch hinbekommen hast.

Viele Grüße vom tief beeindruckten

Kai  :winken:


P.S.: Einen habe ich doch gefunden: Der Zusatztank macht doch tatsächlich den Eindruck als sei er einen Hauch aus der Mittellinie verdreht (Bild 6).

Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Karaya am 27. Juni 2012, 11:08:25
Mein lieber Ulf,
wie Erik auch schon sagt, Die Zero ist nicht meins aber diese lädt wirklich dazu ein :P
Sehr schön anzusehen, tolle Lackierung und die Bilder, TOP!  :klatsch:
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Spritti Mattlack am 27. Juni 2012, 11:47:56
Danke, Danke, Danke!!!!

Kai, das mit dem Tank hatte ich noch nicht bemerkt. Aber Klasse. Ich bin ja bei den Werken anderer oft kritischer als der Durchschnitt. Das muss natürlich auch für meine Modell gelten. Von daher bin ich immer dankbar für Hinweise.

Ich schaue mir das nachher noch einmal genauer an. Wenn da nicht ganz grob was verrutscht ist, Tamiya befestigt den Tank über einen Passstift, lasse ich das so. Ist ja schließlich was "Gebrauchtes" da passt das eigentlich ganz gut ins Bild.

Ulf :winken:
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: KlausH am 27. Juni 2012, 18:10:34
Besser spät als nie:

Glückwunsch, Ulf, zu einem wirklich fantastischen Modell! Besonders die Lackierung hat es auch mir angetan, das wirkt unglaublich realistisch.

Du hast es drauf!!!  :1:

Schöne Grüße
Klaus
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: mhase am 28. Juni 2012, 10:07:55
Hallo Ulf, hallo Zusammen,

Wirklich klasse gemacht. da sieht man die Kombination eines perfekten Bausatzes mit entsprechend perfektem Bau und Lackierung. Gratulation! Deine Techniken dazu musst Du unbedingt vorstellen, evtl. mit Bildern des Baufortschrittes.

Farbtöne und Schattierungen sind einfach auch maßstäblich klasse. Über den Grat der Abplatzungen kann man bei japanischen Maschine heftig diskutieren, da es viele Bilder mit sehr großen Farbabplatzungen gibt. Da wird ja von allen Seiten argumentiert und verschiedenste Ursachen behauptet. Aber : Nixß gwis, weiß mann net.
Das ist m. E. pure Geschmackssache, die dezente Alterung überzeugt mich hier aber sehr, insbesondere da diese Maschinen im Einsatz auch nicht so alt waren. Verschmutzungen würde ich nicht zu stark machen, außer man versucht, die Maschine in der Regenzeit darzustellen. Ansonsten war es auf den Flughäfen eher sehr trocken und staubig.

Die Abgasfahne hebt sich ja nicht so sehr vom Dunkelgrün ab, insofern würde ich das auf den Maßstab bezogen so lassen.

Der Unterschied zwischen rein "ame-iro"-lackierten Zeros und grün abgetarnten Zeros ist recht einfach - hier kurz aus dem Bauch heraus ohne weiteres Quellenstudium:

Zunächst alle (bis A6M3 mit diversen Untertypen) einheitlich in "grau-ame-iro" lackiert, da sie zunächst als Trägermaschinen (A6M2 Typ 21) konzipiert wurden. Mit vermehrtem Einsatz der Marineluftwaffe auf landgestützten Basen ging man dazu über diese zunächst feldmäßig mit Grüntönen abzutarnen. Vorreiter war hier m. W. die heute so genannte "Rabaul Air Force".
Ab der späteren Baureihe A6M3 Model 32 begann man auch die bei Mitsubishi und Nakajima hergestellten Maschinen werksmäßig in einem der beiden bei der IJN-Luftwaffe verwendeten Grüntönen oberseitig zu lackieren. M6M5 der verschiedenen Untertypen waren alle grün/grau lackiert.
Anhand der Abgrenzungslinien der grauen und grünen Tarnung können die wirklichen Zero-Experten angeblich den Hersteller unterscheiden,w as wiederum Rückschlüsse auf Innenanstrich und Motorhaubenanstrich gibt. Wie gesagt, angeblich....
Wenn es interessiert, kann ich da am Wochenende mal was zusammenstellen.

Die Hinomarus waren zunächst weiß eingefasst. Das dies eine hervorragende Zielscheibe für die allierten Jäger darstellte, lackierte man diese feldmäßig dunkel über.   

Wir haben das Thema hier schon mal durchgekaut - ich finde nur auf die Schnelle den Link nicht.

Gruß

Michael
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Schwalbe 262 am 28. Juni 2012, 13:28:33
Hallo Spritti!

Was soll man jetzt noch schreiben? Deine Zero ist hervorragend gelungen! Exzellente Alterung, nicht übertrieben, nicht zu wenig! Außerdem sei noch einmal die gute Qualität der Fotos erwähnt!

Was für einen Farbton hat der unter dem Kanzelbereich liegende Rumpfrücken? Handelt es sich hierbei um den Grünton der restlichen Oberflächen? Ist das bei Zero´s üblich? Teilweise sieht man Modelle und restaurierte/nachgebaute Maschinen die in diesem Bereich die Cockpitfarbe aufweisen....  War die Farbgebung dieses Bereiches vielleicht auch vom Hersteller abhängig? Vielleicht weiß jemand genaueres?

Gruß Marcus  :winken:
 
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Spritti Mattlack am 28. Juni 2012, 17:19:30
Danke, Danke, Danke.

@mhase

Kennst/Hast Du Fotos vom 52er Zero-Modell auf denen eine Abgasfahne zu erkennen ist?

@Schwalbe

Möööönsch Marcus. ;) Lange her, von Dir mal was gehört zu haben.... freut mich....

Zum Unterkanzelbereich. Laut Tamiya-Anleitung hat der die gleiche Farbe wie das Cockpit (Cockpitgreen).
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: mhase am 28. Juni 2012, 18:20:46
Hallo Spritti,

im Aero-Detail sind auf S. 65 drei Bilder, die eine ganz leichte Andeutung von Abgasstreifen (sehr dünn, kurz und nicht kräftig) erkennen lassen. So "versaut", wie BF 109, FW 190 oder die britsichen Jäger sind die Zeros auf den Bildern eigenartigerweise nicht. Ich kann mir aber nicht vorstellen dass der Sakae-Motor abgasfrei rauchte...... Offensichtlich aber weniger fett im Gemisch

Eines der Bilder ("Weiße 29" - nachkoloriert?) ist in Mikesh´s Buch "Japanese Aircraft Interiors auf S. 10 mittig abgebildet - ansonsten auf die Schnelle: Fehlanzeige. ich gehe von leichten Rußspuren an jedem Auspufftopf aus.

"Turtle-Deck" : Farbe kann sowohl Cockpit-Green, als auch schwarz sein. Hängt wohl vom Hersteller ab. Da aber die meisten späten Zeros nicht eindeutig einem Hersteller zugeordnet werden können, dürfte das kein Thema sein. Dann müsste man auch wieder die verschiedenen Interior-Green-Farbtöne und die Motorhaubenfarbe diskutieren.

Gruß

Michael
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Primoz am 28. Juni 2012, 18:24:24
Etwas wie eine Abgasfahne ist hier zu erkennen:
http://www.warbirdphotographs.com/NavyBWZeros/1-zero-1.jpg (http://www.warbirdphotographs.com/NavyBWZeros/1-zero-1.jpg)

Ansonsten scheinen die Zeros aber ziemlich sauber zu sein (also ohne sichtbare Abgasfahnen):
http://www.warbirdphotographs.com/NavyBWZeros/Zero-A6M5-M52-224.jpg (http://www.warbirdphotographs.com/NavyBWZeros/Zero-A6M5-M52-224.jpg)
http://www.warbirdphotographs.com/NavyBWZeros/A6M5-52-32.jpg (http://www.warbirdphotographs.com/NavyBWZeros/A6M5-52-32.jpg)
http://www.warbirdphotographs.com/NavyBWZeros/Zero-22.jpg (http://www.warbirdphotographs.com/NavyBWZeros/Zero-22.jpg)

Das hängt vielleicht damit zusammen, dass die A6M5 abstehende Abgasrohre hatte, die die Abgase weg vom Flugzeug beförderten.
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Warlock am 28. Juni 2012, 18:34:22
Feines Teil, Ulf, feines Teil  :P

Die Farbnuancen sind einfach genial, genauso wie die Farbabplatzer. Auf den ersten Blick dachte ich eher an eine Zero in 48 oder 32  :pffft:
Das man sowas auch in 72 hinkriegen kann  8o
Respekt  :P
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: tibi22 am 29. Juni 2012, 12:00:11
Dein Zero ist erstaunlich schon in form auch als '72 er! Tolle lackierung und weathering! Gratulation!
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Spritti Mattlack am 01. Juli 2012, 09:15:59
Vielen Dank noch einmal für die Kommentare. An Alle.

Ich habe ein wenig "gearbeitet" und an anderer Stelle mal die Vorgehensweise bei der Farbgebung erläutert.

http://www.modellboard.net/index.php?topic=41436.0 (http://www.modellboard.net/index.php?topic=41436.0)

Ulf :winken:

Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Tkaner am 06. Juli 2012, 12:25:35
Wenn auch etwas später Ulf,
wirklich sehr gelungen. :P

Gruß Tkaner

Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Skyfox am 06. Juli 2012, 17:49:51
Ich habe keinen blassen Schimmer, was ich zu diesem Top-Modell noch schreiben soll...
Das Modell (und dazu noch in 1:72  8o ) ist einfach unfassbar genial gemacht (auch wenn ich Dein "Zero-lackierungs-Tutorial schon 3 mal gelesen habe  :6: ).

Spitzenmodellbau mit perfekter Lackierung - Fantastisch!  :meister: :meister: :meister:
Ganz großes Kino
 :winken:
Skyfox

(Hättest Du nicht mal Lust mit Fellfrosch zu unserem nächsten Stammtisch zu kommen?  :pffft: )
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Spritti Mattlack am 06. Juli 2012, 18:06:31
Danke Hans, Danke Andreas.

Zu Andreas muss ich noch mal was sagen: netter Kommentar. Bist ja auch ein ganz netter, weiß ich ja auch aus unseren bisherigen persönlichen Begegnungen.

Hier übertreibts Du aber wirklich maßlos. Dat Dingen ist sicher ganz gut in Szene gesetzt und Einiges hat auch geklappt. Geb´ich zu. Und es freut mich natürlich, wenn´s gefällt.

Über einen Stammtischbesuch habe ich auch schon nachgedacht. Ist ja nun auch nicht sooo weit wech. Wenn sich das was ergibt, setze ich mich mit FF in Verbindung und wir machen das einfach. Bin aber beruflich und privat meistens recht arg eingespannt. Kann also noch ein wenig dauern.

Ulf :winken:
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: fellfrosch79 am 06. Juli 2012, 18:14:00
...oder wir starten unseren eigenen, legendären und heiligen Modellbaustammtisch zu Berlin und die hamburger Jungs pilgern hierher. Bei den Hamburgern klappen "ausser Haus" Termine immer sehr gut ;)

:winken:
Titel: Re: Mitsubishi A6M5 "Zero-Fighter", Tamiya, 1/72
Beitrag von: Skyfox am 06. Juli 2012, 18:41:04
...Hier übertreibts Du aber wirklich maßlos. Dat Dingen ist sicher ganz gut in Szene gesetzt und Einiges hat auch geklappt. Geb´ich zu. Und es freut mich natürlich, wenn´s gefällt...
Maßlos? Nope, das sehe ich nicht so  :2: in meinen Augen ein wirklich grandioses Modell, da bleibe ich bei.
Es ist doch so: wenn das (beinahe ungeübte) Auge durch diese gekonnt gesetzten Farbakzente und Aufhellungen/Abdunkelungen derart davon "abgelenkt" werden,
ein Modell zu betrachten und daß dabei ein so realistischer Eindruck wie hier gezeigt, entsteht und daß dann noch an einem Modell in dieser Kleinheit ist das doch eine Form der Perfektion, oder?
Das es natürlich (in Deinen Augen) "Luft nach oben" gibt, ist auch mir klar - ich wüsste das nur nicht mehr zu Kommentieren...

Das alles ist natürlich mein subjektiver Eindruck
 :winken:

@Fellfrosch: Nich' lang schnacken...  :D