Modellboard

MB Spezial => Abo Bausätze => Abo-Bausatz - "U-96 -- Das Boot" 1/48 => Thema gestartet von: nagelfahri am 24. Mai 2014, 00:19:56

Titel: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 24. Mai 2014, 00:19:56
Hallo Freunde

Vor einiger Zeit sah ich eine Schachtel. Sie war aus dem Jahr  1769.
Vorne auf dem Deckel berankt das Emblem der Britischen See-Akademie. Innen war sie mit grünem Samt ausgekleidet und es befanden sich 3 Löcher in der Vorderseite. Der Inhalt bestand aus drei Masten und Rahen die zusammen gesteckt wurden. An solchen Modellen wird und wurden Offiziere ausgebildet.
Dies brachte mich auf die Idee etwas ähnliches zu gestalten und zwar aus dem Abo- Bausatz u 96.
Einige werden sagen "oh mann noch ein Baubericht, muss das sein?" ja das muss denn jeder Baubericht ist anders !!!

Der Aufbau des Spannten Gerüst`s wird hier nicht zu finden sein, auch wenn dieser abgeschlossen ist. Warum? Weil spätestens jetzt die Bericht sich unterscheiden werden!
Der eine nimmt LED`s hinzu, der nächste öffnet die flut schlitze, oder macht beides.

Was werde ich machen:

Öffnen aller flut-schlitze
einbau von der Beleuchtung so wie der Licht Signale
ansteuern von Wellen und Rudern
entwinkeln eines Schaltpults

ACHTUNG es bleibt dennoch ein stand Modell.
Einiges werde ich bestellen müssen, werde aber immer wenn möglich entsprechende link`s einbetten.
Bild- Material wird es auch geben.
So hoffe ich mal das es klappen wird und das es euch gefällt.
Würde mich freuen wenn ihr viele Bilder zeigt ,wenn ihr ähnlichs vor habt. Ich hoffe auch auf eure Unterstützung bei technischen Fragen.

all so  bis bald

euer o.s.
Titel: Re: U 96 Reichs-Mariene Akademi Kiel ein schulung`s modell
Beitrag von: Modellhans am 24. Mai 2014, 04:38:15
Hallo "nagelfahri"
Bin sehr interessiert an deinem Baubericht.Besonders werde ich den Fortgang in bezug auf Schaltpult,das Ansteuern von Wellen und Rudern,Beleuchtung verfolgen,da ich das gleiche bei meinem Kartonstandfunktionsmodell des "TS-Bremen" vor habe.Bin noch am Anfang der Planung zu den Sonderfunktionen.Werden uns bestimmt noch untereiander austauschen.
Bis dahin mit freundlichen Grüßen
Hansi
Titel: Re: U 96 Reichs-Mariene Akademi Kiel ein schulung`s modell
Beitrag von: nagelfahri am 24. Mai 2014, 09:52:22
Hallo Hansi

ich hoffe das ich dir ein Paar coole Anregungen liefern kann  :8:

 :winken: :winken:
Titel: Re: U 96 Reichs-Mariene Akademi Kiel ein schulung`s modell
Beitrag von: nagelfahri am 24. Mai 2014, 12:12:33
Mahlzeit Freunde

man sagt ja bekanntlich das Glück bevorzugt den der vorbereitet ist.
In diesem sinne hing ich jetzt den ganzen Vormittag vor dem pc und hab gegoogelt. ich sucht nach aufnahmen der Beleuchtung, und bin fündig geworden
http://jfheuerssen.jf.funpic.de/Galerie/albums/Zeltlager%202009%20Laboe/uboot2.JPG (http://jfheuerssen.jf.funpic.de/Galerie/albums/Zeltlager%202009%20Laboe/uboot2.JPG)

http://www.holidaycheck.de/data/urlaubsbilder/images/41/1157406106.jpg (http://www.holidaycheck.de/data/urlaubsbilder/images/41/1157406106.jpg)

http://i1.ytimg.com/vi/kuzxBmUKYoo/maxresdefault.jpg (http://i1.ytimg.com/vi/kuzxBmUKYoo/maxresdefault.jpg)

Man erkennt deutlich das die Birnen von einem Gitter umgeben sind
mal sehen wie ich die nachbauen kann

bis bald
 :winken: :winken:

Titel: Re: U 96 Reichs-Mariene Akademi Kiel ein schulung`s modell
Beitrag von: Herr Fischer am 24. Mai 2014, 17:49:10
Hallo nagelfahri,

das Ansteuern der Wellen und Ruder klingt sehr interessant. Da bleib ich gern dabei.  :1:

Gruss Thomas
Titel: Re: U 96 Reichs-Mariene Akademi Kiel ein schulung`s modell
Beitrag von: nagelfahri am 24. Mai 2014, 23:44:45
Hallo Freunde,

ich habe heute viel experimentiert nachdem ich meine suche im Netz beendet hatte.
Leider kann ich mit dem ansteuern des vorderen Tiefenruders noch nicht anfangen, aber nächste Woche.
Tomas du wirst also noch ein bisschen Geduld haben müssen.

Ok los geht`s
Ich habe heute schon mal angefangen die Schutzgitter der lampen herzustellen.
Ich habe vor 3 mm LED zu verbauen
Zuerst habe ich mir mit 4 kleinen Magneten eine Halterung gebaut. Danach habe ich Stahldraht den ich  aus dem Baumarkt hatte (0,34 mm) mit einem Feuerzeug erhitzt um den Lack wegzubrennen.
Danach habe ich sie in 20 mm Stücke geschnitten und auf die Magneten gelegt so das sie über Kreutz liegen.
mein Plan war dort zu löten wo die teile sich kreuzen. Das ging aber nicht den der Zinn blieb nicht haften. Entweder der draht war zu unsauber oder die Temperatur zu niedrig.
Danach habe ich neue Stücke geschnitten und sie wieder platziert. Dann einen kleinen Tropfen Sekundenkleber auf die Kreuzung und warten....und warten..und warten...
der Sekundenkleber mutierte zum Stundenkleber. also habe ich mit etwas zerstäubtem  Wasser nachgeholfen. Das ging dann endlich.
Danach habe ich ein 3 mm Plastik Röchen genommen und einen Schlitz hinein geschnitten. Nun habe ich ein ende des geklebten kreuze umgebogen ( ungefähr 6 mm) und in den Schlitz ein gefügt. Und danach habe ich die anderen Seiten runter gebogen. Jetzt habe ich die gebogenen Seiten im Schlitz fixiert und wieder gebogen.
Nun habe ich ein weiteres Stück Draht genommen und mehrfach um das röchen gewickelt so das eine art Spule entsteht. Diese habe ich dann mit der schere zerschnitten und so Ringe erhalten. Diese hab ich in Form gebracht und über die enden des zuvor gebogenen teils gestülpt und mit Kleber fixiert.
Danach noch auf die richtige länge gekürzt und fertig war das Gitter.
Als nächstes werde ich mir eine Lochzange holen aber dazu später mehr.
alle von mir beschriebenen schritte könnt ihr in den Bildern nachvollziehen

bis bald
O.S.
 
Titel: Re: U 96 Reichs-Mariene Akademi Kiel ein schulung`s modell
Beitrag von: nagelfahri am 24. Mai 2014, 23:46:49
und das Ergebniss
Titel: Re: U 96 Reichs-Mariene Akademi Kiel ein schulung`s modell
Beitrag von: Klenkes am 25. Mai 2014, 22:52:56
Werde hier auch mal mitlesen und vielleicht Inspirationen bekommen für mein Boot ;-) Bin auf die Beleuchtung gespannt, weiß noch nicht ob ich die sichtbar machen werde.
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 25. Mai 2014, 23:15:10
Hallo Klenkes

das hab ich mir schon gedacht :D
was ich noch nicht herausfinden konnte ist wie viele Lampen und wo sie angebracht waren aber das werde ich schon irgendwie herausfinden.

also Klenkes willkommen an bord
 :winken: :winken:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 29. Mai 2014, 13:29:07
Hallo Freunde

Ich habe nun die Ausgabe 20 erhalten, die ersten Plastik teile. Ja auf einen blick gesagt viel Arbeit : Flut schlitze öffnen
                                                                                                                                      Schweißnähte darstellen
                                                                                                                                      Achse des vorderen tiefen ruder anbringen mit Steuergestänge

Als erstes habe ich Versucht die flut schlitze zu öffnen. dafür habe ich einen 1,2 mm Bohrer genommen und ein loch gebohrt.
Danach bin ich mit einem Laubsäge Blatt das spiralförmig angebrachten Zähne hat durch gegangen. Das ganze ist aber nicht so toll, da werde ich noch ein bisschen tüfteln müssen.
Von hinten abschleifen um dann den Rest aus zuschneiden macht keinen Sinn da das Bauteil nur noch 0,6 mm stark ist.
Also habe ich nach einem verfahren gesucht wie man  Schweißnähte darstellen kann und bin hier im Forum fündig geworden.
http://www.modellboard.net/index.php?topic=38961.0 (http://www.modellboard.net/index.php?topic=38961.0)
dieser link ist sehr hilfreich und das Ergebnis ist toll.

das ansteuern des Tiefenruders wird noch von mir beschrieben. Da für müssen erst alle Schlitze offen sein ich bitte deshalb noch um etwas Geduld
nun erst mal Bilder damit ihr im Bilde seit
 :winken: :winken:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: Klenkes am 29. Mai 2014, 19:32:01
Wo willst du die Schweißnaht denn überall aufbringen? Sieht nicht schlecht aus jedenfalls. Zu dem öffnen der Flutschlitze ist vielleicht die Methode von IR110 nicht schlecht, statt zu bohren. Ich bin mir da noch unschlüssig was ich machen werde als Laie...am besten wie Rob meint....zu lassen für diejenigen die keine Erfahrung haben.

Aber mach mal weiter so...ich bin sehr gespannt  :klatsch:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 29. Mai 2014, 20:58:34
Hallo Klenkes

nur weil ich das noch nie gemacht habe aufgeben ...nein die mach ich auf.
ich hoffe das  IR110 einen Bericht über seine Methode bringt.
die Methode kenne ich als Schlosser, nur weis ich nicht wo ich eine feile her nehmen soll die so dünn ist.
Wo ich weitere Schweißnähte anbringen werde weis ich noch nicht da der Rumpf teilweise genietet war.

MFG O.S.
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 30. Mai 2014, 17:13:52
Hallo Freunde

hier mal ein kleines Abdate

ich war heute einkaufen bei Philips und Habe mir ein Gravur Set geholt :D
Für 25 Euro ist ne menge drin und die Qualität ist  ok wie ihr auf den Bildern sehen könnt ist umfangreiches Zubehör dabei.
Aller Dings ist es trotz Drehzahl Regelung nicht möglich Kunststoff zu bearbeiten ohne das es schmilzt.  :(
Ich konnte aber schon mal ein paar Löcher Bohren und denke das es seine Anwendung noch finden wird.
Vielleicht bei den Messing teilen mal sehen.
Und nun was für die Augen
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 30. Mai 2014, 22:36:53
Hallo Freunde

Das war ein harter Tag, aber erfolgreich!
Ich habe jetzt das erste von 3 servos verbaut.....nein stop zuerst habe ich die flutschlitze noch auf eine andere art bearbeite.
Und zwar bin ich so mutig gewesen und habe von der Rückseite so viel Material weg genommen das nur noch dünne Blättchen blieben.
Das Material das ich weg geschmirgelt habe wurde aufgefangen und mit Plastikkleber zu einer zähen Masse verrührt. Diese Masse wurde dann als rippen von oben nach unten aufgetragen. Das verleit dem ganzen wieder Stabilität 
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 30. Mai 2014, 23:02:00
so weiter im text  :4:

ach ja genau das erste Servo
das war recht einfach :pffft:
Zu erst habe ich eines der Seitenteile aufgelegt und mit einer langen Nadel eine Markierung gemacht. Die Nadel wurde in das loch gesteckt wo später das Tiefenruder steckt.
Dort wurde dann gebohrt um eine Achse zu bauen. Diese wurde aus Draht geformt. Danach wurde das Steuergestänge und das servo verbaut.
Anschließend wurde der Bereich noch Grau lackiert und die Seitenteile angebracht .
Jetzt kann die nächste Ausgabe kommen
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 30. Mai 2014, 23:04:43
und noch mehr bilder  X(

Ich hoffe das es euch gefällt
 :winken: :winken:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: MadDog am 31. Mai 2014, 07:11:17
Moin

wirklich interessante Bilder  :winken:... Der Einbau des Servos ist schon eine Option die mit Sicherheit beim fertigen Modell Eindruck schinden wird ^^  :klatsch:

Einzige Kritik ist das die geöffneten Flutschlitze auf den Bildern nicht gleich aussehen. Und das dürfte später beim Betrachter des U-Boots doch ins Auge fallen.  :15:
Genau das war bisher der Grund warum es mir so schwer fällt das öffnen der Schlitze überhaupt zu machen.

Wirst du diese dann noch überarbeiten? Oder ist das der finale Shot?  :)

BB, Rob
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 31. Mai 2014, 09:06:41
Hallo Rob

Erst mal danke Für das kompliment  8o
Die schlitze werden noch überarbeite ich habe nu nicht die passenden feilen.
Deshalb habe ich es so gelassen. Man macht mehr kaputt als gut ohne passendes Werkzeug
wenn alles klappt wie ich hoffe dann wird es sehr realistisch sein.

LG O.S. :winken: :winken:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 31. Mai 2014, 17:23:47
Hallo Freunde

Ich war heute mit meiner Tochter in Dortmund und habe mit ihr Klamotten gekauft   8o
Das geld geht wech wie nichts  :12: .....
Egal ich bin dann noch bei Conrad gewesen und habe  Servo tester geholt. diese möchte ich nehmen um die einzelnen Funktionen zu steuern.
Für die bilder möchte ich mich entschuldigen ( Fotografieren ist nicht meine Stärke) :pffft:
Aber ich denke das man gut erkennen kann was ich verbaue. Serien Nummer und EAN sind zu erkennen.
Die kleine braune schachtel ist eine Zigarren-box und wurde abgeschliffen und lackiert.
Dort wird die Elektronik eingebaut um zu steuern.
Wenn ihr fragen habt immer raus damit, wenn ich kann helfe ich gern
und nun Bilder

 :winken: :winken:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 31. Mai 2014, 17:24:37
noch ein bild
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 31. Mai 2014, 22:33:02
Hallo Freunde ich hatte ja versprochen links einzustellen von den Dingen die ich hole.
Also bitte

http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.conrad.de%2Fmedias%2Fglobal%2Fce%2F2000_2999%2F2300%2F2340%2F2349%2F234915_BB_01_FB.EPS_1000.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.conrad.de%2Fce%2Fde%2Fproduct%2F234915%2FServotester-fuer-Analogservos-Bausatz&h=1000&w=1000&tbnid=EkCKAhOnrKcmQM%3A&zoom=1&docid=HXURHthvusZvwM&ei=XTuKU7fjIsGa0AWlyIDwCA&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=1622&page=1&start=0&ndsp=26&ved=0CFgQrQMwAA (http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.conrad.de%2Fmedias%2Fglobal%2Fce%2F2000_2999%2F2300%2F2340%2F2349%2F234915_BB_01_FB.EPS_1000.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.conrad.de%2Fce%2Fde%2Fproduct%2F234915%2FServotester-fuer-Analogservos-Bausatz&h=1000&w=1000&tbnid=EkCKAhOnrKcmQM%3A&zoom=1&docid=HXURHthvusZvwM&ei=XTuKU7fjIsGa0AWlyIDwCA&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=1622&page=1&start=0&ndsp=26&ved=0CFgQrQMwAA)

 :winken: :winken:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: spleen am 01. Juni 2014, 10:17:18
Mit welchen Kleber verklebst du die Plastikteile und mit welchem die Plastikteile mit dem Holz (Marke)?
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: MadDog am 01. Juni 2014, 11:13:10
Mahlzeit

(http://up.picr.de/18464669si.jpg)

Sie dir das Bild kurz an...

von links nach rechts:
- Holzleim (wie der Name schon sagt^^), für Holzteile
- Spezialkleber. Diesen benutze ich für das Verkleben von Ätzteilen, Messingteilen oder auch Plastikteilen mit Holz
- reiner Plastikkleber, also für Plastikbauteile untereinander
- noch ein reiner Plastikkleber

Hoffe das hilft etwas . . .

BB; Rob

P.S.: ach ja, es gibt natürlich noch dutzende andere Klebstoffe. Aber diese sind schon mal ein guter Anhaltspunkt ^^
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 01. Juni 2014, 11:32:13
Halo spleen

Den servo habe ich mit schmiergelpapier aufgeraut und mit patex verklebt.  Der Beitrag von Rob Sagt eigentlich schon alles.

 :winken: :winken:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: spleen am 01. Juni 2014, 19:08:24
super danke euch beiden
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: Modellhans am 03. Juni 2014, 04:49:36
Hallo Rob,mich interessiert der Servo-Tester Bausatz den du dir gekauft hast.Könnte ich für mein "TS-Bremen"auch gebrauchen.Habe bei Conrad jedoch einige Kundenbewertungen gelesen,die mich wieder skeptisch machten.(tut mir leid,ist eben mein Wesen).Hast du ihn schon getestet?Ich nehme an,daß die negativen Kundenmeinungen aus Montagefehlern beim Zusammenbau resultieren,so wie es der Conrad-Service in seiner Stellungnahme dazu aussagt.Bisher bin ich bei
Conrad,allerdings bei anderen Artikeln Qualität gewöhnt.Deine Erfahrung mit diesem Artikel würde mich interessieren.Viele Grüße   Hans
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 03. Juni 2014, 07:39:35
Hallo  Modellhans

Bewertungen lese ich recht selten da sie nicht immer hilfreich sind.
Die beiden Tester wurden natürlich von mir ausprobiert und arbeiten.
das einzige Manko ist das es beim servo manchmal zu Zuckungen kommt, könnte am poti liegen.

MFG  O:S:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 04. Juni 2014, 00:03:29
So mal eben ein Update

ich habe angefangen das Schaltpult zu bauen, und habe mir schon ein paar Gedanken gemacht was das weitere Vorgehen angeht.
Wichtig ist für mich dabei das ganze in einem alten Aussehen zu gestalten deshalb werde ich Kippschalter nehmen.
Wie ich die LED`s auf alt trimme weis ich noch nicht :rolleyes:

Auch die Knöpfe der Drehregler muss ich noch gestalten.
Für Vorschläge bin ich natürlich offen  :1: und dankbar.

Völlig fertig ich bin noch nicht  aber es ist zu erkennen wie es mal aussehen wird.
Ich denke zu den Bildern werde ich nicht viel erklären müssen.

Bald geht es weiter
bis bald :winken: :winken:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 06. Juni 2014, 23:42:01
Hallo Freunde

ich habe am steuerpult weiter gearbeitet, mit na ja gemischtem erfolg.

Ich habe LED`s Verbaut die blau, weis, rot und gelb sind. soweit ok nur sind das weise und das blaue durch gebrannt trotz Vorwiderstand.
Da muss ich noch mal ran. ?(
seht selbst
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: Marstec am 07. Juni 2014, 07:25:24
 :P und wie das gefällt
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: Universalniet am 07. Juni 2014, 11:03:32
Dann war der Vorwiderstand nicht richtig. Ggf. hat jede Farbe der LEDs einen anderen Wert.
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 07. Juni 2014, 12:43:24
Hallo zusammen

da das Gestern sehr spät war und der Wein seine Wirkung zeigte werde ich mir heute die Sache noch mal zur Brust nehmen!
wo bei ich mit dem Gedanken spiele im Pult nur gelbe LED`s zu verwenden. Es wirkt dann nicht so Spielzeug mässig.

:P und wie das gefällt

das freud mich und ich hoffe das so bleibt.

Dann war der Vorwiderstand nicht richtig. Ggf. hat jede Farbe der LEDs einen anderen Wert.

ich werde wohl noch Bücher Welsen müssen.

wenn ich es geschafft habe gibt es neue Bilder

in diesem Sinne geniest das schöne Wetter  :winken: :winken:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: Universalniet am 07. Juni 2014, 13:00:29
Da musst Du gar nicht in den Büchern suchen. Wichtig ist was das Datenblatt sagt:

Jede LED hat den maximal erlaubten Strom. Es ist besser da noch etwas niedriger zu gehen.

Benutze doch z.B. dass hier:

http://www.leds.de/Widerstandsrechner/ (http://www.leds.de/Widerstandsrechner/)

Klick auf die Farbe, das sind sinnvolle Werte.
Wenn Du bei Conrad oder Reichelt kaufst, kriegst Du auf den Internetseiten auch die datenmblätter mit den genauen Werten.

Beispiel: Du hast eine 9V Versorgungsspannung. Eine weiße LED und die LED kann 20mA ab.

=> Ergebnis 275 Ohm

Das gleiche mit einer gelben LED:

=> 340 Ohm



Gruß,

Marc
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 07. Juni 2014, 13:10:45
hallo Marc

finde  ich cool das hilft auf jeden Fall
danke :winken: :winken:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 11. Juni 2014, 20:38:14
Hey Leute

es ist Ausgabe 22 gekommen. mit dieser Ausgabe wird wieder Ein teil der Außenhaut ergrenzt.

Das gute ist das ich nun die Breite des Kiel`s habe um den Ständer zu planen.
Der zusammenbau der Teile läuft weiter reibungslos

Bis bald :winken: :winken:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 19. Juni 2014, 01:39:37
Hallo es geht weiter mit Ausgabe 23

Auf dieses teil war ich sehr gespannt. Ich kenne mich relativ gut mit Segel- Schiffen aus, aber U-Boote damit hatte ich mich bis jetzt nicht so stark befasst.
Das Teil sah durch die Einbuchtungen sehr seltsam aus. Ich habe versucht im netz was heraus zu finden über die Außenhaut von U-Booten, leider mit keinem erfolg. Auch was die Schweißnähte angeht bin ich mir nicht sicher wo sie angebracht waren. Ich arbeite als Bauschlosser und werde durch Erfahrung versuchen nach zu vollziehen wo Schweißnähte sein könnten. Wenn jemand Infos hat wäre schön sie hier zu teilen.

Das anbringen von Teil 23 war etwas aufwendige als bei den teilen zu vor.
Zu erst wurden beide Teile herausgetrennt und geschliffen. Danach wurden die Teile Von mir zusammen gefügt und am Rumpf fixiert aber noch nicht mit dem Rumpf verklebt.
Warum hab ich das gemacht: ACHTET BITTE AUF DAS BILD WO DAS TEIL HOCHKANT GEHALTEN WURDE. Man kann sehen das der Abstand Innen zu eng ist was daher kommt das es etwas Spiel hat. Am Rumpf habe ich den richtigen Abstand. So passt es!
danach habe ich das Teil außen geschmirgelt und etwas Plastik mit Kleber aufgelöst. Diese Masse wurde dann von mir aufgetragen und trocknet jetzt.
Ich klaube morgen kann ich es schleifen
Und nun Bilder

Bis bald
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 19. Juni 2014, 01:43:29
Ach P.S. an der elektro front geht es auch bald weiter.

 :winken: :winken:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 25. Juni 2014, 22:13:50
Hallo Freunde

Die nächste Ausgabe ist mit Teilen für die Außenhaut gekommen. Das Backbord Teil hat vorne an der kannte ein Loch was wohl einen Auslass darstellen soll (Abwasser).
Da die Öffnung nur angedeutet ist, habe ich diese geöffnet und ein Stück Messing-Rohr eingesetzt. Um eine gewisse Tiefe zu erreichen Habe ich das rohr 15 mm lang geschnitten und eingefügt. Danach habe ich eine Aussparung in die Spannten geschnitten. Nun konnte ich die Teile anbringen und um das rohr eine Schweißnaht legen.
Das war es erst mal für diese Woche, bald geht es weiter!

 :winken: :winken:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 02. Juli 2014, 23:32:02
ahoi Kameraden

heute kam Ausgabe 25. wieder zwei Seitenteile. Auf einer Seite ist wieder eine Öffnung die mit einem Rohr ausgestattet wird.
die teile müssen ein bisschen geschliffen werden um rein zu passen, aber das geht noch. ansonsten alles beim alten.
so nun ins Bett  :winken: :winken:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 06. Juli 2014, 22:11:26
Hallo Freunde

Die Frage wie der Ständer aussehen wird hat sich für mich erledigt.
Ich hab mir da mal was ausgedacht
Bin gespannt wie Ihr das findet. :winken: :winken:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: MadDog am 07. Juli 2014, 05:23:13
Sieht richtig gut aus der Schiffsständer :)
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: Klenkes am 07. Juli 2014, 09:28:20
Wir fixierst du den denn am Ende?
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 07. Juli 2014, 16:16:08
Die Rohre werden noch bearbeitet. Es werden Schlitze eingefräst die so breit wie der Kiel ist, deshalb sind die Rohre auch so groß im Durchmesser

 :winken: :winken:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 13. Juli 2014, 14:33:24
Blöde  Grippe

Hat mich voll geplättet, aber nun steh ich wieder auf den Planken
Universalniet hatte ja einen link eingestellt der zu einem Wiederstands-Rechner leitet.
Den hab ich auch genutzt und Habe nun die richtigen Vorwiderstände verbaut.
am Boot selber hat sich nicht viel getan nur komisch ist das ein Stück kiel Fehlt .... wann das wohl kommt
und nun wieder ins Bett und Schwitzen :10:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 24. Juli 2014, 20:46:13
Hallo Freunde
ich werde den bau erst einmal auf eis legen bis Bauteil 30 da ist. es macht keinen Sinn erst etwas anzubringen um es wieder runter zu reißen.
also nicht in Panik verfallen das geht hier bald weiter und so was von rund ......
 :D :winken: :winken:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 27. August 2014, 22:18:04
ok ich bin zurück

Ich hatte ein Problem mit dem hinteren Plastik teil: ich hab`s kaputt gemacht ;(
Ist aber nicht schlimm, hab ich neu bestellt :D
Ich hatte das eine mit der Maschine geschliffen. Durch die hohe Drehzahl entstand zu große Wärme.
Das neue Teil wurde nass von Hand geschliffen und siehe da alles ist gut
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 27. August 2014, 22:36:20
Ja die leisten

die waren kein großes Tema müssen nur noch gespachtelt und geschliffen werden :pffft:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 30. November 2014, 19:43:36
Kennt Ihr das: ihr sitzt vor einem Modell und fragt euch wie geht`s weiter
Ja das hab ich mich auch gefragt und einfach mal weiter gemacht.
An der arbeit habe ich mir einen ständer gebaut aus VA 2 und hab das vordere servo das dass vordere tiefenruder bewegt verkabelt.
Aber seht selbst

P.S.  ich hoffe die Bilder sind einigermaßen
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 12. März 2016, 00:52:00
ach guck ich lebe noch....

bin wieder da und bald gibt es die ersten Bilder bin gespannt wie ihr es findet

ich hoffe nur das ich nicht zerrissen werde den die Beleuchtung entspricht wahrscheinlich nicht dem original was daran liegt das ich nirgends material gefunden habe wo hervor geht wo die leuchten angebracht waren. dennoch kann sich das ganze sehen lassen finde ich....

wir werden sehen :winken: :winken:





Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: Marstec am 27. April 2016, 12:13:05
na da bin ich mal gespannt  :1:
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 07. Juli 2016, 22:43:50
so mal ein update

ich hoffe es gefällt euch
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: nagelfahri am 07. Juli 2016, 22:54:38
und hier mit Beleuchtung
Titel: Re: U96 Reichsmarineakademie Kiel - Ein Schulungsmodell
Beitrag von: Marstec am 20. Juli 2016, 17:03:36
und wie mir das gefällt  :P :P :P :P :P :P :P