Modellboard

Die Modellbau Themen* => Funktionsmodellbau - RC => Thema gestartet von: Naubaddi am 16. Februar 2020, 10:41:33

Titel: WinterProjekt 2019: MF1 (merkwürdiges Fahrzeug 1) aus Resten...
Beitrag von: Naubaddi am 16. Februar 2020, 10:41:33
Hi und Hallo,

es fing alles ganz harmlos an weil das Wetter nicht so dolle war, also ist es wieder Bastelzeit. Also ab in den Bastelkeller und nachsehen was noch alles an Bauteilen für ein Fahrzeug vorhanden ist, was es genau wird ergibt sich aus dem was so gefunden wird.

Gefunden wurde ein 5 Kanal Sender, ein 6 Kanal Empfänger, Servos, Fahrtregler, reichlich Module zum Schalten, Tasten, Blinken..., ein paar gebastelte PICAXE-Module...

Also ran ans Werk und erst mal ein Chassis mit Rädern gebastelt, es soll sich ja recht schnell irgendwas bewegen. Als Chassis wurden 2 U-Profile und eine Platte Kunststoff genommen, die Vorderachse besteht aus 2 Eisstäbchen, 2 Fleischspießen, Messingdraht und 2 Schrauben. der Frontspoiler ist ein "sach mal A Stäbchen". Die Motor und Achseinheit ist aus dem 1:32er Schlitzautobereich und gibt somit den schmalen Radabstand vor, na ja man nimmt halt was vorhanden ist.
Ein Lauflicht ähnlich wie bei K.I.T.T. sollte auf jeden Fall an dem Fahrzeug sein, dafür ist ein PICAXE 14M2 mit 10 smd LEDs zuständig der individuell von mir programmiert werden kann .

Wie es weitergeht zeigen die weiteren Funde und Ideen, es sind ja noch 2 Kanäle frei und die wollen wir nicht pausieren lassen.

Das Chassis:
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Das PICAXE 14M2 Modul für Licht und Lauflicht:
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Grüßle, Naubaddi
Titel: Re: WinterProjekt 2019: MF1 (merkwürdiges Fahrzeug 1) aus Resten...
Beitrag von: Naubaddi am 17. Februar 2020, 21:44:23
Nabend,

es wurden weitere Ideen verwirklicht und alle 5 Kanäle sind belegt, die Funktionen im Überblick:

1. rechts/links (Servo)
2. vorwärts/rückwärts (Fahrtregler)
3. Licht und Lauflicht (PICAXE 14M2 + 10 smd LEDs)
4. Blinker (RC-Modul von Conr...)
5. Hupe und Musik (PICAXE 08M2 + DFPlayer Mini)

6. Unterbodenbeleuchtung (20 smd LEDs gehen beim Einschalten an)

So sieht es erst mal im Groben aus, alles noch wild durcheinander, jetzt werden sich Gedanken gemacht das Ganze ordentlich zu platzieren.

Der aktuelle Stand noch etwas chaotisch zusammen gestellt:
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Grüßle, Naubaddi
Titel: Re: WinterProjekt 2019: MF1 (merkwürdiges Fahrzeug 1) aus Resten...
Beitrag von: Naubaddi am 20. Februar 2020, 00:12:47
Hi,

es ist nicht mehr ganz so wild durcheinander, die meisten Bauteile haben einen Platz bekommen. Hinten ist ein Stoßfänger mit Rücklicht/Blinker LEDs angebracht worden und vorne auf dem Servo sitzt der 14M2 für Licht und Lauflicht, links neben dem Servo ist die Hupe und unten auf dem Spoiler sitzen die Fahrlicht LEDs.
Der passende AKKU 4x 2/3AAA mit 4,8V und 400mA sitzt platzsparend unter dem 14M2 auf den 2 U-Profilen und ist mit einem Gummiring gesichert, der AKKU reicht im Moment bei einem Gewicht von ca. 220g für gute 40 Minuten Fahrzeit mit voller Beleuchtung. Die LEDs wurden so weit mit Vorwiderständen in der Stromaufnahme begrenzt das sie nicht wesentlich dunkler wurden, Blinker, Fahrlicht, Lauflicht und Unterbodenbeleuchtung benötigen ca. 20mA. Der Motor ist mit ca. 160mA bei Vollgas ohne Belastung zufrieden und bei blockiertem Motor mit ca. 800mA, der Verbrauch beim Fahren liegt also irgendwo zwischen 160 - 800mA.

So weit sind meine Vermutungen/Berechnungen erst mal aufgegangen, mal sehen wie die Fahrzeit aussieht wenn das Gewicht Richtung 400g geht. Im Schlitzauto ist der Motor für 18V und ca. 200g gedacht, bei 300g wird er schon merklich warm was bei 4,8V nicht der Fall sein sollte.

O.K. noch 3 Bilder vom aktuellen Stand und gut ist für Heute.

Schon etwas ordentlicher platziert:

  [ You are not allowed to view attachments ]  

  [ You are not allowed to view attachments ]  

  [ You are not allowed to view attachments ]  

Grüßle, Naubaddi
Titel: Re: WinterProjekt 2019: MF1 (merkwürdiges Fahrzeug 1) aus Resten...
Beitrag von: Naubaddi am 20. Februar 2020, 22:55:27
Hi, weiter geht es mit Verbesserungen.

die DFPlayer-Module haben einen Platz bekommen und sind mit doppelseitigem Klebeband befestigt worden, dann wurden noch die Scheinwerfer vom Spoiler auf einen Träger versetzt und Blinker gibt es vorne auch noch.

Der Lautsprecher für die Musik liegt erst mal in der Mitte auf den U-Profilen, keine Ahnung wo der seinen Platz findet. Aus dem einfachen Hupenröhrchen wurde eine Hupe mit Trichter, das schwarze ist der Mini Lautsprecher und der rote Trichter wurde aus einem Stück Rundplastik gedreht und innen gefräst. Im Moment macht die Hupe ein Geräusch wie die Hupe bei den Waltons.

Da die Musik-Dateien und die Hupen-Datei mp3-Dateien auf SD-Karte sind können sie nach belieben ausgetauscht werden, vielleicht finde ich ja etwas besseres für die Hupe.

O.K., hier noch 2 aktuelle Bilder:

Ohne Beleuchtung:
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Volle Beleuchtung:
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Grüßle, Naubaddi
Titel: Re: WinterProjekt 2019: MF1 (merkwürdiges Fahrzeug 1) aus Resten...
Beitrag von: Naubaddi am 22. Februar 2020, 19:47:19
Hi, die ersten Versuche eine Karosserie zu gestalten.

erst mal ganz grob mit Pappe aus dem Papiermülleimer eine ungefähre Karosserie gebastelt, um zu sehen wie die Proportionen passen wurde auch ein Dummer gebastelt. Es sieht noch sehr bescheiden aus im Moment, ist aber so bei einem ersten Versuch. Es wird sich noch das Ein oder Andere ergeben.
Mittlerweile hat sich auch der Maßstab ergeben, auf Grund der Größe des Dummen (Fahrers) ist es ein Fahrzeug im Maßstab 1:12. Die Länge ist 27,5cm, die Breite 14,5cm und die Höhe 6cm, was in 1:1 etwa L 3,3m x B 1,74m x H 0,72m entspricht.

Hatte ganz vergessen zu erwähnen das gekaufte Blinker-Modul wurde gegen ein selbst gebasteltes ersetzt und hat somit auch einen Warnblinker. Es ist halt besser wenn man Herr der Lage ist, also das RC-Modul den eigenen Bedürfnissen anpassen kann.

So sieht der erste Versuch einer Karosserie aus:

  [ You are not allowed to view attachments ]  

  [ You are not allowed to view attachments ]  

  [ You are not allowed to view attachments ]  

Grüßle, Naubaddi
Titel: Re: WinterProjekt 2019: MF1 (merkwürdiges Fahrzeug 1) aus Resten...
Beitrag von: Naubaddi am 24. Februar 2020, 20:15:25
Hi,

es wurde noch ein wenig an der Karosserie (Prototyp) verändert, etwas kleiner und nicht mehr ganz so klobig. Nun war es an der Zeit die Karosserie als Endprodukt zu bauen, sie wurde aus gelber Tonpappe geformt und mit Holzstreben an den gefährdeten Stellen verstärkt. Auf gleiche Weise wurde die Sitzeinheit gebastelt, wie die Seitenteile und die hintere Haube werden wird sich noch ergeben.

Da es schon wieder weniger Platz für die Elektrik gibt wurde noch mal neu angeordnet, der Empfänger steht jetzt senkrecht,links auf dem Fahrtregler sitzt das Hupen-Modul und rechts das Musik-Modul. So konnte der Fahrgastraum um ca. 13mm verlängert werden, das sind immerhin 15,6cm in 1:1.

Ein Lenkrad welches wie ein flaches W aussieht gibt es auch schon, es ist über eine einfache Mechanik an der linken Spurstange angeschlossen worden.

Zum Schluss noch ein paar Bilder:

Die überarbeitete Karosserie:
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Die fertige Haube in gelb:
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Die Sitzeinheit:
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Ein Lenkrad gibt es auch schon:
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Grüßle, Naubaddi
Titel: Re: WinterProjekt 2019: MF1 (merkwürdiges Fahrzeug 1) aus Resten...
Beitrag von: Naubaddi am 29. Februar 2020, 09:26:28
Hi, es war ein erfolgreicher Tag mit neuen Teilen die auf Anhieb gepasst haben, manchmal klappt es einfach nur so.

Als erstes ein Paar mitlenkende Schutzbleche vorne aus Tonpappe mit Haltern aus ALU und einer Stabilisierung aus Messingstreifen, die Stabilisierung ist 0,3mm dick und 1,5mm breit was ausreichend sein sollte. Für den Drehzahlmesser und den Tacho sind schon 2 Ringe aus Plastik gedreht worden, damit es etwas netter aussieht wurden sie mit gelber Tonpappe hinterlegt.

Die Bilder zu der neuen Anordnung der Elektrik hatte ich doch glatt vergessen, hiermit reiche ich sie nach.

Als nächstes ist ein Utensil geplant welches mir als Raucher sehr wichtig erscheint, ja es ist ungesund und nicht mehr modern.

Schutzbleche vorne und Rundinstrumente noch ohne Inhalt:
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Neue Anordnung der Elektrik:
  [ You are not allowed to view attachments ]  
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Grüßle, Naubaddi
Titel: Re: WinterProjekt 2019: MF1 (merkwürdiges Fahrzeug 1) aus Resten...
Beitrag von: Naubaddi am 04. März 2020, 20:59:15
Hi, und noch 1 Tag ohne nennenswerte Probleme.

Das super wichtige Utensil ist ein Aschenbecher, der soll natürlich nicht nur eine Attrappe sein sondern auch funktionieren. Gemeint ist das der Aschenbecher geöffnet und geschlossen werden kann, man gönnt sich ja sonst nix . Der Aschenbecher ist eine einfache Ausführung geworden mit einem Knopf zum Öffnen/Schließen, nicht so ein modernes Ding mit softauf/softzu was seit langem in modernen Autos verbaut wird.
Mehr gibt es zum Aschenbecher nicht zu erzählen, er funktioniert und kann seinen Dienst verrichten.

Beim experimentieren mit Solarleuchten ist mir aufgefallen das Papier oder trübes Plastik das Licht der LEDs verschwimmen lässt, dieser Effekt wurde nun bei dem Lauflicht angewendet. Ein dünnes leicht gelbes Papier wurde vor dem Lauflicht angebracht, So sehen die 2 x 2 leuchtenden LEDs eher aus wie 2 LEDs, ein Effekt mit äußerst wenig Aufwand.

Das war es für Heute, die nächsten Teile werden ein durchsichtiger Windabweiser (da braucht man keine Scheibenwischer ) und 2 Außenspiegel.

So sehen die neuen Teile aus:

Aschenbecher zu:
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Aschenbecher auf:
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Grüßle, Naubaddi
Titel: Re: WinterProjekt 2019: MF1 (merkwürdiges Fahrzeug 1) aus Resten...
Beitrag von: Naubaddi am 04. März 2020, 21:14:46
Ich noch mal, habe ganz vergessen das Video einzufügen.

Das Video vom Lauflicht:
https://www.youtube.com/watch?v=YPNXp4Juv7s (https://www.youtube.com/watch?v=YPNXp4Juv7s)
Titel: Re: WinterProjekt 2019: MF1 (merkwürdiges Fahrzeug 1) aus Resten...
Beitrag von: Naubaddi am 09. März 2020, 10:02:27
Hi und Hallo,

der Windabweiser und die Seitenspiegel sind fertig, auch hier wurden Teile in der Restekiste gefunden und zurecht gebastelt.

Der Windabweiser ist einfach nur ein Stück durchsichtiges Plastik von irgendeiner Verpackung mit Sichtfenster, diese Sichtfenster sind erfreulicherweise in der Dicke unterschiedlich. Angelehnt an unser Sommerfahrzeug (in 1:1) ergab sich die geschwungene Form, bei unserem Sommerfahrzeug wurde die Vertiefung in der Mitte wegen dem Kühler der zwischen den Sitzen in Kopfhöhe sitzt erstellt weil der Lüfter sonst zu oft an ging. Die Form hat mir so gut gefallen das sie fast 1:1 übernommen Wurde, gegenüber dem 1:1 ist sie beim MF1 etwas flacher ausgefallen.

Als Seitenspiegel kommen 2 Radkappen von einem 1:24er Standmodell und 2 Stücke von einer gut spiegelnden silbernen Verpackung zum Einsatz, die spiegelnde Verpackungsstücke auf die Radkappen geklebt und gut ist. Zur Befestigung an dem Fahrzeug wurden 2 Drähte von einem Widerstand genommen, der ist schön dünn und lässt sich einfach biegen.

Auf den 2 Bildern sind Versuche zu Sitzen zu sehen, noch nicht ganz so wie ich es mir vorstelle aber schon ganz nett. Wie die Sitze genau aussehen werden die nächsten Tage zeigen.

Windabweiser und Spiegel:
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Ein Test mit Sitzen:
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Grüßle, Naubaddi
Titel: Re: WinterProjekt 2019: MF1 (merkwürdiges Fahrzeug 1) aus Resten...
Beitrag von: Naubaddi am 11. März 2020, 14:17:51
Mahlzeit zusammen, weiter geht es mit den neuen Schalensitzen.

Die Form der Schalensitze ist ein Mix aus mehreren 1:24er Schalensitzen die in der Restekiste rumliegen, groß sind die Unterschiede bei Schalensitzen eh nicht. Viel zu erzählen auch nicht .
Die Hauptschale der Sitze ist aus schwarzer Tonpappe und die Polster aus gelber Tonpappe, damit es etwas netter aussieht wurden die Polster etwas kleiner gemacht und ich finde diese schwarz gelb Kombination schön. In der Sitzeinheit sind Löcher (sehen aus wie ein fettes T) für die Verriegelung der Sitze eingeschnitten worden, auf der Rückseite der Sitze ist ein Quadrat aufgeklebt worden und auf dem Quadrat ein Rechteck. Die Sitze kann man nun von oben in die Löcher der Sitzeinheit schieben.

Dann gibt es noch die Kühlerfigur die aussieht wie der Hund von den kleinen Strolchen, soll wohl eine Art Pitbull sein.

Es war sehr mühsam die 2 Schrauben rechts und links unter dem Armaturenbrett zu lösen, ich hatte nicht bedacht das die Sitzeinheit im Weg ist. Da das MF1 noch öfter zerlegt wird und auch wieder zusammengesetzt wird wurde ein Winkelschraubendreher gebastelt, bestehend aus einem abgeflexten Kreuzschlitzschraubendreher, einem Holzfleischspieß, einer kleinen Feder, einem 2mm Messingdraht, ein Stück Schrumpfschlauch und einem kleinen Stück Masseband. Wie er funktioniert sieht man auf den 2 letzten Bildern.

Die neuen Schalensitze:
  [ You are not allowed to view attachments ]  
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Der Winkelschraubendreher:
  [ You are not allowed to view attachments ]  
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Grüßle, Naubaddi
Titel: Re: WinterProjekt 2019: MF1 (merkwürdiges Fahrzeug 1) aus Resten...
Beitrag von: Naubaddi am 14. März 2020, 19:47:42
Hi, in den letzten Tagen wurde ein Tastenfeld und ein Schalter gebastelt.

Das Tastenfeld wurde aus einem Stück Lochstreifenplatine, 4 1mm Streifen von einem Masseband, 4 1mm Nägel, 4 Stückchen Kabelisolierung und ein Stück Kupferdraht gebastelt, da alle Kanäle der RC-Anlage belegt sind kann man wenigstens im Cocpit so noch die Lieder wechseln und die Lautstärke vom DFPlayer MP3-Modul verändern. Ein Taster ist noch frei, es war halt Platz für 4 Taster.

Für den Notfall (die Rennleitung ist in Sicht) gibt es einen Notausschalter versteckt unter dem Beifahrersitz für die Unterbodenbeleuchtung, man möchte ja nicht unnötig auffallen . Der Schalter war einer von 3 Versuchen für ein 1:24er Schlitz-Kettenfahrzeug um Licht ein/aus zu schalten, landete weil funktionsfähig dann in der Bastelkiste. Für 1:24 war der Schalter etwas zu groß, im MF1 passt er problemlos rein.

Tastenfeld für Hupe, nächstes Lied und voriges Lied:
  [ You are not allowed to view attachments ]  
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Schalter für die Unterbodenbeleuchtung:
  [ You are not allowed to view attachments ]  
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Grüßle, Naubaddi
Titel: Re: WinterProjekt 2019: MF1 (merkwürdiges Fahrzeug 1) aus Resten...
Beitrag von: Naubaddi am 21. März 2020, 09:19:53
Morjen zusammen, es geht weiter mit einem Handschuhfach und original vileda PROFESSIONAL 3 Punkt Hosenträgergurten .

Ein Handschaufach ist eine feine Sache für Kleinkram, damit man Den auch im dunkeln findet hat es eine Beleuchtung. Bauteile für das Handschuhfach:

* schwarze Tonpappe
* kleine Holzstückchen
* Messingdraht und Messingröhrchen
* Plastikknopf
* 2 SMD LEDs

Im Moment wird die Beleuchtung im Handschaufach mit dem Licht ein/aus geschaltet, wenn das Licht an ist kann man an dem Knopf das Licht im Handschuhfach ein/aus schalten. Soviel zum Handschuhfach.

Die Gurte bestehen aus 4mm breiten Streifen von einem vileda PROFESSIONAL MicroSmart Tuch/Lappen und Kupferdraht 0,8mm dick, der Kupferdraht wurde über 4 0,8mm Nägel zu einer sehr breiten 8 gebogen (5,5mm breit und 4mm hoch). 4 von diesen breiten 8ten je Gurt sind für die Verstellung der Längen, 2 Dreiecksösen sind mit je einer Schraube hinter den Sitzen auf der Karosserie befestigt um die Sitze noch ausbauen zu können. Die Gurtschlösser sind aus einem Stück Plastik mit einem Schlitzloch und dem Gegenstück aus Kupfer was wie ein T aussieht, die Schlitzbohrungen 0,8mm x 0,4mm haben direkt beim ersten Versuch richtig gesessen .
Mehr gibt es zu den Gurten nicht zu erzählen, vielleicht noch das sie wirklich verstellbar sind und geschlossen/geöffnet werden können.

Der Lautsprecher vom MP3-Modul wurde gegen einen kräftigeren Lautsprecher ausgetauscht, so konnte die Lautstärke von max auf 2/3 gesenkt werden was sich sehr im Stromverbrauch bemerkbar macht.

Handschuhfach mit Beleuchtung:
  [ You are not allowed to view attachments ]  
  [ You are not allowed to view attachments ]  

vileda PROFESSIONAL 3 Punkt Hosenträgergurten:
  [ You are not allowed to view attachments ]  
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Grüßle, Naubaddi
Titel: Re: WinterProjekt 2019: MF1 (merkwürdiges Fahrzeug 1) aus Resten...
Beitrag von: Naubaddi am 27. März 2020, 09:09:21
Morjen, da der neue Besitzer auch mit dem MF1 Wochenendausflüge machen möchte gibt es einen Gepäckträger und einen Koffer, der Gepäckträger ist aus Messingdraht und Messingröhrchen und der Koffer aus Styrodur, Tonpappe, kleine Scharniere, kleine Plastiknieten, Velours Klebefolie, Packpapier...

Der neue Besitzer kann bald kommen und das MF1 abholen, oder auch nur einmal probe fahren.

Der Koffer:
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Der offene Koffer:
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Der Inhalt:
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Auf dem Gepäckträger:
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Grüßle, Naubaddi
Titel: Re: WinterProjekt 2019: MF1 (merkwürdiges Fahrzeug 1) aus Resten...
Beitrag von: Genua am 27. März 2020, 09:54:31
Hallo Naubaddi,
ich finde dein Projekt richtig klasse!
Selbst der MB-Gurt-Fetisch wurde bestens bedient  :winken:
Dein Gefährt hat etwas britisches an sich...da gibts doch sowas ähnliches auch.

Schöne Grüße
Henning
Titel: Re: WinterProjekt 2019: MF1 (merkwürdiges Fahrzeug 1) aus Resten...
Beitrag von: Naubaddi am 06. April 2020, 08:48:57
Hi,

...Dein Gefährt hat etwas britisches an sich...da gibts doch sowas ähnliches auch...

ob der auch aus Resten gebaut wurde ;-), bei meinem MF1 ergab sich die Form aus den Resten die verbaut wurden.

Und weiter geht es, der Interessent ist eingetroffen. Oo mit einem sagen wir mal soooo kräftig gebauten Fahrer habe ich nicht gerechnet, der Gurt um den Bauch war etwa 18mm zu kurz .

Dann wird eben eine zugelassene Gurtverlängerung gebastelt, billiger und schneller als ein kompletter neuer Gurt. Dem Fahrer wurde ganz vorsichtig in Jede Pfote ein Loch gestoßen, so groß das die Löcher in den Pfoten über die Griffe vom Lenkrad passen. Jetzt grinst er wieder und hat Spaß beim Lenken, sieht man auf den Bildern leider nicht.

Die Gurtverlängerung:
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Der Fahrer:
  [ You are not allowed to view attachments ]  
  [ You are not allowed to view attachments ]  

Grüßle, Naubaddi