Modellboard

Modelle und Reviews => Bauberichte => Thema gestartet von: springbank am 04. September 2020, 20:48:33

Titel: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 04. September 2020, 20:48:33
Moin,

dann werde ich auch noch meinen Beitrag zum Gruppenbau He 177 ins Rennen schicken.
Ich habe mich für die A6 entschieden, die Revell als letzte Version des neuen Tools ende  2007 rausgebracht hat.

(https://abload.de/img/img_55195jjz2.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_55195jjz2.jpg)

Den Bausatz hat jens ja schon hinreichend vorgestellt so das ich hier nur kurz die Version an sich vorstelle.
(https://abload.de/img/img_55185kkhu.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_55185kkhu.jpg)

Die Glasteile sind bei mi übebrraschend positiv ausgeführt. Viellicht brauche ich die Falcon Hauben gar nicht!?
Ansonsten sieht man aber das die Formen schon etwas gelitten haben bei dieser Auflage. Flash und Grat ist vorhanden.
(https://abload.de/img/img_5517d0kdv.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_5517d0kdv.jpg)

Die A6 war eigentlich eine A5, die im Herbst 1943 in gut nem halben Dutzend Exemplaren mit nem Heckdrehturm mit Vierlingslafette (HL 131)(analog zur Heckbewaffnung der Alliierten Bomber)
getestet wurde.
Der Drehturm war für die elektronisch und hydraulische Bedienung vogesehen und  mit 4 MG 131 (13mm) ausgestattet.
ich habe mich für Revells 2. Bemalungsvariante GP-SD entschieden.
(https://abload.de/img/img_55207lj2r.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_55207lj2r.jpg)

Gebaut wird bis auf einen kleinen Ätzteilbogen und Masken OOb und eventuell werden die Kuppeln durch Falcon Hauben ersetzt.
(https://abload.de/img/img_5522wkkmc.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_5522wkkmc.jpg)

So neue Matte, neues Licht...
dann kanns eigentlich losgehen

gruß
Daniel





Titel: Re: Heinke He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: BAT21 am 04. September 2020, 21:36:52
Ah, hier geht es endlich auch los :P
Dann nehme ich mal in der ersten Reihe Platz und bin gespannt, wo die Reise hingeht.

Jens :winken:
Titel: Re: Heinke He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: old rookie am 04. September 2020, 21:43:07
...ich hoffe es gibt noch Platz in der Vorstellung?  8o Das ist zwar weder mein Maßstab noch meine Aera aber eure Bauberichte sind wie "Popcorn-Kino" für mich, zurücklehnen und staunend zugucken.  :1:
LG Robert
Titel: Re: Heinke He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: NonPerfectModeller am 05. September 2020, 10:23:32
Solange noch Platz ist in der ersten Reihe...

Eine Frage nebenbei: Wie lange dauert so ein Mini GB? Interesse und einen passenden Kit hätt ich schon.
Aber halt auch einige offene Baustellen. :pffft:
Titel: Re: Heinke He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Kannonenvogel am 05. September 2020, 10:48:35
Solange der Kopf zwischen den Modellen noch sichtbar ist(wenn nicht dann im Tunelbau weiter!)
Gruss!! :3:
Titel: Re: Heinke He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Postbote am 05. September 2020, 20:07:03
Ich schau hier auch mit rein :winken:
Titel: Re: Heinke He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 07. September 2020, 20:15:35
Moin Ihr Lieben und herzlich willkommen und natürlich vielen Dank fürs Interesse und die ermutigenden Worte,

Schön auch das sich weitere Modellbauer angeschlossen haben an den GB.
Diversität ist Trumpf  :P :D

@bernd da gibts keine zeitvorgabe alles frei nach Schnauze

Es fing an mit dem Cockpit der A6, ich habe mich für RLM 66 statt RLM02 für den Cockpitbereich enschieden. Die weiteen Innenbreiche werden dann in RLM02 lackiert.
So isses zumindest im Warpaint 33 beschrieben. War aber wohl beides möglich sowohl komplett RLM02 oder RLM66

(https://abload.de/img/img_55294jjlq.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_55294jjlq.jpg)

Die Eduard vorgedruckten Ätzteile sind was die Farben angeht leider oft farblich nicht stimmig und selbsklebend ist auch sone Sache, aber jetzt sind se nun mal da
dann werden se auch benutzt.  ;) Ist halt nur ärgerlich da Revell ja explizit RLM66 angibt als Innenfarbgebung und Eduard die Teile dann in nem Mittelgrauen RLM02 - ähnlichen Ton bedruckt.

(https://abload.de/img/img_55317yk0g.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_55317yk0g.jpg)

Das ganze wird jetzt noch mit einem helleren Grauton trockengemalt

gruß
Daniel



Titel: Re: Heinke He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 09. September 2020, 21:44:34
Moin zusammen,

das Cockpit ist wie ein Bausatz für sich..  8o

(https://abload.de/img/img_55390qkgg.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_55390qkgg.jpg)
(https://abload.de/img/img_554579kq2.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_554579kq2.jpg)

Dann wurde schon mal das Heckteil gekürzt, um die Montage der alternativen Teile der HL131 vorzubereiten

(https://abload.de/img/img_55474nj2q.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_55474nj2q.jpg)

gruß
Daniel
Titel: Re: Heinke He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Hörnchen am 11. September 2020, 15:01:11
Moin mein Bester,
was ihr beide hier an Mini-Gb´s macht, dafür mal meinen  :respekt: :respekt: :respekt:

Die He 177 reizt mich schon lange, nur habe ich noch genug Projekte auf dem Tisch,
deswegen schaue ich mal gebahnt zu.

Und deine Heinkel wird bestimmt wieder eine Augenweide.

Gruß André
Titel: Re: Heinke He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Das Faultier am 11. September 2020, 18:46:52
Auch ich will mich als bislang stiller Mitleser mal bei Euch bedanken: was Ihr hier mit euren Mini Groupbuilds bietet ist feinstes Modellbautainment - tolle Modelle abseits des Mainstreams, der "richtige" Maßstab und auch noch toll umgesetzt und dokumentiert - vielen Dank und weiter So - hoffe Eure Motivation hält noch lang an!
Titel: Re: Heinke He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 13. September 2020, 22:20:32
Hi Ihr Beiden,

Danke und willkommen André und ich hoffe ich kann die Erwartungen erfüllen  ;)

@Faultier
Das sind sehr nette und motiverende Worte und macht auch manche Mühe im nachhinein vergessen.

bei solchen feedbacks ganz bestimmt.
Danke Dir nochmal und schön das Du dabei bist  :P

gruß
Daniel
Titel: Re: Heinke He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: f1-bauer am 14. September 2020, 15:28:03
Servus Daniel,
ich bin schon dabei, bei Euren He 177 Wochen. Tolle Sache und schöner Fortschritt. Das Cockpit sieht schon edel aus. Die Farbabweichungen bei den bedruckten Eduard-PE hat ein gewisser herr Skyfox bei seiner 48er Greif auch bemerkt. Lösung: Instrumente flüssig maskiert und die PE nachlackiert. In 72 wird das wohl eng  :pffft:

Bitte weiter so - und kaufe bitte der Heinke ein "l"  :1:

Gruß
Jürgen  :winken:
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 14. September 2020, 18:15:24
Moin Jürgen,

Danke mein bester und herzlich willkommen.

L eben vom Dealer des vertrauens gekauft
(https://i.pinimg.com/564x/69/78/0e/69780ef1ac2be7fc4ed7cfeb4e83ddcc.jpg)
Instrumente bleiben wie se sind jo..

Aber ich habe festgestellt das es echt schwierig originalfotos einer A-6 aufzutreiben.

Gruß
Daniel



Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 15. September 2020, 22:43:34
Moin,

nach langem Hin und her habe ich nun auch dank Unterlagen aus Dieters Sammlung beschlossen meine A-6 ohne B2 Heckturm zu bauen.
Revell hat das wie gesagt auch durchaus so vorgesehen und allzuviele habe ich in der Koniguration noch nicht gesehen.
kein wunder ohne Originalbilder einer A6 bei der Erprobung.

Während des Überlegens habe ich schon mal die 3 Anhängsel montiert. bestehen jeweils aus 4 Teilen und sind richtig gut nachgebildet mmn.
(https://abload.de/img/img_5634ctj3r.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_5634ctj3r.jpg)

Bezeichnung war HS 293 https://de.wikipedia.org/wiki/Henschel_Hs_293 (https://de.wikipedia.org/wiki/Henschel_Hs_293)

Neues vom Trägerflugzeug dann demnächst hier

gruß
Daniel
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 16. September 2020, 14:53:02
Grhmpff,
passt gar nicht gut, das Alternativteil  :2:

(https://abload.de/img/img_564642jhz.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_564642jhz.jpg)

Hatte gehofft komme um grosse anpassungsarbeiten herum, aber nunja kriegen wir schon hin.

gruß
Daniel
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: f1-bauer am 16. September 2020, 15:02:00
Schaut auf den ersten Blick nicht schön aus. Auf den zweiten Blick stimmt m.E. nur die Wölbung nicht. Das Teil im Wasswerbad erwärmen und mit etwas zylindrischem drüberrollen, dann wird es runder. Dann sollte es besser passen.

Gruß
Jürgen  :winken:
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: BAT21 am 16. September 2020, 16:30:55
Blöde Frage: haste das Teil schon mal um 180 Grad gedreht? Das Teil für den MG Turm passt an der Stelle auch nur in einer Richtung, verkehrtrum sieht es ähnlich wie auf Deinem Bild aus...
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 16. September 2020, 16:59:57
Moin Ihr beiden,

@Jürgen wäre ne super idee wäre das Teil nicht wie ein Block aufgebaut  ;)
Aber wie egsagt muss eben geschliffen werden

@jens
ist ja ein HaltePin an der seite nebst passender Aussparung, so das man das eigentlich nur in eine Richtung montieren kann und so habe ich es auch gemacht  ;)

Gruß
Daniel
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Spritti Mattlack am 16. September 2020, 19:57:48
Cockpit sieht klasse aus (auch wenn´s später schlechter zu sehen sein wird).  :P
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 16. September 2020, 20:52:28
Moin Ulf,

Danke Dir und schön das das Cockpit gefällt.. Und ich fürchte Du hast recht.. Viele Streben anner Kanzel. ;)
Ruhig biste geworden.. Allet im Lack? :D
So Haltestift am Rumpf weggesägt und bumm siehts schon besser aus:


Cockpitpassprobe sieht auch gut aus
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 17. September 2020, 19:59:32
BTW.

Die Seitenfenster und Bullaugen sind mal richtig sch.xxe..
Ich überlege die nach aussenmass selbst zu ziehen bzw. mich mal an der flüssigglas Methode zu vesuchen und sie von aussen nachzubilden.

zeichnungen einer A6/R1 gefunden auf ner russischen seite ohne B2 bin also auf dem richtigen Weg wie es scheint.
Quelle: https://military.wikireading.ru/14353 (https://military.wikireading.ru/14353)

Gruß
Daniel
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 19. September 2020, 14:50:56
Moin,

geht in kleinen Schritten voran.
Der Versionsspezifische Heckturm besteht aus 5-6 Teilen und die Glasteile sind ganz ok.
Aber auch hier muss noch etwas geschliffen und poliert werden. Also da hat sich Revell echt nicht mit Ruhm bekleckert. Aber die Teile passen gut zusammen  :P

(https://abload.de/img/img_5669lbkhy.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_5669lbkhy.jpg)
(https://abload.de/img/img_5668yzkyo.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_5668yzkyo.jpg)

Gruß
Daniel
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: NonPerfectModeller am 19. September 2020, 16:25:25
Servus Daniel,

bis jetzt hast du ja alle Schwierigkeiten gut gemeistert. :P
Bin mal gespannt, wie die Klarsichtteile für den Heckstand meiner A-5 passen.
Im Moment hab ich die Abwehrtürme für den Rumpfrücken in der mache.

Gruß,
Bernd
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 21. September 2020, 19:16:09
Moin Bernd,

Danke Dir, jo aber optisch ist das Heckhäuschen für den HL131 kaum zu retten. Habe es erstmal graviert.
Von Revell war da gar nix und sah aus wie ein eimer bzw. wie so ein Teil das Haustiere um den Hals vom Tierarzt bekommen nach ner OP 8o

(https://abload.de/img/img_5679smjaz.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_5679smjaz.jpg)

Also gut ins Gesamtbild integriert ist anders :D

gruß
Daniel


Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: NonPerfectModeller am 21. September 2020, 20:09:02

Stimmt! Schaut echt wie so ein Halskrausen-Trichter aus. :7:

Überflüssiges Zitat entfernt! Bei direkt darüberliegenden Beiträgen, wo der Bezug klar ist, bitte auf die Zitierfunktion verzichten zwecks Übersichtlichkeit.
Danke und Gruß Daniel
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Das Faultier am 21. September 2020, 23:35:10
Dein letztes Foto macht deutlich, dass Revell den Einbau des Heckstandes nicht wirklich gut getroffen hat,sofern der von dir gepostete Seitenriss stimmt - die untere Rumpfkontur läuft auf der Zeichnung gerade nach oben weiter, bei Revell dagegen knickt sie durch das angebaute Teil etwas nach unten ab - und auch an der Rumpfoberseite scheints nicht wirklich zu stimmen (Beginn des Knicks nach oben schon vor Beginn des Höhenruders). Scheint eher eine grobe Nachempfindung zu sein, was Revell da in die Kiste gelegt hat, da man keine neuen Rumpfformen anschaffen wollte (ist ja irgendwo auch verständlich - aber dann hätts halt ein etwas größeres Austauschteil sein müssen). Schade, für mich war die Variante mit dem Vierlingsturm im Heck die interessanteste, aber so lass ich da lieber die Finger von.
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 22. September 2020, 00:22:17
Moin Faultier..

jep genau das ist der Punkt und sehr ärgerlich. Keine Gravuren und auch nicht bedacht das wenn das Heck gerade nach oben verlaufen soll dann natürlich auch der Winkel von dem teil,
in dem der eigentliche Heckstand gelagert ist größer sein muss,  da sonst der Heckstand ja auch nach schräg oben zeigt.

Habe jetzt mal chirurgisch nachgeholfen aber so wie auf der Risszeichnung bekommt man das mit dem Revell teil nicht hin.
(https://abload.de/img/img_5687xajej.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_5687xajej.jpg)

Aber selbst da stimmt nichts am grundteil wie man sieht was revell da gespritzt hat. Muss ich wohl was selber formen.
Ist nichts als ein fauler Kompromiss von Revell und sie haben ja exakt den Plan weiter oben für Ihre Bemalungsvarianten verwendet.
Sehr ärgerlich
Gruß
Daniel

PS: muss ich eben ein wenig Kanonenvogeln :D
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: BAT21 am 22. September 2020, 07:05:52
Oha, jetzt wird die Messlatte wieder höher gelegt... wie viel Kilo Spachelmasse liegen bereit? :pffft:

Muss ich mich bei meinem Vogel bei der Lackierung etwas mehr anstrengen, um auszugleichen ;)
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Kannonenvogel am 22. September 2020, 10:47:10
Das ding sah am Orginal auch etwas selzsam aus , möglicherweise kannst du mit den Fotos was anfangen mann kann den Übergang gut erkennen.Auch das Kannonenvogeln find ich gut glaub das nennt mann Einflussnahme (Influrenzer?)"Bilder Archiv Holzmann"
Gruss :winken:
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 22. September 2020, 11:21:49
Moin Dieter,

Danke für die Bilder und die zeigen das ich wohl teils abbitte leisten muss und Revell zumindest was das Teil ohne Gravuren etc angeht gar nicht so verkehrt liegt.

Das einzige was wirklich nicht passt ist der punkt am Heck ab dem der „Anbau“ ansteigt zu weit hinten liegt und der winkel nicht passt.

Wieso nehmen die dann bei den Bemalungshinweisen eine Seitenansicht wo das Heck komplett anders aussieht?

Dann werde ich das so lassen! 5mm säge ich da bestimmt nicht mehr ab vom Heck.
Und für den damaligen Preis ist das ordentlich umgesetzt von Revell.
Vor allem aufgrund des spärlich vorhandenen Fotomaterials..



Influenzer passt trotzdem :D
Gruß
Daniel

Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Wolf am 22. September 2020, 13:28:41
Es geht nichts über gutes Referenzmaterial.
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 22. September 2020, 13:58:24
Moin Wolf,

So siehts aus!
Und noch besser wäre es, selbiges vorher zu studieren und abzugleichen und nicht
dem Hersteller den schwarzen Peter alleine zuzuschieben :pffft:

Gruss
Daniel
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: NonPerfectModeller am 22. September 2020, 21:08:11
Oha, jetzt wird die Messlatte wieder höher gelegt... wie viel Kilo Spachelmasse liegen bereit? :pffft:

Muss ich mich bei meinem Vogel bei der Lackierung etwas mehr anstrengen, um auszugleichen ;)

Oh je, wird da jetzt ein Wettbewerb ausgerufen? 8o
Wenn's genehm ist, werd ich meinen "Greif" ohne kiloweise Spachtelmasse und ohne "Kanonenvogeln" ( :7: :7: :7:) bauen.
Ich bleib bei meinem bewährten "NonPerfectmodellen". :6:
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Das Faultier am 22. September 2020, 21:52:49
Danke Kanonenvogel für die Bilder - das Internet gab da bei schneller Suche nicht soo viel her. Dann ist die A6/R1 doch noch nicht für mich gestorben.
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 23. September 2020, 18:44:53
Moin,

ne nix Wettbewerb und auch nix next Level, Evergreen und Extra Thin sei Dank.
Ich kann jetzt mit meiner Interpretation und Bearbeitung gut leben.
Was meint Ihr?
(https://abload.de/img/img_5689nljep.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_5689nljep.jpg)

Und nebenbei den Rückstand auf euch verkürzt
(https://abload.de/img/img_5690bgjrw.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_5690bgjrw.jpg)

Gruß
Daniel
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: NonPerfectModeller am 23. September 2020, 21:08:05
Gute Lösung. :P
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 23. September 2020, 23:01:18
Danke Bernd,

wobei ich sagen muss der heckstand hat wirklich was von diesen "Maschinenkrieger"- teilen.
War aber halt auch ein reiner prototyp
(https://abload.de/img/img_5693i5jna.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_5693i5jna.jpg)


Gruß
Daniel
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: NonPerfectModeller am 24. September 2020, 20:53:36
wobei ich sagen muss der heckstand hat wirklich was von diesen "Maschinenkrieger"- teilen.

Stimmt. Zwei Beine drangeklebt, dann passt das. :3:
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 24. September 2020, 23:42:24
Hm,

ich denke ich sollte die Rumpfseiten vor dem Anbringen der Tragflächen lackieren und Mäandern oder?
Die Flügel sitzen laut Passprobe wie ne 1 am Rumpf..solte also gehen..
Was meint Ihr?
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Wolf am 25. September 2020, 11:33:51
Kommt halt drauf an wie du lackierst. Wenn die Flügel wirklich top sitzen, macht es die Arbeit sicherlich leichter
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Hörnchen am 25. September 2020, 13:01:18
Wenn die Flügel passen warum nicht.
Ich habe da noch eine Frage zum Heckstand. Hast du eigentlich am oberen ende vom Heck was weggeschliffen um den Winkel anzupassen? :woist:
Ich frage nur, weil ich das Modell auch noch hier habe und in der Anleitung darauf hingewiesen wird.

Ansonsten bin ich wieder ruhig und schaue Dir zu. :D

Gruß André
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 25. September 2020, 15:34:35
@Wolfgang
Ja die passen echt super und das würde das Lackieren der Seiten erheblich erleichtern und einiges an Abkleberei ersparen😉
Nur angesteckt und das passt wirklich ziemlich gut.
(https://abload.de/img/img_5681244k1g.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_5681244k1g.jpg)

(https://abload.de/img/img_57170ekbh.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_57170ekbh.jpg)


@andre
Ja muss man sehr aufpassen und sich langsam Vorarbeiten!
Schreib ich später noch was zu😉
Gruss
Daniel
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Hörnchen am 25. September 2020, 16:13:36
Das wäre sehr nett von Dir. :D

Gruß André
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 25. September 2020, 19:32:23
So bin ich  :D,

also der Punkt bei mir war (darauf hat mich unser F1 Bauer hingewiesen) das ich zunächst den Bauplanabschnitt 25 übersehen hatte auf den im Arbeitsschritt 12 hingewiesen wird,
wobei ich mich allerdings schon frage warum Revell das nicht in einem Abschnitt zusammengefasst erklärt bzw abbildet, wo wie was geschnitten oder geschliffen werden muß.

Aber war meine Schludrigkeit: Seis drum
Nimmst Du dann oben die 2mm weg und das soll laut Revell schräg oberhalb der Höhenruderflanschen geschehen ohne selbige anzusägen oder zu bearbeiten, bleibt unten ein Spalt.
Vor allem wenn Du so wie ich in die fälsche Richtung abschrägst.

Schneid auf keinen Fall die 2mm direkt weg sondern passe zwischendurch immer wieder an und noch besser Du passt die jeweiligen Hälften der Hecktüte an die jeweilige Rumpfhälfte an,
bevor Du diese zusammenklebst- Lässt sich dann viel besser aus und einrichten. Und gravier nicht nach Bemalungsanleitung rum ;)
Und du kannst dir die Modellierarbeit die ich mir selbst eingebrockt habe sparen.

(https://abload.de/img/bedf4283dska5.jpg) (https://abload.de/image.php?img=bedf4283dska5.jpg)
Hätte ich Kanonenvogels Bilder mal früher zur Ansicht gehabt.

Orientier Dich auch nicht an Revells "Haltering" in den Rumpfhälten wo das ganze später eingepasst werden soll.
Der liegt zu weit innen so das später das Höhenleitwerk zu weit in den Heckturm reinreicht.

(https://abload.de/thumb/schritt25_lipska7.jpg) (https://abload.de/image.php?img=schritt25_lipska7.jpg)

Das Seitenruder ist noch nicht festgemacht, da kommt noch hinten ein kleines Stück weg, damit es gerade ist.
Allerdings ist dann der Spalt zwischen Ruder und Rumpf etwas zu groß aber ich wüsste wirklich nicht wie man das besser hinkriegen sollte.
Und das liegt dann wirklich an den schwammigen Revell instruktionen aber wie gesagt. Das problem lag hier auch zwischen Stuhl und Kit  :D
Kurzum: machet nich wie ich :pffft:

Gruß
Daniel
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 26. September 2020, 21:50:01
Moin zusammen,

Bugbewaffnung (MG151) schon mal montiert. Habe die dann doch etwas klobigen Läufe durch Messingrohre von Master Modell ersetzt.
Leider gibt mein Ätzteilbogen gar nichts her in Sachen Bewaffnung. Also das Originalvisier wieder druffgeklebt.


Die teile sind echt klasse
Mit Farbe

gruß
Daniel

 (https://abload.de/image.php?img=img_5709vrk9w.jpg)
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Kannonenvogel am 27. September 2020, 11:00:03
Je früher die anfrage nach Unterlagen oder Bildern, umso schneller kann ich reagieren denn ich muss teilweise auch länger suchen ,auch ist momentan Schablonen schneiden  (für 3 Flugzeuge ) angesagt!Plus rest Kleinteile
Gruss :winken:
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Hörnchen am 27. September 2020, 13:32:10
Moin Daniel, danke für die Erklärung und auch Danke an Dieter für die tollen Bilder.

Gruß André
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 28. September 2020, 17:47:57
Moin,

also die größte Schwäche dieses Kits sind sicherlich die Klarsichtteile! Allerdings nur was deren generelle Qualität und Durchsicht angeht.
Future und etwas polieren hilft aber
Passen allerdings  besser als die Falcon-Alternative, weshalb ich hier auch auf die Bausatzteile zurückgreife.
(https://abload.de/img/img_57246jjvm.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_57246jjvm.jpg)

Ist noch nix geklebt, nur drauf bzw angelegt und sieht doch ganz ok aus.
(https://abload.de/img/img_5723mtj6u.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_5723mtj6u.jpg)

Gruß
Daniel
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: BAT21 am 28. September 2020, 18:39:47
Bei meinen Teilen hilft auch kein Polieren... hoffentlich passt der Ersatz besser als bei Dir. Habe ja noch ein Set von Squadron am Start. :pffft:
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 28. September 2020, 19:04:10
Na dann drücke ich Dir die Daumen bzgl. der Squadron teile :P
Bei mir sind die Falcon Teile definitiv etwas zu klein und spachteln und schleifen muss nicht sein :D

gruß
Daniel
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: NonPerfectModeller am 28. September 2020, 19:44:26
Also ich werd mich mit den Bausatzteilen begnügen.

Grüße,
Bernd
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 28. September 2020, 23:48:45
Wenn die keine Einschlüsse oder wirkliche schlieren haben ist das ok.
Das scheint bei Jens echt ne nebenwirkungs der xten Auflage zu sein, das das so extrem ist.
Gut waren die von Anfang an nicht, aber brauchbar schon.

Frage zur Farbe an die Luftwaffenspezies

Revell gibt da Mischungen an, die ich nicht nachvollziehen kann, allerdings schreiben sie die RLM Bezeichnungen ebenfalls dazu und die bekommt man ja fertig.

RLM72,73 Segmenttarnung oben spätes RLM 65 für die Unterseiten und seiten und RLM77 in Fleckenform aufgesprüht wäre meine Interpretation.
Marinetarnung würde ja auch Sinn machen bei nem Schiffsbekämpfungsflieger..oder?


Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Hans am 29. September 2020, 01:13:04
Die Bemalungsvorschrift war eigentlich 70/71/65 mit seitlichen Flecken in 71 und 02. Die Marinefarben 72 und 73 hätten eigentlich wie 70/71 aussehen sollen, sie waren nur grauer. Die eigentliche Verwendung war zusätzlicher Korrosionsschutz. Ob bei jeder He 177 von Anfang feststand, ob sie an die Küste oder nach Russland ging, bezweifliche ich jetzt einfach mal. Die zusätzliche Abtarnung, die du mit "77" angibst, kannst du machen wie du willst. Ich hab eher immer mein Problem, dass vor Ort der Farbton für Nachjägerkennungen in der Menge vorhanden war.
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Skyfox am 29. September 2020, 01:43:28
Moin

Sehe ich wie Hans. Die He 177 war per se kein ausgewiesenes Seeflugzeug und der vorgegebene Sichtschutz ist ab Werk aufgetragen worden.
Nachtarnung mit anderen Farben – so vorhanden – durchaus möglich (Mäander/Flecken), aber der "Grundanstrich" blieb.
Hier nochmal der Link zu Kannonenvogels Bilderreihe mit dem Sichtschutz: https://www.modellboard.net/index.php?topic=64675.msg993560#msg993560 (https://www.modellboard.net/index.php?topic=64675.msg993560#msg993560)
Ich würde mich immer zunächst an die Werksvorgabe halten und dann ggf. den Originalbildern entsprechend nachtarnen mit "was auch immer" zur Verfügung stand.

 :V:
Skyfox
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Wolf am 29. September 2020, 08:42:41
ich schließe mich dem an. Flecken in 77 halte ich für eher nicht wahrscheinlich.
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Wolf am 29. September 2020, 08:44:19
Zu den Falcon Hauben: Ich habe so ein wenig den Verdacht, dass die Hauben eigentlich für das Airfix Modell sind. Das Set gab es schon vor dem Revell Release. Vielleicht hat man einfach nur die Verpackung neu gestaltet.

Kanonenvogel hat bestimmt beide Modelle zu Hause, Vielleicht kann er ja mal nachmessen oder der Rumpfquerschnitt bei der Airfix etwas kleiner ist.
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Kannonenvogel am 29. September 2020, 11:47:32
Die teile von Falcon sind als Nr-9  mit Fw 200 /Ju 88/Ar234 zuerst für Airfix erschinen und später als einzel Teil für Revell sind aber die selben bis auf den Heckstand der scheint Überarbeitet,oder mein erster Satz war einfach schlecht?jedenfals passen die Teile bei Airfix Perfekt.
Gruss :winken:
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 29. September 2020, 13:09:16
Hm, dachte ich mir auch schon und ist dann schon ein wenig ne Mogelpackung aber gut sie schreiben ja auch noch für Revell Bausatz dazu
 20€ aussem Fenster geschmissen!
Hätte man aber auch beim restlichen Packungsinhalt drauf kommen können.
Go242, He 115. usw.

Bzgl Farbgebung habe ich zweifel was 70,71 angeht!
Gerade die A5 und die A6 ist ja ne modifizierte A5? Oder A3 wurde doch von Anfang an für den Marineeinsatz produziert und erst ab 1944 gingen die auch nach Russland an die Front oder?

Mache mich da mochmal schlau bzgl der produktionszahlen und Zeiträumen!
Danke euch auf jeden fall fürs Feedback!

Blöd halt das es kaum bilder einer A6 gibt
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Skyfox am 29. September 2020, 13:55:45
Moin

Die Farben 70/71 sind so ziemlich bis Kriegsende bei der Bomberproduktion im Einsatz gewesen.
Junkers Ju 188 beim KG 26 z.B., lediglich mit Mäander für den LT-Einsatz versehen, oder auch die letzten Produktionslose der Heinkel He 111.
Ich glaube, Du kannst getrost von den „alten“ Farben ausgehen.

 :V:
AnD.Y.
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Kannonenvogel am 29. September 2020, 14:15:27
Hab einige Bilder A6 laut US Bericht in Frankfurt-Babenhaussen gefunden ,die Maschine ist mein Bau Vorbild (5 Seitenscheiben-Gerade Seitenbugfenster Hohe Nr 550316 keine Kennung!.Aus meiner Samlung über Schrotpläze .
Gruss :winken:
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Hans am 29. September 2020, 14:16:38
Wann 72/73 tatsächlich zum Einsatz kam, ist unklar. Ich denke, es kam tatsächlich nur zum Einsatz, wenn am Flugzeug selbst auch andere korrosionshemmende Maßnahmen vollzogen wurden, also auch innen. Es gab dafür extra Lackketten, auch für Holz und Innenanstriche.

Selbst He 111 und Ju 88 mit Torpedoumbau wurden 70/71 lackiert, auch die FW 200. Die Frage sollte wirklich heissen, ist das Flugzeug komplett korrosionshemmend behandelt oder nicht. Wie schon erwähnt, 72/73 war kein extra angepasster Farbton, sondern korrosionshemmender als 70/71
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 29. September 2020, 16:02:19
Ok
Ihr habt mich in soweit überzeugt als das 70/71/65 der warscheinlichste Grundanstrich war.

Was mich allerdings wirklich etwas irretiert ist, neben Revells Farbangaben ( die auch sinn ergeben),
Wenn man Hans hinweis berücksichtigt.
Kann ja durchaus sein das die Testflugzeuge gleich mal nen Korrosionsschutz bekamen, da als Marineeinheit geplant.
Gibt schon Punkte die für 72/73 sprächen.
Was für mich aber auch hinkommt  ist bei Revell RLM77, oder 76 für die Flecken als Farbvorschlag.
Wobei es 76 1943 ja noch nicht gab offiziell oder?

Vor allem aber verstehe ich die Chronologie nicht
Die Tests fanden von Oktober bis januar 43/44 statt.
Die A6 sollen umgebaute A5 sein laut diversen Quellen.
Die A-5 gingen aber erst ab Frühjahr 44 (juni) in Dienst, also müssten die A6 versuchsträger doch eigentlich späte A3  sein oder habe ich nen Denkfehler?

Tja so ist das mit mal eben aus dem Kasten bauen.klärt man am besten vorher :6:
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Hans am 29. September 2020, 16:35:47
76 gabs offiziell seit Frühjahr 41
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 29. September 2020, 16:47:09
Oops, danke Hans  :P

Ohne euch ärgern zu wollen, aber was auch durchaus für 72,73 als Werklackierung spräche, wäre doch das alle späten A3 bei Arado vom Band liefen.

Was das fleckenmuster  der seiten angeht kann man wohl davon ausgehen, das das nachträglich vor Ort so gestaltet wurde, da ein solcher Werkanstrich nicht existierte.
Da ist ja Kanonenvogels Vorsvhrift eindeutig wie der Fleckentarn auszusehen hatte.

Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Wolf am 29. September 2020, 16:47:44
es gibt halt immer wieder Diskussionen darüber ob Fw 200, Ju 188, Do 217 oder He 177 in 72/73 lackiert waren.  Ich würde die Möglichkeit nicht ganz ausschließen, wenn sie z. B. aus speziellen Frontschleusen kamen.
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 29. September 2020, 16:59:02
Jo, um die Sache abzukürzen

Also 70/71/65 mit wölkchen in 76 oder 77

Davor ne ganz stark verdünnte alu schicht drunter
Sollte dann passen

Bleibt halt nur das Rätsel der Zeitangabe Herbst 1943bei Revell.




Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: f1-bauer am 29. September 2020, 19:05:30
Nachdem ich es bei Daniel losgetreten habe (ich hab ihn gefragt, ob er sich mit 72/73/65 als Grundanstrich sicher ist) habe ich jetzt selber auch noch ein wenig gesucht.

72/73 war offenbar der Anstrich für Seeflugzeuge, also das was ich ein Flugboot oder Wasserflugzeug nenne, also z.B. Do 24, BV 222 oder Ar 196 (wenn kein Bordflugzeug). Da war erhöhter Korrosionsschutz angesagt. Insofern liegt Hans da richtig. ABER: wenn eine Ar 196 als Bordflugzeug eingesetzt ist, braucht es keinen erhöhten Korrosionsschutz, weil Katapultstart und nach der Landung gleich per Kran aus dem Wasser und abgewaschen. Typisch deutsch, die Logik muss mir einer erklären, was ist mit dem Spritzwasser bei Seegang an Bord eines Kriegsschiffes???. Die Farbtöne 72/73 waren etwas dunkler als 70/71, aber nicht, wie ich zwischenzeitlich vermutete, ein eigenes Tarnschema für Einsätze über Wasser, wie z.b. das spezielle Tempered Sea Scheme der RAF.

Flugzeuge, die "von Land über Wasser" eingesetzt wurden, waren keine Seeflugzeuge, also auch kein 72/73. Daher ist und bleibt die He 177 mit FritzX oder Henschel 293 ein Bomber, auch wenn sie nur gegen Seeziele flogen. Anstrich demzufolge, entgegen Revell, tatsächlich Oberseiten 70/71. Quelle für den Klugschiss: u.a. Luftarchiv

es gibt halt immer wieder Diskussionen darüber ob Fw 200, Ju 188, Do 217 oder He 177 in 72/73 lackiert waren ... 
Dazu habe ich nebenbei das hier gefunden. Ist zwar kein Beweis, aber auf alle Fälle eine interessante Lektüre mit tollen Fotos, auch und gerade zum Thema "Modellbau anno 1942 einer Do 217 und Do 24 mit RLM-Originalfarben".
http://www.ipmsstockholm.org/magazine/2002/11/stuff_eng_profile_luftwaffe_bomber_camo.htm (http://www.ipmsstockholm.org/magazine/2002/11/stuff_eng_profile_luftwaffe_bomber_camo.htm)

Die A-5 gingen aber erst ab Frühjahr 44 (juni) in Dienst, also müssten die A6 versuchsträger doch eigentlich späte A3  sein oder habe ich nen Denkfehler?
Die A-5 offenbar ja, die A-5 Kehl IV (= mit FuG203 für die FritzX bzw. Henschel 293) gab es wohl schon ab Dezember 43, z.B beim KG 40 in Bordeaux, wäre für die Tests aber auch zu spät. Kämen tatsächlich nur die A-3 Kehl IV als Basis für die A-6/R1 HD131 im Oktober 1943 in Frage.

Gruß
Jürgen  :winken:

B.t.w., sieht alles Top aus  :klatsch:, das Heck hast Du super gerettet  :P :P und GsD hast Du den Bombenschacht und den Wartungsweg in Ruhe gelassen  :3:
Titel: Re: Heinkel He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 29. September 2020, 19:35:14
Tja die Boardsuche hilft
Eben gesehen das die He 177 schon einige male Thema waren  :D

Also 70/71/ 65 und ein ganz helles Grau für die Wölkchen. Basta
Was auch immer das Vorbild für diesen Anstrich war.. Vermutlich mit den HS293 montiert eher What if, da man Geschütztests wohl kaum mit Lenkwaffen durchführt.
Habe den BB Titel entspechend angepasst

Danke euch
gruß
Daniel
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Wolf am 29. September 2020, 22:51:35
Dann von mir auch noch einmal ein paar Gedanken und Anmerkungen zur He 177 im speziellen und RLM 72/73 im allgemeinen.

Laut Merrick waren die He 177 in 70/71/65 lackiert. Die Seiten waren entweder 76 oder frisches 65. Jedenfalls unterscheiden diese sich von der 65er Unterseite

Ich kenne natürlich auch die Theorie/Vermutung, dass 72/73 im Grunde nur 70/71 Farben mit dem Zuschlag von Korrosionsschutz waren und sich dadurch der Farbton verändert hat. Ich halte diese Theorie aus einem simplen Grund für nicht schlüssig. Warum sollte das 70/71 sich durch diese Zugabe verändern, das 65 der Unterseite aber nicht. Wenn durch die vermeintliche Zugabe schon ein dunkler Ton wie 70 oder 71 deutlich anders aussehen würde, dann Ein helles 65 erst Recht. Das
Oder hat man nur dem 70/71 den Schutz mitgegeben und den bei Seeflugzeugen noch stärker dem Wasser ausgesetzten Unterseiten nicht? Das halte ich für nahezu ausgeschlossen. Ich denke also schon, dass 72/73 ein eigener Farbton waren, speziell für die Tarnung über See und nicht nur zum Korrosionsschutz

Zur Verwendung von 72/73 Schreiben sowohl Ullmann als auch Merrick, dass diese Farben eben nicht nur auf klassischen Seeflugzeugen verwendet wurden. Weitere Beispiele waren Ju 290, Fw 200, Do 217 und Ju 188.

Ullmann gibt hierfür als Quelle Bilder und bei den beiden ersten auch Werkszeichnungen mit an. Gerade Ullmann ist ein sehr penibler Rechercheur. Ich denke der schreibst das nicht nur so dahin.
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 29. September 2020, 23:16:34
Jo danke Dir Wolfgang,
das ist ne durchaus ne weitere Perspektive und Komponente die durchaus die Option offen lässt was Seetarnung angeht.

Von der Do 217 fällt mir da vor allem die K2 ein die ja wohl nachweislich RLM72/73 auf den Oberseiten trug und auch mit Lenkwaffen gegen Seeziele bestückt war.

Gruß
Daniel
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: f1-bauer am 30. September 2020, 17:20:24
Servus Daniel,
in dem Bericht, den ich oben verlinkt habe, hegt der Autor vom ipms-Stockholm ja ernste Zweifel, ob die beiden Modelle (Do 217 und Do 24) in 70/71 angemalt wurden. Wohlgemerkt: der Erbauer hat beide Typen geflogen. Die beiden Modelle sind 1942 in Schipol entstanden, wo der Erbauer stationiert war, und die hat er mit den original Farben lackiert, die er sich bei seiner Einheit besorgt hatte. Der Autor hat mit Farbkarten von Merrik verglichen und ist der Meinung, dass es weder mit 70/71 noch mit 72/73 eine exakte Übereinstimmung gibt, aber es läge näher bei 72/73.

Wenn man die Fotos in dem Bericht mit diesem Foto aus dem Britmodeller vergleicht (da geht es um die Lackierung einer Do 217 in 72/73)
(https://www.britmodeller.com/forums/applications/core/interface/imageproxy/imageproxy.php?img=http://i871.photobucket.com/albums/ab277/touvdal/72-73.jpg&key=adf1cf5b434fcd0832cc379fdcdf6ea79efa60c8b6c098287eafaf11390b550a)
Quelle: britmodeller.com

dann sieht es für mich so aus, als wären beide Modelle 72/73 lackiert, was ja für die Do 24 korrekt wäre und dafür spräche, dass für Einsätze über See doch teilweise eine Seetarnung in 72/73 existierte. Ich denke mal nicht für die Zeit des BoB mit dem kurzen Flug über den Kanal, aber möglicherweise später für die langen Antlantik-Flüge z.B. zu den Konvoys. Gut, RLM 71 ist jetzt nicht so hell aber über Wasser doch auffällig. Die RAF hat ja auch für Einsätze über Wasser das über See auffällige Dark Earth aus dem Land Scheme durch das Dark Sea Grey ersetzt.

Wie ich schon gestern erwähnte: mach Dir keinen Kopf, ob es diese Revellsche A-6/R1 mit HL 131 und Henschel 293 über haupt so gab. Die Tests wurden offenbar mit drei A-3 mit der Bezeichnung V32, V33 und V34 gemacht, die Kennungen sind unbekannt. Hab Spaß, bau sie what-if fertig wie sie Revell anbietet und lackier vielleicht auch mutig what-if :D

Gruß
Jürgen  :winken:
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 01. Oktober 2020, 00:51:21
Danke Jürgen,
auch und vor allem fürs Lob  :P

Ich schlafe da noch ein-zwei Nächte drüber was die Farbgebung angeht aber die Hauptkomponenten sind schon mal zusammen.
Flügel wie gesagt nur angesteckt und mit etwas patafixiert.. Passen wie ne 1 die Dinger wirklich. Da kann ich auch den anderen Kram mit Hecktum etc ausblenden.

(https://abload.de/img/img_5733l4j1h.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_5733l4j1h.jpg)
(https://abload.de/img/img_5736w0jre.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_5736w0jre.jpg)
(https://abload.de/img/img_5734prj82.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_5734prj82.jpg)
(https://abload.de/img/img_573913k14.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_573913k14.jpg)
(https://abload.de/img/img_57389ijm3.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_57389ijm3.jpg)

Dann gehts jetzt zum ersten lackiergang (Grundierung und Vorschattieren)

Gruß
Daniel


Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: NonPerfectModeller am 01. Oktober 2020, 19:46:32
Servus Daniel,

der "Rohbau" schaut schon gut aus. :P
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 01. Oktober 2020, 20:50:00
Moin Bernd,

danke Dir  :P Bei den Hauptbauteilen gibbet auch nix zu meckern. Die passen wunderbar für nen damals 15€ Bausatz.
Watt kriegste da heute noch Neues für?
Gut die Revell Lancaster aber sonst gerade mal nen Panzer in 72 oder nen Tornado.
gruß
Daniel
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: NonPerfectModeller am 02. Oktober 2020, 22:55:20
Für wahr!
So ein relativ großes 1/72 Modell war der Preis unschlagbar.

Gruß,
Bernd
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 04. Oktober 2020, 23:31:52
Moin Bernd,

so ist es. Die Fahrwerkdetails sind gut getroffen und bevor morgen der erste Lackiergang erfolgt habe ich schon mal eben jenes vorbereitet.
Die Räder sollen die Falschen sein aber stört mich nicht.
RLM02 für Fahrwerksbeine und Schwarz Seidenmatt für die Felgen ist korrekt?
(https://abload.de/img/img_574794krm.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_574794krm.jpg)

gruß
Daniel
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Wolf am 04. Oktober 2020, 23:37:46
Ja
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 04. Oktober 2020, 23:47:04
Hi Wolfgang,

sehr gut, dann ist das wenigstens gesichert und vom Tisch :6: :P

Gruß
Daniel
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Wolf am 05. Oktober 2020, 06:45:02
normalerweise sind die Felgen sogar glänzend Schwarz. Aber werden sie zum einen schnell schmutzig und sieht das zum anderen in dem Maßstab nichts aus.
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 05. Oktober 2020, 19:14:43
Moin,

ja das dürfte sehr spielzeughaft und seltsam aussehen in dem Masstab.
Denke ich habe es ganz gut getroffen. Der Heckstand ist auch einbaufertig (Die Waffen sind noch nicht ausgerichtet - Mache ich erst wenn das Teil im Rumpf verbaut ist) für den lackierten Flieger.

Wenn die Farbe denn dann mal kommt... :rolleyes: 70/71/76/65 hätte ich direkt da, wäre aber natürlich zu naheliegend und pragmatisch gewesen:pffft:
(https://abload.de/img/img_5752zlj6j.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_5752zlj6j.jpg)

gruß
Daniel

Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: NonPerfectModeller am 05. Oktober 2020, 21:11:53
Theoretisch hast du ja (fast) freie Auswahl bei den Farben & Tarnmustern.
Was-wäre-wenn in der Farbgebung? Dir fällt bestimmt was ein. ;)

Gruß,
Bernd
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 07. Oktober 2020, 19:05:10
So farben sind gekommen.
Überraschung war der Hersteller: Vallejo 72,73 bestellt, Ak 72,73 bekommen mit kurzem STatement bzgl. Verfügbarkeit und Rechtfertigung  +  nem 10€ Gutschein.
(https://abload.de/img/img_5770ksjgn.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_5770ksjgn.jpg)

Ok unter den Umständen probieren wir die mal ;) Und dann kanns auch endlich mim Lackieren losgehen.

Gruß
Daniel
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: albatros32 am 07. Oktober 2020, 19:44:41
Oh, da bin ich mal auf die Wirkung der Farben gespannt!
Ich hatte 70/71 von AK getestet, und die Lackierung sah so ganz anders aus, wie das gewohnte Farbspiel....
Die Verarbeitung war allerdings top!
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 17. Oktober 2020, 21:43:17
Moin,

ich auch werde ganz vorsichtig rangehen an die Sache..
Vorbereitet ist der Fliescher nun...

(https://abload.de/img/img_59009ojv8.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_59009ojv8.jpg)
(https://abload.de/img/img_5902zokv0.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_5902zokv0.jpg)

gruß
Daniel
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: eydumpfbacke am 17. Oktober 2020, 21:46:22
Da bin ich gespannt auf mehr Farbe  :P 8o
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: NonPerfectModeller am 17. Oktober 2020, 23:46:53
Grüß dich Daniel,

hast du die Flügel jetzt doch schon vor dem Lackieren angeklebt?

Bernd
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 17. Oktober 2020, 23:52:11
Hi Bernd,

nein sind immer noch nur gesteckt bzw mit etwas patafix fixiert.. kann ich später so wieder abziehen und dranstecken hoffe ich :6:

Gruß
Daniel
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 18. Oktober 2020, 17:57:31
Der heckstand sieht gar nicht mal so übel aus , wenn der ein wenig zurecht gemacht ist farblich und etwas abgenutzt.

(https://abload.de/img/img_5907svj26.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_5907svj26.jpg)

gruß
Daniel
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: NonPerfectModeller am 18. Oktober 2020, 21:24:59
Stimmt.
Der Heckstand 131 sieht im eingebautem Zustand echt schick aus. :klatsch:
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 19. Oktober 2020, 10:54:19
Moin Bernd,

Lieben Dank und schön das er Dir auch gefällt :P
Erste vorsichtige Farbversuche ergaben das RLM73 nicht so dunkel ist wie befürchtet :P
Habe allerdings auch etwa 5% weissanteil zugefügt, wegen des Masstabeffektes.

(https://abload.de/img/61882d59-f31d-4046-9o5kuc.jpeg) (https://abload.de/image.php?img=61882d59-f31d-4046-9o5kuc.jpeg)

Gruß
Daniel

Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 19. Oktober 2020, 22:32:27
Moin nochmal,

so eigentlich macht man das ja nicht am Werkstück aber nach ein bisschen probieren und vergleichen, habe ich die meinem Eindruck nach passende Kombi gefunden.
Interessant in dem Zusammenhang sind diese Aufnahmen einer geborgenen Ar 196 lackiert in RLM73
https://ww2aircraft.net/forum/attachments/20823893858_1118887ee8_o-jpg.475869/ (https://ww2aircraft.net/forum/attachments/20823893858_1118887ee8_o-jpg.475869/)

Ak hat da mit der New Formula!? Serie denke ich für den Masstab keinen schlechten Job gemacht.
Der Kontrast passt so doch ganz gut und nimmt man die Farben aus Jürgens link (nochmal Besten Dank) zu den Modellen aus den 40er Jahren als Anhaltspunkt vor allem die Do 217 von 1942,
liege ich da nicht komplett verkehrt.

Die Übergänge mache ich natürlich noch gerade und schärfer

(https://abload.de/img/img_59216vjvf.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_59216vjvf.jpg)

Gruß
Daniel
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Wolf am 20. Oktober 2020, 12:59:42
Sieht gut aus.

Wobei ich mir nicht 100% sicher bin, dass die Arado noch die originale Farbe hat. Vor allem, wenn man sich den Sprühnebel ansieht der nach innen in die Motorhaube geht

EDIT: habe es jetzt mal gegoogelt: Wir hatten ja gestern privat die Diskussion. Was ich nicht bedacht hatte, die Maschine in Nordholz hat in der Tat nicht mehr die originale Lackierung.
Wie originalgetreu die Nachlackierungen sind, muss man mal dahin gestellt lassen
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 21. Oktober 2020, 18:57:33
Moin Ihr Lieben,

jo Wolfgang das ist so ein Punkt.
Der Kontrast ist schon heftig von den Grundfarben her ohne das ich das RLM73 aufgehellt habe auf den Tragflächen

(https://abload.de/img/img_5933pwkdl.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_5933pwkdl.jpg)


Da werde ich wohl noch mal etwas nachdunkeln beim RLM73
Gruß
Daniel
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: albatros32 am 22. Oktober 2020, 16:45:50
Das war's, was ich weiter oben erwähnte....
Die Farbkombi (genauso bei 70/71)sieht irgendwie so ganz anders aus, als erwartet (oder gewohnt?).
Einmal sehr dunkel, beim anderen ziemlich heftig Grün  8o
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: NonPerfectModeller am 22. Oktober 2020, 21:01:13
Ganz ohne auch noch zum Thema "Farbton-Treue" meinen Senf dazuzugeben:
Die Lackierung schaut gut aus. :P

Gruß,
Bernd
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 24. Oktober 2020, 23:21:31
Moin,

jo das sieht schon sehr anders aus als das gewohnte Schema. Allerdings muss ich sagen gefällt es mir ganz gut und es kommen ja noch ein paar Alterungs und Lackierschritte.

So sieht das bei natürlichem Licht aus:
(https://abload.de/img/img_5965asjb9.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_5965asjb9.jpg)


@Bernd Danke, bin auch ganz zufrieden mit dem Zwischenstand.

Gruß
Daniel
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 08. November 2020, 22:06:15
Moin,
Habe dann auch begonnen mit der Rumpflackierung in aufgehelltem RLM76!
Werde nach durchtrocknung mit patafix die flecken maskieren und anschliessend mit aufgehelltem
Rlm65 übernebeln!
(https://abload.de/img/878ba9c2-90da-48a2-apvkll.jpeg) (https://abload.de/image.php?img=878ba9c2-90da-48a2-apvkll.jpeg)

(https://abload.de/img/img_6116vjjjr.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_6116vjjjr.jpg)

Tragflächen habe ich dann doch fest fixiert
Gruss
Daniel
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 09. November 2020, 22:20:29
Also beim nächsten projekt dieser Art lass ich definitiv decals drucken oder ne schablone... :pffft:

(https://abload.de/img/img_6118yvjjp.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_6118yvjjp.jpg)


Gruß
Daniel
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: NonPerfectModeller am 10. November 2020, 20:38:56
Grüß dich, Daniel

Sind das Pattafix-"Flecken"?
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 10. November 2020, 21:42:28
Moin Bernd,

Ja ist Patafix, ein Teil wurde gelöst und hier mal ein teilergebnis.

(https://abload.de/img/img_6130dqjzl.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_6130dqjzl.jpg)

Muuuh! :D

gruß
Daniel
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 12. November 2020, 21:48:56
Moin zusammen,

so der Großteil der Lackierung ist fertig. Hat was, sieht aber wirklich ungewöhnlich aus für eine Luftwaffenmaschine.

(https://abload.de/img/img_61468ijz7.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_61468ijz7.jpg)

gruß
Daniel
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: AnobiumPunctatum am 13. November 2020, 09:09:29
Die Lackierung gefällt mir ausgesprochen gut. :P
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: NonPerfectModeller am 13. November 2020, 21:18:06
Servus Daniel,

sauber gearbeitete Lackierung. :klatsch:
Und das ungewöhnliche Tarnmuster passt doch recht gut zum What If-Thema.

Gruß,
Bernd
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: NewFisch am 14. November 2020, 00:52:51
Finde ich recht gelungen.  :P  Bin gespannt wie es dann mit den Decals ausschaut.

Gruß Matze
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 15. November 2020, 15:49:09
Moin Jungens,

Klasse das euch der Zwischenstand gefällt und wenn erst mal Alterung und decals gemacht sind, wirds wohl auch nicht mehr ganz so Bonbonmässig rüberkommen.
Die Base ist schon ausgesucht.

(https://abload.de/img/img_61572w1jl9.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_61572w1jl9.jpg)
(https://abload.de/img/img_6163upko7.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_6163upko7.jpg)
(https://abload.de/img/img_6161nrjva.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_6161nrjva.jpg)


gruß
Daniel
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: NonPerfectModeller am 15. November 2020, 15:57:40
Klasse, Daniel.
Die Baumstamm-Scheibe ist ne coole Idee. :P
Lässt du sie im Naturzustand?

Gruß,
Bernd
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 15. November 2020, 16:25:03
Moin Bernd,

Danke fürs Lob und nein da kommt noch in bißchen Landschaft und Infrastruktur drauf...
ist auch keine echte Baumscheibe, sondern aus Hartfaser oder ähnlichem ..

gruß
Daniel
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 18. November 2020, 22:09:10
Moin zusammen,

die ersten Decals sind druff, das Teil ist aufgerüstet und zu 89% ist der Greif fertig ;)
Blätter sind in der Mache und es kommt noch ein washing druff.
Ja und die zigtausend Decals auf den Tragflächen :pffft:

(https://abload.de/img/img_617221ij95.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_617221ij95.jpg)
(https://abload.de/img/img_6166rvj8g.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_6166rvj8g.jpg)

Man sieht auf Bild 1, das die originalkanzel auch etwas zu knapp bemessen ist aber mit der kleinen Fensterbank kann ich leben


gruß
Daniel

Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: NonPerfectModeller am 18. November 2020, 22:51:56
Viel Spaß mit den Walkways und den Wartungshinweisen.
Bei meinem Kit waren die Decals nicht der Renner - und dann das nervige Arbeiten mit der Lupenbrille ... 8o

Gruß,
Bernd
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Hörnchen am 19. November 2020, 13:33:41
Moin Daniel, na dann mal los. Die paar Decals schaffst du schon.
So als Motivationshilfe bei meinem Tornado waren es weit über 200 Decals. X(

Gruß André
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 25. November 2020, 00:35:35
Moin Ihr Beiden,

jo Bernd echt ätzend vor allem der Softener macht nicht nur die decals weich :15:

@André
geschafft danke Dir und es ist vollbracht.
(https://abload.de/img/img_6230vnkac.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_6230vnkac.jpg)
(https://abload.de/img/he177-34wkdf.jpg) (https://abload.de/image.php?img=he177-34wkdf.jpg)
(https://abload.de/img/img_6241rrjiv.jpg) (https://abload.de/image.php?img=img_6241rrjiv.jpg)
Hui das SD ist aber verrutscht nach oben.. F+ck sehe ich ja jetzt erst
Gruß
Daniel
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Hörnchen am 25. November 2020, 19:12:07
Immer gerne Daniel. :D
Das mit dem verrutschtem Decal ist doof, lässt sich aber schwerlich ändern.
Mir gefällt sie trotzdem. :P

Gruß André
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 26. November 2020, 00:02:39
Moin Andre,

danke Dir mein bester - ja ist wirklich doof und mal shen wie ich das noch kaschieren kann..
Am Besten mit ner kleinen Base und etwas gewimmel um dn Flieger  :D

gruß
Daniel
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: Frankzett am 26. November 2020, 08:41:03
In der Tat eine tolle Lackierung :P :P. Kommt noch mehr Alterung oder soll sie Fabrikneu sein?

Viele Grüße
Frank
Titel: Re: What If - He 177 A6 (Erprobung Heckstand 131) Revell 1/72 Goupbuild
Beitrag von: springbank am 26. November 2020, 16:24:21
Danke Dir fürs lob Frank  :P

Ja da kommen noch einige kleinere Alterungseffekte u.a an den Rädern und den Tragflächen.
Und nur kleinere "streakingeffekte am Rumpf von herunterlaufenem Wasser ..
Bordeaux Merignac ist auf originalbildern immer nass irgendwie und da die Kiste imHebst da im Einsatz war..

Aber das Flugzeug an sich soll noch nicht allzuviele Flugstunden drauf haben und 1943 waren die ja auch noch relativ neu und gerade umgebaut und auf den Fotos
sind die vorhandenen Alterungsspuren nicht gut zusehen . In Natura sieht man da schon mehr..

Nächster Halt Galerie ;)