Kurzer Baubericht des Contest-Models Lanzhou

Begonnen von maxim, 19. Februar 2006, 17:19:50

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

maxim

Hier ein kurzer Baubericht meines Contest-Models, der chinesische Lenkwaffenzerstörer Lanzhou des Typs 052C. Da diese Klasse auf dem gleichen Rumpf wie der Typ 052B basiert, habe ich auch noch gleich einen Zerstörer dieses Typs gebaut, die Guangzhou. Der Unterschied zwischen beiden Klassen ist, dass der Typ 052B eine starke Anti-Schiffs-Bewaffnung hat, während der Typ 052C auf die Verteidigung von Schiffsverbänden gegen Luftangriffe konzipiert ist.

Beide Schiffe sind Eigenbauten aus Plastikplatten und diverse anderen Plastikteilen. Der Rumpf besteht auf Längs- und Querspanten:



Die Aufbauten aus Platten







Die Bewaffnung und andere Kleinteile habe ich größtenteils selbst hergestellt. Ausnahme sind Teile der Shitl-SAM-Starter der Guangzhou (aus einem Skywave-Set mit russischen Waffen), die Rohre für die 10 cm Kanone (eine 12,7 cm Kanone aus einem Skywave-Set mit US-Waffen des Zweiten Weltkriegs), die Kamov Ka-28 (von Trumpeter) und die Rettungsinseln (von einem Wrack der USS Abraham Lincoln von Italerie).













Ein ausführlicherer Baubericht ist auf Modellmarine in Arbeit.
Im Bau: Geschützter Kreuzer SMS Gazelle (Kombrig)


AnobiumPunctatum

:winken:  Christian

in der Werft: HMS Triton 1773, Maßstab 1/48

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

heavytank

Auch bei Deinem Modell kann ich nur sagen: Respekt!
Ein Modell aus dem Nichts zu bauen ist eine Klasse für sich. Sicherlich einer der interessantestes Beiträge im Contest.
Ich muß sagen, in diesem Beitrag sieht das Modell optisch ansprechender aus, als die Bilder im Contest.
Tolle Leistung!

Murdock

Mensch Lars, die beiden sehen wirklich klasse aus.  Besonders die Bordwände im Bugbereich sind Dir hervorragend gelungen.  Insgesamt bestehen beide einen Vergleich mit käuflichen Bausätzen mit Bravour. Und für soviel schönes Modell und den Mut - oder war es Dreistigkeit - damit im Contest anzutreten, gab es natürlich einen fetten Punkt von mir.   :respekt:

 :winken: Murdock

JWintjes

Dem oben Gesagten kann ich nur zustimmen - vor allem der Übergang zwischen Bugbeplattung und Schanzkleid weiß so richtig zu überzeugen!

 :P

Jorit

hirni72

Erstklassige Arbeit,und das in Eigenbau :respekt: Schade nur das die Bilder im Contestwettbewerb nicht so aussagekräftig waren als die jetzigen sind.

Gruß

Auch ein Lars :D

hotelhons

Also wie ich schon im Contesttalk geschrieben hab  :respekt:  :respekt:  :respekt:
Ich dachte, ich kann auch ein bißchen Modellbau, aber nach deinen Bildern weiß ich, DAS ist Modellbau.
Scratch bau is ja weit verbreitet, aber in dem Maßstab .......!!!
Also ich bin schwerstens begeistert von den beiden. Wenn du davon ne kleine Serie auflegen willst, ich melde mich dann schon mal.  :meister:  :meister:  :meister:

Ach so, noch mal was anderes :

http://forum.keypublishing.co.uk/attachment.php?attachmentid=113379
http://forum.keypublishing.co.uk/attachment.php?attachmentid=113380
http://forum.keypublishing.co.uk/attachment.php?attachmentid=113381
http://forum.keypublishing.co.uk/attachment.php?attachmentid=113382

Hast du wieder was zu bauen  :winken:

Staffyu

Sieht ja wirklich klasse aus ,  auch die kleine Details wie die 730 Flakgeschütz.
Ich habe mit eigene Augen damals die vier Schiffe in Werft gesehen, 168 bis 171, danke für deine klasse Arbeit.
052C vielleicht wird so in der Zukunft umgebaut werden


Hier ist ein Link von 1/100 052B , die dich unbedingt beeindrucken wird.  

http://www.sonicmodel.com/topicdisplay.asp?BoardID=31&Page=1&TopicID=1284295

Viel Spass beim Modelling

Gruss aus Shanghai

maxim

ZitatOriginal von Murdock
Und für soviel schönes Modell und den Mut - oder war es Dreistigkeit - damit im Contest anzutreten, gab es natürlich einen fetten Punkt von mir.
Für diese Dreistigkeit wird dann man doch bestraft  ;(  Nee, im Ernst, mit der Plazierung bin ich einverstanden, da ich mit der Detaillierung dort aufgehört habe, wo Leute wie du erst beginnen. Bei mir ist in der Phase der Detaillierung meist die Geduld mit dem Modell verbraucht und ich will nur noch fertig werden. Interessanter finde ich die Recherche und die Wiedergabe der Gesamteindrucks. Also z.B. die Korrektur von größeren Fehlern von Bausätzen oder eben einen Eigenbau.

@ hotelhons:
für eine kleine Serie müsste ich ein komplett neues Urmodell bauen. Und es dürfte nicht sehr leicht sein, mich dazu zu bringen noch mal einen Typ 052B oder Typ 052C zu bauen. Wenn es die Umbauten oder Neubauten geben wird, die Staffyu erwähnt, dann besteht vielleicht die Möglichkeit ;)

Die Taizhou, die du verlinkt hast, steht auch auf meiner Liste. Ich finde es sehr bedauerlich, dass Dragon die Überarbeitung ihres Sovremenny-Bausatz nicht genutzt haben, auch wirklich neue Teile für die letzte Version der Sovremennys beizulegen. Der Umbau von einem normalen Sovremenny in ein Projekt 956 EM dürfte aber nicht so schwer sein. Im Wesentlichen muss der achtere Aufbau modifiziert werden, also der Hangar, das Flugdeck, das Deck darunter, die Positionen für die Kashtan-CIWS etc.

@ Staffyu: ist die Guangzhou in 1/200 Scratch oder ist das ein Bausatz? Leider kann ich kein Chinesisch, der Thread ist sicher interessant.

Bietet Trumpeter in China moderne chinesische Schiffe in 1/700 an? Die Bausätze in 1/200 und 1/350 kenne ich. Aber in 1/700 gibt es nichts? Meinst du,  dass Trumpeter Bausätze von chinesischen Schiffen produzieren wird?

Den Umbau des Typ 052C verstehe ich nicht ganz. Der zweite Schornstein ähnelt den Typ 054 Fregatten. Das sieht so aus, als würde der Diesel-Motor gegen ein zweites Set Turbinen ausgetauscht werden. Und dazu noch zusätzliche SAM (HQ-9 ?) vor dem Hangar eingebaut werden.
Im Bau: Geschützter Kreuzer SMS Gazelle (Kombrig)


Staffyu

Hallo Maxim,

Die Guangzhou ist voll Scratch , der Modeller hat zwei Schiffe gebaut , um zu verkaufen.
 052C  in 1/700 Maßstab wird schon entwickelt , der Urtyp vom Rumpf habe ich gesehen , sehr fein.  später wird es vielleicht mit Harz auf kleiner Menge produziert ,Ätzteile einschliesslich.

Trumpeter als ich weiss hat noch keine Plannung, die zwei neue Schiffe anzubieten, in China gibts strenger Geheimhaltungsordnung für die neue Waffen ,  die Typ 99 Panzer , J-10, 112 ,113,und 167 von Trumpeter  hatten grosse Fehle in den Maße und Aussehen, die absichtlich gemacht waren .  Es gibt sehr viele Photos von den neuen Zerstörer  , aber kann man schwer die richtige Maße , Länge , Wasserverdrängung sowie Liniendiagramm finden , die für den Eigenbau einer Schiff notwendig sind.

maxim

ZitatOriginal von Staffyu
 052C  in 1/700 Maßstab wird schon entwickelt , der Urtyp vom Rumpf habe ich gesehen , sehr fein.  später wird es vielleicht mit Harz auf kleiner Menge produziert ,Ätzteile einschliesslich.
Kannst du uns informieren, wenn da ein Modell herauskommen sollte? Um welchen Hersteller geht es? Was produzieren die noch?
ZitatOriginal von Staffyu
Trumpeter als ich weiss hat noch keine Plannung, die zwei neue Schiffe anzubieten, in China gibts strenger Geheimhaltungsordnung für die neue Waffen ,  die Typ 99 Panzer , J-10, 112 ,113,und 167 von Trumpeter  hatten grosse Fehle in den Maße und Aussehen, die absichtlich gemacht waren .  Es gibt sehr viele Photos von den neuen Zerstörer  , aber kann man schwer die richtige Maße , Länge , Wasserverdrängung sowie Liniendiagramm finden , die für den Eigenbau einer Schiff notwendig sind.
Absichtliche Fehler?  :5: Es ist echt sehr schwer genaue Maße zu bekommen. Ich habe sehr widersprüchliche Daten gefunden und die meisten Zeichnungen waren einfach in Bezug auf die Proportionen falsch. Das Liniendiagramm ist bei der einfachen Rumpfform nicht so notwendig, da man mit Hilfe der Photos schon sehr viel abschätzen kann. Das funktioniert auf jeden Fall, wenn man ein 1/700-Modell baut.
Im Bau: Geschützter Kreuzer SMS Gazelle (Kombrig)


Staffyu

Ich kenne den Modeller, die Entwicklung dieser kleinen Guangzhou ist nur Teilzeitarbeit für ihn , darum könnt es sehr lang dauern , später der Produkter kann Voyagemodel sein ,oder er selber  ?(
Absichtliche Fehler richtig , die Modelle sowie Literatur von neuen Waffen müssen kontrolliert werden ,  du kannst bemerken , beim Packung des J 10 Fighters druckt man nur : Chinese new fighter

hotelhons

@staffyu
jetzt noch mal zum besseren Verständnis, du lebst in Shanghai ?! Und schreibst so gutes Deutsch  ?(
Aber das mit der 052C versteh ich nicht ganz, ich hab irgendwo gelesen, das die erste zumindest schon in See erkannt worden ist.
Was mich mehr mal interessieren würde ist, was du von den Flugzeugträgerplanungen (Varyag ?!) der PLAN hälst, da ich mir gut vorstellen kann, das der alte russische Träger irgendwann mal in Diensten der PLAN stehen wird.
Ach so wegen dem Link, miß ich da erst was runterladen oder funzt der nicht mehr ?

@Maxim
 :blaw: och menno, dann muß ich eben weiter meine 1:200 bauen oder soviele Bilder von dir erbetteln das ich die mal selber bauen kann.  :blaw:
Wollte ja auch mehr meinen tiefsten  :respekt: für deine Arbeit loswerden  :D
Wegen der Sovremenny denk ich mal, das is machbar mit dem Umbau. Hab hier glaub ich noch eine rumliegen, werd ich mich vielleicht mal ranmachen. Mal sehen wer schneller ist.
ZitatIch finde es sehr bedauerlich, dass Dragon die Überarbeitung ihres Sovremenny-Bausatz nicht genutzt haben, auch wirklich neue Teile für die letzte Version der Sovremennys beizulegen
Ich denk aber mal das Dragon da noch keine Info's über die 956EM hatte, um das mit einfließen zu lassen.
Und was denkst du über die Trägergeschichte ? Ich verfolge das jedenfalls sehr interessiert.

Staffyu

hotelhons,
Ja ich bin ein Shanghaier  :D  , habe kurz in Bonn studiert.
Richtig dass es sehr viele Bild von 052C gibt , aber genaue Datum und Maße kann man davon nicht kennen.

Varzag wird nun zu einem Trainingsflugzeugträger umgebaut , Flugzeugträger ist ja grosses System dass man vernünftig halten und schritt bei schritt entwickeln muss.




Bezueglich der Runterladen:

maxim

ZitatOriginal von hotelhons
Aber das mit der 052C versteh ich nicht ganz, ich hab irgendwo gelesen, das die erste zumindest schon in See erkannt worden ist.
Es sind beide schon im Einsatz. Ich verstehe den Umbau aber auch nicht, sondern vermute eine weitere Klasse, da es diverse Zeichnungen im Netz gibt, die einen Zerstörer ähnlich des Typ 052C zeigen, aber mit zwei Schornsteinen für Turbinen, während der Typ 052C ja einen Schornstein für die Turbinen und einen sehr kleinen für den Diesel hat.
ZitatOriginal von hotelhons
 :blaw: och menno, dann muß ich eben weiter meine 1:200 bauen oder soviele Bilder von dir erbetteln das ich die mal selber bauen kann.  :blaw:
Ein ausführlicher Baubericht kommt bald auf Modellmarine. Und sonstige Tipps, Bilder und Zeichnungen kann ich natürlich jederzeit weitergeben.

Die Form ist für einen Eigenbau eigentlich sehr dankbar. Man muss halt nur auf die Symmetrie achten und gut planen. Als erster Projekt ist es vielleicht etwas aufwendig. Hast du schon mal einen Eigenbau gemacht? Vielleicht gibt es eine kleinere chinesische, indische oder russische Einheit, die einfacher zu bauen ist? Ich meine als Übungsobjekt.
ZitatOriginal von hotelhons
Wegen der Sovremenny denk ich mal, das is machbar mit dem Umbau. Hab hier glaub ich noch eine rumliegen, werd ich mich vielleicht mal ranmachen. Mal sehen wer schneller ist.
:D Ich baue zwar gerade einen Sovremenny, aber soll die Bestrashnyj werden. Einen zweiten Bausatz habe ich (noch) nicht. Dann kannst du also einen sehr großen Vorsprung herausbauen ;)
Im Bau: Geschützter Kreuzer SMS Gazelle (Kombrig)


hifi1

Hallo Leute,

falls jemand sich für chinesische Waffensysteme und Schiffe interessiert, würde ich die Seite:
http://www.sinodefence.com
sehr stark empfehlen.

Keine Angst, ist alles auf Englisch. :))
Die Seite ist in GB. Daher kann man keine offizielle Angaben bzw. Daten erwarten.

Auch das dazugehörende Forum
http://www.sinodefenceforum.com/
ist sehr zu empfehlen!
Besonders viele viele Bilder und Fotos!!! :P
Aber einige Bilder muss man mit Vorsicht genießen. Anscheinend gibt es immer Leute, die gerne ihre Fatasieshiffe und Flugzeuge dort veröffentlichen. :2:
Dort werden aber auch viel über die neue 052C und Varyag diskutiert...

Grüße aus Hamburg :winken:
Fei

hotelhons

@Fei,

das nenn ich doch mal so einen richtig typischen Hamburger Namen  :D
Die beiden Seiten kenne ich auch. Da hab ich auch dei meisten meiner Bilder her.
Hab da auch noch eine für die Sammlung, gibts auch ein Forum, das ist richtig schön nach Schiffstypen aufgeteilt. Muß man sich zwar anmelden ist aber kein Problem:

http://www.china-defense.com/

http://forum.china-defense.com/


@Maxim

ne hab mich noch an keinen Eigenbau rangetraut, bau aber schon so lange an Modellen, das ich mir das durchaus zutraue. Mal sehen, kenne jemanden der ne Maschine zum Polystrol formen hat, vielleicht bau ich den ja gleich mal ein Urmodell oder so.
Also ich nehme sonst gerne alles an Infos die du hast.
In dem o.g. Forum ist übriegends auch ein Bild von gestern, das die Taizhou scheinbar heil und gesund zuhause angekommen ist  :klatsch:. Der Versorger davor ist auch ein Neubau. Kann die leider nicht posten, da wie schon in dem anderen Thread wegen Kashtan zu sehen, wenn man nicht angemeldet ist funzen die Pics nicht.Hattest du immer noch interesse an den Bildern von der Taizhou die ich noch hab ? Dann schick ich dir die heute abend mal. Sind bloß ganz schön viele. Weiß nicht wieviel MB dein Postfach verkraftet.

hotelhons

@Staffyu

Hm, ich denk mal eher das die Chinesen die Ex Varyag irgendwann mal in Dienst stellen, als Trainingsträger ist irgendwie der aufwand zu groß.
Was kosten den so Modellbausätze in Shanghai ? Bekommt man da den Trumpeter ganz normal wie bei uns ?
Weißt du den wo man Bilder von dem neuen U-Boot Jin Klasse (Typ 094) herbekommt ? Find im Netz nicht ein einziges.

@Maxim

ZitatAber das mit der 052C versteh ich nicht ganz, ich hab irgendwo gelesen, das die erste zumindest schon in See erkannt worden ist.

Ups, hatte das mit dem Typ 051C verwechselt  *dummi*

maxim

ZitatOriginal von hotelhons
ne hab mich noch an keinen Eigenbau rangetraut, bau aber schon so lange an Modellen, das ich mir das durchaus zutraue. Mal sehen, kenne jemanden der ne Maschine zum Polystrol formen hat, vielleicht bau ich den ja gleich mal ein Urmodell oder so.
Was meinst du mit Maschine zum Polystyrol formen? Tiefziehen? Oder meinst du Resin/Giesharz?
ZitatOriginal von hotelhons
Hattest du immer noch interesse an den Bildern von der Taizhou die ich noch hab ? Dann schick ich dir die heute abend mal. Sind bloß ganz schön viele. Weiß nicht wieviel MB dein Postfach verkraftet.
Klar. Ich schick dir ne PN mit einer Adresse, die verdammt viel verkraftet ;)
Im Bau: Geschützter Kreuzer SMS Gazelle (Kombrig)


hotelhons

ZitatWas meinst du mit Maschine zum Polystyrol formen? Tiefziehen?

 *dummi* Genau, tiefziehen, das war das Wort was mir fehlte  :D

ZitatKlar. Ich schick dir ne PN mit einer Adresse, die verdammt viel verkraftet

Die muß aber echt was verkraften, sind wirklich viele Bilder  :1:

maxim

ZitatOriginal von hotelhons
Genau, tiefziehen, das war das Wort was mir fehlte  :D
Tiefgezogene Flugzeugbausätze (Vakus) habe ich schon oft gesehen und auch schon selbst gebaut (eine Fokker VIIa). Bei Flugzeugen scheint mir die Technik für den Rumpf, Flügel und Leitwerke auch sinnvoll zu sein. Aber bei Schiffen? Da müsste man den Rumpf schon mal teilen:

1.) den Rumpf von unten ziehen, um die Rumpfseiten, die sich ja unten oft verjüngen, darstellen zu können.

2.) von oben die Decks und Aufbauten ziehen.

Ich bin da sehr skeptisch, um sowas funktionieren kann. Auch die Detaillierung dürfte nicht sehr gut sein.

Ich denke schon, dass es einen Grund hat, warum bei Schiffen es in 1/700 (zumindest meines Wissens nach) nie tiefgezogene Modelle gab (ich kenne tiefgezogene Segel in Revell-Bausätzen, aber deren Details waren alles andere als berauschend), sondern die Kleinserienhersteller Resin-Bausätze machen.

Es dürfte besser sein, ein Urmodell zu bauen und dann Resin-Kopien zu machen - oder diese machen lassen.
Im Bau: Geschützter Kreuzer SMS Gazelle (Kombrig)


hotelhons

Ne ne Maxim, da reden (schreiben) wir vielleicht mal wieder an einander vorbei!
Also, ich hab mal nebenbei in einem Betrieb hier im Ort gearbeitet, der Werftmodelle in überwigend 1:100 für eine Flensburger Schiffbauwerft (auch für andere) gebaut hat.
Da wird von dem Rumpf ein Holzrohling gebaut (entweder Schichtbauweise oder aus dem vollen geschnitzt), in der Größe einmal längs durchgeschnitten und der Rumpf dann tiefgezogen. Das ist eigentlich die Technik, wie wahrscheinlich auch weißt, wie die meisten größeren Rümpfe hergestellt werden. Das geht aber auch durchaus bei kleineren, hab selber da an 1/400 Modellen gearbeitet.
Die Aufbauten werden natürlich nicht tiefgezogen, sondern bei Massenproduktion CNC gefräst. Aber für Rettungsboote,-inseln und so geht das tiefziehen auch.
Das war übrigends die Firma:

http://www.g-schmidt.com/

Wenn du mal bei Seamann was bestellen willst, sag mal Bescheid, vielleicht bestell ich ja was mit, da wir ja denn gleichen Interessenbereich haben.

JWintjes

Das Problem bei Tiefziehen dürfte sein, daß es sich um Wasserlinienmodelle handelt; harte Kanten behagen dem Plastik nicht so wirklich. Bei einem Vollrumpfmodell sieht das allerdings anders aus - gerade für Rettungsboote ist das eine gute Alternative (wenn man sich die Mühe macht, ein Mastermodell aus Holz o.ä. zu bauen).

Jorit

hotelhons

@Jorit

da hast du wohl Recht, die Modelle die wir gebaut haben waren alles Vollrumpfmodelle.
Aber Wasserlinie kann man ja, wie mittlerweile bei Modellbauherstellern üblich, einfach den Rumpf entsprechen absägen.

maxim

Ein etwas ausführlicher Bereicht kommt jetzt auf Modellmarine. Heute der erste Teil über den Rumpfbau:

Link

Die Teile über die Aufbauten und die Bewaffnung kommen nächste Woche.
Im Bau: Geschützter Kreuzer SMS Gazelle (Kombrig)