Neuigkeiten: Wartungsarbeiten
Unser Provider hat uns mitgeteilt, dass an einem der beiden Termine Wartungsarbeiten durchgeführt werden.
Das Board kann während dieser Zeit ca. 90 Minuten nicht erreichbar sein.

01.07.2020 22:00 Uhr - 02.07.2020 07:00 Uhr
02.07.2020 22:00 Uhr - 03.07.2020 07:00 Uhr

darkmoon2010

Autor Thema:  MiG-3 von Flashback 1:48  (Gelesen 925 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

raven_bd

  • Gast
MiG-3 von Flashback 1:48
« am: 05. Oktober 2006, 00:18:11 »
MiG-3    


Modell:  MiG-3 frühe Version
Hersteller:  Flashback
Maßstab:  1:48
Art. Nr. :  999
Preis ca. : 12.55£ bei Hannants








Beschreibung:  

Im Oktober 1940 wurde vom SKF eine Weiterentwicklung der I-200 (MiG-1) verlangt, die neue Version sollte mit 90% der Geschwindigkeit 1'000km weit kommen und trotzdem keine externen Tanks verwenden.
Der Prototyp der neuen Serie (MiG-3) war die I-200 nr. 04, welcher am 21.Oktober 1940 bereit zu ersten Tests war. Am 20 Dezember 1940 fiel der Startschuss zur Produktion der MiG-3.

Die Standardbewaffnung der frühen MiG-3s bestand aus einer 12,7mmm UBS Kannone und zwei 7,62 mm ShKAS Kannonen, alle auf der Nase montiert.
Ab dem 20 Februar 1941 wurden die Flugzeuge mit zwei weiteren 12,7 mm BK Kannonen mit jeweils 145 Schuss in Gondeln unter den Flügeln montiert.
Das Upgrade verhielt sich im Feld jedoch nicht wie gewünscht, das um 150kg erhöhte Gewicht veränderte die Flugeigenschaften der MiG-3, ausserdem wurde das Feuern in hohen G Manövern unpräzise. Dadurch wurden die meisten Gondeln wieder entfernt, als die Flugzeuge zur Truppe kamen.

Der Bausatz selbst ist ein Short Run Bausatz, was man gleich auf den ersten Blick sieht. Viele Grate und dicke Verbindungsstellen zum Gussast. Zumindest die Gravuren sind negativ gemacht.
Insgesamt gibt es 2 Gussäste mit 35 Teilen, einem Resinsatz für das Kockpit, 2 Vakukanzeln und einem kleinen Ätzteilbogen. Die Detailierung sonst ist nicht sonderlich hervorzuheben, da ausser den Gravuren kaum eine vorhanden ist.

Die Decals lassen zwei mögliche Flugzeuge zu:
  • A.I.Pokryskhin of 16.Gv.IAP, Sommer 1942
  • "Za Stalina!" A.V.Shlopov, 6.IAK PVO (Territory Air Defense), Moskau, Winter 1942

Obwohl diese Flugzeuge beide als MiG-3 Late Version gebaut werden müssten, liegt der Bausatz nur als early Version vor. Auf dem Deckel wird versprochen, dass ein Resinteil für die Änderung zur late Version beiliegt, leider ist keines vorhanden.
Die Passgenauigkeit der Hauptbauteile ist von gerade ok bis hin zu schlecht, lässt also auf eine Schleiforgie hoffen  :rolleyes:



Fazit:  
Auch wenn manche Dinge nicht sonderlich toll anmuten, so ist der Aufwand das fertige Modell bestimmt wert, denn daraus entsteht eine kleine Rarität. Es gibt meines Wissens gerade mal 5 Verschiedene Kits zur MiG-3.
Das man mit diesem Modell nur eine early Version darstellen kann, die Decals jedoch für eine Late Version sind, werden glücklicherweise wohl auch die wenigsten bemerken 8)

+ Resin und Ätzteile

- Gratbildung
- Dicke Verbindungsstellen zum Gussast
- Teilweise schlechte Passgenauigkeit.