Neuigkeiten:

Autor Thema: Schiffe ** Fertig ** Zerstörer Hamburg *UPDATE 13.04.2008*  (Gelesen 9193 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wolf224

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 488
Schiffe Re: Zerstörer Hamburg *UPDATE 26.01.2008*
« Antwort #15 am: 26. Januar 2008, 18:30:32 »
Hi,

sieht super aus das Schiffchen. Sehr detallierte Umbauten, weiter so!!

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Zerstörer Hamburg *UPDATE 26.01.2008*
« Antwort #16 am: 27. Januar 2008, 13:30:00 »
@Starship24: Hatte ich ursprünglich vor, aber: Das Modell wird ein Abschiedsgeschenk für einen Kameraden, ist also eine Auftragsarbeit. Und der Auftraggeber findet das das mit Reling zu teuer für den Zeck wird :rolleyes:. Naja, muss er wissen. Ich baue es nur...

By the way: Kann mir einer sagen wie ich in 1:700 am besten Bugwellen darstellen kann? (Material und Ausführung)
Das Modell soll nämlich auf einer Wasserfläche dargestellt werden, bei niedriger Fahrt, und dann in so eine Art kleine Vitrine.

 :winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



Lupus

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 401
  • Denn man Tau!
    • Wolf on the Spoon - 3D Models
Re: Zerstörer Hamburg *UPDATE 26.01.2008*
« Antwort #17 am: 27. Januar 2008, 17:42:23 »
Moin Graf Spee,
tolle Umbauten! Da sieht man sehr deutlich was so ein Buchstabe, in dem Falle das A, so ausmacht. :)
Wenn ich den so sehe bekomme ich richtig Appetit. :D

Für die See gibt es ja verschiedene Varianten. Bei der Silikon-See musst du versuchen die Bugwelle aus Silikon zu formen, bei mir ist das in die Hose gegangen und ich habe mich für die Gips-See entschieden.
Dort habe ich die Bugwelle aus Instant-Spachtel aus dem Baumarkt, z.B. Moltofill oder eine billigere Version, geformt. Um eine besser Passgenauigkeit zu erlangen, habe ich das Schiff auf der See befestigt und den Rumpf mit Vaseline eingestrichen. Dann einfach drumherum geformt, durch die Vaseline blieb fast nichts am Rumpf hängen.
Denn man Tau!

'I love to sing and I love to drink scotch. Most people would rather hear me drink scotch'
George Barns

Wolf on the Spoon - 3D Models

Missouri

  • Gast
Re: Zerstörer Hamburg *UPDATE 26.01.2008*
« Antwort #18 am: 29. Januar 2008, 07:38:43 »
@Graf Spee Moinsen, wann gehts weiter mit dem Baubericht?  ?( Sehr interessant bis jetzt.  :klatsch:

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Zerstörer Hamburg *UPDATE 26.01.2008*
« Antwort #19 am: 29. Januar 2008, 20:44:21 »
@missouri: Ist unter der Woche immer etwas schlecht, habe nur sporadisch Internetzugang, und kann keine Bilder hochladen.
Also wird es wohl noch bis Freitag dauern.
Aber soviel sei verraten, heute ist das LW04 samt Mast draufgekommen.
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Zerstörer Hamburg *UPDATE 02.02.2008*
« Antwort #20 am: 02. Februar 2008, 17:19:50 »
Hier nun das nächste Update:

Da "nur" noch die Masten fehlen (sowie einige Kleinigkeiten) habe ich auch diesen erstmal weitergemacht.
Dank der PE-Platine ist der Umbau recht einfach, da bereits die Teile für einen Z101A mit beigefügt sind.
Also konnte ich auf den achteren Mast auch das LW04 darstellen ohne das LW03 dafür nutzen/umbauen zu müssen.
Hier ein Photo des fertigen Mastes:

Leider hat mein  Kleber trotz aller Vorsicht es geschafft einige der "Lücken" zuzukleben :12:
Diese ließen sich auch nicht wieder öffnen...

Als nächstes kam der vordere Mast dran.
Auch hier waren die entsprechenden Teile mit beigefügt.
So unterscheidet sich zum Beispiel die große Hauptplattform ,im Bild bereits auf dem unteren Mastteil aufgesetzt, doch recht stark von der Ursprungsversion:

Ebenso kommt beim 101A eine kleine Plattform vorne am Mast hinzu, die bei einem 101 fehlt.

Hier der Mast noch einmal in einem späteren Bauzustand:


Nun wurde das neue Radar auf der Plattform angebracht.
Es klärte sich dann auch wofür eines der Teile war auf das ich mir keinen Reim machen konnte. Es war die Basis für das vordere Radar, welches kardanisch aufgehängt ist:


Und zum Schluß nach dem ersten lackieren:

Leider hatte ich auch hier das Problem mit dem Kleber :5:

Nun fehlen noch die Ankerketten, die Anker, usw... :6:
« Letzte Änderung: 30. Juli 2017, 21:08:32 von Graf Spee »
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



Wolf224

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 488
Re: Zerstörer Hamburg *UPDATE 02.02.2008*
« Antwort #21 am: 02. Februar 2008, 19:27:20 »
Sieht super aus der Radarmast.....und natürlich auch der Rest des Schiffes. :respekt:

starship24

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2983
Re: Zerstörer Hamburg *UPDATE 02.02.2008*
« Antwort #22 am: 04. Februar 2008, 19:47:35 »
Das Ergebnis wirkt bis jetzt sehr interessant.  :1: Gruss Jörg.  :winken:

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Zerstörer Hamburg *UPDATE 13.04.2008*
« Antwort #23 am: 13. April 2008, 13:52:59 »
Moinsen,

nun geht es endlich mal mit meinem Baubericht weiter.
Das ganze hat etwas gedauert, da ich mich im ziemlichen Prüfungsstreß befand und deswegen leider keine Zeit zum Bauen hatte.
Doch nun geht´s erstmal mit den vollen weiter.

Der vordere Mast wurde mittlerweile fertig angepönt und ebenso das noch fehlende FlG samt Mast ergänzt:

Im Anschluß daran wurde der Hauptmast mit gezogenem Gussast getakelt und mit Flagg Romeo versehen, damit es nach was aussieht:


Auch auf der Back und dem Achterdeck wurde noch Kleinteile wie Trommeln und ein Spill ergänzt:


Hier nun einmal die daruas resultierende Gesammtansicht von Stb-Seite aus gesehen:


Dabei fiel mir auf das ich Dödel die Dienstflagge an der achteren Antenne angebracht hatte... :12:
Aber auch das ließ sich korrigieren:

Hier erkennt man auch die Markeierung auf Deck welche den Schwenk- und somit Gefahrenbereich der Waffen markieren. Diese lagen nicht als Aufkleber bei sondern müssen per Hand ergänzt werden.

Soweit, so gut. Bis hierhin lief alles wunderbar glatt von der Hand, die Teile ließen sich ohne Probleme verarbeiten. Kurz um: hat richtig Spaß gemacht, sieht man von den Decals ab. Diese sind auf einen Großen Film gedruckt und müssen daher mit dem Skalpell vorsichtig und sehr genau ausgeschnitten werden, damit man nicht einen RIIIIIEEEEESEEEEN Film hat... :5:

Aber da man nie zufrieden ist... :pffft:
Beim kramen in meiner Reste-Kiste habe ich noch einen Sea-Lynx von Revell in 1:700 gefunden.
Dieser soll dann, wenn die Vitrine da ist, fliegend befestigt werden. Als kleines Highlight sozusagen:



Nun kam dann noch die erste Passprobe auf der Wasserfläche hinzu.
Man möge mir die Machart verzeihen, habe ich hier doch auf eine "Instant" Wasserfläche von Faller zurückgegriffen :haudrauf:, da mir für andere Varianten leider die Zeit fehlte, soll das Modell doch bereits morgen überrreicht werden...
Das ganze wurde mit einem Schwamm in verschiedenen Tönen getupft (von unten natürlich) und dann auf ein blau lackierte Plastikplatte aufgeklebt um den Effekt, soweit wie möglich, zu verstärken:


Hier einmal mit Schiff:



Ich entschloß mich, das Schiff in einer Wende nach Bb darzustellen, deswegen die leichte Schräglage und die ungleichmäßige Bug, sowie Hecksee:


Da die Stb-Seite nach vorne soll, das Schiff also von links nach rechts fährt ergab es sich, entgegen ursprünglicher Planung, das vor dem Schiff noch recht viel Platz ist. Das brachte mich auf die Idee, da das Wasser ohnehin sehr blau ist, das sich die Hamburg in der Karibik befindet. Also: Delphine ergänzen:




Nun ist alles soweit fertig das es morgen in die Vitrine kann und jemanden hoffentlich viel Freude beim betrachten machen wird.

Leider hat sich meine regelmäßige Berichterstattung so verzehrt das es für Tips und Kritik für dieses mal zu spät ist, aber trotzdem "Feuer frei" fürs nächste mal. :winken:
« Letzte Änderung: 30. Juli 2017, 21:17:11 von Graf Spee »
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



starship24

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2983
Re: Zerstörer Hamburg *UPDATE 13.04.2008*
« Antwort #24 am: 13. April 2008, 17:48:48 »
Hi, bis jetzt macht das Modell einen gelungenen Eindruck!  :P Relings hattest du nicht eingeplant? Die Gestaltung der Wasserfläche mittels Faller-Seefolie ist auch eine gute und schon viel diskutierte Möglichkeit. Hatte bei meinem letzten Dio die Silikon-Methode bevozugt.  MfG Jörg.  :winken:

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Zerstörer Hamburg *UPDATE 13.04.2008*
« Antwort #25 am: 13. April 2008, 19:47:30 »
@starship24: Reling war eingeplant, hätte dann aber den mir vorgegebenen finanziellen Rahmen gesprengt :2:.
Denn das ganze Modell ist ja, wie oben geschrieben, eine Auftragsarbeit. War schon mit dem Budget haarscharf am Rande der Katastrophe :D
Werde aber für´s nächste Dio dann die Silikonmethode ausprobieren...
 :winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.