Neuigkeiten:

Autor Thema:  Fragen zu Tamiyas Ferrari 641/2 (F190) 1:12  (Gelesen 10360 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Chefmechaniker

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1466
Fragen zu Tamiyas Ferrari 641/2 (F190) 1:12
« Antwort #45 am: 12. Dezember 2007, 21:02:04 »
Habe mal was weiter geschaut. Der Motor besitzt pro Zylinder
2 Düsen. Eine in der Ansaugbrücke und eine unter im Trichter.

MaxMartin

  • MB Routinier
  • Beiträge: 90
Fragen zu Tamiyas Ferrari 641/2 (F190) 1:12
« Antwort #46 am: 12. Dezember 2007, 22:09:15 »
Du hast recht, habe gerade in der Anleitung geschaut:


Die unteren (links) zeigen nach innen und die oberen (rechts) nach außen.
Nur klärt das noch nicht meine Frage wie ich die Schläuche dort verlegen muß...
 

Chefmechaniker

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1466
Fragen zu Tamiyas Ferrari 641/2 (F190) 1:12
« Antwort #47 am: 13. Dezember 2007, 09:03:34 »
Die Kabel für die Einspritzd im Luftsammler kannste an der Kraftstoffleitung
herlegen, wie auf deime Bild zu sehen.
Die Einspritzd in der Ansaugbrücke würde ich je mit einem Kabel versehen,
und das zu einem Steuergerät führen und gut ist

MaxMartin

  • MB Routinier
  • Beiträge: 90
Re: Fragen zu Tamiyas Ferrari 641/2 (F190) 1:12
« Antwort #48 am: 09. Januar 2008, 15:53:12 »
@Chefmechaniker
Auch eine Idee. Mal schaun wie ich das löse.

Kann mir jemand sagen was das für eine Farbe ist, bzw. wie ich das anmalen kann?


Ach ja, es handelt sich immer noch um den Ferrari 641 (Bremsscheibe) ;)

Gruß
Max
 

Chefmechaniker

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1466
Re: Fragen zu Tamiyas Ferrari 641/2 (F190) 1:12
« Antwort #49 am: 09. Januar 2008, 22:28:32 »
Versuch es mal mit Tamiya XF-52 (Erdfarben) so ist es in der Bauanleitung vom
MP4/6 angegeben.
Da die Bremsscheiben im Original von der Farbgebung gleich sein sollten, kannste da,
so gut wie nix falsch machen...

Andreas_79

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 0
Re: Fragen zu Tamiyas Ferrari 641/2 (F190) 1:12
« Antwort #50 am: 27. Januar 2008, 18:36:26 »
Hallo,

ich habe jetzt angefangen den 641/2 zu bauen, und stehe vor meinen ersten Problem. Original liegt für die Sitzschale und andere Teile, so braunes Wildleder zum aufkleben bei. Leider bekomme ich das nicht sauber Aufgeklebt. Aber ich habe vorgesorgt und habe mir das hier besorgt: http://www.hiroboy.com/catalog/product_info.php?cPath=21_63&products_id=1231 Ich möchte jetzt gerne wissen wie ich diese Material am besten verarbeite!
Ich muss mal sehen, dass ich irgendwo im Netz eine Seite finde, wo man Bilder hochladen kann. Ich wollte hier im Forum ja einen kleinen Baubericht reinstellen!

Chefmechaniker

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1466
Re: Fragen zu Tamiyas Ferrari 641/2 (F190) 1:12
« Antwort #51 am: 27. Januar 2008, 18:57:50 »
Für Bauberichte gibts einen extra Forum hier, da kannste deinen Ferrari samt Bilder einstellen.

Wegen deinen Viscoflocken:
Ich bemahle die Fläche die beflockt werden soll immer komplett an, am besten mit Glanzlack der ist länger feucht,
in der Farbe die den Visoflocken nahe kommen,
dann die Flocken drüberstreuen, und die überschüssigen abklopfen-fertig.
Habe so zB den kompletten Innenraum eines Mustangs mal gemacht.

Habe aber irgenwo noch einen link mit einer beschreibung, muß mal suchen.

daniel

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2087
    • Scale Details
Re: Fragen zu Tamiyas Ferrari 641/2 (F190) 1:12
« Antwort #52 am: 28. Januar 2008, 00:41:04 »
ist der Sitz nicht Leder ? die Viskoseflocken sind eher dazu gedacht Teppich zu simulieren. Von Model Factory Hiro gibt es sehr gutes dünnes Leder in vielen Farben. Habe ich bei meinem RA 273 benutzt. Man sollte es aber mit 2K Kleber verabreiten, hält einfach besser

daniel

Chefmechaniker

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1466
Re: Fragen zu Tamiyas Ferrari 641/2 (F190) 1:12
« Antwort #53 am: 28. Januar 2008, 12:13:08 »
@ Andreas_79
Sorry, habe nicht richtig gelesen. Ich lade meine Bilder immer hier hoch
http://photobucket.com/

@ daniel
Was für Leder ist das von MFH, Glanz oder Wildleder?

daniel

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2087
    • Scale Details
Re: Fragen zu Tamiyas Ferrari 641/2 (F190) 1:12
« Antwort #54 am: 28. Januar 2008, 12:24:18 »
ach Käse..stimmt ja der Ferrari hat ja so ein Wildleder und das von MFH ist wohl alles glatt

http://www.mediamixhobby.com.sg/catalog/product_info.php?currency=EUR&products_id=3218&osCsid=835e6bf3dd46191e83ad77268bfbbb2e

Was ist das Problem bei dem Tamiya Leder ? wenn es Falten wirft, versuch es doch mal so richtig durchzukneben, strecken und zerren und dann mit 2K Kleber zu verkleben



Chefmechaniker

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1466
Re: Fragen zu Tamiyas Ferrari 641/2 (F190) 1:12
« Antwort #55 am: 28. Januar 2008, 12:55:03 »
Ich habe da eine Idee, werde heute Abend mal probieren, wie das aussieht,
die Viscoflocken nochmal ganz dünn zu lackieren.
Ist ja mal eine versuch wert...

Andreas_79

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 0
Re: Fragen zu Tamiyas Ferrari 641/2 (F190) 1:12
« Antwort #56 am: 28. Januar 2008, 20:00:12 »
Danke für die Antworten!
Hier meine Problemsitzschale.

Wie ihr seht, schlägt der Sitzbezug rechts und links Falten. Ich habe etliches versucht aber die wollen nicht raus.

daniel

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2087
    • Scale Details
Re: Fragen zu Tamiyas Ferrari 641/2 (F190) 1:12
« Antwort #57 am: 28. Januar 2008, 20:31:05 »
dann leg die Falten doch so das sie später vom Gurtzeug verdeckt werden  :8:

Tormentor

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4131
Re: Fragen zu Tamiyas Ferrari 641/2 (F190) 1:12
« Antwort #58 am: 29. Januar 2008, 05:46:45 »
ach Käse..stimmt ja der Ferrari hat ja so ein Wildleder und das von MFH ist wohl alles glatt

Also ich habe bei HLJ das "Adhesive cloth for seat" von Hiro bestellt und das ist wie Wildleder, gibt's auch in versch. Farben, u.a auch die für Ferrari Sitze.

 :winken:

jaykay

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1578
Re: Fragen zu Tamiyas Ferrari 641/2 (F190) 1:12
« Antwort #59 am: 29. Januar 2008, 21:16:55 »
Du machst Dir das Leben schwerer als nötig. Bei der Form bleibt an den Stellen wo Du Falten hast unweigerlich Material über.... deswegen hat Ferrari die Schalen auch nicht mit einer Kuh am Stück sondern mit zwei Teilen tapeziert :-)
Hier mal als Beweis ein Foto eines 640ers.




Der ist zwar nicht mehr unbedingt in Originalzustand aber hat das beibehalten. Im Perfect File sieht man auf Bild 62 mit gutem Willen auch einen Stoß ( ist etwas unscharf... ).
Ich könnte mir vorstellen, daß man das mit Spaltleder ( die Wildlederseite abgetrennt von der härteren aüßeren Hautschicht ) auch einteilig hinbekommt weil das dann flexibler ist.....aber es ist wie gesagt nicht nötig.