Neuigkeiten:

Autor Thema:  Bin ein Neueinsteiger und Starte mit einem Erfahrungsbericht  (Gelesen 2935 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

911rsr

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 251
Hallo ich Lese nun seit ca. 2 Wochen hier in eurem Forum und konnte einfach nicht es lassen es einmal selber zu probieren, ob das alles so klappt wie das hier so toll erklärt wird.
Da ich ein Fan der Bae Hawk bin habe ich mir den Bausatz von Airfix gekauf.

Auf den ersten Blick würde ich sagen der Bausatz ist ok.

Ich habe mir heute das halbe Regal Tamiya Farben gekauft um das hier regierende hohe Level zu erreichen und hoffe auf den ein und anderen Tip von euch.

Hier nun das erste ergebnis meines Cockpit.



Die passgenauigkeit der Sitzteile sind nicht gerade der knaller hier muss wohl gespachtelt werden.

Camilllo

  • Gast
Re: Bin ein Neueinsteiger und Starte mit einem Erfahrungsbericht
« Antwort #1 am: 09. Februar 2008, 07:52:16 »
Ich habe mir heute das halbe Regal Tamiya Farben gekauft um das hier regierende hohe Level zu erreichen und hoffe auf den ein und anderen Tip von euch.

Ruhig Brauner! Gemach! Gemach! Wir haben alle hier mal klein angefangen.

mfg
Uwe
« Letzte Änderung: 09. Februar 2008, 07:54:24 von Camilllo »

Rolle

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3241
    • Modellbau-Stammtisch-Hamburg
Re: Bin ein Neueinsteiger und Starte mit einem Erfahrungsbericht
« Antwort #2 am: 09. Februar 2008, 09:42:35 »
Immer langsam, das wird schon mit der Zeit. Keiner legt gleich ein Super Modell hin. Aber dafür bist ja hier und wir werden dir schon helfen!
Bei Airfix wirst du sicherlich so einige Paßungenauigkeiten haben, aber das übt schließlich auch. Bei Problemen rechtzeitig Fragen und Antworten abwarten, dann wirds auch;)
Ich bleib mal dran an deinen Bericht.
Gruß aus Hamburg
Rolf Karotka
---------------------------------
Modellbau-Stammtisch-Hamburg.de

Keks_nascher

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1152
Re: Bin ein Neueinsteiger und Starte mit einem Erfahrungsbericht
« Antwort #3 am: 09. Februar 2008, 10:56:58 »
Nur eine Frage:

bemalst du mit dem Pinsel oder verfügst du über eine Airbrush? Das Cockpit sieht schonmal gut aus !

Weil ich pinsle und komme mit Tamiya Acryl gar nicht klar, das geht mit Enamels viel leichter,meiner Meinung  :pffft:

P.S.: Panzerchen hat mir schon im Chat gesagt, das man auch mit den Acryls pinseln kann wenn man sie gut verdünnt und den Pinsel regelmäßig reinigt, aber Achim, ich kanns immer noch nicht  :3:
« Letzte Änderung: 09. Februar 2008, 10:58:50 von Keks_nascher »
Gruß Michi

GhostShip

  • Gast
Re: Bin ein Neueinsteiger und Starte mit einem Erfahrungsbericht
« Antwort #4 am: 09. Februar 2008, 11:33:33 »
Habe gerade mit der Karosserie des Ferrari angefangen, mit verdünnter Aqua Color... meine Güte, kann es sein das Metallic-Töne noch wieder ne Klasse für sich sind? Das geht ja mal gar nicht. :rolleyes:

911rsr

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 251
Re: Bin ein Neueinsteiger und Starte mit einem Erfahrungsbericht
« Antwort #5 am: 09. Februar 2008, 11:56:55 »
Hallo Zusammen,

danke für eure angebote mich zu unterstützen. Zu meiner Grundausstattung. Ich habe mir versch. Pinsel, Putty , Feilen , Scotch Schleifflies, Schmirgelpapier von 400-2000, Lupe, Airbrush sowie Masking Tape von Tamiya gekauf. Da war das was aus meinen beobachtungen jeder braucht um erfolg zu haben.
Da ich hier in Súdspanien lebe haben wir teilweise nicht ganz so die auswahl an Material d.h. immer online bestellen und warten.

Ich habe gerade den ersten Sitztest machen lassen von Leutnant Puttyhelm





Wir sehen uns!

911rsr

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 251
Re: Bin ein Neueinsteiger und Starte mit einem Erfahrungsbericht
« Antwort #6 am: 09. Februar 2008, 14:14:36 »
Hallo Leute ,

Spachtelt Ihr solche stellen und Graviert diese später oder lasst Ihr so etwas und tuschiert es danach mit Wasihng etc.

mfg

stephan

Rolle

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3241
    • Modellbau-Stammtisch-Hamburg
Re: Bin ein Neueinsteiger und Starte mit einem Erfahrungsbericht
« Antwort #7 am: 09. Februar 2008, 14:47:31 »
Ich weiß nun nicht ob bei dieser Maschine an dieser Stelle eine Gravur ist, aber wenn, dann schleife ich die Stelle so wie sie ist erst einmal bündig, damit ein glatter Übergang entsteht. Sollte der Spalt noch zu breit,tief sein, dann etwas Spachtelmasse drauf, aber nur in den Spalt und nicht soviel um die Eigentliche Stelle drumherum. Zur Not kannst du auch den Spalt links und recht abkleben. Antrocknen lassen und mit einen Wattestäbchen und Acetonfreien Nagellackentferner glattziehen. Meist ensteht dabei eine feine Gravur, wenn du das Wattestäbchen immer entlang der Gravur ziehst. Einfach mal ausprobieren.
Von wegen nachher mit nem washing tuschieren, das geht meist daneben und die Stelle zieht die Blicke magisch an. Lieber ettwas mehr Arbeit investieren und eine guten Eindruck hinter lassen. ;)
Also voran, sieht gut aus bisher!
Gruß aus Hamburg
Rolf Karotka
---------------------------------
Modellbau-Stammtisch-Hamburg.de

hillstar

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 793
Re: Bin ein Neueinsteiger und Starte mit einem Erfahrungsbericht
« Antwort #8 am: 09. Februar 2008, 16:20:04 »
Also wenn ich mir so die Bilder so ansehe dann hast du bei der BAE Hawk so anschaue, dann musst du diesen Übergang zuspachteln und dann schleifen. Eine Gravur habe ich da nicht sehen können... :2:
Lebe lieber ungewöhnlich

Rolle

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3241
    • Modellbau-Stammtisch-Hamburg
Re: Bin ein Neueinsteiger und Starte mit einem Erfahrungsbericht
« Antwort #9 am: 09. Februar 2008, 17:04:34 »
So, jetzt ich wieder;)
Doch ist eine Gravur, schaust du hier http://www.airliners.net/photo/UK---Air/BAE-Systems-Hawk/1219265/L/
Wie gesagt, erst anpassen und schleifen, dann spachteln, spart Spachtelmasse und Schleifarbeit.
Gruß aus Hamburg
Rolf Karotka
---------------------------------
Modellbau-Stammtisch-Hamburg.de

911rsr

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 251
Re: Bin ein Neueinsteiger und Starte mit einem Erfahrungsbericht
« Antwort #10 am: 10. Februar 2008, 02:57:58 »
Danke für die Tips. Ich abe gespachtelt und hoffe das das so richtig ist.

mfg

Stephan

911rsr

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 251
Re: Bin ein Neueinsteiger und Starte mit einem Erfahrungsbericht
« Antwort #11 am: 10. Februar 2008, 23:47:59 »
So jetzt habe ich mal alles so zusammen ein bischen feintunign am Cokpit und deckel darauf ich frage mich nun, solle ich erst die Haube aufsetzen dann Lackieren oder erst Lackieren dann die Haube verkleben. Was meint Ihr sollte ich erst eine Grundierung aufbringen oder direkt Farbe darauf.

Gruss

Stephan

Rolle

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3241
    • Modellbau-Stammtisch-Hamburg
Re: Bin ein Neueinsteiger und Starte mit einem Erfahrungsbericht
« Antwort #12 am: 11. Februar 2008, 05:19:17 »
Wenn du die Kanzel geschlossen darstellst, würde ich sie zumachen und abkleben. Aber so das die Kanzelverstrebungen frei bleiben, dann kannst du sie gleich mit lackieren. Grundieren würde ich nur bei unterschiedlichen Plastik, z,B, Resinteilen, oder zur Kontrolle der gespachtelten Stellen. Ansonsten Farbe drauf und gut. ;)
Gruß aus Hamburg
Rolf Karotka
---------------------------------
Modellbau-Stammtisch-Hamburg.de

Mini sein Assistent

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1611
  • Markus Pudziow
Re: Bin ein Neueinsteiger und Starte mit einem Erfahrungsbericht
« Antwort #13 am: 11. Februar 2008, 16:39:15 »
Ich weiß nun nicht ob bei dieser Maschine an dieser Stelle eine Gravur ist, aber wenn, dann schleife ich die Stelle so wie sie ist erst einmal bündig, damit ein glatter Übergang entsteht. Sollte der Spalt noch zu breit,tief sein, dann etwas Spachtelmasse drauf, aber nur in den Spalt und nicht soviel um die Eigentliche Stelle drumherum. Zur Not kannst du auch den Spalt links und recht abkleben. Antrocknen lassen und mit einen Wattestäbchen und Acetonfreien Nagellackentferner glattziehen. Meist ensteht dabei eine feine Gravur, wenn du das Wattestäbchen immer entlang der Gravur ziehst. Einfach mal ausprobieren.
Von wegen nachher mit nem washing tuschieren, das geht meist daneben und die Stelle zieht die Blicke magisch an. Lieber ettwas mehr Arbeit investieren und eine guten Eindruck hinter lassen. ;)
Also voran, sieht gut aus bisher!
F U B A R

Mini sein Assistent

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1611
  • Markus Pudziow
Re: Bin ein Neueinsteiger und Starte mit einem Erfahrungsbericht
« Antwort #14 am: 11. Februar 2008, 16:43:04 »
Hallo zusammen.
Mit dem zitieren hab' ich wohl vertan. Na ja.
Rolle, welchen Entferner benutzt Du denn genau? Die von Dir erwähnte Marke Oversa (Cloppenburg) in in bestimmt 5 Varianten erhältlich. Und die Marke, die ich probiert habe (keine Ahnung wie die heißt) löst, obwohl ohne Aceton, den Kunsstoff doch ziemlich an.
Grüße,
Markus.
F U B A R