Neuigkeiten:

Autor Thema: Flugzeuge Junkers Ju 88 G-10, 1:48, Dragon  (Gelesen 5662 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Skyfox

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4036
  • Tinkus, 2000-2020
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Flugzeuge Junkers Ju 88 G-10, 1:48, Dragon
« am: 07. Juni 2010, 15:40:24 »
So, nun bin ich mal dran, meine Vitrine zu öffnen, und Euch zu zeigen, was ich bisher so auf die Fahrwerksbeine gestellt habe.
Ich werde hier nach und nach chronologisch meine paar Flieger vorstellen – Angefangen mit meinem "Erstling" aus dem Jahre 1996/97.
Wie in meiner Vorstellung hier im Board schon geschrieben, fiel mir der Bausatz beim Shoppingbummel mit meiner damaligen Verflossenen in die Hände
(Ich konnte keine Schuhe/Pumps/Stiefel/Boots undsoweiterundsoweiter mehr sehen, und hatte mich in einem Bastelladen "verlaufen"  :pffft:).
Ich fand die Vorstellung, einen solchen Bausatz mit angegebenen 266 Teilen zusammenzubauen, sofort toll (Kindheitserinnerungen).
Noch schnell ein paar Farben+Pinsel dazu (alles zusammen für Schlappe 146,80 DM!), ab nach Hause und das Ding zusammengehauen.
Ohne irgend eine Vorkenntnis und Quelle! VÖLLIG FREI SCHNAUZE!  8o (war irgendwie auch toll!)
Aber schnell wurde mir klar, dat geit so nich!
Also alle Kleinteile ab (die Radaranlage war Gottseidank noch nicht dran...) und  Farbe wieder runter (zuerst Paketklebeband, dann Scheuermilch und Schwamm!), Airbrush besorgt, und monatelang geübt,geübt, geübt...
In der Zwischenzeit habe ich mich dann doch noch um etwas Literatur bemüht um die "richtige Bemalung" zu finden, und dann...
Tja, irgendwann war es dann soweit:

 

 

 

 

 

Die Flecken in RLM 75 würde ich heute lasierend/transparenter auftragen...

 

 

 

 

 

Von RLM 66 für's Cockpit hatte ich damals noch keinen blassen Dunst (hier leider in einem Mittelgrau...)

 

 

Die Vertiefungen, Nietreihen und Blechstöße habe ich mit einem TK-Bleistift nachgezogen
(mache ich heute noch - an's washing traue ich mich später mal)...

 

 

Die Reifen würden abgeplattet einen realistischeren Eindruck machen, aber auch das ist mir erst heute klar.

Verwendet habe ich die Farben der alten JPS Reihe mit einer Revell "Master plus IDG" Airbrush. (wasserverdünnt bei einem Druck von 1,8 bar)
Die Farben gab es damals bei Rettkowski hier in Hamburg und sind zu der Zeit in Sachen RLM die originalgetreuesten gewesen.

Zur Ju88 allgemein etwas zu sagen ist hier, glaube ich, müßig, etwas zur Version G-10 ist aber vielleicht von Interesse:
Als Langstrecken-Nachtjäger aus der Version G-6 konzipiert, und mit einer Rumpfverlängerung von 2,75 m gestreckt, konnten so zusätzlich bis zu 1250l Treibstoff mitgeführt werden.
Als Vorbild dienten vermutlich die Ju88 H Versionen, die aus der A-Reihe entwickelt wurden und über eine ähnliche Rumpfverlängerung verfügten.
Es sollen zwischen 10 und 20 Maschinen des Typs G-10 gebaut worden sein, von denen einige sofort für das "Mistel" Programm zweckentfremdet,
und mit dem Strebenbock zur Aufnahme eines "Huckepack"- Jägers (Fw 190) versehen wurden. Von diesen umgebauten Maschinen (Mistel S3) gibt es mehrere Fotos.
Bilddokumente einer G-10 mit dem FuG Lichtenstein Radar existieren meines Wissens nach nicht.
Ich wollte aber trotzdem die Maschine so darstellen, wie sie eigentlich Vorgesehen war: als Langstrecken-Nachtjäger!

Eins noch: Fotografieren liegt mir überhaupt nicht! Seid, was die Fotoqualität angeht, etwas nachsichtig.
Nach mehreren Fotosessions bei einem Bekannten (die Bilder sind auch nicht so umwerfend geworden), habe ich jetzt in meiner Verzweiflung zur nagelneuen Knipskiste meiner Frau gegriffen und selbst die Bilder geschossen...

 

Denn mal los, ich freue mich auf Eure Reaktionen...

Viele Grüße  :winken:
Skyfox

EDIT: Bilder auf MB-Server geladen
« Letzte Änderung: 28. Mai 2018, 15:43:17 von Skyfox »
MBSTHH 
Im Gedenken an meinen Freund Ulf Petersen, 1967 – 2018

Schnurx

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4757
Re: Junkers Ju 88 G-10, 1:48, Dragon
« Antwort #1 am: 07. Juni 2010, 15:54:32 »
Heha, das ist sie also! Sehr beeindruckend und ein ganz schöner Brocken!
Die Bleistiftmethode paßt doch grade zu diesen hellen Nachtjägern und Deiner doch eh sehr sauberen und "unverschmutzten" Baumethode m.E. perfekt.
Ich wünschte, meine Erstlingswerke wären auch nur annähernd dadran.... wirklich sehr gut geworden.

mopf1000

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 650
    • ebbes von mir
Re: Junkers Ju 88 G-10, 1:48, Dragon
« Antwort #2 am: 07. Juni 2010, 15:57:00 »
Servus Skyfox,

ich bin zwar jetzt nicht der große Luftwaffenkenner-was Tarnung und Typen angeht, aber ich finde deine Maschine richtig Klasse. :klatsch:
Mir ist nur auf dem viert letzten Bild die Mittelnaht vom rechten Reifen -in Flugrichtung gesehen- etwas aufgefallen.
 Ansonsten finde ich sie handwerklich und lackiertechnisch absolut genial.
Im übrigen, die Bilder sind doch in Ordnung! :P

viele Grüße Sven :winken:
 

Rolle

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3176
    • Modellbau-Stammtisch-Hamburg
Re: Junkers Ju 88 G-10, 1:48, Dragon
« Antwort #3 am: 07. Juni 2010, 17:06:13 »
Also die Bilder sind klasse, aber das Modell.....

Nein, stimmt nicht, klasse Modell! War ja schon live zu bewundern. Mein Erstlingswerk nach dem erneuten anfangen war nicht so perfekt.
Fertigmodell?  X(
Schnell weg!
Gruß aus Hamburg
Rolf Karotka
---------------------------------
Modellbau-Stammtisch-Hamburg.de

Quarter

  • Gast
Re: Junkers Ju 88 G-10, 1:48, Dragon
« Antwort #4 am: 07. Juni 2010, 17:13:51 »
OI, LKECKER!

Vorallem aber vermutlich eine absolute Fleißarbeit, denn so wie ich das sehe sind die Tupfen wohl alle Frei Hand gespritzt worden.

Meine Hochachtung! :P

Hörnchen

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1939
  • André Höncher
    • Hamburger Modellbau Stammtisch
Re: Junkers Ju 88 G-10, 1:48, Dragon
« Antwort #5 am: 07. Juni 2010, 18:52:41 »
Sky, mein Sky,

finde ich schön das du dich endlich mal traust.
Wie Rolle, durfte ich deine Ju auch schon in Natura bewundern und ich muss sagen sie gefällt mir immer noch.
Oder wie Quarter schrieb. Oi, Lecker!  :3:
Und fürs erste Modell nach dem Wiedereinstieg verzeihen wir auch den Fauxpas mit den nicht verschliffenen Reifen.

Gruß André

P.S. Mir gefallen die Fotos.

Es gibt eine Sache auf der Welt, die teuerer ist als Bildung - keine Bildung (JFK)

Erdinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1933
    • Scale Plastic Aircraft Modeler
Re: Junkers Ju 88 G-10, 1:48, Dragon
« Antwort #6 am: 07. Juni 2010, 19:14:56 »
Wunderschön!

Ich beneide dich um dein Talent, solche Flecken zu spritzen. Die Maschine, also dein Modell, ist ein echter Hingucker. Dazu noch als lange Variante. Ich sag nur  :P    :P    :P

Thomas
Grüße!
Thomas 
____________________________________________________


Russfinger

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3218
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Junkers Ju 88 G-10, 1:48, Dragon
« Antwort #7 am: 07. Juni 2010, 19:25:42 »
Wär die Maschine nur halb so gut gebaut wie fotografiert  ;)

Kriege hier bald Nackenstarre, so hoch ist das Niveau!

Freue mich schon auf auf den Platzschutzschwarm.

Beste Grüße  :winken:

Michael


No Kit left behind!

enigma

  • Gast
Re: Junkers Ju 88 G-10, 1:48, Dragon
« Antwort #8 am: 07. Juni 2010, 19:58:46 »
Was willst Du denn, ist doch ein super Modell geworden. Und die "Bleistiftmethode" die ist doch hier OPTIMAL. Ich sehe keinen hier keinen Grund diese Art zur Darstellung der Vertiefungen unterzubuttern. Einfach GEILés Modell. :P :P :P

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Junkers Ju 88 G-10, 1:48, Dragon
« Antwort #9 am: 07. Juni 2010, 20:04:42 »
Da passt man mal kurz nicht auf 8o

Für einen Erstling nachdem Wiedereinstieg echt gut. :P Wenn man meine Flieger so ausgesehen hätten 8o
Die ist dann aber mal live fällig :1:

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



Schnurx

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4757
Re: Junkers Ju 88 G-10, 1:48, Dragon
« Antwort #10 am: 07. Juni 2010, 20:26:54 »
Hmmm... das einzige, was mir so bischen auffällt: Kann es sein, das das große balkenkreuz am Rumpf innen vergilbt?

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6631
  • Marc Schimmler
Re: Junkers Ju 88 G-10, 1:48, Dragon
« Antwort #11 am: 07. Juni 2010, 20:36:22 »
Hi Skyfox,

per aspera as astrum oder aus dem Keller ins Board.   :D :winken:
Ehrlich Klasse.
Je genauer man schaut ....  oh je, jetzt geht es mir wie Russie ... zurück an e Basteltisch und schäm.  8o

Ich geh dann mal üben. So haben meine Kisten nach dem 10 Flieger nicht ausgesehen ... :pffft:

Skyfox

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4036
  • Tinkus, 2000-2020
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Junkers Ju 88 G-10, 1:48, Dragon
« Antwort #12 am: 07. Juni 2010, 22:05:17 »
An dieser Stelle schon mal vielen Dank für all die lobenden Worte!
Bin ja echt sprachlos über die vielen postings in so kurzer Zeit.  8o
Hier ein paar Antworten zu den Fragen von Euch:
@mopf1000:
...Mir ist nur auf dem viert letzten Bild die Mittelnaht vom rechten Reifen -in Flugrichtung gesehen- etwas aufgefallen.
Recht hast Du – und auch wieder nicht!
Ich habe (als bekennendes Spielkind) die Räder drehbar montiert, und bin wohl über eine staubige Oberfläche gerollert.
Was du dort siehst ist eine Staubspur... (ich Depp... :5:)

@Rolle:  
:aerger: :aerger: :aerger:

@Quarter: Jepp, die Flecken sind gespritzt. Wie ich schon schrieb, habe ich Wochen und Monate damit zugebracht, zu üben...  :5:
(war echt ein Job für jemanden, der seine Eltern mit 'nem Klappspaten...                                   ... nein, beide leben noch!)

@Hörnchen: André, siehe oben... :6:

@enigma:
Danke auch Dir für die lobenden Worte. Vielleicht habe ich mich ein wenig missverständlich ausgedrückt, aber ich ziehe die Bleistiftmethode auch immer noch vor. Unterbuttern war nicht meine Absicht. Mann kann sogar durch gezielten Einsatz weicher Minen (B2, B3) den Abrieb mittels Pinsel o.ä. so verteilen/anreiben das der Eindruck eines Vorschattierens (preshading) entsteht. Das habe ich im laufe der Zeit an meinen anderen Modellen weiter verfeinert.

@Graf Spee: Auf dem Stammtisch warst Du sogar dabei...  8)
http://www.modellboard.net/index.php?topic=30316.45

@Schnurx:
Hmmm... das einzige, was mir so bischen auffällt: Kann es sein, das das große balkenkreuz am Rumpf innen vergilbt?
Jepp, Du hast recht. Habe das vor ein paar Jahren mit Entsetzen feststellen müssen  8o
Seitdem mache ich einen großen Bogen um die Bausatzdecals. Die Decals der alten Dragon Bausätze neigen dazu, zu vergilben und zu splittern...
Gottlob habe ich "nur" die Rumpf- und Unterflügelbalkenkreuze verwendet. Der Rest ist von Aeromaster.

@Universalniet:
Nanana, alles ist relativ. Deine Art, Modellbauerfahrung zu sammeln, hat auch so einiges für sich (was ich Dir und Russie offengesagt neide):
Du hast einfach mehr Abwechslung, eine höhere Taktrate und somit auch häufigere Erfolgserlebnisse (siehe gerade jetzt die Sea Venom)...
Ergo auch mehr Bastelspaß!  :1:
Ich stelle mir mit meinen Ansprüchen oftmals selbst ein Bein (schxxx-teure Modelle - muß einfach gut werden, und wenn's Jahre dauert)
Und so manches mal habe ich schon gedacht: Mach' doch mal was einfaches, schlichtes und simples oob...  :7:

Viele Grüße  :winken:
Skyfox

MBSTHH 
Im Gedenken an meinen Freund Ulf Petersen, 1967 – 2018

Carzenburg

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 689
  • I don't think I'll ever get over Macho Grande...
Re: Junkers Ju 88 G-10, 1:48, Dragon
« Antwort #13 am: 07. Juni 2010, 22:52:16 »
Pruuuuuda!

Da sind sie ja endlich,Taine Pilda!!! :P

Was soll ich sagen,Du bist halt ein Künstler durch und durch,ob das Umsetzen von wagen Avatar-Beschreibungen (Russfingers Avatar ist von Skyfox "gemalt" worden),das Fotografieren von Modellen und das Modell selber,alles mehr als auf den Punkt. :klatsch:

Da ich das Glück hatte die Ju schon auf dem Stammtisch in Natura bewundern zu dürfen bleibt mir nur  :respekt: vor Deinem Können.

J. :winken:

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Junkers Ju 88 G-10, 1:48, Dragon
« Antwort #14 am: 07. Juni 2010, 23:00:24 »
Das ist die gleiche Maschine? 8o Jetzt nimmst Du mich aber hoch, oder ?(
Wenn nicht, die Bilder werden dem Original nicht gerecht...

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.