Neuigkeiten:

Autor Thema: Flugzeuge Me 262 Hobby Boss 1/72  (Gelesen 7283 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Russfinger

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3034
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Flugzeuge Re: Me 262 Hobby Boss 1/72
« Antwort #15 am: 11. Juni 2010, 12:32:56 »
Dass die Woche so toll endet...   :klatsch:
Dem ersten Kommentar von Marc möchte ich mich zu 100% anschließen.
Darüber hinaus habe ich diese Bilder auch mit einer gewissen Genugtuung betrachtet, da ein Bekannter von mir die Hobby-Boss Me 262 als "Misslungen" bezeichnete und vor dem Kauf warnte, da die Rumpfnähte den Bau über Gebühr erschwerten...
Es geht also doch. Und sogar sehr gut! Wenn man's kann.
Quod erat demonstrandum  :P
Auch dafür: Vielen Dank!

Beste Grüße  :winken:

Michael


We shall fight them on the benches ... but we shall never surrender.

Primoz

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4555
Re: Me 262 Hobby Boss 1/72
« Antwort #16 am: 11. Juni 2010, 14:27:03 »
@Hans: Schön, dass sich mal einer der "Großen" (ehrlich und ohne Hintergedanken geschrieben) dieser "easy Assembly Models" annimmt: Die Hobby Boss-Modelle haben zwar alle ihre Tücken (die Airacobra z.B. glänzt durch die Abwesenheit von zwei recht dominanten Lufteinläufen an den Tragflächen), aber es sind hervorragende Einsteigermodelle (ich weiß von was ich rede: Meine Söhne sind am bauen, bauen, bauen :D) und können, wie bei Dir, als ordentliche Grundlagen zur Erprobung von Lackierungen oder Farbspritzgeräten o.Ä. dienen.

Genau so isses. Die Me 262 gehört zu den besseren HobbyBoss-Bausätzen (die Konturen stimmen im Großen und Ganzen) und hier sieht man ja, wie man was recht Vernünftiges daraus machen kann (sofern man wie Hans über die entsprechenden Fähigkeiten verfügt). Es wundert mich nur, wieso keine Decals (Instrumente usw.) für das ansonsten leer Cockpit dabei sind.  :rolleyes:
Das Leben ist eine sexuell übertragbare unheilbare Krankheit mit tödlichem Ausgang

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19317
Re: Me 262 Hobby Boss 1/72
« Antwort #17 am: 11. Juni 2010, 16:51:49 »
Merci für die Kommentare  :) :)

Zitat
da die Rumpfnähte den Bau über Gebühr erschwerten
Die liegen schon gewöhnungsbedürftig, ist aber bei allen Hobby-Boss so, dass die "quer" liegen. Der Vorteil bei meinem Modell: Die Nähte liegen genau auf der Farbgrenze vom Grün zum Hellblau. Das kaschiert zusätzlich.

Zitat
welche metalltöne würdest Du in 1/48 für eine unlackierte maschine nehmen?

Schwierig zu beantworten. Die unlackierten Maschinen waren nicht 'bare-metal' im üblichen Sinn. Das blanke Metall war nicht poliert, sondern eher matt. Sieht man auch ganz gut auf dem Foto der Münchener Maschine. Eine aufwändige Alclad-Lackierung würde ich wohl eher nicht machen. Mir wären die 'normalen' Metallic-Töne die jeder Hersteller im Programm hat, hier ausreichend. Recht gut kommen die Metalltöne von Vallejo Air, wenn man die Airbrush nimmt. Die Metall-Töne von Tamiya als Spray sind natürlich auch gut geeignet, keine Frage. TS 30 Silver Leaf für ein feineres, helles Silber, PS 12 Silver für ein dunkleres Silber (ist für Lexan-Karroserien, geht aber einwandfrei auf Plastik) und in der AS-Reihe gibts ein Flugzeugaluminium, dessen Nummer ich grad nicht mehr weiss, da es nach der Me 262 leer war und im Abfall landete. Letzteres ist eher matt gräulich.

H
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

Der Lingener

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 5217
  • In memoriam Ulf Petersen 1967-2018
    • Modellbaufreunde Lingen
Re: Me 262 Hobby Boss 1/72
« Antwort #18 am: 11. Juni 2010, 17:08:34 »
Hans schrieb das schon selbst:
...Die Stencils sind zu groß, hab ich auch zu spät bemerkt...
Beides, sowohl die Oktandreiecke als auch die Plaketten unter der Waffenabdeckung sind im Vergleich zu Orginalfotos zu groß.
Mir springen die halt regelrecht in's Gesicht (aber ich bin halt so'n LW Freak...) ... was aber der gelungenen Lackierung selbst keinen Abbruch tut!

Ok, Ok: Asche auf mein Haupt: Ich hätte Hansens Eingangstext aufmerksamer lesen sollen!
1:0 für skyfox!
Und ich gestehe es: Ich bin ja nicht so der Luftwaffen-Onkel und mir wär´s schlicht nicht aufgefallen.
In diesem Sinne:
Geniest das Wochenende!

Michael
Kleines Spielchen: Na, wo ist der Rechtschreibfehler? :D
http://www.modellbaufreunde-lingen.de

Nächster "Auftritt" der Modellbaufreunde Lingen bei der Euro Model Expo am 28./29. März 2020 in Lingen

Russfinger

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3034
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Me 262 Hobby Boss 1/72
« Antwort #19 am: 11. Juni 2010, 19:53:06 »
Thema Rechtschreibfehler:
Zitat
Geniest das Wochenende!
Heuschnupfen?
Gesundheit!


Ansonsten:
"Der Apostroph kennzeichnet den Genitiv bei Eigennamen, die auf s, ss, ß, x, z oder ce (ausgesprochen /s/) enden, wenn sie ohne Artikel oder Artikelwort stehen (§96.1)"

Ich bin also wie alle hier Deiner Meinung, dass Hans' Modelle ausnahmslos topp sind und außerdem möchte ich auch auf Hans' hilfreiche Tipps hier im Forum nicht verzichten!


Zitat
Ich hätte Hansens Eingangstext aufmerksamer lesen sollen!

Wer aber dieser Herr "Hansen" ist, dessen Vornamen du sogar unterschlägst, weis ich nicht.  :2:Aber ich freue mich über jeden Neuling im Board. Und Herr Hansen scheint ja auch ganz ordenlich zu bauen  :3:#

Beste Grüße  :winken:

Michael
« Letzte Änderung: 11. Juni 2010, 19:57:02 von Russfinger »


We shall fight them on the benches ... but we shall never surrender.

Thorsten_Wieking

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4600
  • Rhein-Neckar Kreis
Re: Me 262 Hobby Boss 1/72
« Antwort #20 am: 12. Juni 2010, 12:19:41 »
[...] es sind hervorragende Einsteigermodelle (ich weiß von was ich rede: Meine Söhne sind am bauen, bauen, bauen :D) [...]

 :klatsch: :klatsch: Klassenziel erreicht. Etwas das in meinen Augen nur/vor allem HobbyBoss und Revell aufgrund der Preise (noch) schaffen. Bei Revell ist noch die Verfügbarkeit eine zusätzlicher Faktor.

@Hans
von der Formtreue, wo würdest Du die HobbyBoss Me262 einordnen, wenn man Revell, Hasegawa, Academy zum Vergleich heranzieht?

Danke.

Gruß
Thorsten
Petition zur Rettung der Bielefelder Mufflons
Aktion lebendiges Deutsch

"Erst wenn das letzte Spielzeuggeschäft geschlossen ist, werdet Ihr feststellen, das man beim Onlineshopping keine freudestrahlend-glänzenden Kinderaugen sehen kann."
Gibbs Rule #9 " Never Go Anywhere Without A Knife "

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • ******
  • Beiträge: 19517
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Me 262 Hobby Boss 1/72
« Antwort #21 am: 12. Juni 2010, 20:39:20 »
Einwandfrei. Ist wirklich klasse geworden.
Ich denke gerade in diesem Masstab muss man etwas dick auftragen, sprich muessen die gespachtelten Stellen so durchkommen.
Ueberzeugendes Ergebnis!
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Friedarrr

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 342
Re: Me 262 Hobby Boss 1/72
« Antwort #22 am: 12. Juni 2010, 21:14:52 »
Der Effekt kommt gut rüber.

Hier sieht man auch was umgesetzt wurde.

www.me-262.de/upload/cms_bilder/img_gr_00000059_262_an_der_Autobahn.jpg

Ob es sich wirklich nur um einen Korrisonsschutz handelt??

Ich vermute das es sich schon um Schleifspuren handeln könnte.
Die Dinger wurden von unausgebildeten Zwangsarbeitern zusammengenagelt, und ob die normgerechte Vollniete schießen konnten??

Hier jedenfalls sieht es eher danach aus, als ob man die Setzköpfe aerodynamisch angeglichen hat. Heute nur unter gewissen Voraussetzungen erlaubt....
« Letzte Änderung: 12. Juni 2010, 21:21:37 von Friedarrr »
Taiaut Taiaut

Friedarrr

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 342
Re: Me 262 Hobby Boss 1/72
« Antwort #23 am: 12. Juni 2010, 21:37:35 »
Oder ein Haftgrund für ein Zackenband...?

Ich weiß es auch nicht..

Hier die EADS Me.. ja ich weiß, das ist ein Nachbau aber ...
Taiaut Taiaut

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19317
Re: Me 262 Hobby Boss 1/72
« Antwort #24 am: 12. Juni 2010, 22:14:34 »
@alle
Leider finde ich kein Bild der weissen 12 im Netz. Man würde sonst erkennen, wei dünn der Farbauftrag war - die Grundierung entspricht eher der 711, nicht so der Autobahn-Version w.o.

@ Friedarr: Schleifspuren sind bei der Münchener 262 keine vorhanden, wurden bei den anderen 262 auch nie beschrieben.

@Thorsten:  1 Revell, 2 Hasegawa 3 Hobby Boss.......dann laaaaang gar nix, dann Matchbox, dann Academy, dann Frog, dann der Rest. Die Academy ist am Rumpfbug einfach falsch

H
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6542
  • Marc Schimmler
Re: Me 262 Hobby Boss 1/72
« Antwort #25 am: 12. Juni 2010, 22:36:22 »
Hallo Hans,

ich hatte noch diesen Link gefunden.

http://www.oncamouflagedwings.org/camo/camo.htm

Hilft der Vielleicht?
Danach ist das Spachtel, und Grundierung zum Ausgleichen und Schützen der Bleche.
Als Quelle wird NASM angegeben. National Air and Space Museum.


Friedarrr

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 342
Re: Me 262 Hobby Boss 1/72
« Antwort #26 am: 12. Juni 2010, 23:13:41 »
Hallo Hans,

ich hatte noch diesen Link gefunden.

http://www.oncamouflagedwings.org/camo/camo.htm

Hilft der Vielleicht?
Danach ist das Spachtel, und Grundierung zum Ausgleichen und Schützen der Bleche.
Als Quelle wird NASM angegeben. National Air and Space Museum.



Ja, ich gehe wieder vom Schleifen weg. Der Link überzeugt mich. Danke!
Taiaut Taiaut

Thorsten_Wieking

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4600
  • Rhein-Neckar Kreis
Re: Me 262 Hobby Boss 1/72
« Antwort #27 am: 13. Juni 2010, 00:50:43 »
[...]

@Thorsten:  1 Revell, 2 Hasegawa 3 Hobby Boss.......dann laaaaang gar nix, dann Matchbox, dann Academy, dann Frog, dann der Rest. Die Academy ist am Rumpfbug einfach falsch

H

Vielen Dank Hans. Schon interessant, das Matchbox sogar vor Academy liegt.

Gruß
Thorsten
Petition zur Rettung der Bielefelder Mufflons
Aktion lebendiges Deutsch

"Erst wenn das letzte Spielzeuggeschäft geschlossen ist, werdet Ihr feststellen, das man beim Onlineshopping keine freudestrahlend-glänzenden Kinderaugen sehen kann."
Gibbs Rule #9 " Never Go Anywhere Without A Knife "

Der Lingener

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 5217
  • In memoriam Ulf Petersen 1967-2018
    • Modellbaufreunde Lingen
Re: Me 262 Hobby Boss 1/72
« Antwort #28 am: 13. Juni 2010, 02:28:20 »
Moin Herr Rußfinger,

ich lass mir doch von Dir nicht "Hansens Modelle" madig machen! Von Dir doch nicht! Pah! Ich liebe halt dieses etwas verschroben klingende "Hansens"! Menno - lass mich doch!

Und zum Thema: "Die Hobby Boss Easy assembly Bausätze sind gar nicht so schlecht" ein leicht unbescheidener link:

http://www.modellboard.net/index.php?topic=32695.0

Sollte er stören, dann einfach löschen - geht dann schon in Ordnung...:6:

Michael
« Letzte Änderung: 13. Juni 2010, 11:31:10 von Der Lingener »
http://www.modellbaufreunde-lingen.de

Nächster "Auftritt" der Modellbaufreunde Lingen bei der Euro Model Expo am 28./29. März 2020 in Lingen

Sekunde

  • MB Routinier
  • Beiträge: 68
    • steelwork
Re: Me 262 Hobby Boss 1/72
« Antwort #29 am: 13. Juni 2010, 13:00:00 »
Hallo Hans,

für ein "Übungsobjekt" ist das schon ein klasse Modell, alle Achtung hier war, wie unschwer zu erkennen, ein Profi am Werk. :P

Ich selbst habe erst einen Easykit gebaut (MiG-3) und der war auch richtig gut zu bauen. Diese Bausätze sind schon ihr Geld wert und gute Einsteigermodelle.

Die von dir gut realisierten Korrosionsschutz-Streifen geben dem Modell eine sehr realistisches Aussehen.

Ich denke es geht hier wirklich nur um Korrosionsschutz: Zum einen ist es in einer optimierten Serienproduktion nicht vertretbar Oberflächen zu spachteln und zu schleifen, zum anderen dürften alle (?) luftfahrtgeprüften Duralminiumbleche auch zum damaligen Zeitpunkt mit einer platierten Reinstalluminium-Schicht bzw. Schutzlack-Schicht ausgeliefert worden sein. Durch das Senken für die Senknieten wird diese Schicht dann logischerweise zerstört. Durch Pinselauftrag der Schutzfarbe werden gleichzeitig die Nieten und der Rand der Senkung (falls vorhanden) mit geschützt. Ein Spachtel wäre eigentlich albern, wenn man sich die Qualität der Flugzeuge 262 anschaut, ist damit auch nichts mehr zu retten, zumal ja Spachtel zusätzlich auch ein Mehr an Gewicht bedeutet.

Viele Grüße Sekunde