Neuigkeiten:

Autor Thema: Flugzeuge Mein erster Baubericht: Messerschmitt Bf 109 G-6 AS, ENDE!  (Gelesen 52057 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Skyfox

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4036
  • Tinkus, 2000-2020
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Flugzeuge Mein erster Baubericht: Messerschmitt Bf 109 G-6 AS, ENDE!
« am: 01. November 2010, 20:46:57 »
Die meisten werden schon anhand des Titels aufheulen, das es doch schon genug Me 109er im Modell gibt.
Stimmt vielleicht, aber ICH habe noch keine gebaut! und schon mal gar nicht Öffentlich... (ausserdem kann es nie genug 109er geben) :6:
Vielleicht interessiert sich ja trotzdem der eine oder andere hier dafür, wie ich Vorgehe und Lackiere... :woist:

Seit etwas über einem Jahr hier im Board, habe ich schon so viele tolle und Informative BB gelesen und davon (Hoffentlich) profitiert,
so das es jetzt mal auch an mir ist, hier einen solchen, wenn auch wahrscheinlich eher langsamen Zusammenbau nebst Lackierung zu schildern.
Ich verspreche auch, nächstes mal einen anderen Typ zu bauen (evtl. Me 410, Do 335 B oder doch lieber die He 111 H-22?)
Ich brauchte einfach, nach der Quälerei mit den 4 Focke Wulf 190 D's einen Entspannungsbau mit guter, altbewährter Passgenauigkeit und wenig Schnickschnack
(Wobei: ich kam trotzdem irgendwie nicht an den Ätzteilen vorbei...)
Zur Messerschmitt Bf 109 brauche ich, glaube ich, nicht mehr viel sagen, oder?
Auch die Version "G-6 AS" ist hier schon in mindestens 2 Bauberichten/Modellvorstellungen behandelt worden.
Zur Maschine, die ich mir als Vorbild gewählt habe, fand ich in einem sehr interessanten Bericht in der "Jet&Prop" Ausgabe 3/03,
sowie in der Edition N°4 von "Luftwaffe im Focus" entsprechend viele Fotos und die Geschichte zur Aufstellung der Ergänzungsnachtjagdstaffel 2 (EJG 2):

Zitat
Diese wurde am 09.03.1944 in Ludwigslust aufgestellt, und sollte die Endausbildung für die einmotorigen Nachtjäger der Jagdgeschwader 300, 301 und 302,
sowie später der NJG 10 und 11 betreiben.
Zunächst flog die EJG 2 mit "normalen" Me 109 G-6, wurde später dann mit 4 gebrauchten G-6 AS und 6 neuen G-14 AS ausgerüstet.
Diese Flugzeuge wurden mit erfahrenen Piloten für Nachtjagdeinsätze gegen Moskito-Einflüge eingesetzt.
Quelle: Luftwaffe im Focus, Edition N° 4

Unter "zeigt Eure Projekte" hatte ich bereits dieses Bild gezeigt:



und da ist eigentlich alles drauf, was ich brauchen könnte: der Hasegawa-Bausatz, Abbildungen von so ziemlich jeder Seite der "grünen 5" (eins sogar in FARBE), informative Berichte, ein Ätzteilesatz und ein Maskierungsbogen von Eduard, Auspuffrohre von Quickboost (Nachdem ich für mein letztes Projekt 48 Töpfe aufgebohrt hatte, habe ich jetzt erstmal genug davon) sowie den "LiF"-Decalbogen für die "grüne 5".
Übrigens: die Maschine ist komplett Schwarz über alles... :pffft:
Es darf also aus dem Vollen geschöpft werden... :9: :9: :9:
Gleich geht's los...
 :winken:
Skyfox
« Letzte Änderung: 30. August 2012, 23:56:17 von skyfox »
MBSTHH 
Im Gedenken an meinen Freund Ulf Petersen, 1967 – 2018

Weme65

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1091
  • Werner M.
Re: Mein erster Baubericht: Messerschmitt Bf 109 G-6 AS der 2./EJG 2
« Antwort #1 am: 01. November 2010, 20:55:05 »
hi,
ich denke, ich werd dir mal über die Schulter schaun (ich mag die 109  :pffft: )
gleich die erste Frage: Welcher Masstab? Sieht aus wie 1:48 .
gruß Werner  :winken:
Unterfranke

Ne0n

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 547
  • Manuel
Re: Mein erster Baubericht: Messerschmitt Bf 109 G-6 AS der 2./EJG 2
« Antwort #2 am: 01. November 2010, 20:56:31 »
Bin gespannt!  :P

Und 109er kann es wirklich nicht genug geben  :rolleyes:
Signaturen sind wie Frauen:
Hat man keine, will man eine.
Hat man eine, will man eine andere.
Aktuelles Bauprojekt: Eigenheim in 1:1


Hörnchen

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1939
  • André Höncher
    • Hamburger Modellbau Stammtisch
Re: Mein erster Baubericht: Messerschmitt Bf 109 G-6 AS der 2./EJG 2
« Antwort #3 am: 01. November 2010, 20:58:49 »
In mir hast du einen treuen Leser.

Gruß André

Es gibt eine Sache auf der Welt, die teuerer ist als Bildung - keine Bildung (JFK)

Russfinger

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3218
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Mein erster Baubericht: Messerschmitt Bf 109 G-6 AS der 2./EJG 2
« Antwort #4 am: 01. November 2010, 21:24:26 »
In mir auch!

 :winken:

Michael


No Kit left behind!

Schnurx

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4757
Re: Mein erster Baubericht: Messerschmitt Bf 109 G-6 AS der 2./EJG 2
« Antwort #5 am: 01. November 2010, 21:25:53 »
Same here :)

Skyfox

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4036
  • Tinkus, 2000-2020
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Mein erster Baubericht: Messerschmitt Bf 109 G-6 AS der 2./EJG 2
« Antwort #6 am: 01. November 2010, 22:17:46 »
@Weme65: Hast recht, ist 1:48. Ich baue nur in diesem (einzig wahren  :6:) Maßstab.

@All: Danke für Eure Interessensbekundungen! Ich gebe mein bestes, um Euren Erwartungen gerecht zu werden

So, werte Leser, das Drama nimmt seinen Anfang...
Nach dem Öffnen des Bausatzkartons und der Tüte mit den Spritzlingen erstmal die Bestandsaufnahme: Alles da und alles sauber gespritzt.
Keine Fischhäute und der Gußgrat ist vernachlässigbar gering. Trockenpassproben der zunächst benötigten Teile zeigen eine sehr gute Qualität,
und der Spachtel wird erstmal nicht benötigt
(kommt aber später noch zum Einsatz, da auf jeden Fall 2 der gravierten Wartungsdeckel für eine G-6 AS an der falschen Stelle sitzen).
Nach dem (kurzen) Studium der recht übersichtlichen Bauanleitung sowie der weitaus komplexeren der Ätzteile kann's losgehen:
Begonnen wird, wie immer, mit dem Cockpit:



Die Cockpit-Seitenwände des Bausatzes werden fast vollständig durch Ätzteile ersetzt:
(eigentlich Wahnsinn – das meiste ist nachher auch in 1:48 durch eine geöffnete Haube nicht mehr zu sehen  :5:)



Ätzteile sind immer eine Sache für sich: entweder sie kleben sofort an der falschen Stelle, oder am Werkzeug/den Fingern,
aber nie da wo sie sollen  :rolleyes:
Mir ist da nach langem Suchen der UHU Sekundenkleber geruchsfrei als "Superflex Gel" in die Finger gefallen.
Klebt nicht sofort in Sekunden alles zusammen, man kann noch wunderbar korrigieren und er verursacht keine Ausblühungen.
Leider hat UHU diesen offensichtlich kurzfristig aus dem Sortiment genommen, und ich hoffe jetzt,
das der im neuen Gewand (Werberdenglish: "relaunch") bald wieder in den Regalen hängt.
Zum Thema "Stillleben mit Kronenkorken"  8): die hebe ich immer auf!
Ergeben prima Näpfchen für kleinere Farbmengen oder eignen sich gut als Palette für Sekundenkleber.
So, im nächsten Teil kommt schon die erste Farbe in's Spiel.
Bis demnächst  :winken:
Skyfox
MBSTHH 
Im Gedenken an meinen Freund Ulf Petersen, 1967 – 2018

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Mein erster Baubericht: Messerschmitt Bf 109 G-6 AS der 2./EJG 2
« Antwort #7 am: 01. November 2010, 22:23:56 »
Da bin ich ja mal gespannt.
Wer Deinen Platzschutzschwarm live gesehen hat, weiss was uns hier für ein Top-Ergebnis erwarten dürfte :1:
Also: Frisch an Werk :P

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6631
  • Marc Schimmler
Re: Mein erster Baubericht: Messerschmitt Bf 109 G-6 AS der 2./EJG 2
« Antwort #8 am: 01. November 2010, 22:31:01 »
Hi Andy,

bin auch gespannt dabei ....  :D

Skyfox

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4036
  • Tinkus, 2000-2020
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Mein erster Baubericht: Messerschmitt Bf 109 G-6 AS der 2./EJG 2
« Antwort #9 am: 01. November 2010, 23:14:41 »
Nicht das Ihr denkt, das war's schon:
(hatte in der vergangenen Woche ein wenig Zeit für Modellbau...  :pffft:)



Zuerst die Grundfarbe: RLM 66
(ich benutze nach Gefühl und Wellenschlag entweder noch meine alte JPS Reserve oder aber, wie in diesem Fall, Humbrol 67)
Danach ein wenig Mikrobemalung mit verschiedenen Revell- und Humbrol Emails per Pinsel.
die Kabelbäume sind aus verzwirbelten Kupferdrähten eines Lautsprecherkabels, die "Kabelbinder" aus Tamiya-Tape



Die farbig bedruckten Armaturen aus dem Eduard-Ätzteile Satz klebe ich jetzt auf, um diese mit dem späteren "washing"
und Trockenmalen zusammen mit den restlichen Oberflächen zu verblenden.
Die Treibstoffleitung (hellgelb) in der rechten Rumpfhälfte, oberhalb der Konsole, hatte ein transparentes "Sichtstück" für den Piloten.
Dieses habe ich durch ein kurzes Stück einer ehemaligen Positionslampe eines Fw 190 Bausatzes (ø=ca. 0,7mm) simuliert.
Die Leitung selbst ist aus Evergreen-Rundprofil (ø=ca. 0,6mm)



Nach einem leichten "washing" mit Gunze's "Tire black", um Schatten und Vertiefungen zu betonen,
habe ich mit aufgehelltem Humbrol 67, Humbrol Weiß 130 und abschließend mit meiner "Spezialmischung"
(Revell Silber 90 mit Mattschwarz 8)) die Lichtkanten und leichte Abriebspuren durch Trockenmalen aufgebracht.



Das Armaturenbrett ist wiederum ein aus 7 Einzelteilen bestehendes, bedrucktes Ätzteil.
SO exakt kann ich das nicht bemalen, insofern greife ich gerne darauf zurück...  :pffft:



Jetzt kann eigentlich auch schon der Rumpf zusammengeklebt werden, oder?

 :winken:
Skyfox

« Letzte Änderung: 02. November 2010, 00:16:26 von skyfox »
MBSTHH 
Im Gedenken an meinen Freund Ulf Petersen, 1967 – 2018

Mini sein Assistent

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1631
  • Markus Pudziow
Re: Mein erster Baubericht: Messerschmitt Bf 109 G-6 AS der 2./EJG 2
« Antwort #10 am: 02. November 2010, 08:22:01 »
Moin Andreas.

Sieht doch ganz nett aus bisher  :6:
Nee, nun mal im Ernst:
Gefällt mir sehr gut, ist abonniert  :1:
Mal sehen, ob Du vor mir fertig wirst.... ganz bestimmt sogar
Besonders gespannt bin ich auf die schwarze Bemalung, da kann ich mir noch was abgucken.

Grüße,
Markus.
F U B A R

Schnurx

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4757
Re: Mein erster Baubericht: Messerschmitt Bf 109 G-6 AS der 2./EJG 2
« Antwort #11 am: 02. November 2010, 09:01:59 »
Sehr schön bisher :) Bin gespannt, wie's mit dem dunklen Vogel weitergeht und guck mir schon immer mal was ab :)

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 20126
Re: Mein erster Baubericht: Messerschmitt Bf 109 G-6 AS der 2./EJG 2
« Antwort #12 am: 02. November 2010, 17:48:17 »
Klasse, da bleib ich dabei.

Uhu: Ich nehm "Ultra Gel", sehr ähnliche Eigenschaften.

H
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6631
  • Marc Schimmler
Re: Mein erster Baubericht: Messerschmitt Bf 109 G-6 AS der 2./EJG 2
« Antwort #13 am: 02. November 2010, 19:39:31 »
Hin Andreas, kann das sein, dass Du neben diesen g*ilen Projekt auch noch an Deiner Baugeschwindigkeit gearbeitet hast?
 ?(
Das ist ja TUUUUUUUURRRRBBBO für Dich  :D :7:

Super!

Travis

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3379
  • Thorsten 'Wombat' Höse
    • http://www.modellbaufreunde-siegen.de
Re: Mein erster Baubericht: Messerschmitt Bf 109 G-6 AS der 2./EJG 2
« Antwort #14 am: 03. November 2010, 00:19:23 »
[...] Hast recht, ist 1:48. Ich baue nur in diesem (einzig wahren  :6:) Maßstab.
1/48, ist das nicht der "Alt-Herren-Massstab", wenn die Augen schlechter und die Finger dicker werden?  X( :D

Ne schwarze 'Hundertneun' ist zwar ueberhaupt nicht mein Ding, aber eine schwarze und interessante Lackierung hinzukriegen ist gar nicht so einfach. Ich guck hier auf jeden Fall immer mal wieder rein und schau mir mal an, was Du hier so veranstaltest...!  :6:

Tho :santa:
- Modellbaufreunde Siegen -

I knew it, I knew it! Well, not in the sense of having the slightest idea but I knew there was something I didn't know!

Come to the dark side, Luke...   We have cookies!!!