Neuigkeiten:

Autor Thema: Schiffe Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350) - Galeriebeitrag!  (Gelesen 152320 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3928
  • Seine Filigranität (ernannt v. Polystyrol Senator)
Schiffe Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350) - 33. Update
« Antwort #675 am: 13. Januar 2013, 16:11:54 »
33. Update

Historisches:
Auf "Alvin" kletterten gerade Taucher, die das Tauchboot auf die Bergung vorbereiten wollten. Damit "JJ" nicht verloren geht, blieb nur eine Möglichkeit: die Taucher mussten "JJ" mit einer Sicherheitsleine am weiteren Versinken hindern. Dies gelang auch, und "JJ" war bald wieder an seinem Platz.

Am nächsten morgen wollte Ballard mit "JJ" in den Schacht der großen Freitreppe eindringen, jedoch traten einige Pannen an "JJ" auf, die dem Team wertvolle Zeit kosteten. Gegen Mittag konnte Ballard endlich wieder zum Wrack abtauchen.

Bei der "Titanic" angekommen, steuerte "Alvin" direkt auf den Treppenausschnitt zu. Nachdem "Alvin" auf dem Wrack aufgesetzt hatte, wurde "JJ" mittels Fernsteuerung in Richtung Freitreppe dirigiert.

Als "JJ" in die Öffnung der Treppe sank, konnte man erkennen, dass die ganze Holztäfelung nicht mehr vorhanden war. Als kein direkter Sichtkontakt zu "JJ" mehr bestand, konnte der Tauchroboter nur mehr anhand der Bilder, die seine Kamera lieferte, gesteuert werden.

Das Team traute seinen Augen nicht, als auf dem Bildschirm Kronleuchter auftauchten. Sie hingen noch an der Decke und hatten den fast 4000 Meter tiefen Fall der "Titanic" überstanden.

Danach war die Zeit um, die dem Team unter Wasser zur Verfügung stand und es musste ans Auftauchen gedacht werden. Der eine halbe Million Dollar teure "JJ" jedenfalls hatte sich bei diesem Tauchgang voll bewährt und eine Menge Fotos tief im Inneren des Wracks geschossen...


Quelle: „Das Geheimnis der Titanic“/Robert D. Ballard


Vorab: einige der Fotos in diesem Update wirken etwas dunkel, da ich sie mit Absicht leicht unterbelichtet habe. Der Grund dafür ist, dass die Alufolie, aus der die Decksfläche gebaut wurde, bei normaler Belichtung durch das von ihr reflektierte Licht kaum Details erkennen hat lassen.

Es geht mit dem letzten Teil des Bootsdecks und dessen Aufbauten weiter. Auch dieser Abschnitt am Wrack bietet dem Modellbauer einiges an Kopfzerbrechen bei der Recherche. Die besondere Herausforderung besteht in der Darstellung der durch den Druck beim Untergang in diesem Bereich hochgehobenen Teile, wobei man hier leicht auf den sprichwörtlichen Holzweg geraten kann. Who is who? Bei welchem Trümmerteil handelt es sich um einen Teil des Bootsdecks und welcher gehört mit den Aufbauten verbunden? ?( Aber der Reihe nach! :1:

Zuerst wurden die noch fehlenden Wände des Salons an der Steuerbordseite aus Plastikstreifchen fertiggestellt …

… und zwar bis auf jene Stelle, an der das Dach aufgerissen wurde (Pfeile)

An diese Stelle wird ein Stückchen Alufolie angepasst, das die fast senkrecht hochgebogene Decke bilden soll:


Die Wandteile, die zum Teil mit hochgerissen wurden und an der Decke hängen, müssen der Biegung des Dachteils angepasst werden. Dazu habe ich die Biegung des Daches auf ein Stück Plastik übertragen und daraus die Seitenwand ausgeschnitten:


Die Seitenwand (auf der Steuerbordseite und daher nicht sichtbar) und die Vorderwand werden mit dem Aludach verklebt und auf dem Deck befestigt:

Dem aufmerksamen Leser wird jetzt vielleicht auffallen, dass ich den Dachteil auf das Deck klebe und nicht etwa mit dem Dach verbinde. Warum das so ist, erkläre ich etwas später.

Danach werden Wand- und Decksteile, auf die durch den Riss geblickt werden kann, mit Spachtel und Farbe versehen:


Nun kann eigentlich das Dach draufgeklebt werden. Um aber Grilltassenfolie zu sparen (die wird ja heuer noch andersweitig gebraucht ), habe ich zuerst eine Kartonschablone von der Dachform hergestellt:


Das Dach habe ich in 2 Teile aufgeteilt, um es leichter montieren zu können. Oben die Kartonschablonen, unten das zugeschnittene Alu:


Und aufgeklebt. Hier hab' ich versucht, die Verbindung zum hochgerissenen Teil möglichst vorbildgetreu darzustellen. Das Dach macht nämlich zuerst einen Knick nach unten, um dann fast senkrecht nach oben gebogen zu werden. Der "Knick nach unten" reicht bis zum Bootsdeck (darum wurde vorhin auch der gebogene Dachteil an's Deck geklebt), was bei oberflächlicher Betrachtung der Bilder den Anschein erwirkt, dass da das Bootsdeck – und nicht das Dach der Aufbauten - nach oben gebogen wurde:


Als nächstes kommen noch ein paar Lüfterteile dran. Dazu habe ich die Bausatzteile entsprechend modifiziert, obwohl unter dem ganzen Schlamm nicht mehr viel von deren Form erkennbar sein wird. Zuerst wurden die nicht hohlen Kanäle abgesäbelt …


… und durch gebogene Aluteile ersetzt. Dazu wurden ganz simpel Alustreifchen an den Biegekanten angeritzt und mit Hilfe einer flachen Pinzette gebogen:


Nach der Transplantation:


Jetzt können die Details montiert werden. Ebenso der aufgebogene Teil des Bootsdecks (Pfeil) – nicht des Daches (!) - , der ebenfalls mit hochgerissen wurde:


Jetzt fehlt nur noch etwas Kosmetik, sprich: Spachtelmasse, Farbe und Rostzapfen:


Der Bau des Modells ist somit quasi an einem Meilenstein angekommen:


Rumpf und Aufbauten sind großteils fertig. Es fehlen allerdings noch Details, die sozusagen das "Tüpfelchen auf dem i" sind. Das wären: Ankerkran, Buggestaltung samt Anker, Trossen, Relings, Davits usw. Und…: noch eine Menge Rostzapfen, denn was bis jetzt am Modell von diesen Modellbauertyrannen angebracht ist, ist bei Gott noch nicht alles. :pffft:

Apropos Reling: im nächsten Update wir PEPI höchstpersönlich anwesend sein und mich bei der Montage der Ätzteilrelings tatkräftig unterstützen! :D

Bis zum nächsten Update, :winken:

Karl
« Letzte Änderung: 30. Juli 2017, 09:50:54 von Puchi »
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


ron_killings

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3543
    • MB Portfolio
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350) - 33. Update
« Antwort #676 am: 13. Januar 2013, 17:47:33 »
Na das Licht am Ende des Tunnels ist jetzt schon sehr deutlich erkennbar.

Gut gemacht.  :P

 :winken:

"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--

IloveArado

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 526
  • Der, der mit dem Traktor tanzt....
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350) - 33. Update
« Antwort #677 am: 13. Januar 2013, 21:06:21 »
Wieder Meisterleistung vom Feinsten :P

Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6484
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350) - 33. Update
« Antwort #678 am: 13. Januar 2013, 21:18:01 »
Nimm bitte meine Huldigung entgegen. Unglaublich, was Du hier an entfesselter Kreativität an den Tag legst. :meister:

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

Apophysis

  • Gast
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350) - 33. Update
« Antwort #679 am: 14. Januar 2013, 06:29:20 »
Moin Karl,

du bist im positivsten Sinne wahrlich ein Wahnsinniger und außerdem ein Meister des Fachs! Unglaublich wie man solche Details an einem Wrack zaubern kann!

Gruß!
Dirk

Marstec

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 559
  • Frag wenn du was wissen willst.
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350) - 33. Update
« Antwort #680 am: 14. Januar 2013, 16:49:24 »
Licht am Ende des Tunnels? Wann können wir denn das Heck bestaunen ?  :D


Klasse Arbeit  :P
An manchen Tagen gewinnt man,an manchen verliert man.

Schrauber Junior

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 522
  • Florian Schulz
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350) - 33. Update
« Antwort #681 am: 14. Januar 2013, 18:34:56 »
Was denkst du denn, was Karl hiermit

Um aber Grilltassenfolie zu sparen (die wird ja heuer noch andersweitig gebraucht )
ausdrücken möchte? Der Griller ist bestimmt nur Tarnung ;)

Zu dem Schiff kann ich mittlerweile nichts mehr sagen, mir fehlen einfach die Worte :klatsch:

Florian :winken:
Ich weiß, dass ich ich bin. Aber ich weiß nicht, ob du du bist. Weißt du, ob er er ist?

Verdammt Jim, ich bin Modellbauer, kein Kindergärtner!

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3928
  • Seine Filigranität (ernannt v. Polystyrol Senator)
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350) - 33. Update
« Antwort #682 am: 15. Januar 2013, 08:04:49 »
Danke sehr! *rot werd'* Ich werde euch heute dafür in mein Abendgebet einschließen! :D

Na das Licht am Ende des Tunnels ist jetzt schon sehr deutlich erkennbar.
Yepp! :9:

Wann können wir denn das Heck bestaunen ?  :D
Der Griller ist bestimmt nur Tarnung ;)
Leute, macht euch da bloß nicht zuviel Hoffnung. Nach dieser Rostorgie brauch' ich einige andere Projekte zur Abwechslung. :1:

Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6484
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350) - 33. Update
« Antwort #683 am: 15. Januar 2013, 08:12:47 »
Das sei Dir von Herzen gegönnt! :P :1:

Für mich persönlich wäre das Heck als Modell auch nicht halb so attraktiv wie der Vorderrumpf. Wie Du schon ganz richtig bemerkt hast, ist das ja mehr ein Trümmerhaufen als ein Wrack, das noch als Teil eines Schiffes zu identifizieren wäre.

Lass es und mach erstmal was völlig anderes, bevor die Motivation flöten geht!

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

Muetze_V

  • MB Routinier
  • Beiträge: 84
    • RMS Titanic
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350) - 33. Update
« Antwort #684 am: 15. Januar 2013, 09:10:18 »
Das sei Dir von Herzen gegönnt! :P :1:

Für mich persönlich wäre das Heck als Modell auch nicht halb so attraktiv wie der Vorderrumpf. Wie Du schon ganz richtig bemerkt hast, ist das ja mehr ein Trümmerhaufen als ein Wrack, das noch als Teil eines Schiffes zu identifizieren wäre.

Lass es und mach erstmal was völlig anderes, bevor die Motivation flöten geht!

Gruß

Ulf

Ich denke schon das es sich lohnen würde das Heck iiiiiiiiirrrrrrrrrrgggeeeeeendwann mal mit zu bauen.
Es gibt da auch schon eines, welches aus Karton hergestellt wurde.
Wenn der Bau mal starten sollte wird das bestimmt ausschließlich aus Grillpfannen bestehen.  X( :D ;( :3:
PS wenn ich den Link finde stell ich es hier mal noch mit ein.
Gruß Mütze

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3928
  • Seine Filigranität (ernannt v. Polystyrol Senator)
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350) - 33. Update
« Antwort #685 am: 15. Januar 2013, 09:31:20 »
Wie Du schon ganz richtig bemerkt hast, ist das ja mehr ein Trümmerhaufen als ein Wrack...
Und genau deswegen befürchte ich, dass da die Motivation nicht so hoch sein wird, wie beim Vorschiff. Beim Vorschiff war bzw. ist es so, dass einer interessanten Bauphase die nächste interessante Phase gefolgt ist. Quasi: aaah, als nächstes kommt dieser Bereich dran, das wird interessant, da freu' ich mich schon drauf. Wenn das, wie hier, das ganze Projekt hindurch so geht, hält das natürlich die Motivation hoch. Ob das Heck das auch bieten kann, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Einzig die Steuerbordseite, bei der die ganze Innenkonstruktion offenliegt, wäre die Mühe wert. :D

@Mütze: ganz vom Tisch ist das Heck natürlich nicht, als Ergänzung zum Vorschiff hätt' ich das natürlich schon ganz gerne. Aber aus dem oben genannten Grund werde ich es sicher nicht gleich im Anschluss an das Vorschiff bauen.

Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


ron_killings

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3543
    • MB Portfolio
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350) - 33. Update
« Antwort #686 am: 15. Januar 2013, 09:51:55 »
Aber aus dem oben genannten Grund werde ich es sicher nicht gleich im Anschluss an das Vorschiff bauen.

Ja ok du darfst eine Woche Pause dazwischen machen.  X(

"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3928
  • Seine Filigranität (ernannt v. Polystyrol Senator)
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350) - 33. Update
« Antwort #687 am: 15. Januar 2013, 10:21:52 »
Du bist soooo lieb zu mir! Danke, Ron! :meister: :D
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


ron_killings

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3543
    • MB Portfolio
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350) - 33. Update
« Antwort #688 am: 15. Januar 2013, 11:59:30 »
Du bist soooo lieb zu mir! Danke, Ron! :meister: :D

Bitte schön.   :D

"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--

Marstec

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 559
  • Frag wenn du was wissen willst.
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350) - 33. Update
« Antwort #689 am: 15. Januar 2013, 17:30:21 »
schaffst du in der Woche das Wrack der Bismarck ?  :3:  sry offtopic aber den konnte ich mir jetzt nicht verkneifen  :pffft:
An manchen Tagen gewinnt man,an manchen verliert man.