Neuigkeiten:

Autor Thema: Schiffe Japanischer Flugzeugträger AKAGI (Hasegawa, 1/350) - Galeriebeitrag online!  (Gelesen 209013 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Marstec

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 558
  • Frag wenn du was wissen willst.
Schiffe Re: Japanischer Flugzeugträger AKAGI (Hasegawa, 1/350) - Startschuß
« Antwort #15 am: 10. August 2013, 21:23:23 »
was eine Materialschlacht , freue ich auf den Baubericht und wünsche dir ganz viel Spass und gutes Gelingen, und immer schön Fotos knipsen  :D
« Letzte Änderung: 10. August 2013, 22:31:06 von Marstec »
An manchen Tagen gewinnt man,an manchen verliert man.

Weme65

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1044
  • Werner M.
Re: Japanischer Flugzeugträger AKAGI (Hasegawa, 1/350) - Startschuß
« Antwort #16 am: 10. August 2013, 21:25:20 »
hi Karl,
ich werd auch wieder zuschauen.
Beneiden tu ich dich ja nicht bei den vielen Ätzteilen.
Vielleicht muss man dich ja zwischenduch mal trrrosten  ;)

gruß Werner  :winken:
Unterfranke

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4500
Re: Japanischer Flugzeugträger AKAGI (Hasegawa, 1/350) - Startschuß
« Antwort #17 am: 10. August 2013, 21:35:04 »
Oh Mann, das volle Programm an Zurüstdetails! Die Bestellnummern hatte ich auch schon mal schön übersichtlich zusammengestellt, mich aber dann doch nicht zum Kauf durchringen können. Um so schöner, daß ich mir das Ganze nun in Ruhe, und noch dazu in Puchi-Qualität, ansehen kann! Ich bin gespannt!
Ich wünsche Dir eine ruhige Hand und viel Geduld, zumal ich gehört habe, daß die Ätzteile sehr weich sind. Und natürlich auch ein nicht allzu viel verschlingendes Teppichmonster (halte mal Opferätzteile bereit, die Du zur Not bei ihm eintauschen kannst :D ).

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6521
  • Marc Schimmler
Re: Japanischer Flugzeugträger AKAGI (Hasegawa, 1/350) - Startschuß
« Antwort #18 am: 10. August 2013, 22:40:45 »
Das wird lecker ....  :D

Nachdem, ich selber so ein Mammutding durchgezogen habe kann ich Dir nur ein :respekt: zukommen lassen!!!

Chris712

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 196
Re: Japanischer Flugzeugträger AKAGI (Hasegawa, 1/350) - Startschuß
« Antwort #19 am: 10. August 2013, 22:44:54 »
Platz da, ahh geht schon, kein Problem, Jungs zur Seite, vooorsicht ich muss da durch.... boah endlich nach vorne durch gequääätscht  :7:


Ich bin dabei, :klatsch: nicht als erster, aber mit Ellebogen platz verschafft  X(

Wünsch dir gutes gelingen  :1:

Gruß  :winken:
Gruß Christian :winken:

LVT

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 220
Re: Japanischer Flugzeugträger AKAGI (Hasegawa, 1/350) - Startschuß
« Antwort #20 am: 11. August 2013, 00:14:57 »
Hammermäßig! Da bleibe ich mit Sicherheit drann! Schließlich ist das ein ganz besonderer Bausatz eines der schönsten Träger überhaupt! Bin schon auf die ersten Bilder vom Bau gespannt!

Rolle

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3233
    • Modellbau-Stammtisch-Hamburg
Re: Japanischer Flugzeugträger AKAGI (Hasegawa, 1/350) - Startschuß
« Antwort #21 am: 11. August 2013, 07:49:11 »
Oha, da hast du was vorgenommen! 8o  Ich wusste ja das es viel Material für den Träger gibt, aber jetzt so alles auf einmal zusehen, da würde mir bange werden, das selber verbauen zu müssen.
Aber bei dir mache ich mir da keine Gedanken, als Kleinteilvirtuose wirst du auch das hinbekommen. (da fällt mir ein ich habe da auch noch einen Dampfer mit vielen Ätzteilen der auf Fertigstellung wartet) Ach, nun schaue ich einfach mal bei zu.  8)
Gruß aus Hamburg
Rolf Karotka
---------------------------------
Modellbau-Stammtisch-Hamburg.de

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3928
  • Seine Filigranität (ernannt v. Polystyrol Senator)
Re: Japanischer Flugzeugträger AKAGI (Hasegawa, 1/350) - Startschuß
« Antwort #22 am: 11. August 2013, 07:54:49 »
Boaah, da geht's ja schon rund bevor ich noch den ersten Teil vom Gussast geknipst habe! Danke euch allen für's Zusehen und die lieben Gelingens-Wünsche! :klatsch: Ich werde in den nächsten Monaten.. Jahren... Jahrzehnten mein Bestes geben... :D

@Mathias: ich bin ehrlich beruhigt, dass du mit dabei bist. Bezüglich der Träger-Technik werde ich eine Menge Fragen haben. :pffft: Du wirst mich dafür noch hassen! :6:

@Peter: der Soundtrack zum BB ist wieder mal der typische gandenlose mumm-Hammer! :7: :7: :7: :7: :7: :7: :7: Wenn also am Anfang eines Updates dieses Lied auftaucht, wißt ihr wenigstens, dass beim Bau etwas den Bach runtergegangen ist. :D
Wilnsdorf 2014? :2: Das kannst du vergessen, das geht sich sicher nicht aus... leider!
Und das mit dem CA ist nicht so schlimm, brauchst ja immer nur ein kleines Tröpfchen.

@Geno-san :meister: : Solidaritätsbasteln wär was! Auch in 1/350?

@Jens: Mit dem Lernen setzt du mir die Latte sehr hoch, bin ich punkto Flugzeugträger doch ziemlicher Neuling. Da werde wohl eher ich Papa fragen müssen... :pffft:

@Tom: Das Fingerspitzengefühl ist noch da, aber der Bau unterscheidet sich doch ziemlich vom Wrack. Da kann ich Unsauberkeiten nicht einfach mit Schlamm kaschieren. ;(

@Georg: Also, wenn du mich bis nach Mödling hörst, dann geht's hier im BB mit Sicherheit NICHT weiter. Dann hab' ich das Modell unrettbar geknickt... :3:

@Knut: Fein, dass du dabei bist. Wie's ausgehen wird, darauf bin ich auch gespannt... :pffft:

@Walter: Danke für deine Wünsche! Ruhe und Gelassenheit sind auch nach der Titanic gegeben, ich wohne ja in Puchberg und nicht in Hetzendorf. :6:

@heavytank: nur nicht gleich alles Bier und Popcorn aufbrauchen, denn noch läuft quasi die Modenschau, der Hauptfilm kommt erst noch... :1:

@doom: Naja, 5 Jahre werden's hoffentlich nicht. Wenn ich mich so an der Mikasa orientere (ca. 1 Jahr Bauzeit), dann werden's so an die 1,5 Jährchen, grob geschätzt.

@Uwe: Danke für's Hut ziehen! Die Abo's für diesen BB sind natürlich kostenlos... ;)

@Jonns: Vielleicht kann ich dich im Laufe dieses BB's ja auf den Geschmack nach Ätzteilfrickeleien bringen!

@Marstec: Linse vom Fotoapparat ist schon geputzt, also keine Sorge um die Bildchen. :1:

@Werner: Fein, dass du mit dabei bist. Trösten, hmmmm, jaaaaa...., könnte notwendig sein! :pffft:

@bughunter: bei den Ätzteilen hab' ich bis jetzt nur festgestellt, dass sie sich von selbst (!) sehr leicht aus dem Rahmen lösen. Hab' sie für die Fotos nur vorsichtig aus der Verpackung gezogen, und schon sind ein paar Teile nur mehr an einem Anguß (ääh, wie sagt man da bei Ätzteilen?) gehangen. Da ist beim Handling der Platinen wirklich äußerste Vorsicht angesagt, sonst kriegt das Teppichmonster unbeabsichtigt Futter...

@Marc: ist immer gut, einen Leidensgenossen mit dabei zu haben! :1:

@Chris: Danke! Aber bitte nicht drängeln! Wenn zu wenig Platz im Bastelzimmer ist, leg' ich halt die Wand zum Nebenraum um... :D

@LVT: Ja, der Träger hat was. Auf der Schachtel sieht er ziemlich plump aus, da von schräg hinten dargestellt. Aber von der Seite betrachtet wirkt er gar nicht so wuchtig.

@Rolf: Ja, ist eine ganze Menge, was da noch zusätzlich drauf kommt. Der Ständer wird jedenfalls einiges aushalten müssen. :D Welches Schiff wär das denn, das bei dir noch in der Warteschlange steht?

Liebe Grüße,

Karl
« Letzte Änderung: 14. Juli 2017, 15:48:17 von Puchi »
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


schemelschelm

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 352
Re: Japanischer Flugzeugträger AKAGI (Hasegawa, 1/350) - Startschuß
« Antwort #23 am: 11. August 2013, 08:01:05 »
Hui, bei den ganzen Zurüstteilen fallen einem ja nur unanständige Worte ein...  :D
Sehr schön, ich bin als stiller Mitleser auf jeden Fall an Bord!  :1:

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6557
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Re: Japanischer Flugzeugträger AKAGI (Hasegawa, 1/350) - Startschuß
« Antwort #24 am: 11. August 2013, 09:27:46 »
Hi Karl,

der bericht ist fest aboniert. Flugzeugträger haben mich schon immer fasziniert, doch ich habe schon zu wenig zeit für meine Holzmodelle, so dass ich dann doch lieber Dir über die Schulter schaue.
:winken:  Christian

in der Werft: Medway Longboat, 1742 - 1/24,  mittelalterliches Hafendiorama 1/72
auf dem Zeichenbrett: HMS Triton, 1773 - 1/48

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

Cipi

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 520
Re: Japanischer Flugzeugträger AKAGI (Hasegawa, 1/350) - Startschuß
« Antwort #25 am: 11. August 2013, 10:25:45 »
Hi Puchi :winken:

Bei deinem Grossprojekt werde ich sehr gerne zuschauen!
Die Akagi ist einfach ein imposanter und zugleich eleganter Träger! 8)

Wünsche gutes Gelingen und viel Spass damit!


Gruss Carlo

KlausH

  • -o---o-
  • Lebende MB Legende
  • ********
  • Beiträge: 14062
Re: Japanischer Flugzeugträger AKAGI (Hasegawa, 1/350) - Startschuß
« Antwort #26 am: 11. August 2013, 10:38:08 »
Jaaa, es geht los.  :1:

Ich freu mich auf den Bauabericht, Karl! Zumal ja der Kahn immerhin meine zweite Option hinter der Lok war.

Schon die Vorstellung des Materials ist ein Genuß, da bin ich echt gespannt. Und, ja, ich geb´s zu: Ich hatte auch schon mit dem Modell geflirtet,es da nn aber sein gelassen (zum Glück, wenn ich die ganzen Teile so sehe 8o).

Ich wünsch Dir viel Spaß beim Bau und immer eine Tube Sekundenkleber auf Vorrat! ;)

Schöne Grüße
Klaus

P.S.: Meinst du, das klappt bis zum nächsten Jahr in Wilnsdorf mit der AKAGI?  :pffft: ;) ;) ;)

Pathfinder

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 700
  • SIE merk' ich mir vor!
    • Modellbauhomepage
Re: Japanischer Flugzeugträger AKAGI (Hasegawa, 1/350) - Startschuß
« Antwort #27 am: 11. August 2013, 10:49:07 »
Alle Achtung ... und volle Kraft voraus! Dreh den Träger in den Wind und: START FREI! :P

Die Vorstellung deiner Langzeitbaustelle ist schon beeindruckend gewesen. Selbstverständlich werde ich mich an deiner Berichterstattung immer wieder ergötzen und bin gespannt wie eine Ankerkette bei Windstärke 12, wie der Bau und vor allem die Superdetaillierungen vorangehen ...

Wann werden wir die fertige AKAGI dann versenken können?  :7:


Pathfinder  :winken:
"Das Modell lebt von seinem Gesamteindruck und nicht davon,
 dass nun jede kleine Unstimmigkeit gegenüber dem Original als Katastrophe hochstilisiert wird."

Matthias Becker

Geno

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1568
  • You'll never walk alone
Re: Japanischer Flugzeugträger AKAGI (Hasegawa, 1/350) - Startschuß
« Antwort #28 am: 11. August 2013, 12:21:04 »
Solidaritätsbasteln wär was! Auch in 1/350?

Kon'nichiwa Puchi-san (^_^)/

Mit 1:350 kann ich leider nicht dienen, aber wie wäre es denn HIER MIT? Es ist eine Maschine der Akagi dabei, ein Teil des Decks mit Lift und ich bekomme es sehr wahrscheinlich sogar bis zum Stapellauf deiner Akagi fertig...  :rolleyes:  ;)

Geno  :winken:
> & <

In futurum videre

Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.

PeterM

  • MB Routinier
  • Beiträge: 72
Re: Japanischer Flugzeugträger AKAGI (Hasegawa, 1/350) - Startschuß
« Antwort #29 am: 11. August 2013, 13:27:06 »
Hallo
Was für ein "Fest".  :klatsch:
Auch Abonniert.
Mfg Peter M