Neuigkeiten:

Autor Thema: Schneiden, Sägen, Bohren etc. Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer  (Gelesen 111710 mal)

0 Mitglieder und 6 Gäste betrachten dieses Thema.

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4614
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Schneiden, Sägen, Bohren etc. Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #75 am: 15. Februar 2015, 20:32:43 »
 :P Danke Pucki dass du deine Erfahrungen hier mit einfließen lässt ... das passt schon ganz gut zum Thema Silhouette.

Ich überlege auch schon die ganze Zeit ob ich das Softwareupgrade kaufen soll ... bisher hatte ich es für meinen Funktionsumfang nicht benötigt. Aber bei dem was ich von pucki lese gibts noch weitere interessante Anwendungsmöglichkeiten!!

lg und happy cutting  :D
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1262
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #76 am: 15. Februar 2015, 20:40:34 »
@flugwuzzi

Hier ist mein Lieferant :
http://www.hobbyplotter.de/shop/pi.php/Silhouette-Studio-Designer.html

Da steht auch eine Unterschiede Liste.  Kleiner Hinweis : Die bearbeiten die Bestellung des Upgrade von Hand : Also musst du einige Zeit warten bis du den Code bekommst. Notfalls anrufen, die sind sehr nett.

Aber falls du noch mehr Langeweile hast, klick in der HILFE der Software mal auf "Benutzerhandbuch". Das Handbuch ist für BEIDE Versionen.  Du sieht dann den Hinweis : "Design-Edition" bei einigen Funktionen.

Interessanter Nebeneffekt. : Unter den Bereich Fehler (Seite 36) steht ein SEHR wichtiger Hinweis auf die Position des Messers. Der vermutlich einige Schnittfehler hier beseitigt.

Gruß

  Pucki

Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1262
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #77 am: 10. März 2015, 17:16:37 »
hi Leute,

nachdem ich mich neulich über die Software etwas geärgert habe, habe ich den Support mal eine i-Game-Mail geschickt.

Hier der Text :
--
Same Text in German.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe die Software Silhouette Studio Designer Edition Version 3.3.451ssde.

Leider habe ich festgestellt das die Version einige böse Bugs hat.

1.) Es werden KEINE Schnitteinstellungen bei einen Objekt abgespeichert.
Setzt man z.b. eine PAUSE so wird diese nicht mit abgespeichert. Dies ist um so
schlimmer wenn man mit einen "Schnitt" das Messer für Ebene 1 und dann nach
einer Pause den Stift für Ebene 2 nutzen will.

Es ist dabei egal ob man die Datei in der Bibliothek oder normal auf Festplatte
speichert.

2. Beim Laden eines Objektes aus der Bibliothek und anschliessenden speichern
sollte eine Überschreibwarnung kommen und nicht bei jeden Speichern ein neues
Objekt angelegt werden.

3. Wenn ein Text-Objekt auf Ebene 2 kopiert und dann wieder eingefügt wird ist
es automatisch immer auf Ebene 1. Dies ist meiner Meinung nach ein Problem, da
man weiß auf welcher Ebene sich das Objekt befindet, und danach mühlvoll das
Objekt im Ebenenmanager suchen muss.

Ich habe gelesen das diese 3.x Version neu ist, jedoch sollten solche Fehler
nicht sein.

Ich hoffe das dies in neueren Versionen beseitigt wird.

Bis auf die Softwarefehler muss ich aber klar sagen das ich mit Ihren Produkt
sehr zufrieden bin und den Kauf (inkl. Software-Update) nicht bereut habe.

---


UND OH WUNDER. Obwohl ich diese E-Mail an einen Samstag geschrieben habe, kam innerhalb von einigen Stunden (was nicht nach einer Automatik klingt) folgende Antwort.

---

Thank you for alerting us of your concern. We have tried what you suggested out on our own programs to see what was happening and understand that concern that you have. We have sent these bugs or concerns to our developers so that they can try and fix these errors. We appreciate your patience. Have a great day!

Silhouette Support Team



Wenn ich das da richtig übersetzte, konnten die die Fehler / Probleme nachvollziehen und es besteht Hoffnung auf Besserung. Jedenfalls macht der Support auf mich einen guten Eindruck.


Wichtig Info. Solltet Ihr beim Kauf des Gerätes eine 20 Euro Gutscheinkarte für den Design-Shop haben, gebt das Geld SCHNELL aus. Ich habe ca. 10 Euro verloren weil ich übersehen habe das dieser Gutscheinsumme nur eine bestimmte Zeit gültig ist.


Gruß

   Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6542
  • Marc Schimmler
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #78 am: 03. Mai 2015, 16:25:22 »
So, mal wieder was von der Bastelfront.
Ich habe mit dem Schneidplotter Blätter und Farne erzeugt ...





Der Trick ist, die Blätter nicht ganz auszuschneiden, sondern für das Lackieren kleine Stege stehen zu lassen.
Vorlagen gibt es im Internet zuhauf. Auf ein A4 Blatt kriegt man mehrere Hundert Blätter.

Die Qualität kann mit Kaufprodukten durchaus mithalten ...

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4614
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #79 am: 03. Mai 2015, 17:16:30 »
 :P Die Blätter sehen 1A aus ... ich hatte schon überlegt wie man die am Besten lackiert, der Tipp mit dem Stengel dranlassen ist goldrichtig.

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4174
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #80 am: 04. Mai 2015, 08:31:45 »
Hallo Marc

Hast du hier ganz normales Papier verwendet ?


... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

schloddy23

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 997
  • Ups! Krummhörn-Ostfriesland
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #81 am: 04. Mai 2015, 08:40:08 »
Hey Marc, wenn du schon Fragen beantwortest wie wäre es mit gleich einer zweiten hinterher?

Ich habe das Ding ja auch gestern vom Hans erworben. Habe auch schon Maskierpapier bestellt. Nun wo du mit dem Ding so fleissig Blätter bastelst die Frage: Wie länge macht denn eine Klinge sowas mit? Ich hab schon gesehen, dass es auch eine Andere billigere Lösung gibt wo man einen Halter für 25 Euro kauft, aber dafür dann die Messer selbst tauschen kann (und es die sogar mit verschiedenen Schneidewinkeln gibt) Also wenn du (oder auch gern ihr anderen Kollegen) da eine Aussage machen könntet, dass würde mich sehr freuen.

Weiterhin wäre auch interessant zu wissen, ob man die sogar vielleicht selbst nachschärfen kann. In Zeiten wo ein Wolf Airbrushnadeln und Düsen zurecht schleift sollte man doch sone Klinge abziehen können oder??

Viele Grüße
Sebastian
"Wir, die Willigen, von den Unwissenden geführt, tun das Unmögliche für die Undankbaren. Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen auch in der Lage sind, mit nichts alles zu erreichen!"

Alexander Sergejewitsch Puschkin

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4174
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #82 am: 04. Mai 2015, 09:10:36 »
Hallo Sebastian

Gestern wurde der Ersatz der CB09 Halter erstmalig getestet.
Da dieser über keine Skala von 0-10 besitzt (wie das Original), hier nach reinem Gefühl die Schnitttiefe eingestellt werden muß, ist das am Anfang wirklich nicht ganz einfach.
Einen Unterschied von den sepparat erhältlichen Messern zu dem Original Messer kann ich noch nicht erkennen, beide schneiden auf den ersten Blick gleich, zumindest auf der Oramask Folie.
Gehe mal davon aus wenn nur Papier und Folie geschnitten wird, das Messer doch recht lange funktionstüchtig bleibt.
Bei Plastik, härteren Werkstoffen wird ein Messer wohl schneller stumpf.
Muß noch weiter erbproben und die richtige Einstellung finden.
... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1262
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #83 am: 04. Mai 2015, 09:29:28 »
Ich bin nicht wirklich davon überzeugt das man die Schnitttiefe am Messer einstellen muss.

Für normale Papiersorten reicht die Einstellung in der Software völlig aus.

Ein Beispiel.

Ich schneide Etiketten selbst. Dazu nehme ich ein Blatt DIN-A4 Etikettenpapier. Stelle ich das Messer in der Software bei Stellung 3 am Messer auf Wert 8 schneidet das Teil die Etiketten wie man sie im Geschäft kaufen kann.  Bei der max. Stellung 25 schneiden es das Papier völlig durch und auch noch eine sehr stark sichtbare pur in der Schneidematte.

Versteht mich nicht falsch. Die unterschiedlichen Messerstellungen sind wichtig. Aber in vielen Bastelanleitungen im Netz verwenden die Materialien der normale Modellbauuser vermutlich kaum braucht.

Deshalb mein Tipp. Erst mal die Messerstellung in der Software verändern. Das ist feiner einzustellen und reicht meistens aus.

Gruß

   Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

schloddy23

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 997
  • Ups! Krummhörn-Ostfriesland
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #84 am: 04. Mai 2015, 09:32:14 »
Ok, Danke Gerhard  :P

Ich habe fürs erste gerade echt mit Glück noch bei König geschafft, dass die dort mein bereits geschnürtes Paket vom Poststapel von gaaaanz unten wieder rauskramen und noch Tamiyabögen für den Plotter, paar Farben und Decalpapier... hab gedacht, das kann man doch auch mal testen Decals selbst zu drucken  :8:, mit in den Karton tun. Der Kollege meinte erst das geht nicht, der Karton liegt ganz unten :]  :2: aber ich hab ihn überredet.

Dann muss ich mich da bisschen reinfuchsen. Im Moment sagt mir Oramask noch nix aber ich muss mich da auch eben langsam rantasten. Ich bin gespannt wie das läuft. Ich hab so ein Video gesehen wo der Plotter auch sachen "aus" schneidet. Da hab ich mich gefragt, kann der die Kanten selbst lesen oder muss man die in diese Vektorgrafiken überführen oder so. Naja ich kann aber ja mit AutoCAD dxfs erstellen, wobei Flugwuzzi glaube ich meinte die würde die Silloutte Software wahrlos auf irgendeine anderer Größe skalieren. Mal sehen was kommt. Ich freue mich auf jeden Fall Riiiiesig und denke meine Frau kann auch was mit dem Ding anfangen.

nen Schönen Tag Gerhard und Co  :winken:

-------------------
Danke auch Pucki  :winken:
« Letzte Änderung: 04. Mai 2015, 09:38:59 von schloddy23 »
"Wir, die Willigen, von den Unwissenden geführt, tun das Unmögliche für die Undankbaren. Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen auch in der Lage sind, mit nichts alles zu erreichen!"

Alexander Sergejewitsch Puschkin

schloddy23

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 997
  • Ups! Krummhörn-Ostfriesland
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #85 am: 08. Mai 2015, 11:18:40 »
Moin Moin,

der Plotter wurde getestet und gute und schlechte Erfahrungen wurden gemacht...wobei die Guten überwiegen und die Schlechten wohl eher an mir liegen als an dem Gerät  X(

Erstmal ist das Ding total Mobil. Zwei Handgriffe und das ist auf- oder abgebaut und im Schrank verstaut. Richtig gut. So hab ich immer schnell die Möglichkeit das Ding schnell zu nutzen ohne großen TamTam.



Als Testobjekt musste ein Tiger herhalten. 18,6 mm gemessen und 18,5 mm eingestellt. Nun gut bisschen drag and drop. Die Größe von dem Tamiyapapier eingestellt. Anfangs gabs einige Probleme. Das Tamiyapapier ohne die (wirklich megaklebrige und papierfressende) Schneidunterlage lief das leider nicht. Auch der Versuch nur den eigentlichen Maskenfilm ohne das Trägerpapaier durchzuschneiden lief fehl. Hatte das Messer auf 1 gestellt. Vielleicht mögt ihr mir da ja mal eure Einstellungen mitteilen. So jetzt aber alles keine Gründe aufzugeben.

Nur so aus Spaß und weil ichs ja jetzt kann... Reifenschablonen  :8:



Trotz dem wie man es hier sieht, dass ich die Trägerfolie genau so präpariert habe wie in der Software (Die Einstellung der Matte habe ich noch von 12x12 auf 8x12 geändert) gingen alle Versuche fehl. Er schnitt immer dort wo ich nicht wollte, siehe Foto die halben Kreise..



Nun habe ich das hier vorbereitet um zu fragen wo man denn in der Software noch einstellen muss, dass er auch am richtigen Punkt anfängt zu schneiden. Hat sich aber erledigt.

Ich habe immer und immer wieder einfach den Knopp über dem Ein-Ausschalter gedrückt um die Schneidmatte einzuziehen. Ich hab die Schneidmatte ja auch in der Software eingestellt und das muss reichen.



Weit gefehlt. Man drücke bitte dem Knopf ganz oben, der sagt dem Plotter, dass er keine normale Seite einzieht, sondern die Schneidmatte. Und dann klappt es auch.

Der Tiger ist gefüttert, mein erster Versuch geglückt und ich freu mich schon auf den ganzen Sinn oder auch Unsinn den ich mit dem Ding anstellen kann.



Falls ihr mir Tipps geben könnt wie ich die Einstellungen so verbessern kann, dass ich zusammen mit Schneidmatte das Tamiyapapier nicht ganz durchschneide, sondern eben nur den Maskierfilm ohne das Tragerpapier ganz durchzuschneiden.... das wäre der Hammer. UND einer meinte doch er schneidet die ohne die Klebematte??? Der Versuch ging bei mir absolut nach hinten los.... Das papier konnte ich wegschmeissen.

Viele Grüße
Sebastian
« Letzte Änderung: 08. Mai 2015, 11:22:05 von schloddy23 »
"Wir, die Willigen, von den Unwissenden geführt, tun das Unmögliche für die Undankbaren. Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen auch in der Lage sind, mit nichts alles zu erreichen!"

Alexander Sergejewitsch Puschkin

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1262
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #86 am: 08. Mai 2015, 11:56:23 »
Leute . ich hasse es mich zu wiederholen aber nochmals (sorry wenn ich 9 mal Klug klinge)

Die Schnitttiefe ist die Summe  ZWEIER WERTE.

1.) Der Grundwert des Messers,

und

2.) Die Einstichtiefe


Hier ein Beispiel.

Das ist eine Datei die Etiketten macht die mit Zahlen bedruckt sind.

Messerstellung am GERÄT : 3

DICKE 9

An der Stelle wo der Pfeil ist, darf der Wert nicht über 11 sein, sonst schneidet mir der Plotter das Etikett aus den Papier raus. (Papierstau etc. wären sofort die Folge.)

Ich vermute das ihr diesen Wert noch nie beachtet habt und deshalb viele Probleme entstehen.

Vielleicht irre ich mich auch, dann einfach denken, Pucki macht sich wichtig. Aber ich will einfach nur helfen, und da ICH diesen Wert auch nicht beachtet habe in meinen Anfängerzeiten weiß ich sehr wohl wovon ich rede.

Auf den Foto ist klar erklärt wovon ich rede. Ich hab zwar die 50 Euro Version aber das ist in diesen Fall unwichtig



Gruß

  Pucki


Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

schloddy23

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 997
  • Ups! Krummhörn-Ostfriesland
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #87 am: 08. Mai 2015, 12:07:54 »
Danke pucki,

das erklärt das Problem... Nur mein Eindruck ist, dass diese Tamiyafolie noch dünner als Papier ist. Aber da wird es ganz einfach keinen Weg daran vorbei geben die Erfahrungen eben zu machen. Das wird schon klappen. Habe aber grade keine Zeit das zu testen, vielleicht heute abend.

Danke und viele Grüße  :winken:
"Wir, die Willigen, von den Unwissenden geführt, tun das Unmögliche für die Undankbaren. Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen auch in der Lage sind, mit nichts alles zu erreichen!"

Alexander Sergejewitsch Puschkin

Viking

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 590
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #88 am: 08. Mai 2015, 22:36:39 »
Schnitttiefe richtig einstellen:
MfG,

Jürgen

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6542
  • Marc Schimmler
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #89 am: 08. Mai 2015, 23:07:23 »
@Gerhard: Ja es ist im Prinzip normales Papier 80-90g/m² Ich habe aber bei einigen Paieren festgestellt, dass sie zum fasern neigen, während andere sich so schneiden lassen. Ich habe auch schon 140g Blätter geschnitten.

@Schloddy:Ausdauer der Messer
Keine Ahnung!!! ich habe den CB09 halter mit 60° Messern bei Amazon gekauft. Das Messer hat schon 3 A4 Blätter voll mit Blättern geschnitten ...

Pucki hat das schon richtig beschrieben
Messereinstellung am Messer und die Dickeneinstellung sind entscheidend bei der richtigen Einstellung.
Pro 7g Papiergewicht 1 Einheit Dicke ...  Bei 90g Papier also Dicke 12 und außerdem das Messer einstellen ...