Neuigkeiten:

Autor Thema:  F-4f JG74 Mölders/Revell/1:72 ***fertig!!!****  (Gelesen 21860 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

toty7584

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1646
Re: F-4f JG74 Mölders/Revell/1:72
« Antwort #30 am: 24. Januar 2015, 08:33:55 »
Ich finde die Lackierung richtig gut Kompliment. Das Ende kann ich kaum erwarten.

Gruß Thorsten

matz

  • Galeristen
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2118
  • LiLaLauneKlebär
Re: F-4f JG74 Mölders/Revell/1:72
« Antwort #31 am: 24. Januar 2015, 10:44:37 »
Goil  :P
NatoDiesel in meiner Lieblingslackierung.
Toller Baubericht mit schöner Beschreibung Deiner Arbeitsweise.
Bin auf des Ergebnis wirklich gespannt.
matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

outerlimit

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1005
  • Phantom's Forever
Re: F-4f JG74 Mölders/Revell/1:72
« Antwort #32 am: 24. Januar 2015, 23:29:49 »
Hallo
Wow Lackierung gefällt mir.Welche Airbrushgun hast verwendet und welche Nadel/Düse.Vorallem fürs Preshading und das darin gesetzte Aufhellen.Ich krieg das ja schon bei 1/48 nicht richtig hin.
Lg Marco

Floppar

  • Gast
Re: F-4f JG74 Mölders/Revell/1:72
« Antwort #33 am: 24. Januar 2015, 23:33:49 »
Die Lackierung ist echt spitze, wenn ich das irgendwann nur ansatzweise so hinbekomme freue ich mich ;)

RLHDLW

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 789
    • Aviation Images - Aircraft in Detail
Re: F-4f JG74 Mölders/Revell/1:72
« Antwort #34 am: 24. Januar 2015, 23:40:18 »
Klasse lackiert!  :P

Leider gehen Pre-shading mit lasierendem Farbauftrag und Blitzlichtaufnahmen nicht zusammen. Das intensive Blitzlicht dringt durch die oberen Farbschichten durch und wird von der helleren Grundierung reflektiert, welche dann durchscheint. Bei dunklen Farben dann vielleicht doch besser mit Post-shading arbeiten.


Jeder tut, was er kann. Aber nicht jeder kann, was er tut.

Aviation Images - Aircraft in Detail
http://www.b-domke.de/AviationImages.html

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Re: F-4f JG74 Mölders/Revell/1:72
« Antwort #35 am: 25. Januar 2015, 13:05:37 »
Danke erstmal!!!

@outerlimit

Ich benutze eine Triplex von Rothe mit einer 0,25er Düse und einem Hauch von Druck (so 0,5-0,7 Bar). Ich schaffe das aber nur mit Gunze Farben, die m.E. die Referenz auf dem Markt sind.

Original Verdünner und ein ordentlicher Untergrund und schon klappt das feine Schattieren ohne den Hauch eines Probelms.....außer der Finger bricht nach 40min ab (solange habe ich für das Schattieren des Graus gebraucht  :D).

Die Triplex ist ein wenig unbequem in der Hand, für längere Einsätze ist da die Evolution besser, allerdings verschleißt mir dort die Düse viel zu schnell!! :5:

@RLHDLW

Ich kann dir nicht erst sagen ob bei meiner EOS das Blitzlicht geht  :woist:. Ich benutze es nie....

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

RLHDLW

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 789
    • Aviation Images - Aircraft in Detail
Re: F-4f JG74 Mölders/Revell/1:72
« Antwort #36 am: 25. Januar 2015, 13:15:51 »
Das gilt im Grunde für jedes intensive Licht, wie man sieht.


Jeder tut, was er kann. Aber nicht jeder kann, was er tut.

Aviation Images - Aircraft in Detail
http://www.b-domke.de/AviationImages.html

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Re: F-4f JG74 Mölders/Revell/1:72
« Antwort #37 am: 26. Januar 2015, 13:35:39 »
Das letzte Blau verschwindet langsam!

Die Unterseite wurde so lackiert wie das Grau der Oberseite. Also: Terpentin Reinigung, Grundierung, Pre Shading, Lasieren. Hat alles soweit geklappt und die Grundfarben sind drauf. Jetzt folgen noch die matellenen Bereiche am Heck, das Radom und die Schächte. Schon kann es an die Kleinteile gehen.

 

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

Floppar

  • Gast
Re: F-4f JG74 Mölders/Revell/1:72
« Antwort #38 am: 26. Januar 2015, 14:27:12 »
Die Unterseite gefällt mir sehr gut  :P Sieht besser aus als das blau  :D

hajo

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 17
Re: F-4f JG74 Mölders/Revell/1:72
« Antwort #39 am: 26. Januar 2015, 21:20:37 »
Du weißt aber schon, dass die Unterseite beim Norm 72 in Weißaluminium Ral 9006 lackiert war? Bei dir sieht das eher nach grau aus, oder es täuscht das am Monitor.

Gruß, hajo

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Re: F-4f JG74 Mölders/Revell/1:72
« Antwort #40 am: 27. Januar 2015, 20:51:18 »
@hajo

Das Problem ist, dass ich bei den ziemlich gebrauchten Maschinen kaum einen Schimmer von metallenen entdecken konnte. Das sieht eher aus wie helles Alu das mit Mattlack überzogen ist....also Grau.

Deswegen fiel die Wahl gleich auf ein Grau. Wenn du Fotos von einer recht "verbrauchten" Unterseite hast würde ich mich echt freuen die in Augenschein nehmen zu dürfen. Ich habe mich duslig gesucht ein vernünftiges Bild zu finden.

Meine Referenzen sind meist vom Boden aufgenommen Bilder, die zeigen keinen Glanz mehr. Nur bei den frisch lackierten (die man zu Hauf findet...Google: F-4f Norm72) ) sieht man den extremen Schimmer.

Ich bin mir eben auch unsicher, ein Übernebeln mit Alu ist ein kleiner Aufwand, nur nach dem Mattlack sieht es am Ende eh wieder aus wie vorher.


Wer kann helfen?  :woist:

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

104FAN

  • Globaler Moderator
  • MB Star
  • *****
  • Beiträge: 1269
    • PMVA
Re: F-4f JG74 Mölders/Revell/1:72
« Antwort #41 am: 27. Januar 2015, 21:21:46 »
Für eine gebrauchte Norm72 Phantom würde ich Alu z.B Revell 99 abgetönt mit ca 10% Hellgrau nehmen bzw nehme ich immer.
_____________________________________________

                                                                        
"Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile" (Aristoteles)
    Das Leben ist tragisch, aber meist am Rand der Komik

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Re: F-4f JG74 Mölders/Revell/1:72
« Antwort #42 am: 27. Januar 2015, 21:40:27 »
@104FAN

Kannst du ein Bild posten wo man das Endergebnis (+Mattlack) sehen kann? Da könnte ich abschätzen in welche Richtung ich muss....

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

hajo

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 17
Re: F-4f JG74 Mölders/Revell/1:72
« Antwort #43 am: 28. Januar 2015, 01:13:39 »
Schau einmal auf dieser Seite nach, dort findest du einige Norm72 F-4F. Gleich das erste Bild (vierte von oben) zeigt eine F-4F Norm72 von unten und daneben hast du auch gleich zum direkten Vergleich eine Norm 81 in Lichtgrau/Steingrau: http://guetersloh-spotters.de/Visiting-Aircraft/GAF-JaboG-36

Bei den Maschinen am Boden mach aber bitte nicht den Fehler und nimm die Flügeltanks als Referenz, denn die waren Anfangs in Hellgrau ausgeführt, da sie aus Airforce-Beständen stammen.

Das die silberne Unterseite am Boden grau wirkt liegt vielleicht auch daran, dass sich der Boden darin spiegelt. Ich würde auf jeden Fall mit silber drüber gehen. Aber die Entscheidung liegt natürlich bei dir, denn dir muß es gefallen.


Gruß, hajo
« Letzte Änderung: 28. Januar 2015, 01:28:03 von hajo »

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Re: F-4f JG74 Mölders/Revell/1:72
« Antwort #44 am: 28. Januar 2015, 20:31:14 »
Ihr hattet recht! Ich habe recherchiert wie Sonstwas und dementsprechend wurde ich auch eines Besseren belehrt. Metallic wird/ist nicht Grau. Ich hätte mir gerne einige Arbeitsschritte erspart aber so wie es war ging es nicht!

Ich habe nochmal ein ganz dezentes Pre shading aufgebracht und abschließend mit Alu von MM übernebelt. Nach einem leichten Polieren stellte sich dann ein ordentliches 9006 ein  :D. Das tolle ist, dass man die Schattierung noch so gut sieht! Diese Technik werde ich wohl demnächst öfters mal anwenden und somit meinen Naturlack-Kobold bekämpfen können.

Danke für den Hinweis!!!!! Ihr seid Gold wert!!! Weiter so.

 

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...