Neuigkeiten:

Autor Thema:  Fujimi F4 Phantom II F3  (Gelesen 6165 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ralph21075

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1028
  • Yeah, well, that's just, like, your opinion, man
Re: Fujimi F4 Phantom II F3
« Antwort #15 am: 31. Januar 2015, 16:21:04 »
Vielleicht ist dashellgrau hinten durch die gnadenlose britische Sonne verblichen :)

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3283
  • Duncan Cook
Re: Fujimi F4 Phantom II F3
« Antwort #16 am: 31. Januar 2015, 16:54:30 »
Wir werden es nie erfahren.  8)

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3283
  • Duncan Cook
Re: Fujimi F4 Phantom II F3
« Antwort #17 am: 01. Februar 2015, 16:14:03 »
Es ging weiter:
Das farblich angepasste Cockpit:



Leider muss ich viel Spachteln udn schleifen und es werden eingie Gravuren in mitleidenschaft gezogen werden.
Mal gucken ob ich da was machen kann.

RLHDLW

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 789
    • Aviation Images - Aircraft in Detail
Re: Fujimi F4 Phantom II F3
« Antwort #18 am: 01. Februar 2015, 16:24:33 »
Schleifst Du mit dem Papier lose in der Hand oder mit einem Schleifstick?


Jeder tut, was er kann. Aber nicht jeder kann, was er tut.

Aviation Images - Aircraft in Detail
http://www.b-domke.de/AviationImages.html

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3283
  • Duncan Cook
Re: Fujimi F4 Phantom II F3
« Antwort #19 am: 01. Februar 2015, 16:27:52 »
Lose, ich habe keinen Schleifstick.

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3283
  • Duncan Cook
Re: Fujimi F4 Phantom II F3
« Antwort #20 am: 01. Februar 2015, 18:45:44 »
Und ich muss ne Graviernadel organisnieren, die Gravuren sind teilweise komplett weg auf dem Rücken.

ralph21075

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1028
  • Yeah, well, that's just, like, your opinion, man
Re: Fujimi F4 Phantom II F3
« Antwort #21 am: 01. Februar 2015, 20:15:04 »
Ich schleife auch oft mit solch losen Stücken, allerdings immer nass. Dafür habe ich eine Schüssel, mache das Schmiergelpapierchen schön nass und dann geht das Schleifen effektiver von der Hand und das Ergebnis ist in meinen Augen besser.  :winken:

RLHDLW

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 789
    • Aviation Images - Aircraft in Detail
Re: Fujimi F4 Phantom II F3
« Antwort #22 am: 01. Februar 2015, 23:12:49 »
Lose Schleifen bei Spachtel auf Plastik geht meist nicht gut. Das Plastik wird selten im gleichen Maße abgetragen wie der Spachtel. Du verlierst zuviel u.U. zuviel Plastik und die Oberfläche wird nie richtig glatt. So aus der hand kannst Du den Anpressdruck des Schleifpapiers nicht kontrollieren und hast auch immer eine unnötig große Kontakfläche.
Bei gespachtelten Nähten also erstmal - soweit es geht - den Spachtel mit einem Bastelmesser oder einer Feile abziehen. Den Rest dann mit einem Schleifstick oder Schleifpapier, aber über einen Schleifblock oder irgenwetwas Passendes gespannt, abtragen.
Schleifsticks findest du günstig in der Drogerie in der Abteilung Nagelpflege. Das gleiche Zeugs, wie bei Squadron oder Flexi-File, kostet aber nur einen Bruchteil.
Und dann mit dem Stick immer schön der Rundung folgen, sonst gibt es abgeflachte Stellen in der runden Kontur des Rumpfes.
Schleifpapier lose in der Hand benutze ich nur, wenn ich eine große Fläche mit sehr feinem Papier anrauhen oder polieren möchte.


Jeder tut, was er kann. Aber nicht jeder kann, was er tut.

Aviation Images - Aircraft in Detail
http://www.b-domke.de/AviationImages.html

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3283
  • Duncan Cook
Re: Fujimi F4 Phantom II F3
« Antwort #23 am: 05. Februar 2015, 15:27:55 »
So, ich hab weitergemacht.

Habe die Cockpitwanne mal probeweise eingesetzt, und das vordere Instrumentenboard, ist zu tief.
Daher habe ich es im Rumpf festgeklebt.





Der Rumpf schaute inzwischen so aus.



Und mit geklebten Instrumentenboard.



Zwischenstand: Das Cockpit bildet mit dem Fahrwerksschacht und dem RUmpfunterteil ein Teil.
Leider hat das Einpassen nicht so geklappt, deswegen musste ich etwas schleifen.

Ein Scriber ist geordert, und müsste bald eintreffen.

Und es wird in Zukunft wohl weniger an der Phantom gearbeitet werden, nächste Woche werde ich wieder Arbeiten.
Wirklich besser geht es mir nicht, und gefunden wurde auch nichts, aber wir werden sehen.

mfg. cookie

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3283
  • Duncan Cook
Re: Fujimi F4 Phantom II F3
« Antwort #24 am: 08. Februar 2015, 13:22:50 »
Es ging weiter.
So schauts jetzt aus.


Ganz schön groß, so eine Phantom. Wenn man nur Propellerflieger gewohnt ist.


Gibt jedoch viel zu tun.
Ich werde mir am Montag diesen Acrylspachtel holen, wenn ich dort normal spachtel und schleife, zerstöre ich nur die Gravuren.

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3283
  • Duncan Cook
Re: Fujimi F4 Phantom II F3
« Antwort #25 am: 14. Februar 2015, 19:29:35 »
Es wurde graviert:





GZ-Q2

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 451
  • 37+01 the first and the last 1973-2013
    • Meine Pendlerstrecke
Re: Fujimi F4 Phantom II F3
« Antwort #26 am: 14. Februar 2015, 23:35:27 »
Nur mal so ne Frage, gibt das einen Aufklärer?
Gruß Peter

Professioneller Nichtbastler und großer Bewunderer der Modellbaukunst.

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3283
  • Duncan Cook
Re: Fujimi F4 Phantom II F3
« Antwort #27 am: 15. Februar 2015, 10:38:39 »
Nein, wird eine Jäger Version.

GZ-Q2

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 451
  • 37+01 the first and the last 1973-2013
    • Meine Pendlerstrecke
Re: Fujimi F4 Phantom II F3
« Antwort #28 am: 15. Februar 2015, 12:56:02 »
Dann wundert mich aber der offene Schacht für die Blitzlichtkartuschen, oberhalb der Schubdüsen.
Den kannte ich bisher nur von unseren RF4-E.
Gruß Peter

Professioneller Nichtbastler und großer Bewunderer der Modellbaukunst.

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3283
  • Duncan Cook
Re: Fujimi F4 Phantom II F3
« Antwort #29 am: 15. Februar 2015, 13:56:04 »
Ich kenne mich mit Phantoms nicht aus. Da kann ich leider nicht mehr zu sagen.