Neuigkeiten:

Autor Thema:  F4K Phantom FG.1, Hasegawa, 1:48, "Colonial Navy" *FERTIG*  (Gelesen 17224 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

GZ-Q2

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 452
  • 37+01 the first and the last 1973-2013
    • Meine Pendlerstrecke
Re: F4K Phantom FG.1, Hasegawa, 1:48, "Colonial Navy"
« Antwort #75 am: 17. Oktober 2015, 19:05:01 »
Gegenläufig ist nicht so einfach, weil sie relativ weit nach unten aber nur wenig nach oben ausfahren.
Dafür gibt es auf der Flügeloberseite die Störklappen (Spoiler) die nach oben ausfahren, die Strömung stören und dadurch den Auftrieb senken.

Du kannst sie aber ruhig bisserl nach unten hängen lassen, weil sie sich am Boden ohne Hydraulikdruck meist von selbst absenken.

Bei den Flaps kann das nicht passieren, weil sie oben mechanisch verriegelt sind.


Gruß Peter

Edit:
Das Absenken am Boden kommt vom öffnen der Spoiler bei der Inspektion nach dem Flug.
Einer drückt den Steuerknüppel zur Seite und der andere zieht den Spoiler mit der Hand hoch um den Einbauraum zu kontrollieren.
Später zieht dann das Eigengewicht der Querruder die Spoiler wieder zu und dabei sacken sie ab.
« Letzte Änderung: 17. Oktober 2015, 19:11:51 von GZ-A1 »
Gruß Peter

Professioneller Nichtbastler und großer Bewunderer der Modellbaukunst.

ralph21075

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1028
  • Yeah, well, that's just, like, your opinion, man
Re: F4K Phantom FG.1, Hasegawa, 1:48, "Colonial Navy"
« Antwort #76 am: 25. Oktober 2015, 13:45:43 »
Du kannst sie aber ruhig bisserl nach unten hängen lassen, weil sie sich am Boden ohne Hydraulikdruck meist von selbst absenken.

Hallo Peter,

vielen Dank für Deine Antwort und danke für die ausführlichen Infos! Dann werde ich sie etwas abgesenkt darstellen, das vereinfacht mir die Arbeit!

Viele Grüße,
Ralph  :winken:

ralph21075

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1028
  • Yeah, well, that's just, like, your opinion, man
Re: F4K Phantom FG.1, Hasegawa, 1:48, "Colonial Navy"
« Antwort #77 am: 26. Oktober 2015, 21:47:57 »
Decals, Decals, Decals... es nimmt kein Ende...



Aber langsam ernährt sich der Decalschieber, bald sollte ich mit den letzten Stencils durch sein.






Sollte ich die Schiebebilder-Arie irgendwann beendet haben, werde ich nach einer versiegelnden Schicht Klarlack ("Humbrol Clear") vorsichtig mit Tamiya Smoke die Strahlkraft der Decals absoften. Dabei werde ich natürlich die frisch aufgebrachten "ZAPPED"-Decals auslassen, so das hoffentlich das "COLONIAL" und die Roundel-Sterne an den Lufteinlässen im Vergleich zu den anderen Decals herausleuchten - mal sehen, wie das so klappt...  :woist:


Der kritische Rundum-Blick förderte dann noch einen Fehler ans Licht: Bisher war der "Bürzel" der Phantom (der den Bremsfallschirm verbirgt) Metallfarben lackiert, was falsch ist. Hier muss der Dunkelgrauton drauf. Also den Bereich maskiert und vorsichtig nachlackiert, hat gut geklappt. Wo ich die Farbe schonmal in der Gun hatte, habe ich gleich noch ein, zwei Stellen am Rumpf nachgebessert und dann mit Schwarz Matt nochmal die Radom-Nase ausgebessert und die Flächen jeweils mit Klarlack versiegelt.



Das war´s für heute...  :10:

 :winken:

ralph21075

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1028
  • Yeah, well, that's just, like, your opinion, man
Re: F4K Phantom FG.1, Hasegawa, 1:48, "Colonial Navy"
« Antwort #78 am: 29. Oktober 2015, 22:13:49 »
Die letzten Decals sind drauf!

 :9: :9: :9: :9:


Puh, geschafft, alles drauf. Die Hasegawa-Decals sind übrigens ziemlich empfindlich. Ewig oft sind die beim Draufschieben "übergeklappt", was eine Menge Zeit gekostet hat. Und trotz der glatten Oberfläche hatte ich ziemliche Mühe, ein Silvern zu verhindern. Jedes Stencil musste kräftig gestreichelt, angepresst, massiert und luftleer gepresst werden... Grummel.. irgendwie bin ich kein Meister der Decals...  ;(

Eben gab es noch eine reichliche Schicht Klarlack drüber. Als nächster Schritt werde ich noch versuchen, mit Tamyia Smoke das "Strahlen" der Decals etwas zu brechen - mal sehen, was das gibt. Dann noch Washing, eine Mischung aus Seidenmatt- und Klarlack drüber die vielen Kleinteile und die Außenlasten montieren... und dann... puh, soweit mag ich noch gar nicht denken.  :woist:








So, und nun habe ich die 100 Bilder voll...  :D

 :winken:
« Letzte Änderung: 30. Oktober 2015, 10:44:56 von ralph21075 »

Taylor Durbon

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 954
  • Ettlingen bei Karlsruhe
Re: F4K Phantom FG.1, Hasegawa, 1:48, "Colonial Navy"
« Antwort #79 am: 29. Oktober 2015, 23:36:23 »
 :klatsch: :klatsch: :klatsch:

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Re: F4K Phantom FG.1, Hasegawa, 1:48, "Colonial Navy"
« Antwort #80 am: 30. Oktober 2015, 17:08:59 »
Sieht super aus!

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4721
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: F4K Phantom FG.1, Hasegawa, 1:48, "Colonial Navy"
« Antwort #81 am: 30. Oktober 2015, 17:18:55 »
 :P :P Sieht schon richtig gut aus, mit Washings wird das weiß der Decals sicher noch gut heruntergetönt.

 ... das mit den Decals kann ich gut nachvollziehen, ich bin auch immer froh wenn ich die NHassschiebebilder ohne Schaden auf das Modell gebracht habe  :D

lg
Walter
DAS GEHEIMNIS DES ERFOLGES IST ANZUFANGEN. (Mark Twain)

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4529
Re: F4K Phantom FG.1, Hasegawa, 1:48, "Colonial Navy"
« Antwort #82 am: 30. Oktober 2015, 18:13:18 »
Sehr sorgfältige Arbeit :P Macht was her!

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Travis

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3329
  • Thorsten 'Wombat' Höse
    • http://www.modellbaufreunde-siegen.de
Re: F4K Phantom FG.1, Hasegawa, 1:48, "Colonial Navy"
« Antwort #83 am: 05. November 2015, 08:25:48 »
Das wird 'ne echte Schönheit!  :D
Sieht wirklich gut aus!   :P

Tho :santa:
- Modellbaufreunde Siegen -

I knew it, I knew it! Well, not in the sense of having the slightest idea but I knew there was something I didn't know!

Come to the dark side, Luke...   We have cookies!!!

ralph21075

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1028
  • Yeah, well, that's just, like, your opinion, man
Re: F4K Phantom FG.1, Hasegawa, 1:48, "Colonial Navy"
« Antwort #84 am: 05. November 2015, 08:49:19 »
Vielen Dank allerseits!!

Ich gelobe baldige Dokumentation des Baufortschritts. Mit dem Washing bin ich fast durch und dann fehlt eigentlich nicht mehr viel. Bis zum Wochenende kommen noch neue Bilder, aber in einer Championsleague-Woche schafft Mann nicht so viel. Und dann will die bessere Hälfte ja auch noch "reden" und "Zeit zu Zweit" abends... der Alltag ist ein großes Übel für Phantom-bauende Hobbybastler wie mich..  :D

 :winken:

Floppar

  • Gast
Re: F4K Phantom FG.1, Hasegawa, 1:48, "Colonial Navy"
« Antwort #85 am: 05. November 2015, 08:52:13 »
Sehr schöne Phantom! :)  :P
Die Arbeit hat sich definitiv gelohnt

ralph21075

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1028
  • Yeah, well, that's just, like, your opinion, man
Re: F4K Phantom FG.1, Hasegawa, 1:48, "Colonial Navy"
« Antwort #86 am: 05. November 2015, 22:06:15 »
@ Floppar: Vielen Dank!

Das Washing ist nun durch und ich bin mit der Verwitterung meiner Phantom nun zufrieden.

Hier ein Bild während des Washings der Unterseite:




Und die Unterseite nach dem Washing:




Nun kann ich endlich die Kleinteile montieren, angefangen mit dem beeindruckendem Bugfahrwerk. Das ist mein letztes Bild für heute:




Mittlerweile ist das ganze Fahrwerk montiert und trocknet erstmal durch - dann geht es mit den Außenlasten weiter. Danach werde ich einen Seidenmattlack auftragen ehe zum Schluss die Montage des Cockpits und der offenen Kantezeln erfolgt.

Viele Grüße,
Ralph  :winken:

Joker

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 376
  • Jens
    • MyScaleMates Workbench
Re: F4K Phantom FG.1, Hasegawa, 1:48, "Colonial Navy"
« Antwort #87 am: 06. November 2015, 09:38:59 »
Das schaut grossartig aus!  :klatsch:

Welchen Mattlack wirst du verwenden?  :D
Viele Grüße, Jens :-)

Taylor Durbon

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 954
  • Ettlingen bei Karlsruhe
Re: F4K Phantom FG.1, Hasegawa, 1:48, "Colonial Navy"
« Antwort #88 am: 06. November 2015, 10:26:17 »
Jepp, paßt :P.

104FAN

  • Globaler Moderator
  • MB Star
  • *****
  • Beiträge: 1280
    • PMVA
Re: F4K Phantom FG.1, Hasegawa, 1:48, "Colonial Navy"
« Antwort #89 am: 06. November 2015, 10:27:16 »
Die Phantom scheint ein Leckerchen zu werden :klatsch:
Sieht klasse aus :P
_____________________________________________

                                                                        
"Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile" (Aristoteles)
    Das Leben ist tragisch, aber meist am Rand der Komik