Messerschmitt Bf 110 D, Eduard, 1/72 *05.02.17* fertig *

Begonnen von matz, 12. März 2016, 15:14:37

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

matz

Hier gehts los mit meinem Baubericht zum MINI-GB  BF 110.

Verwendet wird der EDUARD Bausatz BF 110 C/D Profipack 1/72 der bereits hier sehr detailliert vorgestellt wurde.

Gebaut wird die Version BF 110 D W.Nr. 3148 2./ZG 76, Norwegen Frühjahr 1940.



Diese Variante zeichnet sich durch den besonders markanten Zusatztank am Rumpfboden aus, genannt "Dackelbauch".  Damit soll die Reichweite der BF 110 C (ca 800km) erweitert werden. Die Standardtankmenge betrug 1270 l verteilt auf 4 Tanks in den Tragflächen sowie 70 l Schmierstoff hinter dem Motor. In der zusätzlichen Wanne konnten weitere 1050 l Kraftstoff sowie 106 l Schmierstoff mitgeführt werden, was die Flugstrecke auf über 1400km erhöhte.

Diese Zusatzausrüstung hat sich aber nicht bewährt und wurde schnell wieder rückgerüstet da der Tank die Flugeigenschaften verschlechterte und, nach Gebrauch oder vor einem möglichen Luftkampf, nicht abgeworfen werden konnte. War der Tank leer, befand sich darin ein hochexplosives Gasgemisch, das durch Splittereinwirkung oder ein kleines Projektil zu einer verheerenden Explosion führen konnte. Ein weiteres Problem war die unkontrollierte Gewichtsverteilung eines teilentleerter Tanks. Kam es zu heftigen Flugmanöveren, zB beim Luftkampf, schwappte die Restmengen nach dem Trägheitsprinzip im Tank  hin- und her. (Quelle u.a. Ziefle, M ;  Messerschmitt BF 110, Die Rehabilitierung eines Flugzeugs; Pos. 711 von 3933)

Der Einsatzzeitraum der gewählten Version passt gut zum Beginn der "Weserübung" (Invasion von Dänemark und Norwegen ab 09.04.40). So könnte das Flugzeug zum Zeitpunkt der Überführung der ZG 76 von Westerland nach Aalborg-Stavanger-Trondheim ausgesehen haben.

Nun meine Frage an die Spezialisten: wäre es möglich noch zusätzlich die beiden 900l Flächenaußentanks anzubringen, was bei einem Überführungsflug ja wohl üblich war. Ein Bild dieser Konfiguration hab ich bisher nirgends gefunden.

Los geht´s mit der guten Stube, und gleich die ersten Bilder zum Thema Farbe.
Habe mich für RLM02 im Innenraum entschieden, was für den Zeitpunkt wohl noch stimmt.

Paßt das so oder liege ich, wie bei meiner Emil, wieder daneben ?

Mischung war:  5 Teile Vallejo Grau 044 / 2 Teile Hellgrau 050



matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

Marderkommandant

Da bleibe ich bei!
Das werde ich ausgiebig verfolgen... Chips und Weizenbier stehen bereit - kann losgehen.  :1:

Viel Erfolg!
Andreas
Als der Herr am siebten Tag über die Erde wandelte und Sein Werk betrachtete, stellte Er fest, dass die Steine zu weich geraten waren. Darauf schuf Er den Panzergrenadier.

schloddy23

Moin Matz,

Ich finde ohne jetzt genauer nachzuschauen sieht die Farbe ganz gut so aus. Dafür das du dir die selber mischt denke ich gut getroffen. Aber RLM 02 und 66 braucht man ja immer sehr viel. Die kann man sich ruhig auf Lager legen. Aber jeder wie er mag.

Habe deinen Bericht hinzugefügt. Das war ganz schön mühselig mit dem Handy  :pffft:

:winken:
"Wir, die Willigen, von den Unwissenden geführt, tun das Unmögliche für die Undankbaren. Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen auch in der Lage sind, mit nichts alles zu erreichen!"

Alexander Sergejewitsch Puschkin

matz

Danke für Deine Mühe, aber hätte auch bis morgen Zeit gehabt  ;)
Die Farbe mische ich eigentlich nicht auf Vorrat sondern notier mit das Verhältnis und mixe den Cocktail dann immer ,,frisch" im Farbbecher der Airbrush mit den anderen Zutaten (Flow-Improver und ggf Verdünnung). Vallejo 044 ist deren ,,RLM02"-Interpretation, war mir für 1/72 zu dunkel deshalb das hellgrau.

matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

bughunter

Ist zwar nicht mein Gebiet, aber wenn matz baut, muß ich doch mal zusehen :P

Viel Spaß und gute Passung!
Bughunter :winken:

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Fumator

Auf den Bericht freue ich mich schon. Kleine Korrektur: Wegen gewisser anatomischer Ähnlichkeiten hieß der Rumpftank "Dackelbauch".

Gruß Axel

Modell-Ostfriese

Da geselle ich mich doch auch gerne mal dazu und schau dir so'n bischen übder die Schulter. 8)

Gruß Erich  :winken:

matz

Zitat von: Fumator am 12. März 2016, 21:06:25
hieß der Rumpftank "Dackelbauch".

Danke für den Hinweis,  hab ich beim Buchstabensparen wieder übertrieben  :rolleyes:  ist korrigiert.

matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

Floppar


Hörnchen

Na da setze ich mich doch gerne mit zu. Die Farbe macht schon einen guten Eindruck und es sollte passen mit 02.
Ein kleiner Tipp noch, ich würde Farben, egal welcher Hersteller, nie direkt in der Pistole mischen oder verdünnen. Es besteht die Möglichkeit das sich unverdünnte Farbe im Farbkanal absetzt.
Das Ergebnis wäre sprotzen und im schlechtesten Fall Verstopfung.

Und jetzt schön weiterbauen. :D

Gruß André

Es gibt eine Sache auf der Welt, die teuerer ist als Bildung - keine Bildung (JFK)

PzGren

Zitat von: Hörnchen am 13. März 2016, 12:51:31
nie direkt in der Pistole mischen oder verdünnen. Es besteht die Möglichkeit das sich unverdünnte Farbe im Farbkanal absetzt.

Wäre es eine Möglichkeit, zuerst die erforderliche Menge Verdünnung in die Gun zu kippen, kurz den Hebel zu drücken und dann die Farbe dazugeben? Das dürfte das Problem ja minimieren oder gleich ganz ausschalten, oder?

matz

Öhm, seit das Spratzelproblem bei den Vallejos mit dem Improver gelöst ist, mach ich das fast regelmäßig so. Erst den ,,Flow-Improver" (zB 4 Tropfen) ins Töpfchen, dann die Farbmischung (nochmal ca 8 Tropfen), mit Zahnstocher mischen , Probesprüh, und los gehts. Hab damit bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht.
Die Pistole natürlich nur mit dem passenden Airbrush-Cleaner saubermachen, nix Alkohol. Glaube das ist bei Vallejo am wichtigsten !

Weiteres vielleicht dann besser hier  ;)

matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

matz

Bevor die Verwandtschaft zu Nachmittagskaffee anrollt noch schnell 2 Bilder vom bisherigen Geschehen.

Nachdem RLM02 wohl passt hab ich das Cockpit nebst PE´s vervollständigt. Einiges ist freie Interpretation, hat mit so gefallen  :D
Noch einige Kleinst-PE´s und der Steuerknüppel , dann kann der Rumpf zu.





Hab übrigens das Bild der Konfiguration Bauch + 2x 900 l Abwurftanks hier gefunden. Schaumermal....

matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

Hörnchen

War auch mehr als Hinweis gedacht. Aber dein Cockpit gefällt mir.
Gruß André

Es gibt eine Sache auf der Welt, die teuerer ist als Bildung - keine Bildung (JFK)

BAT21

Zitat von: matz am 13. März 2016, 14:09:56
Hab übrigens das Bild der Konfiguration Bauch + 2x 900 l Abwurftanks hier gefunden. Schaumermal....

matz

:P

Danke für das Bild. In der Konfiguration möchte ich die Maschine irgendwann auch mal bauen.
Bisher hatte ich in meinen Büchern nur eine textliche Erwähnung gefunden.
Aber dann sind die Maschinen tatsächlich so geflogen.

Ich bleibe dran und bin gespannt, was Du aus dem Bausatz zauberst.

mumm

Deine freie Interpretation in Tateinheit mit selbstgemischten Farben und so finde ich wirklich gelungen.
Was dagegen wenn ich mich dazuhocke?

Peter  :D

matz

Kurze Wasserstandsmeldung.
Rumpf geschlossen.



Tragflächen und Motoraufhängungen montiert. Den Fahrwerkschacht hab ich ein wenig aufgepimpt , da hier gähnende Leere herrschte. Hab das den Quarterscalern abgekuckt. Passform bisher hervorragend.



Einzig der Lufteinlass (?) neben dem Backbordmotor macht mir Kopfzerbechen. Da ist keine weitere Detaillierung vorgesehen. Hab da schon einiges an Gitter o.ä gesehen. Was ist hier korrekt ?



matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

Hans

Da sass ein kleiner Kühler dahinter, frag mich aber jetzt nicht, was der gekühlt hat. Also ein feines Kühlergitter, mit stärkeren senkrechten Streben. Unten Bild aus meiner Sammlung.
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

Wolf

Das ist der Laderlufteinlass. Der saß bei der D links in der Fläche, weil dort die Auspuffstutzen nach oben zeigen und er sonst die Auspuffluft angesaugt hätte. Am rechten Motor saß ganz normal direkt am Motor.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

matz

Super, Danke für die schnelle Reaktion.  :klatsch:
Werd dann mal versuchen eine Art Gitter darzustellen.

matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

darkmoon2010

In dem Bausatz gibt es doch PE-Teile, da ist auch das entsprechende Gitter mit dabei.

Die Nummer des Bauteils ist übrigens auch in der Bauanleitung angegeben.

Schöne Grüße
Thomas  :winken:

Surrender is not an option
--------------------------------
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.
--------------------------------

matz

Verdammt, PE 36. Tatsächlich, hab ich total übersehen. :pffft:
Danke für den Hinweis, nenn es Betriebsblindheit  :5:

matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

matz

Soweit alles komplettiert (incl Laderlufteinlass  :rolleyes: ) , Kabinenhaube abgeklebt und RLM02 aufgetragen. Dann alles grundiert.



Ab morgen wird es dann interessanter. Preshading und erster Farbauftrag.....

matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

matz

Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Nach Preshading zunächst mal die Unterseite mit RLM 65

Da ich ja die 900l Zusatztanks auch mit anbringen will (quasi Supertanker) meine Frage an die Experten: welcher Farbe hatten die Tanks 1940 ?.
Gibt es da eine Vorschrift ? Hab noch nix gefunden. Mein Plan wäre RLM 65 ggf etwas aufgehellt / kontrastiert zur Unterseitenfabe mit einem Klecks RLM 70 vorne oben wie auf dem Bild hier  anzunehmen.



Den Fortgang der Bauarbeiten hat auch dieses kleine Ungetüm verzögert.
Um Synergieeffekte bei der Lackierung zu nutzen hab ich noch die Arado AR 96B-1 von Special Hobby aus dem Stapel gezogen. (Bausatzvorstellung hier )
Sollte noch "schnell nebenher" mitgebastelt werden. Fehler !
Zwar ein toller Bausatz mit schönen Details, der "Short-Run" Kit macht seinem Namen aber trotzdem alle Ehre. Passform so lala, also viel Gespachtel und Geschleife. Das dauert...










Weiter geht es dann bald mit der gemeinsamen Oberflächengestaltung in RLM 70 + 71.

matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

matz

Hier 2 Bilder von meinem ,,Versuchsträger" Arado Ar 96B-1 an dem ich die Farbgebung RLM 70 + 71 ausprobiert habe.
Kenn mich mit der typischen Farbgebung der Luftwaffe so garnicht aus , m.E. aber deutlich zu dunkel geraten. Bin mir aber sehr unsicher da von wesentlich heller bis fast kontrastlos dunkel schon alles gesehen.
Farbe war für RLM 70: Valleio schwarzgrün 71021 10:1 mit hellgrau aufgehellt und für RLM 71 Vallejo dunkelgrün 71.015 unverdünnt.

Soll ich noch A) ein bisschen, B) etwas mehr oder doch C) ganz schön heftig aufhellen ??





:rolleyes:
matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

Viquell

Moin matz  :1:

ich lackiere die Gunze Hobby und Mr. Color ohne jede Aufhellung
aber das auch in 1:48
vielleicht hilft dir das Farbvideo der Luftwaffe beim Beurteilen der Faben weiter


Gruss Jens
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

Marderkommandant

Genau das ist mein Problem! Genau das!!!  :5:
Das Grün, das Du verwendet hast, habe ich auf meinen Stuka gesprüht - und das kommt mir defintiv schon fast grau vor!  ;(
Nu kommt's : Verwendet habe ich humbrol 241!
Und Du nimmst Farbe eines anderen Hersteller - und es sieht genau so aus! Ist die Farbe etwa richtig? So in's dunkelgrau gehend? *dummi*
Über Aufklärung von Fachleuten wäre ich dankbar!

Mit den besten Grüßen,
Andreas
Als der Herr am siebten Tag über die Erde wandelte und Sein Werk betrachtete, stellte Er fest, dass die Steine zu weich geraten waren. Darauf schuf Er den Panzergrenadier.

matz

#27
@Jens, danke für das Video. Noch nie so gesehen. Originale Farbaufnahmen sind, va. wg der Frage Kontrastunterschied zwischen den Farben,  doch recht hilfreich. Tendiere nun zur Variante B

@Andreas. "Schwarzgrün", sieht je nach Lichteinfall auch auf meinem Muster eher aus wie ein dunkles Grau, stimmt aber wohl so . Durch die weitere ,,Aufhellung" mit Grau wird es bei mir vermutlich noch ,,gräulicher"  :D

matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

matz

.....Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.

Auch hier war lange Zeit Pause aus verschieden Gründen.

Nach den Scootern waren die  graugrünen drann.
Zunächst der ,,Beifang" Arado 96 auf der Zielgeraden. Noch einige Kleinigkeiten dann isse fertich.



Die 110 hat ein Kleid mit, im Vergleich, aufgehelltem RLM 71 (Vallejo 71.015 RLM71 / Vallejo 71.001 weiß  10:1) bekommen. Aktueller Stand nach erster Schicht Glänzer. Sieht in meinen Augen besser aus.



Weiter geht's mit Decals und leichten Gebrauchspuren. Soll final dann als Tanker mit Dackelbau und 2 Zusatztanks unter den Flügeln dastehen.
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

Wolf

Hatte die Farbdiskussion seinerzeit ganz übersehen. Sorry.
So richtig gefallen tun mir die gezeigten Grünvarianten von Valejo hier nicht. Das RLM 71 sieht hier ja schon fast wie ein US-Oliv aus.

Natürlich ist es immer so eine Sache über "Originalfarben" bei Modellen zu diskutieren. Ich persönlich versuche mich an einen Mix aus Bildern und Farbtonkarten zu orientieren und helle das je nachdem für 1/72 etwas auf.
Selber benutze ich die RLM Farben von Mr. Hobby (Gunze) Allerdings gefallenb mir diese auch nicht so 100% wie sie im Farbtopf sind. Deshalb helle ich RLM 70 mit etwas RLM 71 auf und dunkle RLM 71 etwas mit RLM 70 ab. Habe ich so bei meiner Arado gemacht

http://modellboard.net/index.php?topic=57168.0

Und auch bei meiner He 111

http://modellboard.net/index.php?topic=57168.0
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Hans

Irgendwie ging das auch an mir vorbei...sorry.

Die grossen 900-liter-Tanks waren wohl wirklich 65 mit einer Schnauze in 71.

http://www.go2war2.nl/artikel-afb/1646050924135435g.jpg

http://i53.photobucket.com/albums/g64/PoorOldSpike/CMSF/CMSF001/pol-droptanks_zpszepzwd43.jpg~original

Die beste Orientierung von 70-71 an den Originalfarbkarten hat als Modellbaufarbe Vallejo Air. Ideal, wenn du ein 1:1 Modell bauen willst. In 1/72 und 48 bekommst du allerdings nur ein extrem dunkles kontrastloses Dings hin.

Das Video oben ist Käse. Alles nachkoloriert.

H.
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

matz

Erstmal Danke für die Tipps zum Thema RLM 70/71. Bleibt vertrackt  :rolleyes:.
Nachdem beide Fliecher schon gelackt sind  bleibt das diesmal so  :)

Weiter gehts bei der BF110 mit der Decalorgie. Hat mich schlanke 3 Stunden gekostet. Jetzt ist die zwote Schicht Future drauf. Wenn getrocknet ist eine dezent Verschmutzung mit Pinwash/Ölfarbe, ,,entschärfen" der weißen Bereiche  mit Smoke und dann Finish mit einer Mischung matt/seidenmatt geplant. Dargestellt werden soll ja ein relativ sauberes Flugzeug vor der Verlegung nach Norden im Rahmen der ,,Weserübung".



Und gleich die nächste Frage an die Spezialisten. Panzerung der Frontscheibe war ja erst ab der 110 E serienmäßig. Wie warscheinliche ist eine nachgerüste Frontscheibenpanzerung bei der D im Frühjahr 1940 ?  Hab schon etliche Modelle von Doras (auch Nachtjäger) mit Panzerung gesehen, was ja nix heißen muß . :D

Gruß
matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

bughunter

Oh, da nähert sich ja schon das nächste Projekt der Fertigstellung, Du nimmst mächtig Fahrt auf :P Habe vom Thema keine Ahnung, aber mir gefällts!

Viele Grüße,
Bughunter


Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Hans

Frontscheibe: Wenns am Original nicht belegbar ist, würde ich es weglassen.

http://www.asisbiz.com/il2/Bf-110/ZG76.I/pages/Messerschmitt-Bf-110D-Zerstorer-2.ZG76-(M8+OK)-Dackelbauch-WNr-3148-Norway-1941-02.html

Hindiskutieren kann man sowas schon, aber wenns dir gefällt, machs einfach dran.
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

Fumator

Zusatzpanzerungen tauchten in der Regel erst während der Luftschlacht um England auf. Laß sie weg, dann bist Du auf der sicheren Seite.

Gruß Axel

matz

Danke für die schelle Reaktion  :klatsch:

Zitat von: Fumator am 13. November 2016, 19:58:48
Laß sie weg, dann bist Du auf der sicheren Seite.
So mach ich das, weniger ist manchmal mehr  :D

matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

matz

...endlich ein bisschen Zeit für wichtige Dinge  :pffft:

Nach dezentem Pinwash mit Ölfarbe und etwas  Verschmutzung wurden die restlichen Komponenten montiert.
Jetzt noch etlichen Kleinkram, eine finale Schicht Semimatt und  die Klarteile.







Beschwerden, Wünsche, Anregungen ... noch ist Zeit  :D
matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

Spritti Mattlack

Die, in meinen Augen wunderschöne, 110 sieht man viel zu selten. Gerade wo Eduard doch so eine tolle Basis bereitstellt.

Deine hier gefällt mir ausgesprochen gut. Hau rein! ;)


Ulf  :winken:
A man who is tired of Spitfires is tired of life

Modell-Ostfriese

Was soll ich sagen Matz? Sehr schön!  :P

Ich glaube ich muss mir mal 'nen Ruck geben und meine endlich mal fertigstellen............ :rolleyes:

Gruß Erich  :winken:

matz

Soooo, endlich fertig.

Zum Galerieeintrag gehts hier.

matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)