Neuigkeiten: Wartungsarbeiten
Unser Provider hat uns mitgeteilt, dass an einem der beiden Termine Wartungsarbeiten durchgeführt werden.
Das Board kann während dieser Zeit ca. 90 Minuten nicht erreichbar sein.

01.07.2020 22:00 Uhr - 02.07.2020 07:00 Uhr
02.07.2020 22:00 Uhr - 03.07.2020 07:00 Uhr

darkmoon2010

Autor Thema:  Rundreise zu den Museumsschiffen und Museen der Ostküste  (Gelesen 19157 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6708
  • Reling-Verweigerer
Re: Rundreise zu den Museumsschiffen und Museen der Ostküste
« Antwort #60 am: 13. Januar 2019, 08:59:34 »
Hier die letzte Landung Fotos aus dem National Museum of the U.S. Navy in Washington:

Dieses Mal Geschütze von der Segelkriegsepoche bis zum Zweiten Weltkrieg, darunter bekannte Geschütze wie der 3-Pfünder von Hotchkiss, 2 cm Oerlikon und 4 cm Bofors-Vierling - überwiegend deutlich vollständiger als ähnliche Geschütze auf Museumsschiffen.

National Museum of the U.S. Navy, Washington: Teil 8


Beispiele:









Im Bau: russische Fregatte Soobrasitelny (Kombrig)


maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6708
  • Reling-Verweigerer
Re: Rundreise zu den Museumsschiffen und Museen der Ostküste
« Antwort #61 am: 30. Januar 2019, 06:42:04 »
Das nächste Museum, das Hampton Road Naval Museum in Norfolk. Es ist eines der Museen der US Navy, d.h. mit kostenlosen Eintritt. Direkt daneben liegt USS Wisconsin, für die muss man aber zahlen.

Hier die erste Ladung Fotos aus dem Museum:

Hampton Roads Naval Museum, Teil 1

In diesem Teil sind Modelle von Schiffen aus der Segelschiffsepoche enthalten, z.B.







Im Bau: russische Fregatte Soobrasitelny (Kombrig)


maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6708
  • Reling-Verweigerer
Re: Rundreise zu den Museumsschiffen und Museen der Ostküste
« Antwort #62 am: 20. Februar 2019, 06:39:08 »
Hier noch Fotos von Modellen aus der Zeit des Amerikanischen Bürgerkriegs
Hampton Roads Naval Museum in Norfolk, Teil 2





und vom späten 19. Jahrhundert (New Navy) bis zum Ersten Weltkrieg:
Hampton Roads Naval Museum in Norfolk, Teil 3



Im Bau: russische Fregatte Soobrasitelny (Kombrig)


maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6708
  • Reling-Verweigerer
Re: Rundreise zu den Museumsschiffen und Museen der Ostküste
« Antwort #63 am: 26. Februar 2019, 06:44:35 »
Mehr aus Hampton Roads Naval Museum in Norfolk:

Hampton Roads Naval Museum, Teil 4, Schiffe des Zweiten Weltkriegs
(click on these pages "Link zur Bildergalerie" to see the photos)

Dabei ist u.a. dieses Diorama der Erbeutung von U 505 durch USS Guadalcanal und ihre Geleitschiffe:


und dieser Gewichtsvergleich einer 40,6 cm-Granate:
Im Bau: russische Fregatte Soobrasitelny (Kombrig)


maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6708
  • Reling-Verweigerer
Re: Rundreise zu den Museumsschiffen und Museen der Ostküste
« Antwort #64 am: 04. Mai 2019, 16:44:20 »
Hier noch Fotos aus dem National Museum of American History in Washington. Es gibt einige Modelle und das Kanonenboot USS Philadelphia von 1776 - allerdings ist es ziemlich dunkel im Museum.

http://www.modellmarine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=5538:national-museum-of-american-history-in-washington&catid=178





Im Bau: russische Fregatte Soobrasitelny (Kombrig)


maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6708
  • Reling-Verweigerer
Re: Rundreise zu den Museumsschiffen und Museen der Ostküste
« Antwort #65 am: 14. Mai 2019, 06:48:46 »
Heute vor 70 Jahren, am 14. Mai 1949, wurde der Schwere Kreuzer USS Salem (CA-139) in Dienst gestellt. Vor 24 Jahren, am 14, Mai 1995, wurde sie als Museumsschiff in Quincy wieder in Dienst gestellt. Salem ist der letzte Schwere Kreuzer, der in Dienst gestellt wurde und der einzige, den man noch besichtigen kann.

Das Museumsschiff ist wirklich ein Besuch wert. Es ist nicht stark für Besucher umgebaut, also sehr viel original. Es ein gewaltiges, sehr eindrucksvolles Schiff. Die Freiwilligen an Bord waren auch sehr freundlich und haben damals alles mögliche gezeigt, das man als Besucher normalerweise nicht zu sehen bekommt. Man muss allerdings auf die Öffnungszeiten aufpassen. Vor zwei Jahren war das Museumsschiff nur an Wochenenden zu besichtigen.

Von USS Salem gibt es Bausätze von Kombrig (1/700), Iron Shipwright (1/350) und bald Very Fire (1/350).

Hier eine erste Ladung Fotos (von der Pier ausgesehen)

USS Salem, Teil 1







Im Bau: russische Fregatte Soobrasitelny (Kombrig)


maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6708
  • Reling-Verweigerer
Re: Rundreise zu den Museumsschiffen und Museen der Ostküste
« Antwort #66 am: 23. Mai 2020, 08:58:42 »
Hier noch mehr Fotos der USS New Jersey in Camden:

USS New Jersey

Im Bau: russische Fregatte Soobrasitelny (Kombrig)