Neuigkeiten:

Autor Thema:  Rundreise zu den Museumsschiffen und Museen der Ostküste  (Gelesen 21420 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7032
  • Reling-Verweigerer
Re: Rundreise zu den Museumsschiffen und Museen der Ostküste
« Antwort #60 am: 13. Januar 2019, 08:59:34 »
Hier die letzte Landung Fotos aus dem National Museum of the U.S. Navy in Washington:

Dieses Mal Geschütze von der Segelkriegsepoche bis zum Zweiten Weltkrieg, darunter bekannte Geschütze wie der 3-Pfünder von Hotchkiss, 2 cm Oerlikon und 4 cm Bofors-Vierling - überwiegend deutlich vollständiger als ähnliche Geschütze auf Museumsschiffen.

National Museum of the U.S. Navy, Washington: Teil 8


Beispiele:









Im Bau: Leichter Kreuzer Lamotte-Picquet (HP Models)


maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7032
  • Reling-Verweigerer
Re: Rundreise zu den Museumsschiffen und Museen der Ostküste
« Antwort #61 am: 30. Januar 2019, 06:42:04 »
Das nächste Museum, das Hampton Road Naval Museum in Norfolk. Es ist eines der Museen der US Navy, d.h. mit kostenlosen Eintritt. Direkt daneben liegt USS Wisconsin, für die muss man aber zahlen.

Hier die erste Ladung Fotos aus dem Museum:

Hampton Roads Naval Museum, Teil 1

In diesem Teil sind Modelle von Schiffen aus der Segelschiffsepoche enthalten, z.B.







Im Bau: Leichter Kreuzer Lamotte-Picquet (HP Models)


maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7032
  • Reling-Verweigerer
Re: Rundreise zu den Museumsschiffen und Museen der Ostküste
« Antwort #62 am: 20. Februar 2019, 06:39:08 »
Hier noch Fotos von Modellen aus der Zeit des Amerikanischen Bürgerkriegs
Hampton Roads Naval Museum in Norfolk, Teil 2





und vom späten 19. Jahrhundert (New Navy) bis zum Ersten Weltkrieg:
Hampton Roads Naval Museum in Norfolk, Teil 3



Im Bau: Leichter Kreuzer Lamotte-Picquet (HP Models)


maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7032
  • Reling-Verweigerer
Re: Rundreise zu den Museumsschiffen und Museen der Ostküste
« Antwort #63 am: 26. Februar 2019, 06:44:35 »
Mehr aus Hampton Roads Naval Museum in Norfolk:

Hampton Roads Naval Museum, Teil 4, Schiffe des Zweiten Weltkriegs
(click on these pages "Link zur Bildergalerie" to see the photos)

Dabei ist u.a. dieses Diorama der Erbeutung von U 505 durch USS Guadalcanal und ihre Geleitschiffe:


und dieser Gewichtsvergleich einer 40,6 cm-Granate:
Im Bau: Leichter Kreuzer Lamotte-Picquet (HP Models)


maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7032
  • Reling-Verweigerer
Re: Rundreise zu den Museumsschiffen und Museen der Ostküste
« Antwort #64 am: 04. Mai 2019, 16:44:20 »
Hier noch Fotos aus dem National Museum of American History in Washington. Es gibt einige Modelle und das Kanonenboot USS Philadelphia von 1776 - allerdings ist es ziemlich dunkel im Museum.

http://www.modellmarine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=5538:national-museum-of-american-history-in-washington&catid=178





Im Bau: Leichter Kreuzer Lamotte-Picquet (HP Models)


maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7032
  • Reling-Verweigerer
Re: Rundreise zu den Museumsschiffen und Museen der Ostküste
« Antwort #65 am: 14. Mai 2019, 06:48:46 »
Heute vor 70 Jahren, am 14. Mai 1949, wurde der Schwere Kreuzer USS Salem (CA-139) in Dienst gestellt. Vor 24 Jahren, am 14, Mai 1995, wurde sie als Museumsschiff in Quincy wieder in Dienst gestellt. Salem ist der letzte Schwere Kreuzer, der in Dienst gestellt wurde und der einzige, den man noch besichtigen kann.

Das Museumsschiff ist wirklich ein Besuch wert. Es ist nicht stark für Besucher umgebaut, also sehr viel original. Es ein gewaltiges, sehr eindrucksvolles Schiff. Die Freiwilligen an Bord waren auch sehr freundlich und haben damals alles mögliche gezeigt, das man als Besucher normalerweise nicht zu sehen bekommt. Man muss allerdings auf die Öffnungszeiten aufpassen. Vor zwei Jahren war das Museumsschiff nur an Wochenenden zu besichtigen.

Von USS Salem gibt es Bausätze von Kombrig (1/700), Iron Shipwright (1/350) und bald Very Fire (1/350).

Hier eine erste Ladung Fotos (von der Pier ausgesehen)

USS Salem, Teil 1







Im Bau: Leichter Kreuzer Lamotte-Picquet (HP Models)


maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7032
  • Reling-Verweigerer
Re: Rundreise zu den Museumsschiffen und Museen der Ostküste
« Antwort #66 am: 23. Mai 2020, 08:58:42 »
Hier noch mehr Fotos der USS New Jersey in Camden:

USS New Jersey

Im Bau: Leichter Kreuzer Lamotte-Picquet (HP Models)


maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7032
  • Reling-Verweigerer
Re: Rundreise zu den Museumsschiffen und Museen der Ostküste
« Antwort #67 am: 11. Oktober 2020, 08:23:09 »
Hier noch mehr Fotos des USS Cassin Young in Charlestown, Boston, meiner Meinung nach eines der besten gepflegten Museumsschiffe in den USA:

USS Cassin Young
Im Bau: Leichter Kreuzer Lamotte-Picquet (HP Models)


maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7032
  • Reling-Verweigerer
Re: Rundreise zu den Museumsschiffen und Museen der Ostküste
« Antwort #68 am: 15. November 2020, 08:57:07 »
Hier noch die Fotos von USS Torsk (SS-423), eines der U-Boote der Tench-Klasse. Sie wurde 1952 nach dem Fleet Snorkel-Standard modernisiert, d.h. nicht so umfangreich wie die Guppy-Umbauten. Sie erhielt einen neuen Turm (mit Schnorchel), Rumpf und Antrieb wurden nicht modifiziert.

USS Torsk in Baltimore




Wenn man den Umbau machen will: man braucht einen Bausatz der Gato/Balao/Tench-Klasse (z.B. von Aoshima im Maßstab 1/700). Den Turm gibt es von Mulsanne's Model Corner:
1/700:
https://www.shapeways.com/product/WYKUF8ESW/guppy-portsmouth-sail-1-700?optionId=164484795&li=ostatus

1/350:
https://www.shapeways.com/product/U55CEQVLS/guppy-portsmouth-sail-uss-torsk-1-350?optionId=163051678&li=shops
Im Bau: Leichter Kreuzer Lamotte-Picquet (HP Models)


maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7032
  • Reling-Verweigerer
Re: Rundreise zu den Museumsschiffen und Museen der Ostküste
« Antwort #69 am: 18. Dezember 2020, 07:04:31 »
Hier noch mehr Fotos von der USS Intrepid in New York - heute das Intrepid Sea Air & Space Museum und entsprechend "übersieht" man leicht das Schiff, wenn man es besucht und macht nur relativ wenige Fotos. Das ging mir zumindest so sowohl auf der Intrepid als auch auf der Midway. Intrepid sieht mit der Halle für das Space Shuttle Enterprise auf dem Achterdeck heute auch etwas merkwürdig aus.


Flugzeugträger USS Intrepid in New York
Im Bau: Leichter Kreuzer Lamotte-Picquet (HP Models)


control

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1075
Re: Rundreise zu den Museumsschiffen und Museen der Ostküste
« Antwort #70 am: 18. Dezember 2020, 11:42:57 »
Die Halle ist tatsächlich ein ästhetischer Unfall, aber was wollen sie machen? Das Shuttle ablehnen sicher nicht und im Freien stehen lassen wollten sie auch nicht :D

Vielleicht hätten Sie es auf einen externen Ponton setzen sollen, wie die Concorde. Ist vermutlich eine Preis- und Platzfrage.

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7032
  • Reling-Verweigerer
Re: Rundreise zu den Museumsschiffen und Museen der Ostküste
« Antwort #71 am: 18. Dezember 2020, 12:16:47 »
Es ist sowieso ein Luft- und Raumfahrtmuseum, wo überall Flieger zu sehen sind - so dass man das Schiff sowieso immer mehr ignoriert. Vielleicht mal von der Insel abgesehen...

Bei dem Klima in New York (heiße Sommer, kalte Winter) würde man sich für alle Flieger eine Halle wünschen. Die Concord stand 2017 neben dem Schiff auf dem Kai im Freien - wie viele Flieger auf dem vorderen Teil des Flugdecks. Die im Hangar sahen schon etwas besser erhalten aus.
« Letzte Änderung: 18. Dezember 2020, 12:21:27 von maxim »
Im Bau: Leichter Kreuzer Lamotte-Picquet (HP Models)