Neuigkeiten:

Autor Thema:  Schiffe - Neuheiten - verschiedene Hersteller #2  (Gelesen 187149 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Nelson1805

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 475
    • maritime-enthusiast.com
Re: Schiffe - Neuheiten - verschiedene Hersteller #2
« Antwort #165 am: 23. Oktober 2019, 18:37:55 »
Neu von Kombrig im Maßstab 1/350:

Russische Korvette Steregushchiy (Projekt 20380)
https://northstarmodels.ecwid.com/Combrig-1-350-Steregushchiy-Russian-Corvette-Pr-20380-2008-35118WL-FH-p155517990

Russische Korvette Stoiky (Projekt 20380)
https://northstarmodels.ecwid.com/Combrig-1-350-Stoiky-Russian-Corvette-Pr-20380-2014-35120WL-FH-p155519397

Russische Korvette Soobrazitelny (Projekt 20380)
https://northstarmodels.ecwid.com/Combrig-1-350-Soobrazitelny-Russian-Corvette-Pr-20380-2011-35119WL-FH-p155519398

Schade das Kombrig hier wieder Zeit und Geld in Modelle gesteckt hat, die es auch schon von einem anderen Hersteller gab (hier Soobrazitelny & Steregushchiy von Orange Hobby).

 :winken:

Und wenn man sich den Bausatz der Steregushchy anschaut, ist das ein vollkommener Bausatz für einen fairen Preis. Die 200€ die Kombrig da veranschlagt zahlt doch keiner, wenn es ein gleichwertiges bis besseres Modell am Markt gibt. Und das der Kombrig-Bausatz da besser wird, ist schwierig wenn der Konkurrent vorgelegt hat.
"As a ship is undoubtedly the noblest and one of the most useful machines that ever was invented, every attempt to improve it becomes matter of importance, and merits the consideration of mankind." Thomas Gordon, Principles of Naval Architecture (1784)

Im Bau:
- LPH-6111 Dokdo 1:64, Academy
- Fregatte F125 1:700, DodoModels
- HM Cutter Sherbourne 1:64, Caldercraft

hugoxy

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 420
Re: Schiffe - Neuheiten - verschiedene Hersteller #2
« Antwort #166 am: 24. Oktober 2019, 21:59:46 »
Norwegian Ula class in 1/350 bei shapeways:

https://www.shapeways.com/product/9YYFYJE7M/norwegian-ula-class-diesel-submarine-1-350?optionId=69976972

allerdings zu Wahnsinnspreisen....

 :winken:

juergen.klueser

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 286
    • Liste und Bilder meiner Modelle
Re: Schiffe - Neuheiten - verschiedene Hersteller #2
« Antwort #167 am: 25. Oktober 2019, 13:03:58 »
Hugoxy, vielen Dank!!!


Kam dann auch noch am kleinen deutsch/türkischen Minenleger Nusret vorbei (https://booth.pm/ja/items/1230448) und dann auch hier:
https://misonikomiudon.booth.pm/
Da gibts Anleitungen für digiateles Design und einige italienische Schiffe.

Ich hab mal was bestellt, der Bestellvorgang selbst ist zufriedenstellend. Ich kann ja berichten, wenn was ankommt  :winken:

Die Nusret kam an, nach gerade mal 13 Tagen. Die gesamte Abwicklung war völlig problemlos, das meiste war hochautomatisiert. Der Proxy-Versender WhiteRabbit versteht sein Geschäft.
Die eigentlichen Produktkosten waren 1100 Yen, etwa 9,10 Euro. Dazu kam Japan-interner Versand, WhiteRabbit-Gebühr und internationaler Versand, insgesamt bin ich bei 30 US Dollar gelandet, etwa 27 Euro. Für ein kleines Modell viel Geld, zahlt man aber auch sonst mal, und ist schon noch im Rahmen.

Das Modell selbst ist von hoher Qualität. Es ist 3D-Druck vom Feinsten, gute Details, keine Streifen etc. Das Druckverfahren ist super, der Rest hängt natürlich vom jeweiligen Designer ab.

Es kommt eine Anleitung in Japanisch mit, bestehend aus Geschichte des Schiffes, guten Risszeichnungen und einer bebilderten Anleitung.

Ich bin sehr zufrieden, habe gleich die Regele Ferdinand bestellt, und werde sicher wieder da bestellen, wenn ein solcher Exot angeboten wird.




« Letzte Änderung: 25. Oktober 2019, 13:30:17 von juergen.klueser »
---------------------------
https://www.klueser.de

juergen.klueser

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 286
    • Liste und Bilder meiner Modelle
Re: Schiffe - Neuheiten - verschiedene Hersteller #2
« Antwort #168 am: 25. Oktober 2019, 14:46:25 »
Von B-PLAN gibt es in 1/700, 3D-gedruckt die HMS Caroline, Zustand etwa 1914
https://www.shapeways.com/product/BA5D2ELJS/1-700th-scale-hms-caroline-light-cruiser?optionId=126693234&li=marketplace

Damit man etwas mehr erkennt, hier grundiert:


---------------------------
https://www.klueser.de

hugoxy

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 420
Re: Schiffe - Neuheiten - verschiedene Hersteller #2
« Antwort #169 am: 26. Oktober 2019, 12:58:06 »
Von diStefan 3Dprint gibt es jetzt bei shapeways einen

DKM Narvik-Klasse Zerstörer in 1/700 als Vollrumpfmodell :
https://www.shapeways.com/product/GKFJYFDWH/1-700-dkm-narvik-klasse-z37-hull?li=shareProduct

und für die DKM Enthusiasten vom selben Desigern und Vertreiber, Aufbauten der H Schlachtschiffklasse hier (H-39) in 1/350:
https://www.shapeways.com/shops/distefano_3dprint?section=DKM+H-39+Battleship&s=0

Rumpf müsste man sich dann wohl selber bauen.
 :winken:

Duckdalb

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 267
  • Moses
Re: Schiffe - Neuheiten - verschiedene Hersteller #2
« Antwort #170 am: 26. Oktober 2019, 15:57:33 »
Gibt es für 1:700-Vollrumpfmodelle tatsächlich eine Zielgruppe?  8o 8o

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7032
  • Reling-Verweigerer
Re: Schiffe - Neuheiten - verschiedene Hersteller #2
« Antwort #171 am: 26. Oktober 2019, 16:01:56 »
Tja, das ist eine interessante Zielgruppe, wenn man sich den Gesamtpreis für ein Modell ausrechnet. Es gibt ja nicht nur den Rumpf, sondern auch die Aufbauten, Geschützte, Torpedorohre etc. etc. Die Trumpeter-Bausätze (auch die Dragon-Bausätze?) enthalten alle bereits Teile für einen Vollrumpf.

Bei der H-Klasse ist der Preis noch krasser...
Im Bau: Leichter Kreuzer Lamotte-Picquet (HP Models)


Duckdalb

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 267
  • Moses
Re: Schiffe - Neuheiten - verschiedene Hersteller #2
« Antwort #172 am: 26. Oktober 2019, 16:41:32 »
So ein Vollrumpf benötigt ja immerhin 1/2 bis 2/3 des gesamten Materials...
Bei der "MS Bremen" aus Papier nahm der Unterwasserrumpf auch zig Bastelbögen ein, die man nicht braucht, wenn es nur ein Wasserlinienmodell werden soll...  :D :rolleyes: :6:

juergen.klueser

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 286
    • Liste und Bilder meiner Modelle
Re: Schiffe - Neuheiten - verschiedene Hersteller #2
« Antwort #173 am: 28. Oktober 2019, 20:59:05 »
Von Mikrostocznia neu in 1/700
Naval Cutter 18/19.Jahrhundert
https://www.ebay.de/itm/Resin-models-kit-Naval-Cutter-1-700-2-in-1/113940224446
---------------------------
https://www.klueser.de

Duckdalb

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 267
  • Moses
Re: Schiffe - Neuheiten - verschiedene Hersteller #2
« Antwort #174 am: 29. Oktober 2019, 00:15:04 »
Manchmal hatten die noch ein Gaffeltoppsegel gesetzt... ;) ;) ;)

Schon irre klein. Und teuer.
« Letzte Änderung: 29. Oktober 2019, 00:19:06 von Duckdalb »

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7032
  • Reling-Verweigerer
Re: Schiffe - Neuheiten - verschiedene Hersteller #2
« Antwort #175 am: 29. Oktober 2019, 06:29:23 »
Ankündigung von Orange Hobby im Maßstab 1/700:

italienisches Schlachtschiff Caio Duilio, 1941
https://www.hobbyeasy.com/en/data/arslkskq4yfzowadp2eo.html


und von Black Cat Models im Maßstab 1/350:

Küstenwachkutter USCGC Bertholf WMSL-750

https://members.boardhost.com/Warship/msg/1572292459.html
Im Bau: Leichter Kreuzer Lamotte-Picquet (HP Models)


Nelson1805

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 475
    • maritime-enthusiast.com
Re: Schiffe - Neuheiten - verschiedene Hersteller #2
« Antwort #176 am: 29. Oktober 2019, 18:04:17 »
Gibt es für 1:700-Vollrumpfmodelle tatsächlich eine Zielgruppe?  8o 8o

Ja die gibts.  :D Wenn man Interesse an einem vollständigen Schiff hat oder auch in kleinem Maßstab die Linienführung sehen möchte. Denn wenn man ehrlich ist, sind Waterliner schwimmende Plattformen, unterschiedlicher Form mit Kanonen.
Ich bin der Meinung das ganze Schiff wirkt besser. Auch in 700.
"As a ship is undoubtedly the noblest and one of the most useful machines that ever was invented, every attempt to improve it becomes matter of importance, and merits the consideration of mankind." Thomas Gordon, Principles of Naval Architecture (1784)

Im Bau:
- LPH-6111 Dokdo 1:64, Academy
- Fregatte F125 1:700, DodoModels
- HM Cutter Sherbourne 1:64, Caldercraft

hugoxy

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 420
Re: Schiffe - Neuheiten - verschiedene Hersteller #2
« Antwort #177 am: 29. Oktober 2019, 20:48:13 »
Ankündigung von Orange Hobby im Maßstab 1/700:

....
und von Black Cat Models im Maßstab 1/350:

Küstenwachkutter USCGC Bertholf WMSL-750
https://members.boardhost.com/Warship/msg/1572292459.html

Da darf man ja mal gespannt sein, was da kommt. Aber bei der Beschreibung: "...main parts in resin, a lot of 3D printed parts, PE fret and decals" darf man sich wohl freuen.

Den Kutter gab es bislang auch nur von Shapeways:

https://www.shapeways.com/product/U9PPH49AA/legend-nsc-1-350?optionId=40499572

Gibt es für 1:700-Vollrumpfmodelle tatsächlich eine Zielgruppe?  8o 8o

Ja die gibts.  :D Wenn man Interesse an einem vollständigen Schiff hat oder auch in kleinem Maßstab die Linienführung sehen möchte. Denn wenn man ehrlich ist, sind Waterliner schwimmende Plattformen, unterschiedlicher Form mit Kanonen.
Ich bin der Meinung das ganze Schiff wirkt besser. Auch in 700.

Genau, denn auch der Rumpf gehört zum Schiff.
Und man ist ja Modell-Schiff-Bauer und nicht Modell-Halbschiff-Bauer.... :D

Beim Flugzeug bauen die meisten ja auch das Fahrwerk mit (natürlich aus praktischen Gründen) obwohl dieses meist eingefahren ist.

 :winken:



maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7032
  • Reling-Verweigerer
Re: Schiffe - Neuheiten - verschiedene Hersteller #2
« Antwort #178 am: 30. Oktober 2019, 06:21:54 »
Flugzeuge sieht man oft mit Fahrwerk, in ihrem Element sind sie meist mit eingezogenen Fahrwerk...

Schiffe sieht man praktisch nie mit Unterwasserrumpf. Entweder schwimmen sie oder sie sind im Dock, aber da verdeckt der Dock die Sicht auf den Rumpf oder macht es zumindest unmöglich, das Schiff komplett zu sehen. D.h. den kompletten Rumpf sieht man teilweise, wenn das Schiff noch in Bau ist, es klein genug ist, um aufgeslippt zu werden oder wenn es z.B. mit einem Dockschiff  transportiert wird. Die Regel ist, dass man nur das Überwasserschiff sieht, da das Schiff eben schwimmt, wenn es in seinem Element ist ;) Den Unterwasserrumpf kennt man eher von Plänen und Modellen...

Der Punkt bei dem Z 37-Modell ist auch ein anderer: es gibt solche Zerstörer längst mit Unterwasserrumpf im Maßstab 1/700 von Trumpeter. Die Frage ist also, wer sich ein so teures gedrucktes Modell (da aus sehr vielen Einzelteilen bestehend, es wird nicht nur der Rumpf, sondern alles angeboten) kauft, obwohl es einen billigen Spritzgussbausatz gibt.
« Letzte Änderung: 30. Oktober 2019, 06:24:21 von maxim »
Im Bau: Leichter Kreuzer Lamotte-Picquet (HP Models)


Duckdalb

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 267
  • Moses
Re: Schiffe - Neuheiten - verschiedene Hersteller #2
« Antwort #179 am: 30. Oktober 2019, 14:34:18 »
Für mich ist 1:700 ein sinnvoller Maßstab, um größere Schiffe gut zu vergleichen. Ein Flugzugträger oder ein Containerschiff werden dabei schon recht ansehnlich. Natürlich geht das auch mit sehr kleinen Booten (siehe Kutter und co). Deshalb finde ich die Plazierung auf stilisiertem Wasser sinnvoll. Aber die Winzigkeit ist dann dem Vergleichsmaßstab geschuldet. Heute sind Schiffe nun mal größer. Für historische Schiffe fände ich 1:700 als Einheitsgröße zu pfriemelig. Einige kriegen das super hin, für mich geht die Wirkung jedoch etwas verloren.
Möchte ich jedoch ein Vitrinenmodell, das die ganze Schönheit zeigt, würde ich größeren Maßstab wählen und dann auch mit Unterwasserschiff. Dann kommt man schnell auf ansehnliche Höhe, denn unter Wasser ist viel Volumen. Ich kann mir nur vorstellen, dass es bei Kunstharzdioramen angebracht sein könnte, 1:700 komplett mit Unterbau anzubieten.
Wenn man es an der Wasserlinie teilen kann, ist es ja okay. Schade nur um das überflüssige Material und dass es dadurch teurer wird.
« Letzte Änderung: 30. Oktober 2019, 14:40:37 von Duckdalb »