Neuigkeiten:

Autor Thema: Schiffe Fregatte HMS Chatham (Orange Hobby, 1/700)  (Gelesen 1614 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6899
  • Reling-Verweigerer
Schiffe Fregatte HMS Chatham (Orange Hobby, 1/700)
« am: 01. Mai 2019, 09:06:57 »


Heute vor 25 Jahren, am 1. Mai 1994, fing die britische Fregatte HMS Chatham zusammen mit der niederländischen Fregatte Hr. Ms. Van Kinsbergen den maltesischen Tanker Lido II ab, der versuchte die Blockade in der Adria zu durchbrechen und Öl nach Jugoslawien zu bringen.

Die Chatham war eine Fregatte des Batch III des Typs 22, auch Cornwall-Klasse genannt.

Das Modell ist aus dem Bausatz der Cornwall von Orange Hobby gebaut. Ich habe den Bausatz, der einen späten Bauzustand darstellt in den Zustand von 1994 umgebaut.

Mehr über das Original und Modell hier:
HMS Chatham (1/700)







Und ein Vergleich mit einer Fregatte des Batch 1 des Typs 22, HMS Brilliant:

Im Bau: Schwerer Kreuzer HMS Berwick (Aoshima)


Darklighter

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 583
  • We love to MB you :-)
Re: Fregatte HMS Chatham (Orange Hobby, 1/700)
« Antwort #1 am: 01. Mai 2019, 19:54:46 »
Gefällt mir richtig gut mit den ganzen feinen, sauber verbauten Details.  :P
Wie hast du denn die Seitenflächen gepinselt? Die Farbnuancen sehen sehr überzeugend aus (ich hoffe, das sind nicht bloß Rauschen oder Kompressionsartefakte :D ).
Gruß
Markus

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4832
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Fregatte HMS Chatham (Orange Hobby, 1/700)
« Antwort #2 am: 01. Mai 2019, 22:35:39 »
Klasse gemacht, sieht wieder sehr gut aus  :klatsch: :klatsch: :klatsch:

lg
Walter
DAS GEHEIMNIS DES ERFOLGES IST ANZUFANGEN. (Mark Twain)

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6899
  • Reling-Verweigerer
Re: Fregatte HMS Chatham (Orange Hobby, 1/700)
« Antwort #3 am: 02. Mai 2019, 09:48:17 »
Vielen Dank!

@ Markus: die Rumpfseiten sind grundiert; dann mit der Rumpffarbe bemalt; Mattlack drauf (nach dem Aufbringen der Abziehbilder); dann mit sehr wenig Farbe senkrecht Streifen in einem etwas helleren einen etwas dunkleren Grau aufgepinselt und diese dann wieder mit der Rumpffarbe leicht übermalt. Die Pinselrichtung bei allen Schritten ist senkrecht zur Wasserlinie. D.h. die Rumpfseiten sind nicht uniform - aber vielleicht in dem Fall etwas zu stark gealtert.
Im Bau: Schwerer Kreuzer HMS Berwick (Aoshima)


b.l.stryker

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1327
  • Mein Name ist Björn, einfach Björn
    • http://strykers144.jimdo.com/
Re: Fregatte HMS Chatham (Orange Hobby, 1/700)
« Antwort #4 am: 06. Mai 2019, 10:39:25 »
Schaut sehr gut aus.

Malst du die Schiffe wirklich mit Pinsel?
Glück Auf, Björn


maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6899
  • Reling-Verweigerer
Re: Fregatte HMS Chatham (Orange Hobby, 1/700)
« Antwort #5 am: 06. Mai 2019, 12:36:54 »
Dank dir!

Yo, die Modelle bemale ich alle mit Pinsel.
Im Bau: Schwerer Kreuzer HMS Berwick (Aoshima)


b.l.stryker

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1327
  • Mein Name ist Björn, einfach Björn
    • http://strykers144.jimdo.com/
Re: Fregatte HMS Chatham (Orange Hobby, 1/700)
« Antwort #6 am: 06. Mai 2019, 21:18:01 »
Hut ab. Welche Farben und Pinsel nimmst du?
Glück Auf, Björn


maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6899
  • Reling-Verweigerer
Re: Fregatte HMS Chatham (Orange Hobby, 1/700)
« Antwort #7 am: 07. Mai 2019, 06:32:21 »
Farben von Vallejo Model Color, bei den Pinseln nichts besonderes.
Im Bau: Schwerer Kreuzer HMS Berwick (Aoshima)


Cpt. Lee Adama

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 180
  • "Chuck Norris isst keinen Honig, er kaut Bienen"
Re: Fregatte HMS Chatham (Orange Hobby, 1/700)
« Antwort #8 am: 07. Mai 2019, 22:19:36 »
Beide Daumen hoch.  :P :P

Gruß
DRago

edha

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 262
    • Modellmanufaktur Linz - Land
Re: Fregatte HMS Chatham (Orange Hobby, 1/700)
« Antwort #9 am: 08. Mai 2019, 07:36:59 »
Hallo Lars,
bin immer wieder überrascht, was man aus so Minidingern machen kann! Meinen :respekt: hast du dafür!

 :winken: Harry
Grüße aus Oberösterreich


http://www.modellmanufaktur-ll.at

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6899
  • Reling-Verweigerer
Re: Fregatte HMS Chatham (Orange Hobby, 1/700)
« Antwort #10 am: 08. Mai 2019, 09:08:03 »
Vielen Euch beiden!
Im Bau: Schwerer Kreuzer HMS Berwick (Aoshima)


Darklighter

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 583
  • We love to MB you :-)
Re: Fregatte HMS Chatham (Orange Hobby, 1/700)
« Antwort #11 am: 02. Juni 2019, 13:17:10 »
@ Markus: die Rumpfseiten sind grundiert; dann mit der Rumpffarbe bemalt; Mattlack drauf (nach dem Aufbringen der Abziehbilder); dann mit sehr wenig Farbe senkrecht Streifen in einem etwas helleren einen etwas dunkleren Grau aufgepinselt und diese dann wieder mit der Rumpffarbe leicht übermalt. Die Pinselrichtung bei allen Schritten ist senkrecht zur Wasserlinie. D.h. die Rumpfseiten sind nicht uniform - aber vielleicht in dem Fall etwas zu stark gealtert.
Auf den Fotos sieht es meiner Meinung nach super aus. Beim Vorbild zeichnet sich da ja auch noch so eine Gitterstruktur ab (https://picryl.com/media/dock-workers-stand-beside-the-british-frigate-hms-chatham-f-87-following-the-426e11?zoom=true , ich hoffe, du weißt was ich meine und vielleicht sogar auch den entsprechenden Fachbegriff ;) ), wodurch die Rumpfseiten alles andere als eintönig aussehen.
Gruß
Markus

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6899
  • Reling-Verweigerer
Re: Fregatte HMS Chatham (Orange Hobby, 1/700)
« Antwort #12 am: 02. Juni 2019, 13:31:33 »
Die tatsächliche Struktur der Rumpfseiten wäre wohl sehr schwer wieder zu geben. Manche nennen es "Wellenschlag", aber das trifft es wohl nicht. Die einzelnen Bleche werden wohl alleine schon durch Temperaturunterschiede eingedellt. Man sieht es auf ziemlich neuen Schiffen:

Hier die dänische Fregatte Iver Huitfeldt 2015, damals vier Jahre alt:

http://www.modellmarine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=5335%3Afregatteiverhuitfeldt&catid=271&Itemid=1

Man findet es keineswegs nur auf modernen Schiffen. Hier z.B. das Schlachtschiff USS Wisconsin (natürlich der ungepanzerte Bereich, aber der Großteil der Rumpfseiten war nicht gepanzert):


http://www.modellmarine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=5099%3Aschlachtschiff-uss-wisconsin-in-norfolk&catid=216%3Amuseumsschiffe&Itemid=1
Im Bau: Schwerer Kreuzer HMS Berwick (Aoshima)


Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19752
Re: Fregatte HMS Chatham (Orange Hobby, 1/700)
« Antwort #13 am: 02. Juni 2019, 15:18:27 »
Die Fliecherbauer nennen das ( eigentlich nicht wirklich zutreffend) "stressed skin". Gaaanz falsch ist das nicht, es hat letztlich was mit der Belastungsverteilung und deren Auswirkung auf die (mittragende) Beplankung zu tun. Vom Grundsatz her schon der vergleichende Effekt.
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6899
  • Reling-Verweigerer
Re: Fregatte HMS Chatham (Orange Hobby, 1/700)
« Antwort #14 am: 02. Juni 2019, 15:21:13 »
Den Begriff liest man im Englischen auch bei Schiffen (wenn ich mich richtig erinnere). Gibt es einen deutschen Begriff dafür?
Im Bau: Schwerer Kreuzer HMS Berwick (Aoshima)