Neuigkeiten:

Autor Thema: SciFi&Weltraum&Fantasy Polar Lights 1:350 Refit Enterprise  (Gelesen 4499 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

nuggetier

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1590
SciFi&Weltraum&Fantasy Re: Polar Lights 1:350 Refit Enterprise
« Antwort #105 am: 08. Februar 2020, 20:41:51 »
Das sieht wirklich super aus.
Die vielen Details und die Figuren lassen das sehr realistisch und stimmig wirken.
Fertig gebaute Modelle seit ich hier angemeldet bin: Porsche 356 B/C 1:24, ---  Umbau/Streckung ägyptische Figur "Sobek";
Angefangene Bauberichte:  "Rio Magdalena" 1:160, "Ghostbusters Cadillac", diverse "Citroen B14" 1:24, "Mississippi Queen" 1:271 http://www.modellboard.net/index.php?topic=43112.msg643463#msg643463, "Mississippi-Schauferaddampfer" 1:250, "Burgmodell" 1:400, "Odawara-Castle" 1:350, "Burg Eltz" Scratchbau 1:160, Umbau - aus '34er Ford wird ein Mercedes C

Legion1966

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 697
Re: Polar Lights 1:350 Refit Enterprise
« Antwort #106 am: 08. Februar 2020, 22:57:34 »
Danke, nuggetier, der Bau macht auch wirklich Spaß. Aber bis jetzt noch alles im Rahmen ohne große modellbautechnische Hochleistungen. Die kommen erst mit der Elektrik und dem Azteking.  ;-)
Aktuell: P-L 1:350 E-Prise 1701

Legion1966

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 697
Re: Polar Lights 1:350 Refit Enterprise
« Antwort #107 am: 10. Februar 2020, 14:30:23 »
Im Moment beschäftige ich mich, nachdem das Licktblocking fertig ist, mit dem Grundieren der Bauteile und dem Perfektionieren der Übergänge von den PE-Teilen.





Die Fenster fürs Arboretum aus dem Paragrafix-Set sind zu klein bemessen, bedeutend zu klein. Da hab ich erst punktuell mit Alleskleber fixiert, etwas später korrigiert und wieder mit Alleskleber weiter fixiert. Da gespachtelt und geschliffen werden muss, ist Festigkeit von höchster Bedeutung. Da rechne ich entsprechende Trocknungszeiten ein. Aber mit dem Fenster der Offiziers-Lounge bin ich schon sehr zufrieden, nur kleinste Stellchen zum Ausbessern.

To be continued...
Aktuell: P-L 1:350 E-Prise 1701

Legion1966

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 697
Re: Polar Lights 1:350 Refit Enterprise
« Antwort #108 am: 11. Februar 2020, 12:53:37 »
Nachdem ich jetzt gut 5 Spachteln/Schleifen/Primern-Durchgänge hinter mir hab, die Ergebnisse. Wenn da die Farbe aus der Dose drüberkommt, ist keine Unebenheit mehr zu sehen. Die kleinen Fusels sind nicht in der Grundierung, sah ich erst eben)







Der Hangar steht auch final bis auf die Turbolifte, aber die mach ich erst, wenn ich die Drydockmasken hab.




Passende SMDs inklusive Widerstände hab ich bestellt, das FX-Board ist aktuell im La Guardia Flughafen vom Neuen York und sollte bald anrauschen. In zwei Wochen bestell ich die Masken und die Farben für das Aztek.

Demnächst wieder mehr.

Winke Winke

« Letzte Änderung: 11. Februar 2020, 14:14:13 von Legion1966 »
Aktuell: P-L 1:350 E-Prise 1701

TWN

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 566
  • In magnis et voluisse sat est
    • SFMForum
Re: Polar Lights 1:350 Refit Enterprise
« Antwort #109 am: 11. Februar 2020, 14:28:23 »
Das geht ja echt flott voran  :P
Ex nihilo aliquid fit


Legion1966

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 697
Re: Polar Lights 1:350 Refit Enterprise
« Antwort #110 am: 11. Februar 2020, 16:13:11 »
Stimmt, ist bis jetzt auch einfach Modellbau.  :D Anspruchsvoll wird erst erst.

Was ich bis jetzt aber empfehlen kann, ist:

https://www.leds-and-more.de/

Ich als Anfänger in Sachen SMDs wurde, nachdem mir ihre Seite im Internet nicht wirklich geholfen hat, die Richtigen zu finden, erstklassig, geduldig und äußerst kompetent am Telefon beraten. Hut ab - so sieht Spitzenkundenservice aus.

Greetz euch allen

Berni
Aktuell: P-L 1:350 E-Prise 1701

Lupus

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 396
  • Denn man Tau!
    • Wolf on the Spoon - 3D Models
Re: Polar Lights 1:350 Refit Enterprise
« Antwort #111 am: 11. Februar 2020, 16:18:24 »
Die SMDs hab ich zerschossen, ächz. Hat jemand vielleicht Link's für vorverkabelte kaltweiße SMDs mit maximal 2 x 2mm und kennt sich aus bei diesen? Ich bräuchte da ein paar Ratschläge...
Welche Größe neötigst du?
Ich habe meine immer bei ebay gekauft.
z.B. vom LedBaron
Aber es gibt noch mehr anbieter dort.


Ansonsten, geiler Bau! Die Details sind der Hammer und lassen einen staunend zurück.  8o
Denn man Tau!

'I love to sing and I love to drink scotch. Most people would rather hear me drink scotch'
George Barns

Wolf on the Spoon - 3D Models

Legion1966

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 697
Re: Polar Lights 1:350 Refit Enterprise
« Antwort #112 am: 11. Februar 2020, 16:32:26 »
Hi Lupus, danke für dein tolles Lob. Das mit den SMDs hat sich heute geklärt, siehe meinen vorigen Post. LEDs & more haben mich absolut zufriedengestellt und meine Fragen ausführlich beantwortet. LED Baron sind aber auch wohl empüfehlenswert, über die bin ich schon gestolpert, von denen hatte ich die ersten, die ich zerbruzelt hab, grinsschieflach...
Aktuell: P-L 1:350 E-Prise 1701

SisterMaryNapalm

  • MB Routinier
  • Beiträge: 72
  • Gothic-Killer-Hausmädchen-Würfelfee
    • SisterMary auf Fanfiction.de
Re: Polar Lights 1:350 Refit Enterprise
« Antwort #113 am: 11. Februar 2020, 20:10:37 »
Na, denn bin ich ja mal gespannt. Sieht eher nach einer Menge Fummelei aus :-D

Ick freu mir

Legion1966

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 697
Re: Polar Lights 1:350 Refit Enterprise
« Antwort #114 am: 11. Februar 2020, 20:32:55 »
Das wird es noch, Sister. Ich hab mir heute bei Reichelt 'ne helfende Hand gekauft, die ist unterwegs. Das Gefummele startet aber richtig erst mit dem 4-Layer-Aztek.  ;-)
Aktuell: P-L 1:350 E-Prise 1701

Legion1966

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 697
Re: Polar Lights 1:350 Refit Enterprise
« Antwort #115 am: 12. Februar 2020, 12:41:19 »
Ich habe die Teile für die Maschinensektion mal zum Probepassen zusammengefügt...







Das Deflektor-Klarteil kriegt noch einen Ring, in dem die kleinen schmalen Aussparungen schärfer akzentuiert sind. Aber man sieht schon, zwischen den vier Teilen Boden, Seitenteile und Oberteil sind die Übergänge noch heftig zu bearbeiten,  spachteltn und schleifen.

Auch wird sichtbar, das die PE-Teile der Arboretum-Fensterfassungen entweder zu klein sind oder am Kit zu groß dimensioniert wurden. Da fällt auch spachteln an, wenn es soweit ist.





Das Heck offenbart auch einiges an Arbeit, die Shuttlebay-Tore werde ich so nicht verwenden, sondern die PE-Teile von Paragrafix:







Das Bauteil 29 schließt den Rumpf achtern und wird gleichzeitig mit zwei blauen und einer roten LED belegt. Wird die Shuttlebay nach Bauplan eingeklebt, offenbart sich ein großer Spalt zum Bauteil 29. Eine weitere große Kit-Schwäche. Entweder spachteln... (neeeeee), oder die Klebezapfen entfernen und ohne die einkleben und dabei dann richtig lückenlos an Teil 29 drücken. So gibt es diesen Spalt dann nicht.

Ich bessere jetzt noch die Übergänge an den Seitenteilen des Diskus aus, der Primer zeigte dort noch Nachholbedarf, dann widme ich mich wohl schon mal der Beleuchtung der Primary Hull. Da ich morgen die SMDs erwarte, sollte das mal geh'n.


See you, guys.   :winken:
Aktuell: P-L 1:350 E-Prise 1701

Legion1966

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 697
Re: Polar Lights 1:350 Refit Enterprise
« Antwort #116 am: 14. Februar 2020, 10:01:04 »
Eben war das FX-Modul in der Post.



Fehlt nur noch die Anleitung, die als PDF innerhalb der nächste 24 Stunden an meine Email kommen soll. Die beiden Schalter sind dabei und die zwei bifarbigen LEDs sind schon mit Widerständen ausgestattet und vorverdrahtet. Ich freu mich grad wie Bolle, das Kernstück der Big-E zu haben.  :D :D :D :D :D :D :D :D :D

Gleich gehen aber die kleinen Ausbesserungen am Diskus weiter, morgen sollen die SMDs kommen, dann brauch ich nur noch Kupferlackdraht, den ich gleich bestelle und der Lötkolben kann angeworfen werden.

Demnächst wieder mehr.

 :winken:
Aktuell: P-L 1:350 E-Prise 1701

Legion1966

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 697
Re: Polar Lights 1:350 Refit Enterprise
« Antwort #117 am: 15. Februar 2020, 20:31:23 »
Heute kamen die SMDs an, daher ein kleines Update.

Diesmal hab ich mir erst mal zwei vorgeknöpft, mit Widerständen versehen und miteinander verbunden. Mittels einer kleinen Konstruktion befestigte ich sie dort, wo sie hingehören, am Brückenbauteil vorne zum Ausleuchten der oberen Registration. Hier das Ergebnis:





Man bedenke, es ist nur die  graue Grundierung auf dem Diskus, noch nicht die endgültige Farbe. Der erste von vielen Schritten, die in Richtung Beleuchtung noch kommen. Die Offizierslounge muss ich definitiv noch von oben mit einer SMD beleuchten.
Die Montageanleitung für das FX-Modul kam auch schon gestern per Email, das müsste ich eigentlich hinbekommen. Dazu nötig sind aber mindestens 9 separate Stromkreise - das wird lustig. Zusätzliche LED/SMD-Beleuchtungen und Ratheon-Effekte noch nicht mit eingerechnet.

Es fängt an, interessant zu werden.
Bis bald wieder.

Berni  :6:
« Letzte Änderung: 15. Februar 2020, 20:34:07 von Legion1966 »
Aktuell: P-L 1:350 E-Prise 1701

Sorcerer

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 239
Re: Polar Lights 1:350 Refit Enterprise
« Antwort #118 am: 15. Februar 2020, 22:33:48 »
WHOWW ! :klatsch: :klatsch: :klatsch:

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3829
  • Peter Justus
Re: Polar Lights 1:350 Refit Enterprise
« Antwort #119 am: 16. Februar 2020, 07:22:55 »
Moin Bernie,
auch mit grauer Grundierung sieht die Beleuchtung schon mächtig gut aus...
Magst du noch was zu diesem Steuerungsmodul sagen?

Peter  :klatsch: