Neuigkeiten:

Autor Thema: Flugzeuge Trumpeter MiG-15bis 1:32  (Gelesen 1338 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Iceman-Pilot

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 629
  • far away from all the trouble
Flugzeuge Trumpeter MiG-15bis 1:32
« am: 27. Januar 2020, 19:14:14 »
Den Bausatz hatte ich ja bereits kurz vorgestellt: https://www.modellboard.net/index.php?topic=62564.0

Und damit die Plastik nicht im Karton vergammelt, habe ich vor einigen Tagen mit dem Bau begonnen. Wie so häufig schlage ich die gutgemeinten Ratschläge zu Zurüstsätzen in den Wind  :D und baue ooB. Der Grund ist relativ einfach: Da mir die Zeit und der Nerv für Ätzteilorgien fehlt und ich trotzdem einen frustfreien und schnellen Bau möchte, bleiben die Ätzis bei diesem Modell im Online-Shop.

Okay, nun zum Bau:

Da die MiG-15bis nur aus etwa 100 Teilen besteht (geschätzt) und man einige davon nicht benötigt, geht das ganze schnell vonstatten. Die übrigen Teile sind ein zweiter Schleudersitz, ein zweiter Pilot mit Steuerknüppel, ein Instrumentenbrett und noch drei zusätzliche Lufteinlässe und eine Frontscheibe. Weg damit!

Zum Bau selber möchte ich gar keine großen Worte verlieren. Ich denke, das ist nicht wirklich anspruchsvoll. Daher beschränke ich mich auf die Baustellen.

In der Bauanleitung fehlen bei einigen Teilen die Hinweise auf die Bemalung. So muß man das Internet nach Vorbildfotos bemühen. Zum Beispiel ist nicht ersichtlich, welche Farbe der Lufteinlass hat. Ich habe Aluminium gewählt.

Bei der Suche bin ich auf einen Bausatz von Tamiya in 1:48 gestoßen. Ja, was soll ich sagen. Die Teile und die Anleitung sind komplett identisch. Nur der Tamiya-Bausatz ist deutlich älter. Vermutlich also danach von Trumpeter erworben und auf 1:32 umskaliert.

Bei allen :baby: Bauteilen muss versäubert werden. Meist ist direkt auf der Klebefläche irgendwo flash versteckt. Wenn man alles bereinigt hat, dann passen die Teile im Großen und Ganzen auch ganz gut zusammen.

Die Passgenauigkeit ist okay. Größere Ungenauigkeiten sind am Rumpf-Flächen-Übergang, dort hauptsächlich die Unterseite sowie am Brandschott hinter dem Cockpit, an dem das Triebwerk angeflanscht ist.

Wenn ich große Teile wie z.B. die beiden Rumpfhälften miteinander verklebe, dann mache ich im Normalfall auf alle Klebeflächen Kleber drauf, drücke die Teile zusammen und korrigiere noch kurz die Lage. Hier habe/mußte ich das anders machen. Ich habe die Hälften mit Maskierband ungefähr passend zusammengeheftet. Dann habe ich die erste Klebenaht mit Tamiya Extra Thin verklebt. Nach dem Trocknen die nächste usw., bis alle Nähte verklebt waren. Das hatte den Vorteil, das man die sehr weiche Plastik noch in alle Richtungen verschieben konnte, damit keine Lücken und Spalten entstehen. Erspart Spachteln!

Beim Abschneiden der Teile vom Gußast ist mir aufgefallen, das die Angüsse irgendwie hohl sind. So entsteht beim Versäubern bei jedem Anguss ein kleines Loch in der Mitte. Das muß jedesmal aufgefüllt werden. Echt nervig! (Bild 653)

Die Frontscheibe passt bei mir sehr gut. Da benötigte ich keinen Spachtel.

Im Rumpf unter dem Cockpit wurde von mir eine große Schraube als Gewicht mit Holzleim verleimt. Im Bild 640 erkennt man die.

Wozu der durchsichtige Plastikstab hinter dem Cockpit sein soll (Bild 637), erschließt sich mir leider nicht. Wahrscheinlich zum Festhalten beim Bemalen?

Ich kann mir vorstellen, das die Paßgenauigkeit von Vorder- und Hinterrumpf nicht soooo prickelnd ist, wenn man die Verkleben sollte. Da ich aber die Option mit offenem Triebwerk zeige, ist mir das schnuppe  :D

Okay, nun einige Fotos zum Bau  :9:


Alex
 :winken:




Iceman-Pilot

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 629
  • far away from all the trouble
Re: Trumpeter MiG-15bis 1:32
« Antwort #1 am: 27. Januar 2020, 19:16:50 »
Und noch ein paar Fotos.


Alex
 :winken:




Russfinger

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3076
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Trumpeter MiG-15bis 1:32
« Antwort #2 am: 27. Januar 2020, 23:24:06 »
Moin  :)

Bin offen gestanden bei den Innenfarben überhaupt nciht bei Dir. Das von Dir gewählte Kobalt-Blau fand sich serienmäßig erst viel später bei sowjetischen Flugzeugen. Mag ja sein, dass die Chinesen da  später mal nachgemalert haben könnten - dennoch.  Die Schiene für den Schleudersitz würde ich definitiv noch mal schwarz malen.
Die Fahrwerkschächte eher blaugrau, habe aber schon Bilder gesehen, wo das fast nach RLM 02 aussah... Aber auf keinen Fall das Kobaldblau.
Sonst sieht se ja schick aus und ich wünsche gutes Gelingen  :)

Noch was. In welchem Winkel stehen die Tragflächen vom Rumpf ab? Darf auf KEINEN FALL rechtwinklig sein. Die hingen im Original ein wenig nach unten. Ist mir aufgefallen, weil Du da von unten nachgespachtelt hast...


 :winken:

Russie

P.S.: Bin mir überhaupt nicht sicher, ob die Trumpi eine hochskalierte Tamiya Kopie ist. Die Chinesen hatten nämlich weitaus mehr Originale in der Gegend rumstehen als die Japaner  ;)

« Letzte Änderung: 27. Januar 2020, 23:28:20 von Russfinger »


We shall fight them on the benches ... but we shall never surrender.

Viquell

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3411
Re: Trumpeter MiG-15bis 1:32
« Antwort #3 am: 27. Januar 2020, 23:49:48 »
Glück auf nach Leipzig  :1:

Da hast Du dir ja was auf den Tisch geholt  8o 8o 8o,

um allen Farbvarianten etwas die Bremmse zu geben, mein Vorschlag
der Bauplan als PDF Datei der Eduard MiG 15 in 1:72
https://www.eduard.com/out/media/7423.pdf


+ wo ich Russi recht gebe, die 32er MiG 15 von Trumpeter hat absolut nichts mit der Tamiya MiG 15 gleich, ausser das "MiG 15",
ein Kit der ersten Tage von Trumpeter und mit allen Fahrlässigkeiten bestückt die Trumpeter der ersten Tage so hatte  :5:

Dennoch
viel Spaß und gutes Gelingen  :P

 :winken: :winken: :winken:

Gruß Jens
« Letzte Änderung: 27. Januar 2020, 23:55:49 von Viquell »
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

Iceman-Pilot

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 629
  • far away from all the trouble
Re: Trumpeter MiG-15bis 1:32
« Antwort #4 am: 28. Januar 2020, 07:59:16 »
Jungs, schaut Euch bitte den Bauplan der Tamiya-MiG in 1:48 aus dem Jahr 1996 an. Der Bauplan ist zu 100% identisch mit dem der Trumpeter-MiG  :15:

https://www.scalemates.com/products/img/8/2/8/121828-98-instructions.pdf

Und zum Russisch-Grün im Cockpit:
Schlecht recherchiert von mir. Ich habe mich an den Bauplan von Tamiya Trumpeter gehalten und da steht dieser Grün-Blau-Ton drin. Und da die MiG ja irgendwie ein russisches Fliegerchen ist, hab ich das unreflektiert übernommen. Und das sogar, obwohl ich mir genügend Fotos bei Google angeschaut hab  *dummi*
Hm, naja, ich mach mir mal Gedanken, ob ich das noch ändern kann. In die Abgründe der Sitzwanne komme ich nicht mehr rein  :woist:



Alex
 :winken:


Der Lingener

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 5237
  • In memoriam Ulf Petersen 1967-2018
    • Modellbaufreunde Lingen
Re: Trumpeter MiG-15bis 1:32
« Antwort #5 am: 28. Januar 2020, 08:40:12 »
Moin Alex,

1. Zur Farbe im Innenraum: Lasses jetzt so! Ist zwar definitiv falsch, aber es ist DEIN Modell und Du hast wieder was gelernt!
Die Fahrwerkschächte und Landeklappen kannste ja ändern - würd ich machen!
2. Zur Frage Tamiya-Kopie oder nicht: Ich denke, man hat zumindest starke Anleihen beim Tamiya-Kit gemacht!
3. Tragflächenwinkel nach unten! Schau Dir noxchmal Pläne an! Und wenn das jetzt nicht mehr zu beheben ist - wieder was gelernt für´s nächste Mal!

Michael
http://www.modellbaufreunde-lingen.de

Nächster "Auftritt" der Modellbaufreunde Lingen bei der Euro Model Expo am 28./29. März 2020 in Lingen

Iceman-Pilot

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 629
  • far away from all the trouble
Re: Trumpeter MiG-15bis 1:32
« Antwort #6 am: 28. Januar 2020, 11:06:18 »
@Michael

zu Deinem 2. Punkt: Glaubst Du, die Chinesen kopieren etwa?   :pffft:

 :7:


Alex
 :winken:


NonPerfectModeller

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 318
  • Gut ist gut genug.
Re: Trumpeter MiG-15bis 1:32
« Antwort #7 am: 28. Januar 2020, 14:15:30 »
Servus Alex,

mach weiter so. Vielleicht bekomm ich doch noch Lust auf eine frühe Jet-Mig.

Gruß
Bernd

Iceman-Pilot

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 629
  • far away from all the trouble
Re: Trumpeter MiG-15bis 1:32
« Antwort #8 am: 29. Januar 2020, 19:44:45 »
Bernd, danke für die Aufmunterung.  8)

Da die einzelnen Baugruppen so gut wie fertig waren, habe ich alles für die Grundierung mit AK Interactive Black Primer vorbereitet. Das Maskieren der Fahrwerksschächte habe ich mir gespart. Sie werden hinterher mit einem anderen Farbton als dem in der Bauanleitung genannten Tamiya XF-23 bemalt.

Die Glasscheiben habe ich mit Maskol in Pink eingefärbt.

Und dann wurde grundiert. Jetzt darf das trocknen...   :santa:


Alex
 :winken:





Iceman-Pilot

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 629
  • far away from all the trouble
Re: Trumpeter MiG-15bis 1:32
« Antwort #9 am: 30. Januar 2020, 16:59:11 »
So, aus gutem Grund (siehe weiter oben die falsche Farbangabe im Bauplan), jetzt die Frage an das geballte Schwarmwissen:

China-MiG in Silber oder in Dural oder gebürstetes Aluminium oder Rotgold mit Straßsteinen?   :6:


Alex
 :winken:


Bromex

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1537
Re: Trumpeter MiG-15bis 1:32
« Antwort #10 am: 30. Januar 2020, 19:01:34 »
Dural oder gebürstetes Alu.
Also bei China 50/53! Da würde ich annehmen, dass die MiG´s alle "Gost b CCCP" ( Made in Russland ) waren. Ich bin mir nicht sicher, ob Kolja damals an Mao schon komplette Werke verkauft hat. Eher bei Mütterchen Russlad geschnitzt und nach China überführt.
Entspräche auch dem grau des Cocpits von damals, das Russisch-Cockpitblau kam erst später, aber das hast du ja schon erfahren :pffft:
Und irgendwie is mir der Pilot zu hell gewandet. Kann aber am Bild liegen

In diesem Sinne
Tschaudi
Red Bull verleiht Flügel, Green Bull verteilt Prügel !

Iceman-Pilot

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 629
  • far away from all the trouble
Re: Trumpeter MiG-15bis 1:32
« Antwort #11 am: 06. Februar 2020, 20:00:39 »
Vor 2 Tagen habe ich die MiG mit Humbrol Metal Cote 27002 eingesprüht.

Die nächsten 10 Tage wird hier nix mehr passieren, da meine Familie und ich uns in Ruhpolding aufhalten werden.


Ciao!


Alex
 :winken:


Primoz

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4578
Re: Trumpeter MiG-15bis 1:32
« Antwort #12 am: 13. Februar 2020, 17:10:59 »
2. Zur Frage Tamiya-Kopie oder nicht: Ich denke, man hat zumindest starke Anleihen beim Tamiya-Kit gemacht!

Jawohl! So wurde z.B. auch das rätselhafte L-förmige Klarsichtteil im Rumpf hinter dem Cockpit von Tamiya abgekupfert: dort war das eine Art Ballasthalterung. Trumpeter hat aber keinen Ballast beigelegt ... :woist:
Das Leben ist eine sexuell übertragbare unheilbare Krankheit mit tödlichem Ausgang

Iceman-Pilot

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 629
  • far away from all the trouble
Re: Trumpeter MiG-15bis 1:32
« Antwort #13 am: 23. Februar 2020, 15:12:09 »
Endlich hatte mich der Bastelwahnsinn die Baufreude wieder übermannt und so habe ich ein bisschen weitergebaut, oder besser gemalt.

Da das Aluminium seit etwa 2 Wochen durchgetrocknet war, habe ich etwas abgeklebt und mit Revell 31 Rot Glänzend übernebelt. Sämtliche Wartungsdeckel habe ich mit Aluminium Matt und einem feinen Pinsel bemalt. Je nach Lichteinfall sieht man davon nix oder es sieht fast wie Grau aus. Interessanter Effekt, der wirklich vom Licht abhängt. Ich hab versucht, das auf den Fotos ansatzweise darzustellen.

Außerdem habe ich das früher Russisch-Grüne (Fahrwerksschacht und Landeklappen) mit einem hellen Grau übermalt. Meine Wahl - da vorrätig - war RLM76 Light Blue (Mr. Hobby H417). Ich denke, dieser Farbton trifft es besser als das Russisch-Grün. Und so bleibt das jetzt auch  :aerger:

 :7:

Das Triebwerk habe ich mit verschiedenen Metalltönen und einem dezenten schwarzen Wash versehen.


Alex
 :winken:




NonPerfectModeller

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 318
  • Gut ist gut genug.
Re: Trumpeter MiG-15bis 1:32
« Antwort #14 am: 23. Februar 2020, 20:54:09 »
Red Tails auf russisch, was? :7:

Schaut gut aus.