Neuigkeiten:

Autor Thema:  Wiedereinstieg Die Steuerung...  (Gelesen 177 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Paramedic1

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 6
  • Ich bin kein Sadist! Rettungsdienstler sind so! 😎
Wiedereinstieg Die Steuerung...
« am: 14. Februar 2020, 13:56:23 »
Moin MOin
nach längerer, krankheitsbedingter, Abstinenz meld ich mich mal wieder.

Da ich mich nun endgültig entschlossen habe die Oceanic wieder schwimmen zu lassen brauche ich dafür auch eine RC Steuerung.
In der Suche wurde ich leider nicht fündig, also frag ich einfach mal.
Was für eine Steuerung(bzw welchen Hersteller) könnt ihr empfehlen?
Bitte keine Pistolensteuerung denn erstens bin ich dafür einfach zu dösig mit diesen Teilen umzugehen und zweitens denke ich mal dass evtl Sonderfunktionen damit nicht so zu realisieren sind. Geplant für die Oceanich sind auf jeden Fall.
1. Ruderanlage
2. Querstromruder vorne
3. Motoren seperat regelbar re/li
4. Licht/Sound
5. Schlepphaken auslösen (will ich zumindestens ausprobieren falls das handwerkliche mich dabei nicht überfordert)
falls mir noch was einfällt wird die Liste erweiter. )
In meiner ersten Karriere hatte ich eine Graupner FM 6014, da wär ich ja ein Fan von (ich steh auf das Alugehäuse. :1: :D )
In der Bucht gibt es sie noch, ich weiss nur nicht ob sich das lohnt die evtl. auf 2,4GHz umzubauen...
Ansonsten bin ich für jeden Tip dankbar
Gruß
Ingo

fdrake123

  • MB Routinier
  • Beiträge: 92
Re: Wiedereinstieg Die Steuerung...
« Antwort #1 am: 14. Februar 2020, 18:17:10 »
Hallo,

mein Händler hat mir eine 6-Kanal-Steuerung von Carson für meine zukünftigen Projekte verkauft.
Diese hat 2 Kreuzknüppel, einen Tast-Schalter und ein Schalter mit 2 Rast-Positionen.
Das sollte für mich vorerst reichen und ist mit weit weniger als 100,--€ auch noch vertretbar.
Ob später mal eine größere Steuerung in Frage kommt, werden wir sehen.

Zum Umbau einer alten 40MHz-Anlage:
Das Sendeprinzip sollte ein anderes sein, nur mal eben so die Frequenz auf 2,4 GHz zu erhöhen wird also eher nicht auch Empfängerseitig einfach umzusetzen sein. Falls die Umrüstmöglichkeit in der Steuerung werksseitig möglich war, dieses Sendemodul gut verfügbar ist und ausreichend passende Empfänger ebenfalls verfügbar sind, ist es natürlich eine nette Option. Allerdings würde ich eher zu einem modernen Sender-Empfängersystem greifen, für das auch später noch weitere Empfänger und Ausbaumodule nachgekauft werden können.

Bin aber mal gespannt, was sonst für Antworten kommen.

Grüße

Frank

Naubaddi

  • MB Junior
  • Beiträge: 24
  • We love to MB you :-)
Re: Wiedereinstieg Die Steuerung...
« Antwort #2 am: 16. Februar 2020, 11:13:16 »
Hi,

...4. Licht/Sound...

dafür eignet sich ein DFPlayer mini recht gut, es ist ein mp3-Player Modul welches mit Tasten oder einem Mikrocontroller gesteuert werden kann.

Sieht so aus: https://www.ebay.de/b/Dfplayer-Mini/65507/bn_7005331102

Grüßle, Naubaddi

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1222
Re: Wiedereinstieg Die Steuerung...
« Antwort #3 am: 16. Februar 2020, 15:39:39 »
Hi,

...4. Licht/Sound...

dafür eignet sich ein DFPlayer mini recht gut, es ist ein mp3-Player Modul welches mit Tasten oder einem Mikrocontroller gesteuert werden kann.

Ja. Aber nur für den Sound. ;)

Das Teil tust du am besten mit einen Arduino ansteuern. Und den Arduino verpasst du noch einen Funkempfänger. Viele Fernbedienungen haben Halter fürs Handy. Eine Idee wäre dann anstelle des Arduino ein oder ESP 8266 einzubauen. Die Programmierung der Steuerung ist die gleiche. Der ESP 8266 hat ein eingebautes Wlan-Empfänger-Modul.  Am Handy ein Knopf gedrückt (Die App programmiert man gleich mit) und das Schiff tutet, und die Positionslichter blinken.

Da das ganze einiges an Fachkenntnissen benötigt kann man auch eine paar feste Abläufe programmieren. Dazu einfach ein Arduino nehmen, verdrahten und via Programm ihn sagen, wo und wann was blinken soll. Dann fehlt halt das Funkmodul fürs ändern. Möglich wäre dann die Auswahl eines festen Programms per Infrarot. Da ist aber die Reichweite sehr begrenzt.

Fazit : Es gibt eine Menge Möglichkeiten wie man für kleines Geld (Jede Idee oben ist für unter 30 Euro zu haben, wenn man die Teile in China bestellt) sein Projekt "aufmotzen" kann.  Das Problem ist, das man sich in die Materie einarbeiten muss. Das kostet hauptsächlich viel Zeit.

Gruß

   Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

Naubaddi

  • MB Junior
  • Beiträge: 24
  • We love to MB you :-)
Re: Wiedereinstieg Die Steuerung...
« Antwort #4 am: 16. Februar 2020, 16:37:59 »
...Ja. Aber nur für den Sound. ;)...

wenn man den mp3-Player mit einem Mikrocontroller ansteuert (was Sinn macht) klappt es auch mit dem Licht ;-).

Es gibt wie Du schreibst viele Möglichkeiten, je nach dem was man so hat oder kann.

Für RC-Spielereien habe ich bei einer 4-Kanal Fernbedienung einen Prop-Kanal nach außen gelegt, der Kanal kann Wahlweise über einen Schalter zum internen Prop-Kanal oder zum externen 8 Tasten-Modul werden.

Ein paar Bauteile, ein mini-Programm und gut ist:

8 Tasten Modul:
 

Empfänger Modul:
 

Test mit 8 LEDs:
 

* 2 Taste 4.jpg (18.2 KB)


Grüßle, Naubaddi

Paramedic1

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 6
  • Ich bin kein Sadist! Rettungsdienstler sind so! 😎
Re: Wiedereinstieg Die Steuerung...
« Antwort #5 am: 21. Februar 2020, 10:34:09 »
Also nachdem mir die "neumodischen" Anlagen alle nicht  so zugesagt haben, ist es jetzt doch wieder ne 6014 von Graupner geworden, geangelt in der Bucht. Samt 40MHz Sendemodul und passender Bequarzung. Also können die Empfänger weiter genutzt werden...
Was dann an Modulen und Sonderfunktionen untergebracht wird, darüber werd ich noch ein paarmal drüber schlafen...😴😴😴