Neuigkeiten:

Autor Thema:  Informationen Sherman Firefly  (Gelesen 1601 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

toppertino

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1267
Informationen Sherman Firefly
« am: 24. Februar 2020, 18:50:52 »
Da ist es wieder, mein altbekanntes Problem:
Ich besorge mir einen schönen Bausatz und komme damit nicht weiter, weil ich mal wieder ein spezielles Fahrzeug darstellen will.
Dieses Mal hat es mir der Firefly von Sgt. Lockwood angetan, der Wittmann in Villers Bocage zum Rückzug veranlasst hat.
Basis ist der Firefly von Asuka. Genauer gesagt ein Firefly Vc. Und damit sind meine Informationen auch schon erschöpft.  :rolleyes:
Ich suche Informationen zum äußeren Erscheinungsbild:
-Markierungen
-Schürzen/Schutzbleche ja/nein
-Zusatzpanzerung ja/nein
-sonstige Besonderheiten
„Through the lens“ bringt mich nicht weiter, da es sich nur mit den Wracks beschäftigt.  ?(

Ostwind

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 614
  • We love to MB you :-)
Re: Informationen Sherman Firefly
« Antwort #1 am: 26. Februar 2020, 08:00:40 »
Hallo, die einzigen Bilder von Firefly VC die ich fand sind diese von dem Sgt. Lockwood habe ich keine Infos gefunden.

https://www.strijdbewijs.nl/uitbraak/bocage3eng.htm

https://www.reddit.com/r/TankPorn/comments/2u9hy4/cromwells_and_sherman_firefly_villers_bocage/

https://www.reddit.com/r/TankPorn/comments/2yqrwm/sherman_firefly_captured_by_the_germans_at/

Welche Links mit Bilder hast du den schon die uns das Thema etwas verdeutlichen würden?

MfG Ostwind

toppertino

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1267
Re: Informationen Sherman Firefly
« Antwort #2 am: 26. Februar 2020, 09:12:26 »
@Ostwind
Links hab ich gar keine. Nur die Bilder aus „Through the lens“, die sich mit den Wracks beschäftigen. Also dieselben Bilder wie aus deinen Links.
Lockwood hat Wittmann ja quasi in die Flucht geschlagen, also dürfte sein Firefly ja nicht unter den Wracks sein.

jackrabbit

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1373
Re: Informationen Sherman Firefly
« Antwort #3 am: 26. Februar 2020, 09:24:16 »
Hallo,

wir können hier ja mal die (frei) zugänglichen Bilder aller Sherman Firefly in Villers Bocage sammeln.
Vielleicht können wir dann ja gemeinsame Merkmale/den genauen Typ ermitteln.  ;)

Grüsse

toppertino

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1267
Re: Informationen Sherman Firefly
« Antwort #4 am: 26. Februar 2020, 10:29:15 »
@Jackrabbit
Der Firefly war wohl vom Typ Vc.
Und er war bei der „B“ Squadron des 4CLY.
Soviel hab ich schon rausbekommen

mhase

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1203
Re: Informationen Sherman Firefly
« Antwort #5 am: 02. März 2020, 15:25:02 »
Kennt ihr das Buch "Sherman Firefly" von Mark Hayward, Barbarossa Books ISBN 0-9538777-2-8 ?

So klar ist das nicht, wer hier wen abgeschossen haben soll. Auf Seite 87 dieses Buches ist die Geschichte um die Art und Weise, wie Wittmanns Panzer abgeschossen wurde. Als "wahscheinlichster Kandidat" kommt nach Auffassung des Authors (und wohl jetzt auch der meisten Historiker) der Firefly von Trooper Joe Ekins der No. 3 Troop, A-Squadron der Nottinghamshire Yeomanry, 8th Armoured Briogade in Frage.
Ein Photo dieses Firefly existiert wohl nicht, so dass nahezu alles möglich ist IC bis Vc, verschiedene Ausstattungen usw.

Hier ein paar Ansätze zum Suchen, ob evtl. nich doch was dabei

https://www.google.com/search?q=Trooper+Joe+Ekins&source=lmns&bih=966&biw=1920&client=firefox-b-d&hl=de&ved=2ahUKEwjMy9nf_vvnAhWGtqQKHV6yCe0Q_AUoAHoECAEQAA

Gruß

Michael 

Ostwind

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 614
  • We love to MB you :-)
Re: Informationen Sherman Firefly
« Antwort #6 am: 03. März 2020, 08:10:55 »
Hallo, ja eins der besten Sherman Firefly Bücher ein must have meiner Meinung nach und noch zu bekommen.

https://www.worldofbooks.com/de-de/buecher/mark-hayward/sherman-firefly/GOR010098359?gclid=EAIaIQobChMIoIDymt_95wIVxrTtCh1rmgieEAkYASABEgJ_vfD_BwE

Und hier eins aus Griechenland da dürfte das Porto nicht so hoch sein macht auch PayPal.

https://www.discounthobbyzone.com/en-gb/sherman-firefly,-barbarossa-books
 


Habe gerade beim King meinen Firefly von RFM Bestellt, muss diese Woche kommen.

MfG Ostwind
« Letzte Änderung: 03. März 2020, 08:14:59 von Ostwind »

jackrabbit

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1373
Re: Informationen Sherman Firefly
« Antwort #7 am: 03. März 2020, 09:42:48 »
Hallo,

das sind doch zwei verschiedene Vorkommnisse (Wittmann in Villers Bocage und Wittmann´s Tod)
und entsprechend auch zwei verschiedene Sherman Firefly.

Inwieweit hilft das Buch bei der Beantwortung der Fragen nach den beiden konkreten Fireflys?
Typ/ Ausführung, Markierung, Nummer, weitere individuelle Merkmale?

Viele Grüsse

Ostwind

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 614
  • We love to MB you :-)
Re: Informationen Sherman Firefly
« Antwort #8 am: 03. März 2020, 15:56:09 »
Hallo, für mich ist die Frage nach einem speziellen Firefly eigentlich zweitrangig viel wichtiger ist die Frage stimmt das Modell.

Ob der Schäferhund Blondie gegen Wittmanns Tiger gepinkelt hat, jede Geschichte wird anders erzählt.

War es ein Sherman Firefly VC, auf jeden Fall hat der RFM Decals vom Firefly Velikie Luki mit der Nummer 12.

Wer weiß schon ob das stimmt, oder ein Bild von Wot dafür herhalten muss.

https://ww2today.com/8-august-1944-sherman-firefly-v-tiger-joe-ekins-v-michael-wittman


Oder ein Sherman Firefly IC

https://www.rushdenheritage.co.uk/people/ekinsJoe.html

Das Bild scheint für den Zeitungsbericht, aber nicht mit dem zeitlichen Ablauf der Dinge zu stimmen.

Ich habe mir das Buch "Sherman Firefly" von Mark Hayward aus dem Archiv geholt und auf seite 87 folgendes gelesen.

Es gab noch einen zweiten VC Firefly von einem Sergeant Gordon mit dem Namen (Vladimir).

Ich würde eher zu einem Sherman Firefly VC tendieren.

MfG Ostwind

« Letzte Änderung: 03. März 2020, 17:02:28 von Ostwind »

jackrabbit

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1373
Re: Informationen Sherman Firefly
« Antwort #9 am: 03. März 2020, 19:08:28 »
Hallo,

für mich ist die Frage nach einem speziellen Firefly eigentlich zweitrangig viel wichtiger ist die Frage stimmt das Modell.

je nach dem für mich auch, aber @toppertino und @mhase haben halt nach speziellen Fahrzeugen gefragt.

Generell zu den Modellen: ist der Firefly von RFM denn „besser“ als die von ASUKA?


Grüße

toppertino

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1267
Re: Informationen Sherman Firefly
« Antwort #10 am: 04. März 2020, 09:18:33 »
Also nochmal zu besseren Verständnis:
Mir geht’s um den FIREFLY von SGT. STAN LOCKWOOD von der „B“ SQUADRON des 4CLY.
Ist mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit ein „VC“

Es geht mir NICHT um den Sherman, der Wittmann in die Luft gejagt hat.

Ostwind

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 614
  • We love to MB you :-)
Re: Informationen Sherman Firefly
« Antwort #11 am: 04. März 2020, 12:26:24 »
Hallo, das habe ich schon verstanden aber es waren insgesamt 3 Sherman und auch Cromwell bei diesen Duell in Villers Bocage beteiligt.

Angeblich zwei Firefly, sowie ein Sherman mit 75mm Gun???

MfG Ostwind
« Letzte Änderung: 04. März 2020, 12:52:55 von Ostwind »

Ostwind

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 614
  • We love to MB you :-)
Re: Informationen Sherman Firefly
« Antwort #12 am: 04. März 2020, 13:01:39 »
Hallo toppertino, also ich habe den RFM Firefly mit meinem im Buch dargestellten Zeichnungen verglichen.

Uns was soll ich sagen sie stimmen 100 % überein.

Das erste Dragon Modell vom Firefly von 1996 war in der Wanne viel zu lang, das Asuka Modell kam dann 2006
und beide können im vergleich mit dem RFM Firefly nicht mehr mithalten.

Allein die filigranen Schweißnähte und die Gussnummern auf vielen Guss-Teilen sprechen da Bände.

MfG Ostwind

mhase

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1203
Re: Informationen Sherman Firefly
« Antwort #13 am: 04. März 2020, 17:58:19 »
Hallo Kollegen,

mal abgesehen von den für mich nicht ganz tollen Wortwahlen "in die Luft gejagt etc." kommen wir der Sache näher.

Es geht darum, wie der von Dir, Toppertino, darzustellende Sherman ausgesehen haben könnte. Es handelt sich wohl um einen Mk. Vc, den Du in 1/35 bauen willst. Du möchtest neben Infos zu diesem konkreten Sherman auch Infos, welcher der Bausätze in 1/35 eine bessere Wiedergabe eines Mk Vc ist....

Ich bin jetzt definitiv kein Modellbauer von 1/35er-Fahrzeugen und kenne die beiden Bausätze nicht. Insofern müssstest Du auf - hoffentlich stimmige - Zeichnungen vettrauen. ich kenne das aus dem 1/72er- und 1/87er-Sektor, in dem ich unterwegs bin, dass häufig schon die Zeichnungen falsch sind. Ich habe bemaßte Originalzeichnungen in Kopie aus dem IWM-Archiv, diese sind aber durch das Kopieren sicher nicht stimmig.

Versuch doch anhand der Originalmaße des Mk. Vc das äußere Erscheinungsbild Deines Bausatzes mit diesen Maßen abzugleichen und schau Dir dann die Details an. Es gibt sicher immer "noch besseres" Material wie hier offensichtlich der RFM-Bausatz - den hast Du aber nicht.

Zum Bausatz von Asuka hat Ostwind schon was geschrieben, allerdings wenig inhaliches...

Ab dann beginnt das, was der Brite "educated guess" nennt. Das beginnt schon bei der konkreten T-Nummer, geht über Farbgebungen, da die Mk. Ic und Vc teilweise oder komplett nach den in GB erfolgten Umbauten mit britischem OD umlackiert wurden, bis hin zu eigenen Zusatzausstattungen,dazu die Markierungen, die auch nicht immer einheitlich aufegbracht wurden. Leider haben die Kontrahenten damals es versäumt, jeden einzelnen Panzer von allen Seiten zu photographieren, was uns jetzt den Modellbau deutlich erschwert.....
 
Die Sandbleche waren meist nach kurzer Zeit in den Bocages verloren, ähnlich den Schürzen der deutschen Panzer. Viele Shermans hatten zusätzlich Ketten vorne am Bug aufgeschweißt bzw. montiert oder eine zusätzliche Staukiste wie sie auch am Heck angebracht war.

Offensichtlich gibt es von dieem speziellen Panzer keine Aufnahmen bzw. wenn überhaupt, sind diese nicht zuordenbar.

Ich würde da an Deiner Stelle empirisch vorgehen und schauen, welche Nummer dieser Panzer der 4CLY haben müsste und darauf aufbauen. Allein das ist bei der britischen Systematik ein ziemliches Unterfangen mit ihren Senior- und Junior Regiments innerhalb des jeweiligen Brigaden. Das wäre dann deine Interpretation. Oder frag mal bei Britmodellers Forum nach, die sind da auch recht gut unterwegs.

Hier sind mal Bilder der 3rd/4Th CLY mit diversen Ausstatungszuständen der diversen Shermans und Cromwells - vermutlich habt ihr die aber selber schon durchgesehen...

https://www.google.com/search?q=4th+county+of+london+yeomanry+ww2&client=firefox-b-d&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwjLnNmipIHoAhUFLewKHdXoBJEQ_AUoAXoECBUQAw&biw=1920&bih=966#imgrc=54iXPfOpEm2QcM

Gruß

Michael   
« Letzte Änderung: 04. März 2020, 18:21:34 von mhase »

Ostwind

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 614
  • We love to MB you :-)
Re: Informationen Sherman Firefly
« Antwort #14 am: 05. März 2020, 08:10:18 »
Hallo, ich wollte den Asuka Firefly nicht schlecht reden er liegt so preislich im 49,00 € Bereich.

Leider hat er nur eine Vinyl Kette die sich angeblich kleben lässt, nur ist der RFM noch einen Ticken besser detailliert.
 
Der RFM Firefly kostet das gleiche Geld, und ich habe eine Einzelgliederkette die natürlich auch mehr Arbeit macht.

Hier mal ein Link zu einer Asuka Firefly Bewertung von Perth.

https://www.perthmilitarymodelling.com/reviews/vehicles/tasca/tasca35009.htm


MfG Ostwind