Neuigkeiten:

Autor Thema: Kleben, Spachteln, Formen Photoätzteile verarbeiten  (Gelesen 3423 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

TK7227

  • MB Routinier
  • Beiträge: 75
    • http://www.swiss-garrison.net/
Kleben, Spachteln, Formen Re: Photoätzteile verarbeiten
« Antwort #30 am: 30. April 2020, 12:51:33 »
Ich habe mit diesem Kleber gute Erfahrungen gemacht.

Produktebeschreibung:

Gators Grip Hobby Thin Blend

dünnflüssig, schnell trocknend
(1 Minute, dauerfest nach 1 Stunde);
besonders zum Verkleben kleiner Fotoätzteile und anderer kleiner Komponenten sowie Cockpitverglasungen geeignet, da nicht ausblühend

Inhalt: 44 ml
Gerade im Bau:

- TA-183 "Huckebein" 1:48 => Wehrmacht
- M26 Pershing       1:35 => US Army
- Su-27B             1:72 => Russland

Modeler´s Apprentice

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 212
Re: Photoätzteile verarbeiten
« Antwort #31 am: 22. August 2020, 11:37:04 »
Die meisten Photoätzteile habe ich jetzt auf dem Schiff befestigt. Das hat auch gut geklappt. Nur bei den kritischen Teilen, wo ich die Position korrigieren muß, lasse ich noch die Finger, bis der Kleber, der weiter oben empfohlen wurde (MIG Ultra Glue) bei mir ankommt. Eine Frage noch: ebenfalls weiter oben schrieb jemand, daß man die Ätzteile mit Aceton reinigen sollte. Warum?

wefalck

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1244
  • panta rhei - Alles fließt (Heraklit)
    • Maritima & Mechanika
Re: Photoätzteile verarbeiten
« Antwort #32 am: 22. August 2020, 11:42:17 »
Wegen der eventuell noch vorhandenen Reste von Schutzlack aus dem Ätzprozeß. Ebenso haften Kleber und Farben besser, wenn sorgfältig entfettet wird - daher die Teile nach dem Entfetten auch nicht mehr mit bloßen Fingern anfassen.

Modeler´s Apprentice

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 212
Re: Photoätzteile verarbeiten
« Antwort #33 am: 26. August 2020, 15:25:52 »
Wegen der eventuell noch vorhandenen Reste von Schutzlack aus dem Ätzprozeß. Ebenso haften Kleber und Farben besser, wenn sorgfältig entfettet wird - daher die Teile nach dem Entfetten auch nicht mehr mit bloßen Fingern anfassen.

Und wie genau mit Aceton reinigen? Die Teile einlegen oder reicht es aus, mit einem Lappen daran zu rubbeln?

wefalck

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1244
  • panta rhei - Alles fließt (Heraklit)
    • Maritima & Mechanika
Re: Photoätzteile verarbeiten
« Antwort #34 am: 26. August 2020, 17:01:51 »
Ich würde sie über Nacht in einem geschlossenen Gefäß einlegen mit einer Pinzette herausholen und dann auf einem sauberen Papier-Küchentuch trocknen.

Modeler´s Apprentice

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 212
Re: Photoätzteile verarbeiten
« Antwort #35 am: 08. November 2020, 16:52:13 »
Ich bin jetzt soweit, dieses schwierige Teil draufzukleben. Dazu habe ich mir diesen weite oben empfohlenen "Ultra Glue" auf Acrylbasis gekauft. Zwei Fragen noch:
1. Muß ich beide Seiten mit Pinsel einstreichen (also Teil und die Fläche, auf der es kleben soll)?
2. Muß der Kleber mit Wasser verdünnt werden?

hein52

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 149
  • We love to MB you :-)
Re: Photoätzteile verarbeiten
« Antwort #36 am: 08. November 2020, 20:11:29 »
Kurz und knapp: nein + nein. Ich trage den Kleber mit einem Microbrush oder Zahnstocher auf das PE-Teil auf und und drücke es an. Du solltest dem Kleber aber ein paar Minuten Zeit zum Antrocknen geben, bevor du weiter mit dem Modell hantierst.

Gruß Heiner