Neuigkeiten:

Autor Thema: Zivilfahrzeuge Benz Motorwagen 1886, ICM 1:24, Update 24.3.2020 Räder  (Gelesen 838 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4529
Zivilfahrzeuge Benz Motorwagen 1886, ICM 1:24, Update 22.2.2020 Metallteile
« Antwort #15 am: 22. März 2020, 18:27:41 »
Schön, daß Ihr auch dabei seid und Euch das Teil gefällt!


Metallteile


Und das nächste Update ...

Jede der beiden Antriebsketten besteht aus drei Teilen, die in 0,2mm Kupfer geätzt sind. Ich habe sie verzinnt ...

* C00brass.jpg (144.82 KB)



und sie zusammengeklebt. Sieht schön aus, wie eine echte Kette!

* C01brass.jpg (144.61 KB)



Oops, jetzt habe ich die Idee eines oob-Baus gekilled. Das AMS hat wieder mal gewonnen!
Das bereits messinglackierte Teil am Motor wurde weggeschnitten.

* C02brass.jpg (143.34 KB)



Ein Stück gezogener klarer Gussast, mit einem kleinen Loch im Inneren, sieht jetzt echter aus.

* C03brass.jpg (144.92 KB)



Einige Teile brauchen eine Menge Maskierung!

* C04brass.jpg (142.22 KB)



Weitere Teile sind für die Montage vorbereitet:

* C05brass.jpg (144.83 KB)



Steuerstangen am Motor montiert:

* C06brass.jpg (135.32 KB)



Motor und Schwungrad sind montiert.

* C07brass.jpg (138.52 KB)



Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

marjac99

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 393
  • We love to MB you :-)
Re: Benz Motorwagen 1886, ICM 1:24, Update 22.2.2020 Holzteile
« Antwort #16 am: 22. März 2020, 18:38:54 »
Meine Güte!  8o

Da ist man mal erst nachmittags on, und schon ist das Wägelchen schon zu zwei Dritteln fertig.  :rolleyes:

Bin dabei!  :1:

Das sieht toll aus bis jetzt... ich hab den auch auf meiner Scalemate-Wunschliste, freu mich über den BB.  :6:
lieben Gruss,

Martin
---------------------------------------------------------------------
umfahren ist das Gegenteil von umfahren

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4529
Benz Motorwagen 1886, ICM 1:24, Update 23.2.2020 Riemen
« Antwort #17 am: 23. März 2020, 16:49:53 »
Da ist man mal erst nachmittags on, und schon ist das Wägelchen schon zu zwei Dritteln fertig.  :rolleyes:
... und jetzt ist er sogar schon in der Galerie :pffft:

Egal, weiter im Text:

Riemen

Eine Option im Bausatz sind komplette Riemenräder, und man soll dazu den Riemen selbst scratchen. Das steht sogar so in der Anleitung! :9:
Hier habe ich verschiedene Materialien ausprobiert, z.B. Aluminium, Papier ... , die alle scheiterten.
Das Problem sind die Achsen der Riemenräder. Der Kunststoff ist viel zu dünn und filigran und mag nicht die leiseste Belastung. Ich hätte sie durch Metall ersetzen sollen, das hätte die Montage deutlich erleichtert. Jetzt ist es irgendwie zu spät, um das ohne Kollateralschäden noch zu ändern.

Dann habe ich den Tip bekommen, Bleidraht flach zu walzen - das war die richtige Idee!
Das blöde ist nämlich, daß der Riemen gekreuzt verläuft. Hatte sich der gute Benz damals vielleicht in der Drehrichtung vertan?

* D00belt.jpg (144.59 KB)



* D01belt.jpg (146.29 KB)



Das wäre die andere Bausatz-Optionen gewesen, mit anderem Mittelteil der Räder mit einer Aussparung und Kunststoff"riemen":

* D02belt.jpg (140.85 KB)



Nachdem der Riemen fertig war, konnte ich mit der Montage der vorbereiteten Teile fortfahren:

* D03belt.jpg (142.49 KB)



* D04belt.jpg (145.11 KB)



Die Lederteile wurden noch etwas lackiert, die Sitzbank (8 Teile) zusammengesetzt und oben drauf montiert.

* D05belt.jpg (145.87 KB)



* D06belt.jpg (135.54 KB)



Nun müssen noch die Räder und einige Kleinteile bearbeitet werden - ich sehe ein Licht am Ende des Tunnels ...

Viele Grüße,
Bughunter
« Letzte Änderung: 23. März 2020, 16:51:51 von bughunter »

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

matz

  • Galeristen
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2103
  • LiLaLauneKlebär
Re: Benz Motorwagen 1886, ICM 1:24, 2. Update 22.2.2020 Metallteile
« Antwort #18 am: 23. März 2020, 17:18:01 »
Klasse  :P    Alleine die Kette, ein Gedicht.
Aber ich hab´s gewußt, das mit OOB wird nix  X(

Denke der Reimen war in sich gedreht damit er flach am Kreuzungspunkt vorbeiläuft.



(Quelle: ttps://money.cnn.com/gallery/autos/2016/05/02/benz-patent-motorwagen/3.html)

matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

wefalck

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1195
  • panta rhei - Alles fließt (Heraklit)
    • Maritima & Mechanika
Re: Benz Motorwagen 1886, ICM 1:24, 2. Update 22.2.2020 Metallteile
« Antwort #19 am: 24. März 2020, 08:44:29 »
Ein gekreuzter Flachriemen ist selbstzentrierend, d.h. Er läuft nicht so leicht von den Scheiben ab. Allerdings ist der Verschleiß durch die Reibung an der Kreuzungsstelle höher. Merkwürdig, daß bei dem Nachbau ein Geweberiemen verwendet wird. Dort ist der Verschleiß noch höher und bei Regen laufen diese leicht durch.

matz

  • Galeristen
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2103
  • LiLaLauneKlebär
Re: Benz Motorwagen 1886, ICM 1:24, 2. Update 22.2.2020 Metallteile
« Antwort #20 am: 24. März 2020, 17:12:56 »
.. und bei Regen laufen diese leicht durch.

Der darf sicher nur bei schönem Wetter raus  :D

matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4529
Re: Benz Motorwagen 1886, ICM 1:24, 2. Update 22.2.2020 Metallteile
« Antwort #21 am: 24. März 2020, 17:14:17 »
Aber ich hab´s gewußt, das mit OOB wird nix  X(
:n??: Moment mal, ein gescratchter Reimen ist noch oob!

"Meine" Vorlage hatte einen ähnlichen Riemen:

Quelle: scalenews.de

Merkwürdig, daß bei dem Nachbau ein Geweberiemen verwendet wird. Dort ist der Verschleiß noch höher und bei Regen laufen diese leicht durch.
Die laufen doch eh nur ganz wenig, und wenn, dann bei schönem Wetter.

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4529
Benz Motorwagen 1886, ICM 1:24, Update 24.3.2020 Räder
« Antwort #22 am: 24. März 2020, 17:27:35 »
Räder

Jetzt sind die Räder dran. Auf jeden Fall ist der Bau der Räder eine Geduldsprobe!

Das Highlight des Bausatzes ist eine 0,2 mm Kupfer-Ätzteil-PLatine mit Teilen für die Ketten und Räder:

* E00wheels.jpg (141.21 KB)



Nach dem Heraustrennen habe ich jedes einzelne Ohr leicht gebogen, damit sie später gerade im Kunststoff sitzen. Dann habe ich mit der mitgelieferten Vorrichtung und Sekundenkleber ein Halbrad, hier ein Vorderrad, zusammengefügt:

* E01wheels.jpg (145.07 KB)



Ich hatte Probleme mit zwei meiner Speichen-Ätzteile, eine war sehr dünn für etwa 1,5 mm geätzt, und eine andere hatte ein Loch in einer Speiche. Die Speiche versuchte, sich an diesem Punkt zu verbiegen, also versuchte ich, diese Stellen gleich zu sichern.
Das erste Halbrad war nicht so schön, aber die anderen 5 kamen gut heraus, hier eine Hauptradhälfte.

* E02wheels.jpg (140.43 KB)



Dann habe ich die Räder verzinnt, damit sie nicht kupferfarben aussehen, wenn es später ein Problem mit der Farbe gibt. So habe ich auch einen hellen metallischen Hintergrund für die Farbe.

* E03wheels.jpg (146.41 KB)



Der nächste Schritt war eine Schicht Gunze Mr. Metal Primer. Dies ist ein Klarlack, der die Haftung der späteren Acryl-H-Farbe stark verbessert. Ich benutzte dann Tamiya Curving Tape, um die Klebeseite der Räder abzudecken.

* E04wheels.jpg (145.13 KB)



Die Radhälften habe ich dann innen und außen mit dem H65 Schwarzgrün, wie beim Hauptrahmen, lackiert. Dies ist jetzt schon notwendig, um die Messinglackierung der Radnabe nicht zu ruinieren.

* E05wheels.jpg (133.49 KB)



Die Hälften werden mit Tamiya Extra Thin Quick zusammengeklebt/geschmolzen. Nach einiger Trockenzeit habe ich die Naht verschliffen.

* E06wheels.jpg (146.02 KB)



Hier habe ich die Felgen und den äußeren Teil der Speichen nochmal mit Schwarzgrün nachbearbearbeitet. Sehr vorsichtig, nur nach außen gesprüht, um die Messingnabe nicht zu versauen.

* E07wheels.jpg (144.46 KB)



Dann mußte die Trocknung der Farbe abgewartet werden.

Die Räder sind maskiert (Schneidplotter sei dank, braucht noch jemand einen Kreisschneider? :6:), die Naben sind messingfarben und die Reifen in einem sehr dunklen Grau lackiert.

* F00final.jpg (141.2 KB)



Ich hatte einige Probleme, gerade mit den Haupträdern. Die Speichen dürften minimal kürzer sein! Der Außendurchmesser wird durch die Felgen vorgegeben und die Ohren jeder Speiche fixiert. Sie sind jetzt gebogen und nicht gerade, was an der Länge der Nabe liegt. So habe ich es kaum geschafft, die Ätzteile auf die Nabe zu kleben - das steht so unter Spannung, das es abspringt. Eventuell könnte man die Nabe aufdicken, bei mir war zu spät dafür.
Am Ende bin ich trotzdem ganz zufrieden, der Eindruck ist ok, auch wenn das Originol mehr und dünnere Speichen hat. Hier hilft wohl gerade auch die dunkle Farbe.

Es wurden einige Kleinteile montiert: Holzlenkhebel, Lenkstange und Steuerhebel neben dem Sitz.

* F01final.jpg (143.77 KB)



Die Räder sind montiert (können sich nicht drehen), und ich habe einen sehr prominente Kupferleitung am Kühltank ergänzt.

* F02final.jpg (143.09 KB)



Nach einem leichten Ölfarbwashing ging das allererste Auto dann in die Galerie:
https://www.modellboard.net/index.php?topic=63901.0

Wieder ein Projekt fertig, danke fürs Zuschauen!

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4095
Re: Benz Motorwagen 1886, ICM 1:24, Update 24.3.2020 Räder
« Antwort #23 am: 24. März 2020, 19:31:03 »
Super Arbeit !
Wie verzinnst Du denn Teile ?

Gruss

Markus

marjac99

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 393
  • We love to MB you :-)
Re: Benz Motorwagen 1886, ICM 1:24, Update 24.3.2020 Räder
« Antwort #24 am: 24. März 2020, 23:02:36 »
Super Arbeit !
Wie verzinnst Du denn Teile ?

Gruss

Markus
Genau die gleiche Frage hatte ich auch im Kopf, wie ich den Beschrieb gelesen hab.  8o

Tolle Arbeit!  :respekt:
lieben Gruss,

Martin
---------------------------------------------------------------------
umfahren ist das Gegenteil von umfahren

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6575
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Re: Benz Motorwagen 1886, ICM 1:24, Update 24.3.2020 Räder
« Antwort #25 am: 25. März 2020, 06:45:51 »
Den Bausatz werde ich mir wohl zulegen. Das gibt ein hübsches Geschenk für meinen Vater, der 40 Jahre bei der Firma gearbeitet hat.
:winken:  Christian

in der Werft: Medway Longboat, 1742 - 1/24,  mittelalterliches Hafendiorama 1/72
auf dem Zeichenbrett: HMS Triton, 1773 - 1/48

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4095
Re: Benz Motorwagen 1886, ICM 1:24, Update 24.3.2020 Räder
« Antwort #26 am: 25. März 2020, 09:06:50 »
40 Jahre bei ICM ?  :3:

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6575
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Re: Benz Motorwagen 1886, ICM 1:24, Update 24.3.2020 Räder
« Antwort #27 am: 26. März 2020, 07:16:16 »
Ne bei Daimler  :3:
:winken:  Christian

in der Werft: Medway Longboat, 1742 - 1/24,  mittelalterliches Hafendiorama 1/72
auf dem Zeichenbrett: HMS Triton, 1773 - 1/48

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4609
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Benz Motorwagen 1886, ICM 1:24, Update 24.3.2020 Räder
« Antwort #28 am: 27. März 2020, 10:27:08 »
Wunderbar der Motorwagen  :winken: :winken:
Vielen Dank für den Baubericht und die schönen Fotos  :P

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!