Neuigkeiten:

Autor Thema: Propeller Militär Me 209 V-1 /V-5  (Gelesen 1441 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19751
Propeller Militär Re: Me 209 V-1 /V-5
« Antwort #15 am: 15. September 2020, 20:46:30 »
Die Fotos zeigen einen seltsamen Farbton. Jürgen Kiroff hat die Farbe mal anhand eines Stücks der Leitwerksbespannung als RLM 70 identifiziert. Grundierung in etwa RLM 02, er will aber nach Augenschein des Rumpfes eine Zwischenlackierung in Blau nicht ausschliessen. Aber die Farbe in Krakau, so wie sie jetzt steht, ist RLM 70.

http://data6.primeportal.net/hangar/francesco_pomi/me_209_v1/images/me_209_v1_9_of_9.jpg

Bild einer gewissen Susie-Q aus dem Flugzeugforum.
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19979
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Me 209 V-1 /V-5
« Antwort #16 am: 16. September 2020, 10:38:41 »
Man müsste sie einfach mal wirklich selber live sehen.

Danke für die zusätzlichen Bilder.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Kannonenvogel

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 522
  • Alles ist möglich!!
Re: Me 209 V-1 /V-5
« Antwort #17 am: 16. September 2020, 13:26:19 »
War damals eine Einfache  nicht! digitale ohne einstel möglichkeiten und die meisten Fotos Überbelichtet(durch den blizer)
GRUSS ;(

Russfinger

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3098
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Me 209 V-1 /V-5
« Antwort #18 am: 17. September 2020, 15:44:14 »
Moin,

zu dem von Hans verlinkten Bild existiert ein kleiner Walkaround. Die Original-Bilder stammen wohl von 2013.

http://www.primeportal.net/hangar/francesco_pomi/me_209_v1/

Nachdem, was ich da auf mehreren Bildern sehe, tendiere ich zu 70, würde aber bei einem Bau niemals Mattlack verwenden. Das Bild, das Prof. Messerschmitt und Fritz Wendel, im Cockpit der D-INJR, zeigt, lässt eine auf Hochglanz polierte Oberfläche vermuten.

 :winken:

Russie


We shall fight them on the benches ... but we shall never surrender.

Der Lingener

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 5334
  • In memoriam Ulf Petersen 1967-2018
    • Modellbaufreunde Lingen
Re: Me 209 V-1 /V-5
« Antwort #19 am: 17. September 2020, 17:16:12 »
Tja, die Farbe der 209!
Die Rumpfreste in Krakau scheinen irgendwie dunkelblau zu sein - in der Fliegerrevue war mal ein beitrag drüber:
https://www.kitreviewsonline.de/26-april-1939-absoluter-geschwindigkeitsweltrekord-fuer-me-209-v1/
Herr Huhn (HUMA) schlug damals auch Blau RLM 24 vor:
https://www.kitreviewsonline.de/messerschmitt-me-209-v1-v4-im-massstab-172-von-huma/
Und Special Hobby folgt dieser Ansicht:
https://www.kitreviewsonline.de/messerschmitt-me-209-v1-im-massstab-172-von-special-hobby-sh-72138/

Wenn man hier schaut, ist es nicht zwingend ein Blau:
http://www.samolotypolskie.pl/samoloty/1842/126/Messerschmitt-Me-209
Und hier (das gleiche Photo) dann doch!
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Datei:Me_209_Krakau_2010-04-24_01.jpg

Je nach Lichtverhältnissen, Kameraeinstellung und / oder Bildbearbeitungsprogramm!

Fazit (zumindest für mich): Ich hab sie blau lackiert!

Michael
http://www.modellbaufreunde-lingen.de

Nächster "Auftritt" der Modellbaufreunde Lingen bei der Euro Model Expo am 28./29. März 2020 in Lingen

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19979
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Me 209 V-1 /V-5
« Antwort #20 am: 17. September 2020, 21:07:51 »
ja, das ist halt die gängige Ansicht. Es gibt auch Bilder wir die von Kanonenvogel aber auch in der Fachliteratur, die die Maschine blau zeigen. Allerdings wirken diese Bilder insgesamt in der Farbe seltsam.

Auf den von dir verlinkten Bildern ist auch ein Blauton zu sehen.

Allerdings gibt es im Internet auch andere, gute Bilder, auf denen die Maschine grün wirkt.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19751
Re: Me 209 V-1 /V-5
« Antwort #21 am: 17. September 2020, 21:51:40 »
...und es gbt halt Jürgen Kiroff, der vor Ort var, sich das angesehen hat und zur Beprobung ein Stück Spannstoff mitbekam...zeigt aber nur den Zustand, wie die 209 in Berlin im Museum stand. Die "Hochglanzaufnahmen" können auch eine andere Farbe zeigen. Dazu müsste man aber die 209 wirklich mal großflächiger beschleifen. Das bei den abgeblätterten Stellen die Grundierung kommt, sagt erst mal nix. Zwischen der Grundierung und dem Grün kann auch noch Blau gewesen sein. Man müsste mal hinfahren und ne Polierfeile dabei haben... :pffft:

http://data6.primeportal.net/hangar/francesco_pomi/me_209_v1/images/me_209_v1_8_of_9.jpg

Da könnte schon dunkelblau darunter sein. Zwischen die Kennung gucken...
« Letzte Änderung: 17. September 2020, 21:53:15 von Hans »
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

Kannonenvogel

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 522
  • Alles ist möglich!!
Re: Me 209 V-1 /V-5
« Antwort #22 am: 18. September 2020, 11:30:02 »
Ich stand 1980 vor der Maschine nicht Austellungsraun sonder in einer Dunklen Halle siehe Bild zu diesem zeitpunkt gab es kein Bilbearbeitungsprogram muste den film zum Entwickeln geben und von den 30 Bilder wahren 25  Überbelichtet und nicht brauchbar .Mir kamm es Blau mit lila stich vor, so habe ich es weitergeben falsch/richtig??mir ging es um die Korekten Abmessungen (farbe ist abhanig von Licht und umweldeinflüssen )Auserdem war das Flügzeug äuserst verschmuzt/staubig und Erbarmungswürdig
Gruss :woist:
« Letzte Änderung: 18. September 2020, 17:31:24 von Kannonenvogel »

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19751
Re: Me 209 V-1 /V-5
« Antwort #23 am: 18. September 2020, 11:39:16 »
Genau deshalb versucht man ja hier irgendwas objektives hineinzubringen. Jürgen hat es versucht und kam eben auf 70. Ist einfach ein sehr schwieriges Thema
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

Der Lingener

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 5334
  • In memoriam Ulf Petersen 1967-2018
    • Modellbaufreunde Lingen
Re: Me 209 V-1 /V-5
« Antwort #24 am: 18. September 2020, 17:17:35 »
Moin Hans,

ich denke, was "Objektives" wird man da nicht zu Tage bringen - es sei denn, man würde Deinem "Beschleiftipp" folgen  :D
So macht es halt jeder Modellbauer, wie er meint, dass es richtig wäre.
Kiroff hin, Ullmann her ...

Michael
http://www.modellbaufreunde-lingen.de

Nächster "Auftritt" der Modellbaufreunde Lingen bei der Euro Model Expo am 28./29. März 2020 in Lingen

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19751
Re: Me 209 V-1 /V-5
« Antwort #25 am: 18. September 2020, 22:47:44 »
Kiroff hat die Farbe ja herausgemessen, nicht etwa nach Augenschein irgendwas geschrieben. Damit stellt man die verwendeten Pigmente fest. Das IST eine objektive Methode.
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19979
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Me 209 V-1 /V-5
« Antwort #26 am: 19. September 2020, 15:09:18 »
Das mit der Farbe unter Kennung sieht schon interessant aus.

Ich glaube aber nicht, dass man um die Kennung herum lackiert hat. Wenn die Aussage nicht wäre, das Kiroff ein Muster hat und dieses definitiv RLM 70 ist, würde ich mich ja noch dazu durchringen und sagen, die Farbe hat sich im Laufe der Jahrzehnte so verändert, dass sie grün wirkt.

Ich könnte mir folgendes vorstellen: Die Maschine war wirklich Blau und wurde für das Museum in grün umlackiert um eine mögliche militärische Verwendung vorzugaukeln.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Russfinger

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3098
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Me 209 V-1 /V-5
« Antwort #27 am: 19. September 2020, 15:53:44 »
Stellt sich die Frage: wem gegenüber?
Meines Wissens war die 209 ja Teil der  Luftfahrtsammlung in Berlin, die nach Polen ausgelagert wurde - nachdem das Land besetzt worden war.

Kann mir schwerlich vorstellen, dass anno 40 ein britischer oder französischer Geheimagent in die Sammlung eingebrochen ist und dann rüber funkte, dass der Feind da was ganz neues in petto habe. Zumal ja auch nirgendwo auch nur ansatzweise vorgetäuschte Bewaffnung zu sehen ist.

Aktiv vorgetäuscht wurde das ja mit der He 100, und selbst die Handvoll BV 141 wurden mit großem Getöse als neues Pferd im Stall präsentiert.
Sry, aber das passt für mich so nicht.

Dann entsprach 70 über alles ja auch nicht den Vorschriften. Aber: Wenn dann mit 70 überlackiert wurde, wäre das ein Indiz dafür, dass man nahm, was gerade zur Hand war. Ich kann mir aber aus praktischen Gründen schwer vorstellen, dass man um die Kennung herum lackierte. Übermalen und nachher wieder mit Schablone auftragen war einfacher.

Wenn schon eine steile These, dann vielleicht die:
Es ist Krieg und damit entsprechender Bedarf an Propaganda. Auch die 209 soll daher fotografiert werden, im Sinne von "Rekordflugzeug in militärischer Erprobung". Nun ist die Mühle blau. Also muss in der Eile ein Farbton her, der bei Schwarz-Weiss-Druck, verbunden mit z.T. hanebüchener Druckvorstufe, irgendwie wehrhaft aussieht.
Aus welchen Gründen auch immer ist im Museum nicht mehr als ein Pott RLM 70  zur Hand. Da das Ganze aber Anfang des Krieges geschah, und die Zeiten noch nicht so chaotisch waren, blieb immer ein paar Tage Zeit. Und so könnte es sein,  dass tatsächlich in aller Ruhe um die Kennzeichen und das Hoheitszeichen herumlackiert werden konnte.
Kaum war die Mühle fertig, wurde die Aktion abgeblasen, aus welchen Gründen auch immer Stattdessen kam der Befehl, die Mühle gen Osten zu verbringen, da dort sicherer.
Die Schwierigkeiten, den alten blauen Unterlack auszumachen: Der wurde aus Gewichtsgründen nur recht dünn aufgetragen, die während des Krieges "in Ruhe" angebrachte Schicht war dem entsprechend dicker.
So. Mehr Phantasie habbich nicht   :D

 :winken:

Russie





We shall fight them on the benches ... but we shall never surrender.

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19979
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Me 209 V-1 /V-5
« Antwort #28 am: 19. September 2020, 17:01:48 »
Die Me 209 wurde ja schon vor dem Krieg als Me 109 R „verkauft“.

Ich kann mir schon vorstellen dass man der Bevölkerung oder wem auch immer vorgaukeln wollte „Schaut her was wir haben, das schnellste Jagdflugzeug der Welt“

Mit der He 100 wurde es auch nicht anders gemacht. Die stand ja auch in Berlin mit einer einfarbigen grünen Lackierung
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft