Neuigkeiten:

Autor Thema: Schiffe Yamato 1:350, Tamiya 78002 mit Eduard 53019  (Gelesen 4231 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6711
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Schiffe Re: Yamato 1:350, Tamiya 78002 mit Eduard 53019
« Antwort #45 am: 10. Januar 2021, 17:57:30 »
Oh Mann, das tut mir leid.

Zitat
Nimm Dir ein Modell von Hersteller X im Maßstab 1:irgendwas aus der Grabbelkiste, stell Dir vor Du wärst wieder 10 Jahre alt und fang einfach kindlich naiv an.

Ganz so funktioniert das bei historischen Schiffsmodellen leider nicht. Die Bausätze meiner Kindheit würde ich heute keinem mehr empfehlen. Diese waren damals schon schlecht und heute, Schwamm drüber. Aber ich habe etwas gefunden. Den ersten Teil hole ich morgen beim Zoll ab und der Rest sollte bis Ende des Monats eintreffen. Ich freue mich schon riesig auf die zwei Modelle.
:winken:  Christian

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 855
  • far away from all the trouble
Re: Yamato 1:350, Tamiya 78002 mit Eduard 53019
« Antwort #46 am: 10. Januar 2021, 18:48:49 »
@Frank:
Da hätte ich ja die Versenkung der Yamato nachbauen können  :7:

@Christian:
Verrätst Du mehr? Und ich wünsche Dir innere Gelassenheit  :1: :1: :1:

Und an alle anderen Mitleser/-schreiber:
Vielen Dank für das Mitgefühl. Aber ich lasse mich von sowas nicht unterkriegen. Ich hab mal im Internet recherchiert und hab von Wood Hunter nur eine Email, aber keine website gefunden. Und die Email-Domain weisst auf China hin. Ich glaube, ich schicke denen keine Mail. Sinnlose Zeitverschwendung. Aber ich hab mir ein neues Deck für etwa 20€ bestellt. Das ist nicht selbstklebend und wird dann z.B. mit Holzleim auf die Plastik aufgebracht.

Und so ganz ehrlich: ich glaube, das Deck und damit der Kleber waren einfach nur zu lange gelagert. Meine Schuld  :8:

Bis das neue Deck da ist, werde ich mit den Geschützen und der Brücke weitermachen. Und den Booten, dem Mast und allem, was sonst noch übrig ist. Mir wird schon nicht langweilig werden  X(


Alex
 :winken:


Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 855
  • far away from all the trouble
Re: Yamato 1:350, Tamiya 78002 mit Eduard 53019
« Antwort #47 am: 11. Januar 2021, 20:31:20 »
Ich habe mit der Hauptbrücke weitergemacht. Dort wünscht sich Eduard, das diverse Plastikaufgänge durch haarfeines Metall ersetzt werden. Und es mußten noch 4 Türen angeklebt werden. Nach etwa einer Stunde war ich damit fertig.

An den Turm sollen jetzt noch ein paar Halterungen, ebenfalls aus Metall. Das mache ich aber heute nicht mehr  trinken


Alex
 :winken:




AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6711
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Re: Yamato 1:350, Tamiya 78002 mit Eduard 53019
« Antwort #48 am: 12. Januar 2021, 06:37:29 »
Was für eine Friemelei. Hättest Du vor dem Ankleben der Ätzteile nicht noch die Auswerfermarke mit eier dünnen Plastikscheibe verschließen können? Oder sieht man diese später nicht?

Zitat
Verrätst Du mehr?
Ich habe gestern die Bauteile der Bauabschnitte 1-4 der HMS Winchelsea, 1764 beim Zoll abgeholt, die ich Second Hand gekauft habe. Jetzt warte ich noch auf einiges Holz und Bauteile für die Cheerful von 1805 vom gleichen Anbieter.
:winken:  Christian

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 855
  • far away from all the trouble
Re: Yamato 1:350, Tamiya 78002 mit Eduard 53019
« Antwort #49 am: 13. Januar 2021, 10:05:40 »
Da wünsche ich Dir viel Spaß bei Deinem neuen Projekt  :respekt:

Zu den Auswerfermarken:
Stimmt, als eifriger, perfektionistischer Modellbauer hätte ich das machen können. Ich sage mir aber, das ich die 3 Stück, die man dort von oben auf der unteren Etage der Brücke sehen kann, später nicht mehr sehen werde. Wenn der Pott im Schrank steht, dann wird der Betrachtungswinkel in etwa dem untersten Bild mit dem flachen Winkel entsprechen. Und da sehe ich nix mehr davon.

Aber wie gesagt, meine Meinung ist nicht wichtig oder richtig für alle anderen. Wen es stört, der macht das bei seinem Modell bitte besser  :1:

Gestern kam ich nicht zum Bauen. War erst 19:30 zu Hause. Mal schauen, ob ich heute Abend mehr Zeit und Ruhe habe. Was mich ja freut, mein Sohn (acht Jahre) schaut mir regelmässig über die Schulter und hilft mir schon mit der Reichung von Werkzeugen oder dem Lesen der Baupläne. Und da es ihm so viel Spaß macht, hat er sich von Italeri die Dampflokomotive BR50 (Italeri 8702 in 1:87) gewünscht. Und dort helfe ich IHM beim bauen  :klatsch:


Alex
 :winken:


Exodus

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Re: Yamato 1:350, Tamiya 78002 mit Eduard 53019
« Antwort #50 am: 13. Januar 2021, 19:59:56 »
Hallo Alex

das klappt doch immer besser  :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Kannst du mal bei Gelegenheit ein Bild von der Gesamtsituation machen ?

Gruß Johne

Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 855
  • far away from all the trouble
Re: Yamato 1:350, Tamiya 78002 mit Eduard 53019
« Antwort #51 am: 13. Januar 2021, 20:26:34 »
Die Gesamtsituation ist gerade etwas schwierig, aber ich versuche es nachher mal.

Gerade habe ich die letzten Mini-Ätzteile für den Brückenturm gebogen, angeklebt und verflucht  X(
Wenn ich das Bauteil wieder anfassen kann, dann setze ich alles mal zusammen und mache ein paar Bilder für Euch.


Alex
 :winken:




Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 855
  • far away from all the trouble
Re: Yamato 1:350, Tamiya 78002 mit Eduard 53019
« Antwort #52 am: 13. Januar 2021, 20:37:19 »
So, wie gewünscht hier mal der aktuelle Baustand.

Als nächstes widme ich den beiden noch unvollständigen Türmen der Hauptartillerie.

Ach ja, Ihr dürft auch gerne über das fehlende Holzdeck lästern. Ich werde es überleben  :7: :7: :7:


Alex
 :winken:




control

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1079
Re: Yamato 1:350, Tamiya 78002 mit Eduard 53019
« Antwort #53 am: 14. Januar 2021, 00:24:48 »
Ach ja, Ihr dürft auch gerne über das fehlende Holzdeck lästern. Ich werde es überleben  :7: :7: :7:

Würde ich nie tun, auch wenn Du meine Ambitionen, selber mal eins zu verbauen, nicht gerade gestärkt hast  :D

Ich drücke Dir aber die Daumen für den nächsten Versuch  :P.

Ansonsten ein klasse BB und wunderbare Arbeit, weiter so. Ich schreibe zwar nicht viel, aber ich sehe mir Alles hier mit Freude an. Leider gibt es keine Like-Funktion, also siehe bitte alle deine Posts als „geliked“ an  :klatsch:

Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 855
  • far away from all the trouble
Re: Yamato 1:350, Tamiya 78002 mit Eduard 53019
« Antwort #54 am: 14. Januar 2021, 09:47:36 »
Vielen lieben Dank  :klatsch:

Lass Dich bitte nicht von dieser einen, negativen Erfahrung davon abhalten. Ich vermute, das ich in diesem Fall der DAU (dümmster anzunehmender User) bin/war. Vermutlich war der Kleber auf Grund der langen Lagerzeit von bestimmt 3-5 Jahren einfach nur eingedickt.

Damit mir das nicht wieder passiert, habe ich ja jetzt ein nicht-selbstklebendes Deck bestellt. Das wird gaaaanz bestimmt besser funktionieren und danach ganz toll aussehen  :6:


Alex
 :winken:


nurmalso

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 223
Re: Yamato 1:350, Tamiya 78002 mit Eduard 53019
« Antwort #55 am: 14. Januar 2021, 14:16:09 »
Wir haben doch gesehen, das es egal wie, mit dem Holzdeck nicht funktioniert hat.
Für Materialschwächen kann ja niemand etwas, also Haken dran und auf ein Neues.
Was mich eher mal interessiert ist die Frage, wie bekommst Du es hin, überschüssiges Material
zu entfernen wenn man es durch Ätzteile ersetzen soll. Gerade in beengten Räumen hab ich da
so meine Probleme. Bei Dir sieht alles so sauber aus und ich bau ja eine ganze Nummer größer in 1:200.
Welche Werkzeuge verwendest Du denn, so das man keine Spuren sieht?

LG  Frank

Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 855
  • far away from all the trouble
Re: Yamato 1:350, Tamiya 78002 mit Eduard 53019
« Antwort #56 am: 15. Januar 2021, 11:57:08 »
Das wichtigste Werkzeug ist das Nichtvorhandensein einer Uhr  X(

Sprich: ich nehme mir Zeit. Hat für mich was Meditatives. Und wenn ich genervt bin oder mir andere Sachen durch den Kopf gehen, dann lege ich das Modell zur Seite.

Ansonsten ein scharfes Skalpell, ein scharfer Seitenschneider, Feilen und Sandpapier in verschiedenen Körnungen bis hin zum 3.000er, 6.000er und sogar 12.000er (was ich aber noch nie benutzen mußte), ein einfaches Cutter-Messer. Mehr fällt mir jetzt so spontan nicht ein.

Für mein richtiges Flugzeug habe ich auch noch Polierpasten, z.B. für den Lack an der Flügel-Oberfläche oder die Klarsichthaube.


Alex
 :winken:


Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 855
  • far away from all the trouble
Re: Yamato 1:350, Tamiya 78002 mit Eduard 53019
« Antwort #57 am: 15. Januar 2021, 19:59:15 »
In der letzten Stunde habe ich mich den 4 Flak-Plattformen auf den beiden Hauptgeschützen gewidmet. Die sind schon ganz schön krank  :15:

Zuerst muß man die gaaaaanz kleinen Metallfäden, welche später die inneren Versteifungen bilden, um 180 Grad nach innen und dann um 90 Grad nach Links oder Rechts drehen. Es ist aber nicht egal, ob links oder rechts, sondern man erkennt es daran, das es eine gebogene Seite und eine gerade Seite gibt. Die gerade muß dann zum Metall hin zeigen. Natürlich brechen die auch ziemlich schnell ab  :pffft:

So habe ich 4 Stück fertig gebogen und sie dann mit Sekundenkleber auf den Türmen platziert. Zuvor erhielten die Türme schon ein paar Leitern und noch andere Metallteile.


Alex
 :winken:




Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 855
  • far away from all the trouble
Re: Yamato 1:350, Tamiya 78002 mit Eduard 53019
« Antwort #58 am: 16. Januar 2021, 14:43:39 »
Es ist Wochenende und ich muß mal nicht auf Arbeit gehen. Ja, Homeoffice kommt bei mir leider nicht in Frage  :woist:

Und da die Kinder es sich vor dem Fernseher gemütlich gemacht haben, habe ich Geschützrohre zersägt. An den beiden noch unfertigen Geschützen mußte ich ja noch 6 Rohre zersägen, bereinigen, löchern und die Metallrohre mit Sekundenkleber fixieren. Pro Rohr hab ich etwa 5 Minuten gebraucht.



Alex
 :winken:




Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 855
  • far away from all the trouble
Re: Yamato 1:350, Tamiya 78002 mit Eduard 53019
« Antwort #59 am: 16. Januar 2021, 17:59:16 »
Die beiden Geschütztürme wurden jetzt noch mit den Relings und anderem Metall verziert und sind somit fertig  :D

Naja, obwohl: Farbe fehlt  X(


Alex
 :winken: