F/A-18F Super Hornet, "100 Years No. 1 Squadron" der RAAF, 1:72

Begonnen von helicopterix, 17. April 2024, 21:02:05

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

helicopterix

Hallo zusammen

Heute stell ich euch eine Super Hornet aus dem Hause Hasegawa vor die ich mit Decals von Syhart zur Jubiläumsmaschine der No.1 Squadron der Royal Australian Air Force aus dem Jahr 2016 gebaut habe. Als Zubehör kamen noch Schleudersitze von Quickboost, Eduard Ätzteile und die Tragflächen von Wolfpack dazu. Lackiert wurde wie immer mit Hobby Color und Tamiya Farben. 


Gruß, Christian
Modellbaustammtisch Nürnberg
1. PMC Nürnberg

Was könnte als nächstes kommen:
USS John C. Stennis, Trumpeter 1:700
F-14D Tomcat, GWH 1:72

Commander JJ

Hi, ich mag die Super Hornet. Sauber gebaut und lackiert.

Was ich nicht so stimmig finde sind die Flügel mit sehr deutlich unterlegten Panelines und der saubere Gesamteindruck aller anderen Teil der Maschine. Das passt für mich nicht so recht.

Vielleicht mit einem mittelgrauen Washing den Flieger vereinheitlichen....

VG JJ

NonPerfectModeller

Laufende Projekte:
F-16C/N 1/48 & F-16CJ 1/48 Tamiya (Mini-GB)
P-38G Lightning 1/48 Tamiya
Neoplan Cityliner 1/24 Revell (Rammstein Fan Club)
Kommende Projekte:
Focke-Wulf Fw 190 D-9 1/32 Hasegawa/Revell

Alex

Schön geworden! Schliesse mich JJ an, der "Gesamteindruck" wirkt etwas uneinheitlich, aber technisch gut gebaut/lackiert und auch schöne Details wie das eingeschlagene Bugfahrwerk.

Wie passen die Wolfpack-Flügel? Ich habe die hochgeklappten, die ich an meiner Hase Super Hornet verbauen werde.

Grüsse,
Alex
Hier ist mein Portfolio, und hier meine weiteren Berichte (<-- Upgedated am 20.9.2015)
Finisher des Phantom-, Viermot-, Matchbox- und Artillerie-Groupbuilds, sowie des Bierdeckels-, Panzer-, Oldtimer- und OOB-Contests!

helicopterix

Ja kommt auf den Bildern etwas "uneinheitlich" rüber, da geb ich euch recht. Ist im Original aber nicht so extrem, auch die deutlichen Schattierungen an der Nase kommen gar nicht rüber.
Die Wolfpack Flügel brauchen eine gewisse Anpassung, sind dann aber sehr gut. Vor allem die Resinteile untereinander passen gut. Am einen Flügel musste ich an der Unterseite nen Spalt mit Sheet auffüllen und verschleifen. Die Löcher für die Unterflügelpylone sind nur angedeutet und sollten noch bissl aufgebohrt werden, die an den Flügelspitzen passen perfekt.
Modellbaustammtisch Nürnberg
1. PMC Nürnberg

Was könnte als nächstes kommen:
USS John C. Stennis, Trumpeter 1:700
F-14D Tomcat, GWH 1:72

Alex

Hier ist mein Portfolio, und hier meine weiteren Berichte (<-- Upgedated am 20.9.2015)
Finisher des Phantom-, Viermot-, Matchbox- und Artillerie-Groupbuilds, sowie des Bierdeckels-, Panzer-, Oldtimer- und OOB-Contests!